Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Arno Widmann

Autor

Arno Widmann

Arno Widmann schreibt für uns als Autor für Politik, Kultur und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Arno Widmann

Von  |
Das Foto sagt so viel und verschweigt noch mehr. Donald Trump im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung.

Eine Betrachtung zu dem öffentlich gemachten Schreibtisch des künftigen Präsidenten. Mehr...

Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri.

Wir müssen den Terrorismus bekämpfen, also auch die Terroristen. Aber das wird uns nicht gelingen, wenn wir sie ausschließlich dort wähnen, wo wir nicht sind.  Mehr...

Diese Demonstrantinnen erwarten Angela Merkel vor einer Flüchtlingsunterkunft in Heidenau.

Das Unwort des Jahres stammt in diesem Jahr wieder von Pegida-Transparenten. „Volksverräter“ zielt auf die Empörung der Anderen, die Entscheidung der Jury ist vor allem ein Reflex.  Mehr...

"Make Russia great again" - ist das Putins Mission?

Obamas Kommentar, Russland sei eine „Regionalmacht“, hat den Kreml-Chef nicht eingeschüchtert – im Gegenteil. Putin agiert verärgert, wie man unter anderem im Syrienkrieg sehen kann. Der Leitartikel. Mehr...

Die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

Heute vor 70 Jahren erschien die erste Ausgabe des „Spiegel“. Eine Erfolgsgeschichte. Ganz sicher. Aber. Es gibt immer ein Aber. Mehr...

Ritual für Jagannatha.

Rudolf Ottos Nachdenken über „Das Heilige“, ein Band, der 1917 erschien und versucht, über das Irrationale aufzuklären. Mehr...

Rauchen ist Rock’n’Roll – für viele gilt das weiterhin.

Zigaretten werden vielleicht für einige Zeit aus unserer Alltagswelt verschwinden. Trotzdem ist es zu früh für einen Abgesang auf den Tabak.  Mehr...

Weihnachten feiern Christen als die Inkarnation Gottes in einem menschlichen Körper. Die Abbildung zeigt die Anbetungsszene einer Neapolitanische Krippe aus der 2. Hälfte des 18. Jh., die noch bis zum 29. Januar im Frankfurter Liebighaus zu sehen ist. Die Leihgabe stammt aus dem Diözesanmuseum, Freising.

Es gibt keinen Geist ohne einen Körper. Das gilt auch für Gott. Der Berliner Kirchenhistoriker Christoph Markschies im Interview. (FR+) Mehr...

Weihnachten feiern Christen als die Inkarnation Gottes in einem menschlichen Körper. Die Abbildung zeigt die Anbetungsszene einer Neapolitanische Krippe aus der 2. Hälfte des 18. Jh., die noch bis zum 29. Januar im Frankfurter Liebighaus zu sehen ist. Die Leihgabe stammt aus dem Diözesanmuseum, Freising.

Es gibt keinen Geist ohne einen Körper. Das gilt auch für Gott. Der Berliner Kirchenhistoriker Christoph Markschies im Interview. Mehr...

Betonquader vor dem Berliner Weihnachtsmarkt: Ist das ein sicherer Schutz vor einem Anschlag?

Nach jedem Anschlag werden seit Jahren dieselben Maßnahmen diskutiert, um die Sicherheit zu erhöhen. Dabei kann man diese Taten nicht wirklich verhindern. Der Leitartikel.  Mehr...

Anicet Charles Gabriel Lemonnier: „Eine Soirée bei Madame Geoffrin“ (1812), der Schauspieler Caïn liest illustren Pariser Intellektuellen aus Voltaires „Das chinesische Waisenkind“ vor.

Ein Fall von eurozentrischer Verengung: Die Religionsfreiheit des Einzelnen ist keine exklusive Erfindung der hiesigen Aufklärung.  Mehr...

Kambodschanische Aktivisten erinnern an den Tag der Menschenrechte.

Leben zu können wie es einem selber gefällt, ist die Botschaft der Menschenrechte. Sie werden verletzt, wenn anderen vorgeschrieben wird, was ihnen gefallen soll. Mehr...

Studentenführer Rudi Dutschke (Deutschland) spricht auf einer Kundgebung am Rande des FDP-Parteitags in Freiburg.

Am 10. Dezember 1966 ruft Rudi Dutschke zur außerparlamentarischen Opposition auf – deren Erfolg ist von der damals erst zehn Tage alten großen Koalition nicht zu trennen. Mehr...

Matteo Renzi hat zu hoch gepokert.

Italienerinnen und Italiener haben gegen Renzis Referendum gestimmt, weil sie dem Ministerpräsidenten keine Vollmacht zum Durchregieren erteilen wollten. Der Leitartikel. Mehr...

Die Pop-Variante des Messias: Superman

Verschwörungstheorien beuteln die USA. Mehr...

Die Pop-Variante des Messias: Superman

Verschwörungstheorien beuteln die USA. Mehr...

Raphael Gross.

Dass Raphael Gross künftig das Deutsche Historische Museum in Berlin leitet, ist großartig. Mehr...

Protestaktion gegen Früh- und Zwangsehen der Organisation Terre des Femmes vor dem Brandenburger Tor aus dem Jahr 2015.

Wer Frauen daran hindert, selbstständig über ihr Leben zu entscheiden, der will, dass seine Gesellschaft nicht aus der Armut herauskommt. Mehr...

Bundespräsident Gauck spricht beim Festakt zum Reformationsjubiläum im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt.

Luther als aufrechter Kämpfer und Begründer unseres Gemeinwesens. Im Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt findet ein Festakt zum Reformationsjubiläum statt. Mehr...

Die Bundesvorsitzende der Partei "Alternative für Deutschland", Frauke Petry (M.), im Hambacher Schloss zu Beginn ihres Besuchs einer Tagung der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion.

Das beste Mittel gegen AfD oder Pegida sind identifizierbare Ziele, die überzeugend vertreten werden. Verbote oder Beschimpfungen führen nicht zum Ziel. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für Bewerbungen wissen müssen. Sie sind von sofort an möglich. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.