Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Harry Nutt

Politik-Autor

Harry Nutt

Harry Nutt schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Harry Nutt

Von  |

Gedankenspiele Luhmanns über effektive Verwaltungen. Mehr...

Von  |
Poroshenko empfängt die ukrainischen Soldatin Nadija Sawtschenko.

Die Verurteilung der ukrainischen Soldatin Nadija Sawtschenko war symbolischer Natur, ihre Rückkehr in die Freiheit nicht minder. Für Sie gelesen.  Mehr...

Von  |
Solidarität nur innerhalb des Volkskörpers: Die AfD ist eine rückwärtsgewandte Partei.

Die in Europa erstarkenden national-konservativen Kräfte sind auch ein Ausdruck alternder Gesellschaften. Die Bewegung eint ein pervertiertes Verständnis von Solidarität. Der Leitartikel.  Mehr...

Von  |

Der niedrige Preis für das Produkt hat viele Ursachen. Mehr...

Von  |

Nach dem Kongress fürchten viele um die Fifa. Mehr...

Von  |

Klagen über den „Despoten“ vom Bosporus mehren sich. Mehr...

Von  |
Hochgereckte Faust: Margot Honecker im Jahr 2008 in Santiago de Chile bei einer Feier zum Jahrestag der sandinistischen Revolution in Nicaragua.

Betonköpfige Realitätsferne: Die Nachrufer auf Margot Honecker tun sich schwer mit der Tatsache, dass die Ex-Ministerin für Volksbildung und einst mächtigste Frau der DDR bis zum Schluss das menschenfeindliche System verteidigte. Mehr...

Von  |
Im oberbayerischen Reit im Winkl ist die Belieferung von Paketen per Drohne bereits erfolgreich getestet worden.

Die Paketbranche setzt Drohnen ein und rühmt sich einer stetig wachsenden Kundennähe. Aber auf dem Boden der Tatsachen testet sie die Belastbarkeit von Zustellern und Empfängern. Der Leitartikel. Mehr...

Von  |

Was der Kanzlerrücktritt für Österreich bedeutet. Mehr...

Von  |
AfD-Vorsitzende Frauke Petry und ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch. Die AfD profitiert von einem Stimmungklima, in dem etwa die Festschreibung von sexueller Selbstbestimmung im geltenden Recht auch als allgemeine Bedrohung empfunden wird.

Rigide Regeln, strenge Verbote und Strafgelüste prägen das Denken der rechten Populisten - und das ihrer größten Feinde, der radikalen Islamisten. Der Leitartikel. Mehr...

Von  |
Greenpeace hat am Brandenburger Tor einen gläsernen Leseraum errichtet, in dem die TTIP-Dokumente ausliegen.

Die TTIP-Dokumente lösen eine Debatte über das Freihandelsabkommen aus. Mehr...

Von  |

Erinnerungen an die Katastrophe von Tschernobyl. Mehr...

Von  |

US-Präsident Obama wirbt für das TTIP-Abkommen. Mehr...

Von  |
Der Skandal um den bandenmäßig betriebenen Pflegebetrug lenkt denn auch den Blick auf das Gesundheitssystem (Symbolbild).

Der Betrug in der Pflege zeigt nicht nur, dass unsere Gesellschaft für manche kriminelle Machenschaften blind ist. Es zeigt auch, dass sie sich für ihre Alten nicht interessiert. Der Leitartikel.  Mehr...

Von  |
Prince während seines Konzerts auf dem Sziget Festival in Budapest 2011.

Ende der 1980er Jahre wollte unser Autor in einem Berliner Kellerclub eigentlich nur ein Bier trinken. Dann tauchte auf der Bühne plötzlich Prince auf. Mehr...

Von  |
Ungarns Premierminister Viktor Orban zu Besuch beim Altkanzler Helmut Kohl in Oggersheim.

Das Treffen zwischen Kohl und Orban wurde überschätzt. Mehr...

Von  |
Das Zugunglück von Bad Aibling ist nicht alleine auf menschliches Versagen zurückzuführen: Ist die Technik hier Fluch und Segen zugleich?

Das selbstfahrende Auto und das Zugunglück von Bad Aibling zeigen, wie sehr der moderne Mensch auf Technik angewiesen ist. Der Preis ist eine geringere Autonomie. Der Leitartikel. Mehr...

Von  |
So sollte es aussehen, das Freiheits- und Einheitsdenkmal der Choreographin Sasha Waltz und der Stuttgarter Szenografen Milla & Partner. Daraus wird nichts.

Die Deutschen haben kein Glück mit ihren Einheitsdenkmälern. Erst scheiterte Leipzig, nun wird in Berlin die "Bürgerwippe", das symbolpolitische Projekt zum Gedenken an die friedliche Revolution von 1989, auf Eis gelegt. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |

Die „Panama Papers“ haben unabsehbare Folgen. Mehr...

Von  |

Wer verantwortet die Loveparade-Entscheidung?  Mehr...

Von  |

Der Ruf nach Ächtung von Briefkastenfirmen. Mehr...

Von  |

Droht ein Stellvertreterkrieg um Berg-Karabach? Mehr...

Von  |
Eine Resolution zu Armenien könnte die Beziehungen zu Erdogan weiter erschweren.

Im Satire-Streit mit dem türkischen Präsidenten Erdogan geht es nicht nur um Auffassungsunterschiede bezüglich der Witzkultur. Ein Kommentar.  Mehr...

Von  |

Durs Grünbeins Nachruf auf den großen Imre Kertész. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.