Aktuell: Kolumne "Lieber Fanatiker" | Kolumne "Gastwirtschaft" | NSU-Prozess | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Frank-Thomas Wenzel

Wirtschafts-Autor

Frank-Thomas Wenzel

Frank-Thomas Wenzel schreibt für uns als Wirtschafts-Autor aus Frankfurt a.M.

Aktuelle Beiträge von Frank-Thomas Wenzel

Von  |
Surfen mit dem Smartphone soll in Zukunft noch schneller werden.

Die Telekom-Firmen wollen die Übertragungsgeschwindigkeit des Internets massiv steigern. Die Konzerne betrachten das mobile Netz der fünften Generation (5G) als quasi unerschöpfliche Einnahmequelle. Mehr...

Nur gucken, nicht anfassen: Gewöhnliche Sterbliche dürfen das Samsung Galaxy S6 auf der MWC in Barcelona nur aus der Ferne bewundern.

Auf der Mobilfunkmesse in Barcelona präsentieren die Hersteller die neuesten Modelle ihrer Smartphones – und kaum Überraschungen. Mehr...

Das neue Galaxy S6.

Die Smartphone-Hersteller kämpfen verbissen um die Gunst der Kunden. Während Samsung und HTC auf edles Design setzen, will Microsoft mit preiswerten Produkten sein Betriebssystem durchsetzen. Doch die Handyhersteller der Stunde sind Billiganbieter wie Wiko. Wir erläutern, womit die Nutzer in diesem Jahr beglückt werden sollen. Mehr...

Models mit Auslaufmodell: Das Smartphone könnte an Bedeutung verlieren.

Sensoren am Handgelenk, im Auto, auf der Milchtüte: Die Mobilfunkmesse in Barcelona zeigt die total vernetzte Welt. Und die Möbel könnten darin als Ladestationen dienen. Mehr...

US-Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz.

In den USA gelten jetzt strikte Regeln für die Netzneutralität – das beeinflusst auch die Debatte in Deutschland. Mehr...

Einziges Sorgenkind des Konzerns ist ausgerechnet die Kernmarke VW.

Rekord-Umsatz und Rekord-Gewinn: Volkswagen trotz den Absatzproblemen in Russland und Brasilien und überrascht mit Rekordzahlen. Mittlerweile scheint VW auf dem besten Weg, der größte Autobauer der Welt zu werden. Mehr...

Warum weichen die Angaben von den Herstellern so stark vom tatsächlichen Verbrauch ab?

Die Angaben der Hersteller zum Spritverbrauch von Autos weichen immer stärker von der Realität ab. Umweltschützer fordern nun  Nachkontrollen und Sanktionen. Mehr...

Gute Ideen sind gefragt im deutschen Mittelstand. Nach einer neuen Studie lässt die Innovationskraft von kleinen und mittleren Unternehmen nach.

Wer heute nicht auf neue Entwicklungen setzt, wird morgen von der Konkurrenz überholt. Dennoch fahren immer mehr deutsche Mittelständler ihre Forschung zurück – um zu sparen. Mehr...

Zeitungen in gedruckter Form.

Die Zeitungsverleger sind wieder optimistischer. Sie erwarten Stabilität im Printbereich und  setzen auf neue digitale Produkte. Mehr...

Jetzt gilt es, das Netz für das mobile Surfen auszubauen.

Mit Telefonie und SMS verdienen Mobilfunkanbieter immer weniger Geld. Jetzt gilt es, das Netz für das mobile Surfen auszubauen. Von diesen Anstrengungen profitieren die Nutzer. Mehr...

Die Telekom ist schon seit mehr als zwei Jahren an einem Einstieg in das Sportwettengeschäft interessiert. Nun hat sie zugeschlagen.

Mit ihrem Einstieg in das Online-Sportwetten-Geschäft führt die Telekom die Absurdität der staatlichen Glücksspiel-Politik vor. Doch zu Heiterkeit besteht kein Anlass. Ein Kommentar. Mehr...

Die Telekom, die Leitungen legen soll, damit es überall schnelles Internet gibt, macht beim Zocken im Internet mit.

Die Deutsche Telekom setzt auf Zocker und hat zwei Drittel an einem Unternehmen übernommen, das im März mit Internet-Sportwetten an den Start gehen will. Hinter dem Deal steckt vor allem eine Wette auf hohe Renditen.  Mehr...

Von Pferden und Netzen: Die Telekom, die Leitungen legen soll, damit es überall schnelles Internet gibt, macht beim Zocken im Internet mit.

Die Telekom steigt ins Glücksspielgeschäft ein. Der Bonner Konzern hat zwei Drittel an einem Unternehmen übernommen, das im März mit Sportwetten im Internet an den Start gehen wird. Wir erläutern, warum der teilstaatliche Konzern beim Zocken mit Fußball-Ergebnissen mitmacht. Mehr...

Trickst im Kampf um Marktanteile im Breitbandgeschäft: Deutsche Telekom.

Im harten Kampf um die Marktanteile im Breitbandgeschäft setzen Telekomstrategen auf einen Sieg durch die Hintertür: Über einen argumentativen Trick will die Telekom ihre Konkurrenten ausschalten. Mehr...

Die Telekom betont: Bei dem Ausbauvorhaben gehe es nicht um Ballungsregionen, sondern "gerade auch um Kommunen in ländlichen Gebieten", wie Burg Spreewald (hier im Bild).

Die Konkurrenten sind über den Vorstoß der Telekom empört - und sprechen von einer drohenden „Re-Monopolisierung“.  Mehr...

Bei der Bahn stehen die Zeichen erneut auf Streik.

Die Katze ist aus dem Sack, aber nur halb: Bei der Deutschen Bahn wird wieder gestreikt. Noch aber verrät die Lokführergewerkschaft nicht, wann sie zum Arbeitskampf aufrufen wird. Mehr...

Für alle 0,5- und 1,5-Literflaschen von Coca Cola soll das Mehrwertsystem abgeschafft werden.

Der Konzern Coca-Cola schafft für alle 0,5 und 1,5 Literflaschen das Mehrwegsystem ab. Dadurch soll "die Effizienz in der Abfüllung" gesteigert werden, Umweltschützer hingegen befürchten ökologische Konsequenzen. Für die 1 Literflasche bleibt alles beim Alten. Mehr...

Der geplante Verkauf der Kaisers's Tengelmann-Supermärkte an den Konkurrenten Edeka droht am Widerstand des Bundeskartellamts zu scheitern.

Der geplante Verkauf der Kaisers's Tengelmann-Supermärkte an den Konkurrenten Edeka droht am Widerstand des Bundeskartellamts zu scheitern. Die Kartellwächter machten am Dienstag deutlich, dass sie die Pläne nach derzeitigem Stand untersagen wollen.  Mehr...

Wirtschaftsgenie Elon Musk hat Visionen für Tesla – er muss sie aber auch verkaufen.

Das Unternehmen Tesla hat seine hochfliegenden Ziele noch lange nicht erreicht, im vierten Quartal 2014 werden keine 10.000 Autos verkauft. Die Zahl der Auslieferungen sind derzeit die wichtigste Messgröße für die Lage des Unternehmens, viel wichtiger als das Ergebnis. Mehr...

Germanwings-Piloten wollen streiken.

Sie streiken wieder, die Piloten. Diesmal trifft es die Lufthansa-Tochter Germanwings. Nach Angaben des Billigfliegers fällt am Donnerstag und Freitag etwa die Hälfte der geplanten 900 Flüge aus. Die Germanwings-Flieger sind in Europa und auf innerdeutschen Strecken unterwegs.  Mehr...

Arbeiter an einer Öl-Pipeline.

Und der Verlierer am Öl-Markt ist: Russland. So sieht es zumindest die Internationale Energieagentur (IEA) in ihrem mittelfristigen Ausblick für die nächsten fünf Jahre. In der am Dienstag veröffentlichen Studie ist von einem „perfekten Sturm“ die Rede, der Russland in den nächsten Jahren treffen kann. Mehr...

Der Hit für Gäste aus Asien: Die symbolische Hochzeit in Füssen im Allgäu vor der Traumkulisse Schloss Neuschwanstein.

Die Übernachtungszahlen in Deutschland markieren einen neuen Rekord. Die Gäste kommen vor allem auch Asien, doch auch die Deutschen machen am liebsten Urlaub vor der Haustür. Die Hauptstadt ist das beliebteste Ziel. Mehr...

HSBC-Filiale am Paradeplatz in Zürich.

Steuerhinterziehung, Waffenhandel, Terrorismusfinanzierung: Das Recherchenetzwerk ICIJ deckt auf, wie der Schweizer Ableger der britischen Bank HSBC beim Verstecken großer Vermögen hilft. Auch Namen deutscher Kunden gehören dazu. Fragen und Antworten zu den Swiss Leaks. Mehr...

Mehr Service und Komfort auf der Langstrecke und konsequente Billigfliegerei in Europa - nur so kann die Lufthansa wettbewerbsfähig bleiben.

Ryanair und Easyjet greifen die Lufthansa bei Europaverbindungen frontal an, staatlich subventionierte Airlines vom Persischen Golf nehmen den Blau-Gelben die Kunden auf der Langstrecke weg. Aus dem Zangengriff kann sich die Lufthansa nur mit einem mutigen Umbau befreien. Ein Kommentar. Mehr...

Ökostrom ist hierzulande enorm beliebt.

Wie lässt sich die Vermarktung von Öko-Strom verbessern? Durch Direktvermarktung. Doch diese ist heftig umstritten.   Mehr...

Für Everything Everywhere ergeben sich bei BT Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, die dringend nötig sind.

Die Deutsche Telekom verkauft seine Beteiligung am britischen Mobilfunker EE an den Mitbewerber BT. Der teilstaatliche deutsche Konzern wird damit bei BT - früher British Telecom - größter Einzelaktionär. Mehr...

Opel hat 2014 hohe Verluste eingefahren.

Die Werksschließung in Bochum treibt Opels Verlust in die Höhe. Auch die Russlandkrise belastet den Autobauer. Mehr...

Ölförderung in den USA. Die Preise für Rohöl ziehen auf den internationalen Märkten wieder an.

Der Ölpreis steigt wieder. Das ist für Autofahrer aber kein Grund zur Panik. Massive Aufschläge beim Sprit sind vorerst nicht zu erwarten.   Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.