Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Frank-Thomas Wenzel

Wirtschafts-Autor

Frank-Thomas Wenzel

Frank-Thomas Wenzel schreibt für uns als Wirtschafts-Autor aus Frankfurt a.M.

Aktuelle Beiträge von Frank-Thomas Wenzel

Von  |
In Paris präsentiert Toyota ein neues E-Auto mit nur drei Rädern.

Kanzlerin Angela Merkel bleibt bei ihrer Ansage: 2020 sollen eine Million E-Autos über die Straßen rollen. Doch davon sind wir weit entfernt. Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer schlägt ein unkonventionelles Förderprogramm vor. Mehr...

Eine Bohrinsel in der Ostsee. Der Ölpreis ist so tief gesunken wie lange nicht.

Der Preis für Rohöl sinkt erstmals seit gut fünf Jahren unter 60 Dollar. Damit hat sich der Preis für den weltweit wichtigsten Rohstoff in diesem Jahr fast halbiert. Besonders hart trifft das Russland. Mehr...

Thorin Eichenschild (Richard Armitage) in "Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere".

Vom Tod des Kinos kann keine Rede sein. Ein wichtiger Treiber sind Produkte wie die Hobbit-Trilogie: Filme, deren Spezialeffekte nur in einem Saal mit großer Leinwand und Surround-Klang genossen werden können. Gleichwohl ist die Branche keineswegs eine heile Welt. Mehr...

Imer mehr Menschen greifen zu Getränken in Einwegflaschen.

Immer seltener kaufen die deutschen Verbraucher Mehrwegflaschen. Das ständige Herumdoktern am System hat zu großer Verwirrung geführt. Der Handel sieht’s – und profitiert. Mehr...

Mit Fitnessraum und Restaurant: Der Airbus A380.

Laut Airbus-Chef  Tom Enders soll es „kurz- bis mittelfristig“ eine Entscheidung über die Zukunft des größten Passagierjets der Welt geben. Die Entscheidung werde sich an wirtschaftlichen Erwägungen orientieren.  Mehr...

Viele Pakete bleiben bei Amazon in Bad Hersfeld liegen: Die Beschäftigten am größten deutschen Standort des US-Versandhändlers streiken.

Jetzt streiken sie wieder. Die Gewerkschaft Verdi ruft erneut zu einem Ausstand beim Internethändler Amazon auf. Noch immer weigert sich das Management, einen Tarifvertrag für die rund 9000 Beschäftigen auszuhandeln. Wir erläutern, warum Verdi unverdrossen weitermacht. Mehr...

Die in den USA populäre Online-Videothek Netflix wird als eine Art TV-Revolutionär gefeiert.

Netflix wird als eine Art TV-Revolutionär gefeiert, der mit der "20.15 Uhr-Diktatur" Schluss macht. Doch das Angebot der Online-Videotheken ist löchrig, weil die Zusammensetzung der temporären Sammlungen ständig verändert wird. Trotzdem gibt es Unterschiede zwischen den Anbietern. Mehr...

Päckchen zum Nikolaus kommen heute eventuell nicht an.

Viele Kinder werden ihre Nikolaus-Pakete am 6. Dezember nicht bekommen. Mitarbeiter der Posttochter DHL legen am Freitag für drei Stunden die Arbeit nieder. Wir erläutern, warum die Aktion der Auftakt für harte Verhandlungen über die Zukunft des Ex-Monopolisten ist. Mehr...

Ein Flugzeug der Lufthansa landet auf dem Flughafen Frankfurt.

Die Piloten streiken schon wieder und die Lufthansa beschließt einen radikalen Strategiewechsel. Beides ist eng miteinander verknüpft. Wir erläutern, wie Deutschlands größte Fluggesellschaft die Billigfliegerei ausbauen will und was das für die Flugzeugführer bedeutet. Mehr...

Auch in den Zügen waren die Fachleute unterwegs.

Beim Mobilfunknetz-Test der Fachzeitschrift Connect schneidet die Deutsche Telekom am besten ab. Die von Connect beauftragten Fachleute waren diesmal mit ihren Test-Smartphones auch mit der Bahn unterwegs. Das Ergebnis ist ernüchternd. Mehr...

Der hochverschuldete Energiekonzern Eon greift angesichts der tiefgreifenden Energiewende zu radikalen Maßnahmen: Künftig will sich der Konzern auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen konzentrieren.

Das Ökoinstitut sieht die Aufteilung des Konzerns positiv. Das Management will den Konzern in zwei Teile zerlegen. Ein Unternehmen soll für erneuerbare Energien, Stromnetze und neue Dienstleistungen zuständig sein. Die Grünen fürchten Kosten für den Staat. Mehr...

Eon setzt auf Erneuerbare Energien.

Eon wagt die Kernspaltung. Deutschlands größter Energiekonzern wird in zwei Unternehmen zerlegt: Der eine soll sich um Erneuerbare Energien, Netze und neue Geschäftsfelder kümmern, der andere die konventionellen Kraftwerke verwalten. Wir erläutern, wie das Unternehmen die Zerreißprobe bewältigen kann und was dies für die Energiewende hierzulande bedeutet. Mehr...

Am Black Friday wird kräftig eingekauft.

Am Black Friday gibt es Riesenangebote für Schnäppchenjäger Attac findet die Kampagnen „pervers“. Mehr...

Am Black Friday kommt es zu tumultartigen Szenen.

Der Black Friday ist der höchste Feiertag des Schnäppchenjägers: Auf der Suche nach dem vermeintlich besten Schnäppchens spielen sich tumultartige Szenen in amerikanischen Einkaufszentren ab. Als Gegenprotest gibt es den Kauf-Nix-Tag, um für übertriebenen Konsumismus zu sensibilisieren. Doch leider bleibt er fast unbeachtet. Mehr...

Hoch gehandelt bei Investoren, trotzdem permanent in den Negativschlagzeilen: Taxi-Konkurrent Uber.

Der Fahrdienst Uber ist auch ein exzessiver Datensammler. Das Unternehmen kann Nutzer ausspionieren, es hat Zugang zur Kamera im Smartphone. Was macht Uber mit den Informationen? Mehr...

Eigentlich sollte Google dafür zahlen, wenn es kurze Textauszüge von Zeitungsartikeln anzeigt.

Das Leistungsschutzrecht soll weg, findet die Opposition – weil es in seiner kurzen Lebensdauer schon zu einem Zombie geworden ist. Zeitungsverlage sollen eigentlich Geld für kurze Artikelauszüge erhalten, die auf Googles Suchmaschinen anzeigt werden. Doch die Regelungen laufen ins Leere. Mehr...

Die Montage von Fernsehern ist nur der Anfang für Amazon.

Amazon will jetzt auch noch in das Geschäft mit Handwerker-Diensten einsteigen. Zunächst geht es nur um das Anbringen von Fernsehern an Wänden. Doch das könnte nur der Anfang sein. Wir erläutern, wie sich der US-Riese für Konsumenten unentbehrlich machen will. Mehr...

Ein Mitarbeiter von ThyssenKrupp zieht am Hochofen im Stahlwerk eine Probe.

Nach drei Verlustjahren und vielen Skandalen kann Thyssen-Krupp in diesem Jahr wieder einen Gewinn vorweisen. Doch auch wenn der Konzern nun vorerst wieder schwarze Zahlen schreibt, soll der Umbau weiter gehen. Mehr...

Von einem Scheitern will Grube nicht sprechen.

Der Tarifkonflikt bei der Bahn tobt seit Monaten. Bei mehreren Streiks der Lokführer wurde der Bahnverkehr weitgehend lahmgelegt. Im Zentrum des Konflikts stehen die Zugbegleiter. „Eine Spaltung der Mitarbeiter wird es mit uns nicht geben", stellt nun Rüdiger Grube klar. Mehr...

Streikende Bahnbeschäftigte Anfang November in Berlin: In nächster Zeit sind Arbeitsniederlegungen unwahrscheinlich.

Lokführer-Boss Claus Weselsky verzichtet auf eine weitere Eskalation im Streit mit der Deutschen Bahn. Bahnchef Rüdiger Grube will nun nacheinander mit den Gewerkschaftern diskutieren. Das könnte Bewegung in die Angelegenheit bringen.  Mehr...

Licht an: Die Strompreise werden laut Verbraucherportalen zwischen 2,4 und 2,5 Prozent sinken.

Die Strompreise sinken im nächsten Jahr zum ersten Mal seit langer Zeit. Auch nach 2015 könnte es mit den Tarifen weiter nach unten gehen. Wir erläutern, warum die Abschläge aber sogar noch deutlich geringer ausfallen könnten als bislang angekündigt. Mehr...

Der Handelsverband HDE erwartet sich ein rekordverdächtiges Weihnachtsgeschäft.

Die Deutschen sind vor Weihnachten in Kauflaune - zumindest hat das der Handelsverband HDE in einer Umfrage herausgefunden. Andere Studien sind deutlich skeptischer.  Mehr...

Anlagen, die Kohle und Gas verfeuern, sollen in einen  Stand-by-Modus versetzt werden.

Die Lobby der erneuerbaren Energien schlägt einen Kompromiss in der Debatte über die Zukunft konventioneller Kraftwerke vor. Anlagen, die Kohle und Gas verfeuern, sollen in einen  Stand-by-Modus versetzt werden. Mehr Versorgungssicherheit und mehr Klimaschutz sind die Ziele.  Mehr...

Der Ölpreis fällt kontinuierlich.

Der Ölpreis fällt kontinuierlich. Dennoch produzieren die Opec-Staaten und Russland weiter was das Zeug hält. Ihnen fehlt eine gemeinsame Strategie für die Zukunft. Die Verbraucher profitieren. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.