Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Holger Schmale

Politik-Autor

Holger Schmale

Holger Schmale schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Holger Schmale

Von  |
Das gewaltige Armutsgefälle zwischen Süd und Nord treibt Millionen Menschen auf die Suche nach einem besseren Leben.

Vorschläge für innovative Formen der Vermögensteuer sind vorhanden. Wer sie umsetzt, der unternimmt auch etwas gegen Fremdenfeindlichkeit, Populismus und Politikverdrossenheit. Der Leitartikel. Mehr...

Anne Will (Mitte) mit Gästen.

Die wichtigste Talkshow der Woche ist nach den Jahren mit Günther Jauch endlich wieder in guten Händen. Doch Anne Will zeigt in ihrer ersten Sendung weniger, als sie kann. Lag es an den Gästen?  Mehr...

Polizisten in Hamburg:  Es geht erst einmal darum, dass der Staat wieder in die Lage versetzt wird, die bestehenden Regeln durchzusetzen.

In den Krisen dieser Tage zeigen sich die Vorzüge eines starken Gemeinwesens, das seine Bürger nicht bevormundet, aber wirksam schützt. Und zwar vor allem die Schwächeren.  Mehr...

Flüchtlingen ohne gültige Papiere soll zukünftig die Einreise verwehrt werden.

Wer keine Dokumente mitführt, soll an der Grenze zurückgeschickt werden. Die CDU lehnt dies ab. Auch aus der SPD kamen deutliche Worte der Ablehnung. Mehr...

Bundeskanzlerin Merkel (l.) und EU-Kommissionspräsident Juncker auf einem Gipfel.

Deutschland sollte die Union zusammenhalten. Dafür muss die Republik kompromissbereiter sein. Und Europa muss für Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit stehen. Der Leitartikel. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck während der Aufzeichnung seiner Weihnachtsansprache.

In die Weihnachtsansprache von Bundespräsident Joachim Gauck schleícht sich ein Fehler ein. Weil es einem ARD-Mitarbeiter noch auffällt, unterbricht Gauck seinen Weihnachtsurlaub und zeichnet die Ansprache ein zweites Mal auf. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck hält die traditionelle Weihnachtsansprache.

Bundespräsident Joachim Gauck lobt in seiner Weihnachtsansprache das Engagement der Deutschen für Flüchtlinge und verurteilt den Hass. Doch anders als im Jahr zuvor vermeidet er eine klare Stellungnahme gegen die Ausländerfeinde von Pegida. Mehr...

Wolfgang Bosbach, allgegenwärtiger Talkshow-Gast, hier bei einer Talkshow.

Der Fachdienst meedia hat nachgerechnet, welcher Politiker in diesem Jahr wie oft in den Talkshows saß, dabei gibt es eine starke Schlagseite zugunsten der CDU/CSU. Mehr...

Stimmabgabe im Bundestag.

Bei manchen Politikern ist offensichtlich, dass sie die Interessen bestimmter Berufsgruppen oder Branchen vertreten. Gerade der Sportausschuss des Bundestages ist ein Treffpunkt von Vertretern handfester Interessen.  Mehr...

Die Fregatte „Augsburg“ wird sich am Anti-IS-Einsatz beteiligen.

Die Bundeswehrfregatte „Augsburg“ wird dem Kommando der Franzosen unterstellt. Mit weiteren Schiffen soll sie den Flugzeugträger "Charles de Gaulle" schützen. Unterdessen entbrennt eine Debatte über die Ziele im Kampf gegen den IS. Mehr...

Horst Seehofer zeigte sich nach dem Affront gegen Merkel auf dem CSU-Parteitag vor zwei Wochen demonstrativ um gutes Wetter zwischen den Schwesterparteien bemüht.

Nach dem Affront gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spielt CSU-Chef Horst Seehofer wenige Tage vor dem CDU-Bundesparteitag den Streit über die Flüchtlingspolitik herunter. Er lobt sogar die Arbeit der Kanzlerin. Mehr...

Ein Tornado wird von einem Tankflugzeug in der Luft betankt (Archivbild).

Der Bundestag streitet über die Entsendung deutscher Soldaten nach Syrien. Es geht wohl um die Beteiligung an einem mehrjährigen, gefährlichen Einsatz. Mehr...

Ein einsatzfähiger Tornado der Bundeswehr.

Die Bundeswehr zieht in den Krieg, aber sie leidet unter einer mangelhaften Ausrüstung. Die Aufregung darüber ist heuchlerisch. Ein Kommentar. Mehr...

Ein Hamburger bei der Stimmabgabe.

Das Nein der Hamburger zu Olympischen Spielen hat weniger mit der "German Angst" zu tun, als mit gesundem Misstrauen. Die Menschen kommen zu Recht ins Grübeln. Ein Kommentar. Mehr...

Einen Wolfgang Schäuble aus der Ruhe zu bringen, dazu reichen die Fähigkeiten Jauchs nicht aus.

Es ist die letzte Sonntagabend-Talkshow mit Günther Jauch. Er hat nur einen Gast, Wolfgang Schäuble – und dem ist er nicht gewachsen. Mehr...

Bundeswehr-Soldaten bilden kurdische Peshmerga-Kämpfer im Nordirak aus.

Eigentlich wollte die Bundesregierung sich aus einem größeren militärischen Engagement  in und um Syrien heraushalten. Doch der Druck des französischen Präsidenten ließ der Kanzlerin kaum eine Wahl. Verteidigungsministerin von der Leyen sieht einen Einsatz auf einer "sicheren völkerrechtlichen Basis". Mehr...

Gemeinsam wachsam sein: In New York lässt sich jetzt Verdächtiges per App melden.

Die US-Regierung weist die Amerikaner auf ein weltweites Terrorrisiko hin – doch das klingt dramatischer, als es ist. Mehr...

Henry Kissinger, US-Außenminister a. D., hält eine Trauerrede während der Beerdigung von Helmut Schmidt.

Beim Abschied von Helmut Schmidt im Hamburger Michel säumen Tausende den Weg zum Friedhof. Er selbst hatte den Ablauf der Trauerfeier bis ins Detail festgelegt, sogar einzelne Lieder.  Mehr...

Die von der Bundesregierung angestrebte Verschärfung soll offenbar noch drastischer ausfallen als bisher erwartet.  Mehr...

Spiel abgesagt: Wegen Terrorgefahr fand das Freundschaftsspiel Deutschland - Niederlande nicht statt.

Es hatte eine Demonstration des Trotzes und der Solidarität werden sollen. Doch mit der Absage des Länderspiels gegen Holland verkehrt sich diese Botschaft in ihr Gegenteil. Mehr...

Kanzler Helmut Schmidt 1982 in Bonn.

Erst mit seinem Ausscheiden aus dem Amt ist Helmut Schmidt so richtig beliebt geworden. Als Bundeskanzler hat er immer wieder mit unbequemen Entscheidungen Widerspruch erregt und polarisiert. Ein Überblick.  Mehr...

Ein syrischer Flüchtling wird in einer Flüchtlingsunterkunft in Heidelberg registriert.

Neuer Alleingang von de Maizière: Deutschland schickt Flüchtlinge wieder nach dem Dublin-Verfahren in andere EU-Länder zurück. Das gilt offenbar auch für Menschen aus Syrien. Die SPD-Spitze war über die Änderung nicht informiert.  Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.