Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Holger Schmale

Politik-Autor

Holger Schmale

Holger Schmale schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Holger Schmale

Von  |
Bundespräsident Joachim Gauck (l.) nimmt an der Zeremonie in Auschwitz teil.

Wie lange wurde der Holocaust verdrängt? Wie kann die Erinnerung bewahrt werden? Was bedeutet Auschwitz für die Herausforderungen von heute? Das Holocaust-Gedenken im Bundestag hätte staatstragender und versöhnlicher geraten können. Bundespräsident Joachim Gauck verhindert das.  Mehr...

„Wir müssen dem Antisemitismus von Anfang an die Stirn bieten“, forderte Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel prangert bei einer Veranstaltung am Vorabend des 70. Jahrestags der Befreiung von Auschwitz Fremdenhass an. Dass jüdische Einrichtungen in Deutschland unter Polizeischutz stehen müssten, laste wie ein Makel auf dem Land. Mehr...

Grünen-Parteichef Cem Özdemir.

Grünen-Parteichef Cem Özdemir verliert seine parlamentarische Immunität und gerät ins Visier der Justiz. Der Grund: Bei seinem Auftritt bei der Ice-Bucket-Challenge ist im Hintergrund eine einsame Hanfpflanze zu sehen - ein "sanftes politisches Statement" für die Freigabe von Haschisch. Mehr...

Bei beiden Rücktritte sah sich der hessische CDU-Mann eher als Opfer. Nun darf Franz Josef Jung erneut aus dem Schatten treten.

Überraschend wird der frühere Verteidigungsminister Franz Josef Jung der neue stellvertretende Unionsfraktionschef für Außenpolitik. 2005 bis 2009 hatte Jung als Verteidigungsminister eher glücklos agiert. Mehr...

Mittlerweile gibt es T-Shirts, Kaffeetassen, Autoaufkleber, ja sogar rosafarbene Babystrampler die bekunden: „Je suis Charlie.“

Artikel mit „Je suis Charlie“ sind zum weltweiten Handelsobjekt geworden. Ihr Schöpfer Joachim Roncin hatte den Schriftzug unmittelbar nach den Terroranschlägen in Paris entworfen und getwittert. Jetzt bedauert er die Kommerzialisierung. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck.

Es kommt nicht oft vor, dass der Bundespräsident zu tagesaktuellen Ereignissen Stellung bezieht. An diesem trüben Freitagvormittag aber macht Joachim Gauck eine Ausnahme und ruft dazu auf, die Freiheit zu verteidigen. Mehr...

Neujahrsputz in Dresden: Pegida-Gegner fegten symbolisch nach dem Pegida-Aufmarsch die Straßen sauber.

Wenn Pegida etwas Positives hat, dann dies: Tausende Gegendemonstranten haben erkannt, dass der demokratische Rechtsstaat nicht selbstverständlich ist, sondern des aktiven Einsatzes bedarf. Der Leitartikel. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck posiert im Schloss Bellevue für die Kameras.

Der Bundespräsident würdigt in seiner Weihnachtsansprache die Hilfe für Flüchtlinge in Deutschland und mahnt zu einem entschiedenen Eintritt für eine offene Gesellschaft. In mehreren Städten haben Tausende gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung demonstriert. Mehr...

Noch lieben viele Russen Putin, wie dieser Händler auf einem Weihnachtsmarkt in St. Petersburg.

SPD-Politiker sorgen sich um die Stabilität in Russland und um die Folgen für die deutsche Wirtschaft. Einige werben dafür, die Sanktionen nicht weiter zu verschärfen, sondern nach Möglichkeiten für ihre Rückführung zu suchen. Mehr...

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy in der Bundespressekonferenz in Berlin.

Der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete hat sich vehement und uneinsichtig gegen Vorwürfe verteidigt, Kinderpornografie gekauft zu haben. Außerdem belastet er Parteifreunde. Mehr...

Eberhard Feik als „Tatort“-Kommissar Christian Thanner, 1984.

Der Schauspieler Eberhard Feik, bekannt als "Tatort"-Kommissar Thanner war offenbar zwischen 1977 und 1984 bei der Stasi als Inoffizieller Mitarbeiter registriert. Obwohl Feik und seine Frau wohl niemanden verraten haben, ist jetzt die Aufregung groß. Mehr...

"Verhalten wie im Krieg": Matthias Platzeck

Matthias Platzeck versucht als Chef des Deutsch-Russischen Forums die angeschlagenen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu kitten. Mehr...

Wird Edward Snowden vielleicht doch mal vorm Untersuchungsausschuss aussagen können?

Edward Snowden wird erst mal nicht als Zeuge vor den NSA-Untersuchungsausschuss geladen. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe weist die Klage der Opposition ab - allerdings nur aus formalen Gründen. Der Gang vor den Bundesgerichtshof ist möglich. Ein Kommentar. Mehr...

Ukrainische Soldaten in der Region Donezk.

Die Warnung von mehr als 60 Alt-Politikern, Managern und Künstlern vor einem Krieg in Europa stößt quer durch die Parteien auf Unverständnis. Im Interview verteidigt die frühere Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer den Aufruf und plädiert für weniger Konfrontation und mehr Realpolitik. Mehr...

Direkt nach der Wahl wurde Bodo Ramelow als Ministerpräsident vereidigt.

Bodo Ramelow ist neuer Ministerpräsident von Thüringen. Das rot-rot-grüne Bündnis hat gehalten. Für die ganze Republik ist das ein bedeutender Einschnitt - und ein Schritt in die Zukunft. Ein Kommentar. Mehr...

Ein Asylbewerber in der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge im baden-württembergischen Meßstetten.

Bund und Länder haben in der Flüchtlingspolitik einen großen Schritt nach vorn gemacht. Ein Kommentar. Mehr...

Günther Jauch.

Bei Günther Jauchs Talk-Runde „Antwort an Putin – Nachgeben oder Härte zeigen?“ kommt Wolf Biermann nicht Recht zum Zuge und Gabriele Krone-Schmalz zeigt, wie eine sich selbst moderierende Talkshow auf den schwachen Gastgeber verzichten kann. Mehr...

Bundeskanzlerin Angela Merkel (re.) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier.

Was ist dran an den Vermutungen von CSU-Chef Seehofer über einen Zwist zwischen Kanzlerin Merkel und Außenminister Steinmeier? Wohl nicht viel. Fest steht nur, dass ihre Politik in unterschiedlichen Tonlagen daher kommt. Mehr...

Rot-Rot-Grün in Thüringen hat das Zeug, etwas über das Land hinaus zu bewegen.

Rot-Rot-Grün in Erfurt ist ein Schritt in die Normalität und ein konsequenter Schritt in die Zukunft. Wenn das Bündnis trägt, kann es die Fantasie beflügeln - weit über Thüringen hinaus. Mehr...

Sebastian Edathys politische Karriere ist vorbei.

Der Ex-SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy muss sich wegen Besitzes von Kinderpornografie verantworten. Für die große Koalition wird die Affäre zur ersten großen Belastungsprobe. Mehr...

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edtahy muss vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, kinderpornografisches Material aus dem Inzternet heruntergeladen zu haben.

Der fast schon vergessene Skandal kehrt in die Schlagzeilen zurück: Der frühere SPD-Abgeordnete muss sich wegen des Besitzes von Kinderpornografie verantworten. Das Landgericht Verden lässt die Anklage der Staatsanwaltschaft Hannover zu. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck beim FR-Interview.

Bundespräsident Joachim Gauck spricht im Interview über den Tag des Mauerfalls, Gerechtigkeit in Ost und West und weshalb Befreiung schöner als Freiheit ist. Mehr...

Hans-Olaf Henkel hat in seiner Partei allerlei "Unvernünftige, Unanständige und Intolerante" entdeckt.

Die Alternative für Deutschland (AfD) steckt mitten in einem Klärungsprozess. Ihr Vize Hans-Olaf Henkel leidet unter seiner Partei und klagt über Karrieristen und Querulanten. Er habe auch allerlei "Unanständige und Intolerante" entdeckt.  Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.