Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Bernhard Honnigfort

Politik-Autor

Bernhard Honnigfort

Bernhard Honnigfort schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft.

Aktuelle Beiträge von Bernhard Honnigfort

Von  |
„Dass 70 Jahre nach der Shoa solche Aussagen eines Politikers in Deutschland möglich sind, hätte ich nicht zu glauben gewagt“, sagte Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden, über Höckes Worte zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin.

Der Thüringer AfD-Fraktionsvorsitzende Björn Höcke will mit seiner Dresdner Rede provozieren, auch in der eigenen Partei. Mehr...

Die Identitäre Bewegung (IB) ist keine Partei, sondern eine Strömung, deren Anhänger in der Vergangenheit häufiger auf Kundgebungen der Dresdner Pegida-Wutbürger zu sehen waren.

Die DVU ist tot, die NPD hat an Bedeutung eingebüßt, aber andere rechte Akteure stehen bereit: Ein Überblick. Mehr...

Die NPD zündelt gern: Heute könnte das Bundesverfassungsgericht dem ein Ende setzen.

In Sachsen hat die NPD an Bedeutung verloren. Das ist kein Grund für eine Entwarnung. Das Schildchen NPD sei vielleicht weg, aber die Rechten vor Ort seien es eben nicht. Mehr...

Der Islamverband Ditib hat einem Zeitungsbericht zufolge bestätigt, dass Imame des Verbands in Deutschland Informationen über Anhänger des Predigers Fethullah Gülen nach Ankara schickten.

In Deutschland wurden Informationen über Gülen-Anhänger gesammelt und in die Türkei geschickt. Der größte Islamverband in Deutschland bedauert dieses Vorgehen. Mehr...

Das weltoffene Dresden gewinnt die Oberhand, die Pegida-Wutbürger finden nicht mehr genug Ordner für ihre Umzüge.

Dem fremdenfeindlichen Bündnis Legida geht die Luft aus – sowohl in Leipzig als auch in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Mehr...

Marokko verbietet offenbar Verkauf, Herstellung und Einfuhr von Burkas.

Gibt es demnächst keine Burkas mehr in Marokko? Angeblich haben Unternehmen zwei Tage Zeit, um sich von ihren Beständen an muslimischen Ganzkörperschleiern zu trennen. Mehr...

Donald Trump mit Tochter Ivanka und Schwiegersohn Jared Kushner.

Eigentlich verboten, aber egal: Der kommende US-Präsident Donald Trump macht seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu einem wichtigen Berater. Mehr...

Partei-Zentrale der Linken in Berlin.

Einer Linken-Politikerin aus Chemnitz wird ihr Büro gekündigt. Der Grund: Das Büro wurde so häufig von Rechtsradikalen angegriffen, bis es dem Vermieter zu viel wurde.  Mehr...

Positive Nachrichten gegen den Vorwurf der Lügenpresse: Die "Sächsische Zeitung" wagt einen Versuch.

So wie in Sachsen geht Konstruktiver Journalismus: Die „Sächsische Zeitung“ will von nun an die „Welt mit beiden Augen“ betrachten.  Mehr...

Niemand will, dass die letzten Fischerboote aus den Häfen verschwinden.

Der Dorschbestand in der Ostsee ist völlig ruiniert, sagen Meeresbiologen und fordern einen totalen Fangstopp. Humbug, kontern zwei Fischer. Eine Reportage über Leute, die niemals einer Meinung sein werden. Mehr...

660 Millionen Euro würde es kosten, die Elbe auch für Superfrachter befahrbar zu machen. Christian Charisius/dpa

Am Montag entscheidet sich, ob Hamburg die Elbe noch tiefer ausbaggern darf oder nicht. Ein jahrzehntelanger Streit wird entschieden.  Mehr...

Bautzen hat ein Problem mit dem Rechtsextremismus. Das klärt man vor Ort am besten mit der NPD.

Der CDU-Landrat von Bautzen trifft sich mit dem NPD-Kreisvorsitzenden zum Gespräch – ist das klug?  Mehr...

Gedenken an die getötete Studentin in Freiburg.

Der mutmaßliche Mörder von Freiburg saß schon in Griechenland in Haft. In Hamburg sorgt ein Vergewaltigungsfall für Aufregung, auch hier versagten offenbar die Behörden.  Mehr...

Das riesige Areal, hier noch in einer Computeranimation.

Dresden gönnt sich was in rauen Zeiten: Kultur. Ein ehemaliges Kraftwerk wird zum famosen Spielort für Operette und Theater. Mehr...

Blumen und Kerzen erinnern an die ermordete Studentin.

Der junge Afghane, der des Mordes an einer Freiburger Studentin verdächtigt wird, soll medizinisch überprüft werden. Mehr...

Der Vorsitzende der SPD in Bocholt, Thomas Purwin, will nicht mehr.

SPD-Politiker Thomas Purwin gibt auf. Ihm sind die Hass-Mails und Beschimpfungen zu viel. Er ist nicht der einzige, der Ton in den sozialen Netzwerken hat sich verschärft. Mehr...

Am 4. Advent wollen die Wutbürger um Lutz Bachmann auf dem Theaterplatz in Dresden singen. Ein Dresdener Bündnis musiziert dagegen an.

Am Sonntag kommt es in Dresden zu einem besonderen Soundcheck: Das Wutbürgerbündnis Pegida grölt weihnachtlich auf dem Theaterplatz. Dresden.Respekt musiziert dagegen. Mehr...

Der Angeklagte Detlev G. im Gerichtssaal in Dresden.

Acht Jahre und sieben Monate Gefängnis: Das Landgericht Dresden verurteilt einen ehemaligen Kripobeamten, weil er einen Bekannten auf dessen Wunsch tötete und zerstückelte. Die beiden Männer hatten sich in einem „Kannibalen-Forum“ im Internet kennengelernt. Mehr...

Rechte Gewalt im linksgerichteten Leipziger Stadtteil Connewitz. Auch der Anschlag auf Justizminister Gemkow soll Linken gegolten haben.

Vor einem Jahr verüben angebliche Linksterroristen einen Anschlag auf die Wohnung des sächsischen Justizministers Gemkow in Leipzig. Nun stellt sich heraus: Es waren Rechte.  Mehr...

Die Dresdner Fatih-Moschee nach dem Sprengstoffanschlag.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Attentäter auf eine Moschee in Dresden festgenommen. Der 30-Jährige war schon Redner bei Pegida, wo er Kanzlerin Merkel drohte. Mehr...

Die Fassade der Elbphilharmonie in der Skyline der Hafencity.

Die bis in den letzten Ziegelstein durchbuchstabierte Perfektion überstrahlt jahrelanges Chaos und hanseatischen Dilettantismus. Ein Blick hinein in ein großartiges Konzerthaus und zurück auf ein Desaster. Mehr...

Lutz Bachmann verzichtet auf den Prozess.

Das Urteil gegen den Pegida-Gründer Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung ist rechtskräftig. Am Mittwoch verkündet das Gericht die Höhe der Strafe.  Mehr...

Bloß nicht wippen!

Wer im Schwimmbad von Hude vom Drei-Meter-Brett springen will, kann an die Decke knallen. Es geht aber noch schlimmer. Mehr...

Marcus Pretzell, der AfD-Landesvorsitzende NRW.

Die AfD-Spitze liegt wieder im Clinch, diesmal wegen Tricksereien bei der Wahl in NRW. Die Rede ist von Manipulationen zugunsten von Marcus Pretzell. Mehr...

Mehrere tausend Pegida-Anhänger marschieren durch Dresden und zerstören den Ruf der Stadt.

Endlich passiert etwas.: In Dresden formiert sich größerer Widerstand gegen die fremdenfeindliche Pegida. „Dresden.Respekt“ will Wege aus der Krise der Stadt suchen. Mehr...

Die Kanzlerin am Mittwoch bei der Haushaltsdebatte im Bundestag.

In Mecklenburg-Vorpommern, der politischen Heimat der Kanzlerin, formieren sich die Konservativen innerhalb der CDU. Sie wollen ihre Partei zurückerobern und aus der linken Mitte befreien. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für Bewerbungen wissen müssen. Sie sind von sofort an möglich. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.