Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Daniel Kothenschulte

Filmkritiker

Daniel Kothenschulte

Daniel Kothenschulte ist Filmkritiker der Frankfurter Rundschau.

Aktuelle Beiträge von Daniel Kothenschulte

Von  |
Heute ein Paar, weil er an diesem Tag nicht im World Trade Center war.

Florian Hoffmeisters „Die Habenichtse“ nach dem Roman von Katharina Hacker ist ein kluger Film über die Sinnsuche eines Paares nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001. Mehr...

David Hamilton 1983 auf einer Auktion seiner Fotografien.

Zum Tod des besonders in den 70er Jahren populären Fotografen und Filmregisseurs David Hamilton. Mehr...

Da haben die New Yorker was zu staunen und auch fürchten.

Joanne K. Rowlings erstes Originaldrehbuch legt Harry-Potter-Spuren im New York der Zwanziger Jahre. Zu ihrem Debüt als Drehbuchautorin kann man nur gratulieren.  Mehr...

Der Ort der Arbeit ist integriert in den Ort des Lebens, das er mit anderen teilt: Peter Handke in seinem Haus.

Das großartige dokumentarische Peter-Handke-Porträt „Bin im Wald – Kann sein, dass ich mich verspäte“ von Corinna Belz macht Sprache sichtbar. Mehr...

Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood, ein glühender Republikaner, hat den Kandidaten seiner Partei nicht unterstützt.

Amerikanische Filmkünstler haben sich im Wahlkampf kaum zu den Kandidaten geäußert. Mehr...

Piep Piep Piep, wir haben uns alle lieb: Die Familie Hartmann mit ihrem Flüchtling (vorne links).

Simon Verhoevens Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ ist reines Wohlfühlkino, in dem jeder nur ein bisschen Babycrème abbekommt. Mehr...

In seiner Paraderolle: Manfred Krug während den Dreharbeiten zu "Liebling Kreuzberg".

Manfred Krug hatte viele Karrieren – und blieb eines der markantesten Gesichter der deutschen Popkultur. Ein Nachruf. Mehr...

Manfred Krug, hier im Januar 2016 in Leipzig.

Manfred Krug hatte viele Karrieren – und blieb eines der markantesten Gesichter der deutschen Popkultur. Ein Nachruf. Mehr...

Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes, nein, natürlich als Doctor Strange.

Große Schauspieler sind die wahren Effekte in der Marvel-Comic-Verfilmung „Doctor Strange“. Benedict Cumberbatch und Tilda Swinton glänzen in den Hauptrollen. Mehr...

Kleiner Animator im großen Animationsfilm: Kubo kann seine Origami-Figuren zum Leben erwecken.

Der großartige Film „Kubo – der tapfere Samurai“ aus dem Hause Laika leistet sich Mut zur Ernsthaftigkeit – und ist ein Triumph der guten, alten Puppenanimation. Mehr...

Eine Eintönigkeit, von Ed Ruscha in seinen Fotografien und Gemälden gefeiert und erhöht.

Pierre Bismuth spürt im Roadmovie „Where is Rocky II?“ einem verlorenen Kunstwerk des kalifornischen Künstlers Ed Ruscha nach. Mehr...

Der Zauberlehrling aus „Fantasia“.

Auch wenn man heute gern von einem Disney-Stil spricht, den man – im Guten wie im Schlechten – in einem weiten Teil der Unterhaltungskultur diagnostiziert, erstrebte Disney lange Zeit ganz im Gegenteil eine geradezu enzyklopädische stilistische Vielfalt.  Mehr...

Filmregisseur Andrzej Wajda.

Zum Tod des großen Filmemachers Andrzej Wajda, der Polens ruhmreichster Regisseur war. Mehr...

Filmregisseur Andrzej Wajda.

Zum Tod des großen Filmemachers Andrzej Wajda, der Polens ruhmreichster Regisseur war. Mehr...

Ella Purnell, das junge Dornröschen aus „Maleficent“, spielt diese Nixe mit den bleischweren Füßen.

So zauberhaft und doch nicht genug: Tim Burton legt seine Handschrift über jede Szene seines neuen Fantasy-Dramas „Die Insel der besonderen Kinder“. Mehr...

Kein Kampf ohne Emotion: Verlieren kann wehtun, siegen auch.

Immer wieder wird über Gewalt in den Medien gestritten – und darüber vergessen, was die Fotos und Filme uns eigentlich zeigen wollen.  Mehr...

Zwei ungleiche Freunde und clevere Verkäufer: Jonah Hill (l.) und Miles Teller in „War Dogs“.

„Hangover“-Regisseur Todd Phillips ist eine aberwitzige Kriegssatire über das Amerika George W. Bushs gelungen: „War Dogs“ erzählt davon, wie grauenhaft einfach es sein kann, mit Waffen zu handeln. Mehr...

Szene aus dem Trickfilm "Findet Dorie".

Andrew Stanton, Autor und Regisseur von Pixar spricht über die Privilegien und die Kunst des Trickfilms, und warum er auch vom Menschen erzählen muss. (FR+) Mehr...

Bleibt die Untreue von Alice (Ariane Labed) tatsächlich „auf dem Meer“?

Lucie Borleteaus erstaunlicher Debütfilm „Alice und das Meer“ erzählt von einer Frau in der Männerwelt eines Frachtschiffs. Mehr...

Joseph Gordon-Levitt als Edward Snowden und Shailene Woodley als Lindsay.

Oliver Stones Filmbiografie „Snowden“ überrascht mit einer für diesen Regisseur ungewohnten Geradlinigkeit – das macht ihn so aufrichtig. Mehr...

Sie wussten nicht, was sie taten: Die Beatles, unterwegs.

Der neue Kino-Dokumentarfilm über die bedeutendste Popgruppe der Welt bleibt die erhofften Funde schuldig. Offenbar fehlte es an Budget und archivarischer Ausdauer. Mehr...

In regulären Kinos findet man seine Filme praktisch nie: Lav Diaz mit der Siegertrophäe in Venedig.

Ein Goldener Löwe für den Philippinen Lav Diaz beendet das Filmfestival Venedig. Mehr...

Stellt in einem Gedicht Fragen an die Schöpfung: Cate Blanchett in  Malicks „The Voyage of Time: Life’s Journey“.

Andrew Dominik legt frei, wie sehr die Trauer die Arbeit von Nick Cave beeinflusst hat. Und der Film von Terrence Malick? Der wirkt wie eine Erinnerung an die Gründerzeit von Disneyland. Mehr...

Wer hier drei Sekunden wartet, wartet zwei zu viel.

Hier sitzen die Beats des Schreckens und hier stimmen die schwarzen Töne: Der kleine Horrorfilm „Don’t Breathe“ ist eine Perle im Genrestaub. Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Redakteur/-in Frankfurt & Rhein-Main

Jede Woche 36 Seiten mehr Berichte aus Frankfurt und Rhein-Main: Die Frankfurter Rundschau erweitert ihren Regionalteil - und verbessert seine Struktur. Wir stellen die Neuerungen vor.

Für unser Ressort Frankfurt & Rhein-Main suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Redakteur/in. In dieser Funktion werden Sie am Lokal- und Regionaldesk tätig sein.  Mehr...

Stellenausschreibung

Digitalredakteur/-in

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Digitalredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie alle digitalen Produkte der Frankfurter Rundschau redaktionell betreuen. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.