Aktuell: Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Arno Widmann

Autor

Arno Widmann

Arno Widmann schreibt für uns als Autor für Politik, Kultur und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Arno Widmann

Von  |
Apollo, Gott der Künste, darf sich auch laut Grundgesetz Blößen geben, die anderen eher verwehrt werden können.

Jurist Christoph Möllers spricht im Interview mit der FR über die besondere Rolle der Kunstfreiheit im Grundgesetz – und wieso wir sie brauchen, wenn es Meinungsfreiheit gibt (FR+). Mehr...

Die 2005 in Kasan erbaute, disneybunt strahlende Kol-Sharif-Moschee ist die größte Europas.

Kasan ist die Hauptstadt Tatarstans, einer Republik Russlands – Hier stießen und stoßen immer wieder Asien und Europa aufeinander und vermischen sich. Mehr...

Arno Bertinas witzige Farce über Restitutionen. Mehr...

Porträts chinesischer Astronauten: "Wir müssen uns für diesen Raum interessieren, in dem bald 80 Prozent der Weltbevölkerung leben".

Historiker Peter Frankopan schaut von Zentralasien aus auf die Geschichte der vergangenen 2000 Jahre – das eröffnet ihm einen verstörenden Blick auf die heutige Zeit.  Mehr...

Ist die Frau ohne Kopftuch deutscher als die andere?

Bei der Debatte über das Deutschsein geht es nicht darum, deutsch zu sein. Vielmehr soll anderen abgesprochen werden, deutsch zu sein. Dagegen müssen wir uns wehren. Der Leitartikel. Mehr...

Perfektion kommt gewiss nicht von der Stange, und sie besteht auch nicht aus einem einzigen Teil. Das Foto entstand bei einer New Yorker Modeschau.

„Selbstoptimierung“ ist die Parole: Jeder soll noch besser werden, optimiert seine Figur, seine Intelligenz, die Emotionen – höchste Zeit, sich wieder ums Ganze zu kümmern. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck nannte Walter Scheel einen „Pfadfinder unserer Republik“.

In der Philharmonie nimmt die Bundesrepublik Abschied von ihrem ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel. Die Redner zeigen mit Zitaten, wie aktuell Scheels Sicht auf die Welt noch heute ist. Mehr...

Als Empirist verwarf Selten die Idee des Homo Oeconomicus, die Vorstellung eines rein rationalen, eigensüchtigen und bestmöglich informierten Menschen.

Das Vermächtnis des verstorbenen Spieltheoretikers Reinhard Selten. Selten hatte 1994 den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften erhalten.  Mehr...

Holger Waldenberger als „Jäger“ in der ARD.

Holger Waldenberger sammelt Wissen – das hat ihn zu einem der besten Quizspieler Deutschlands gemacht. Mehr...

Zum Unabhängigkeitstag: Waffe eines Polizisten in Manhattan.

Über das Verhältnis der Amerikaner zu Schusswaffen gibt es irreführende Erzählungen: Bücher widersprechen und entzaubern Legenden. Mehr...

„Segelboote im Nebel“ von Ch’i Pai-shih.

Der Sinologe Wolfgang Kubin spricht über chinesische Philosophie, den Unterschied von Training und Übung und die Ehrfurcht vor sich selbst. Mehr...

Natascha Kampusch, Jahrgang 1988, legt nach „3096 Tage“ ein zweites Buch vor: „10 Jahre Freiheit“.

Am 23. August vor zehn Jahren gelang Natascha Kampusch die Flucht: Aus diesem Anlass ein paar Bemerkungen über ihr neues, zweites Buch „10 Jahre Freiheit“, das einen zwiespältigen Eindruck hinterlässt. Mehr...

Auch der unansehnlichste, nur im Liegestuhl lümmelnde Mitmensch fühlt, wie ihn am Strand alte, längst totgesagte Erregungen wieder heimsuchen.

Ein etwas persönlich geratener Rückblick auf die doch recht kurze Geschichte des uns allen nur zu vertrauten Strandurlaubs. Mehr...

Noltes Blick auf die Geschichte zeigt, dass man sich auch zu Tode verteidigen kann.

Er galt als einer der führenden deutschen Historiker der Nachkriegszeit und war heftig umstritten. Nun ist Ernst Nolte im Alter von 93 Jahren gestorben. Mehr...

Traditionelle Burka in Afghanistan.

Die Burka-Propagandisten wissen, was sie nicht wollen: die Begegnung freier Menschen auf freiem Grund. Trotzdem wäre ein Verbot überflüssig. Der Leitartikel. Mehr...

Wir stehen ununterbrochen unter Aufsicht. Das macht krank.

Immer mehr Beschäftigte werden immer länger krank. „Sichzusammenreißen“ hilft da nicht. Die Unternehmen sind gefragt. Der Leitartikel. Mehr...

Wird es auch da eine Nachbearbeitung geben? Eine Chinesin fotografiert sich vor Mao Zedong (l) und General Zhu De.

Wieder regiert die Lust auf Künstlichkeit. Wie einst die Ästhetik von Perücke, Puder und Schönheitsflecken. Über eine allgegenwärtige Selfie-App in China.  Mehr...

Eine Friedenstaube hängt am Tatort in Ansbach. Hier hatte sich ein Mann in die Luft gesprengt.

Es soll zwischen Amok und Terror differenziert werden. Jeder Fall ist einzigartig. Aber manchmal kommt in wenigen Tagen so viel zusammen, dass wir es nicht mehr können.  Mehr...

Die Columbine High School im amerikanischen Littleton, Colorado.

Der Attentäter von München hat ein Buch des Wissenschaftlers Peter Langman über jugendliche Amokläufer gelesen. Seit das bekannt wurde, ist das Buch in Deutschland kaum noch zu haben. Mehr...

„Die Welt sieht von einem Atom oder gar von einem Higgs-Boson aus betrachtet ganz anders als wenn wir von unserem Stuhl aus auf sie blicken“, sagt Lisa Randall.

Graue Materie, Transparenz und Empathie: Teilchenphysikerin Lisa Randall über ihr neues Buch „Dunkle Materie und Dinosaurier“ und andere dem Thema überraschend nahe Dinge. Mehr...

Zafer Senocak macht sich ein Bild von seinem Vater. Mehr...

Islamisten riefen 2010 in Pakistan zum Mord an dem dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard wegen   dessen Mohammad-Karikaturen auf.

Ein französischer Verlag verzichtet auf die Veröffentlichung eines Buchs über den „islamischen Faschismus“ - aus Furcht vor Islamisten und Rechtsextremisten. Mehr...

Stefanie Bürkle über Gebäude von Remigranten. Mehr...

Rwandan-Flüchtlings-Camp in Benako, Tansania. 1994.

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado hat vor zwanzig Jahren Flüchtlinge in Afrika, Asien und Lateinamerika fotografiert. Europa spielte nur in Gibraltar eine Rolle. Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Wirtschaftsredakteur/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet für ein Jahr eine/n Wirtschaftsredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie als Blattmacher/-in tätig sein. Mehr...

Stellenausschreibung

Grafik-Designer/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Grafik-Designerin oder einen Grafik-Designer. Es handelt sich um eine Teilzeit-Stelle zu 40 Prozent. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.