Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Damir Fras

Korrespondent, Washington

Damir Fras

Damir Fras schreibt für uns als US-Korrespondent aus Washington.

Aktuelle Beiträge von Damir Fras

Von  |
Ohne Twitter wäre Donald Trump nicht an der Spitze des republikanischen Feldes, stellt Mindy Finn, eine republikanische Digitalstrategin, fest.

Millionen US-Amerikaner folgen den Verbal-Attacken des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Dieser rühmt sich mit seinen Millionen Fans auf Twitter. Mehr...

Von  |
Bill Cosby (winkend) zeigte sich betont optimistisch.

Der US-Entertainer Bill Cosby kann sich aller Vorrausicht nach nicht mehr vor einem Verfahren drücken. Es geht um den sexuellen Missbrauch von Frauen in mehr als 50 Fällen.  Mehr...

Von  |
Anhänger der Republikaner verfolgen die Ergebnisse der Vorwahlen innerhalb ihrer Partei.

Immerhin, die Hetztiraden Donald Trumps finden in Iowa weniger Anklang als befürchtet. Doch Gegenkandidat Ted Cruz, der Sieger der Vorwahl, ist nur leiser als Trump - aber damit nicht weniger gefährlich. Mehr...

Von  |
Donald Trump zieht eine Grimasse - die Wähler von Iowa wollen ihn eher nicht als Präsidenten.

Iowa hat gewählt. Bei den Demokraten liegt Hillary Clinton hauchdünn vorne, bei den Republikanern kann Trump doch nicht übers Wasser gehen und Cruz gewinnt. Die Ergebnisse versprechen einen langen, harten Wahlkampf  Mehr...

Von  |
Hat sich das vermutlich einfacher ausgemalt: Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton.

Bei den letzten US-Vorwahlen verlor Hillary Clinton gegen einen damals unbekannten Senator. Jetzt könnte sich auf ganz ähnliche Weise die Geschichte wiederholen - dank Bernie Sanders.  Mehr...

Von  |
In einem Restaurant in Des Moines / Iowa wird die Debatte der republikanischen Präsidentschaftskandidaten geschaut.

Am Montag geht es in Iowa los, die Bewerber von Republikanern und Demokraten kämpfen in den kommenden Monaten um den Platz auf der Kandidatenliste. Bei den Republikanern führen zwei Populisten das Feld an. Mehr...

Von  |
In Oregon protestieren Bewohner gegen den Tod von Robert „LaVoy“ Finicum, der bei einer Schießerei mit der Polizei starb.

Den Besetzern eines Naturparks geht es um das Recht, das Land kostenfrei zu nutzen. Obwohl bereits ein Mann bei einer Schießerei mit der Polizei gestorben ist, geben die selbst ernannten Milizionäre nicht auf.  Mehr...

Von  |
Der Immobilienmilliardär Donald Trump gilt wegen seiner provokanten Art als Quotengarant.

"Sie behandelt mich nicht fair": Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump möchte sich nicht von Moderatorin Megyn Kelly befragen lassen. Das könnte Fox News die guten Einschaltquoten vermasseln. Mehr...

Von  |
Am Broadway in New York wurden Shows abgesagt, Sehenswürdigkeiten der Stadt wurden gesperrt.

Ein schwerer Wintersturm fegt über den Osten der USA, an manchen Orten erreichen die Schneehöhen historische Ausmaße. Mehrere Menschen sterben, elf US-Bundesstaaten müssen den Notstand ausrufen. Mehr...

Von  |
Einem Bericht zufolge erwägt der ehemalige Bürgermeister New Yorks, Michael Bloomberg, eine Präsidentschaftskandidatur. Er würde als parteiloser Anwärter ins Rennen gehen.

In der Liste der Bewerber für den im Moment noch inoffiziellen Vorlauf um den begehrten Platz im Weißen Haus taucht jetzt noch ein prominenter Name auf: Michael Bloomberg. Allerdings hat sich der Milliardär noch nicht endgültig entschieden. Mehr...

Von  |
Zwei mit vielen Gemeinsamkeiten: Sarah Palin und Donald Trump.

Die Galionsfigur der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung, Sarah Palin, unterstützt den Dampfredner und Republikaner Donald Trump im US-Wahlkampf. Palin hat von 2008 bereits Wahlkampferfahrung. Beide verfolgen eine ähnliche Politik. Mehr...

Von  |
US-Präsident Barack Obama bei seiner letzten Rede zur Lage der Nation.

US-Präsident Barack Obama hält seine letzte Rede zur Lage der Nation. Er ruft zum Kampf gegen den Terrorismus auf, mahnt dabei aber zu Besonnenheit. Die republikanischen Präsidentschaftswerber Trump und Cruz kritisiert er scharf für ihre radikalen Forderungen. Mehr...

Von  |
Kinder in den Trümmern von Douma, östlich von Damaskus, nach einem Luftangriff der Assad-Truppen.

Vor seiner letzten Rede zur Lage der Nation hat US-Präsident Obama einen syrischen Flüchtling eingeladen. Der Syrer Refaai Hamo darf in der Loge der First Lady Platz nehmen - es ist ein deutliches Zeichen.  Mehr...

Von  |
In einem Raum wie diesen bekommen in den USA zum Tode Verurteilte die Giftspritze.

Der frühere Staatsanwalt Marty Stroud aus dem US-Staat Louisiana schickt vor mehr als 30 Jahren einen Unschuldigen in die Todeszelle. Heute plagt ihn sein Gewissen. Eine Reportage von unserem USA-Korrespondenten. Mehr...

Von  |
US-Präsident Obama wird bei der Verkündung der neuen Waffengesetze emotional.

US-Präsident Barack Obama will versuchen, die Waffengewalt in den USA einzudämmen. Doch die Schießlobby ist zu mächtig und schafft es immer wieder, Abgeordnete zu erpressen. Ein Kommentar.  Mehr...

Von  |
Zwei Mal im Jahr lockt der Schießplatz Big Sandy nahe Wikieup, Arizona, zu einem "einzigartigen amerikanischen Event": Schießlustige können hier auf großem Gelände mit schweren Maschinengewehren ballern, was die Magazine hergeben.

Seit seinem Amtsantritt kämpft US-Präsident Obama für schärfere Waffengesetze. Weil die Republikaner sein Vorhaben blockieren, setzt er nun im Alleingang einige Verschärfungen durch. Bei der Bekanntgabe wird er emotional.  Mehr...

Von  |
US-Flagge am Eingang des Malheur National Wildlife: Der Streit um den Zugang zu öffentlichem Land droht zu eskalieren.

Im Dunstkreis der amerikanischen Rechten besetzen Viehzüchter einen Nationalpark. Sie sehen sich als Speerspitze einer Bewegung, die gegen „die Tyrannei der US-Regierung“ kämpft. Mehr...

Von  |
Blick auf das Pine Ridge Reservat. Hier fand das Wounded Knee-Massaker statt.

Vor 125 Jahren töteten US-Soldaten 300 Lakota-Indianer. Vor wenigen Jahren gestand Washington zwar die Schuld ein, doch ihr Land bekommen die Lakota nicht zurück. Mehr...

Von  |
Donald Trump will Präsident der vereinigten Staaten werden - momentan stehen seine Chancen nicht schlecht.

Wähler der Republikaner in den USA machen deutlich, wen sie bei einer Präsidentschaftswahl unterstützen würden – obwohl nicht klar ist, warum. Mehr...

Von  |
Es gibt tatsächlich Menschen, die Donald Trump, den Mann in Blond, gut finden.

Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner fordert der Politiker für alle Muslime ein Einreiseverbot und erntet dafür von vielen Seiten Kritik. Mehr...

Von  |
Anhänger von Donald Trump in North Carolina.

Die Vorstellung, das mächtigste Land der Welt könnte Donald Trump regiert werden, ist ungeheuerlich. Aus Sorge um seine leicht fallenden Umfragewerte ist er sogar bereit, die Propaganda des IS zu übernehmen: Die westliche Welt führe einen Kreuzzug gegen Muslime. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Es gibt tatsächlich Menschen, die Donald Trump, den Mann in Blond, gut finden.

Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner fordert der Politiker für alle Muslime ein Einreiseverbot und erntet dafür von vielen Seiten Kritik. Mehr...

Lehnt weiter den Einsatz von Bodentruppen gegen den IS ab: US-Präsident Barack Obama

US-Präsident Obama fordert in seiner Ansprache an die Nation vom amerikanischen Volk Geduld ein. Die Gefahr durch den IS könne nur durch kluge Entscheidungen überwunden werden. Seine Strategie werde sich von der seines Vorgängers unterscheiden. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.