kalaydo.de Anzeigen

Wir über uns

Damir Fras

Korrespondent, Washington

Damir Fras

Damir Fras schreibt für uns als US-Korrespondent aus Washington.

Aktuelle Beiträge von Damir Fras

Vor einem Jahr erschütterte der Bombenanschlag auf den Marathon die Stadt Boston. Der Friedensaktivist Carlos Arredondo war dabei und wurde zum Nationalhelden. Mehr...

Leichen von irakischen Kriegsgefangenen auf der Ladefläche eines LKW. Getötet bei einem Gefangenenaufstand im Gefängnis Abu Ghraib, 2004.

Der Geheimdienstausschuss des US-Senats will Auszüge aus einem bisher geheimen Bericht über CIA-Praktiken freigeben. Sie belegen offenbar, dass CIA-Agenten trotz Folter nicht an wichtige Informationen im "Krieg gegen den Terror" herankamen. Mehr...

Militärpolizei sperrte den Tatort weiträumig ab. Foto: Ashley Landis

Was läuft schief in der US-Armee? Nach dem zweiten Amoklauf in der Kaserne von Fort Hood debattiert die amerikanische Öffentlichkeit darüber, wie das passieren konnte.  Mehr...

Lucy Hamlin und ihr Ehemann warten darauf, wieder nach Hause zu können. Sie leben auf der Militärbasis Fort Hood.

Nach einem erneuten Amoklauf in Ford Hood gesteht der Verteidigungsminister Probleme ein. Der Schütze, der Kriegsveteran ist, könne an einer posttraumatischen Belastungsstörung gelitten haben.  Mehr...

Die Golden Gate Bridge in San Francisco.

46 Selbsttötungen im vergangenen Jahr: Die weltberühmte Golden Gate Bridge in San Francisco soll nun für 66 Millionen Dollar eine Anti-Suizid-Barriere erhalten. Mehr...

Auch wenn kaum noch Hoffnung besteht: Helfer suchen nach Überlebenden der Naturkatastrophe

Bei dem verheerenden Erdrutsch im Bundesstaat Washington gibt es kaum noch Hoffnung auf Überlebende. Bis zu 200 Menschen könnten tot sein. In den USA flammt bereits die Diskussion auf, ob der Erdrutsch in Oso vermeidbar gewesen wäre. Mehr...

US-Präsident Barack Obama

US-Präsident Barack Obama will die Datenspeicherung seines Geheimdienstes einschränken. Abgeordnete haben dagegen eigene Pläne. Mehr...

L'Wren Scott mit ihrem Lebensgefährten Mick Jagger im Februar 2012.

Die Designerin L'Wren Scott ist tot. Ihre Beziehung zu Mick Jagger machte Scott zu einem Star, sie machte aus ihm geradezu einen Pantoffelhelden. Scotts Firma soll hoch verschuldet gewesen sein. Mehr...

Nicht nur Hillary Clinton, auch Demonstranten vergleichen Wladimir Putin auf ihren Plakaten mit Hitler.

Ein abgehörtes Telefonat zwischen dem estnischen Außenminister Paet und der EU-Außenbeauftragten Ashton, Hitler-Vergleiche aus den USA - wie russische und westliche Politiker über den Ukraine-Konflikt reden. Mehr...

Dianne Feinstein, Vorsitzende des Geheimdienstausschusses. (Archivbild)

Die CIA soll Computer des US-Senats ausgespäht haben, um an brisante Informationen über Folter und Verschleppung von Terrorverdächtigen zu kommen. Die Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, Dianne Feinstein, bestätigt eine interne Untersuchung bei der CIA. Mehr...

US-Präsident Obama bekommt in der Ukraine-Krise seine Grenzen aufgezeigt.

US-Präsident Obama will eine neue US-Außenpolitik begründen, doch das Beispiel Ukraine zeigt Obama seine Grenzen auf. Solange die Putins dieser WElt eine Kanonenboot-Politik des 19. Jahrhunderts betreiben, ist Obamas Vision für das 21. Jahrhundert zum Scheitern verurteilt. Mehr...

US-Außenminister John Kerry.

Für US-Präsident Obama ist die Ukraine-Krise die schwierigste außenpolitische Herausforderung seiner Amtszeit. Von seinem Außenminister John Kerry sind scharfe Worte zu hören, er greift Putin scharf an und verurteilt dessen Vorgehen als eine aus der Zeit gefallene Militärpolitik. Mehr...

US-Präsident Barack Obama steckt in einem klassischen Dilemma fest.

Das Abschreckungspotenzial des US-Präsidenten gegenüber seinem russischen Amtskollegen ist längst verpufft. Putin zeigt sich sich kaum beeindruckt. Nur kurz nach dem ersten Auftritt Obamas lässt sich Putin die Vollmacht für ein Militäreinsatz geben. Mehr...

Die republikanische Gouverneurin Jan Brewer stoppte per Veto einen Vorschlag ihrer Parteifreunde, der es Unternehmen erlaubt hätte, Schwule und Lesben aus religiösen Gründen als Kunden abzulehnen. Dies geschah aber auch erst nach vehementen Druck der Bevölkerung.

Arizona kippt ein Gesetz, das Firmen erlaubt hätte, Schwule und Lesben abzulehnen. Ausgerechnet eine republikanische Hardlinerin bereitet dem diskriminierenden Vorstoß ein Ende.  Mehr...

In den USA droht einer 84-jährigen Nonne nach einem Einbruch in ein hochgesichertes Nuklearkraftwerk eine lange Haftstrafe. Rice und ihren Mitkämpfer sind seit Jahren in der Anti-Atomkraft- Bewegung aktiv. Nun wird Ihnen ein Verstoß gegen die nationale Sicherheit vorgeworfen. Mehr...

Ein US-Soldat im Gefängnis Guantánamo Bay.

Vor fünf Jahren versprach US-Präsident Barack Obama, Guantánamo binnen eines Jahres zu schließen. Im US-Gefangenenlager auf Kuba geht der Betrieb jedoch weiter wie bisher. Zahlreiche Demokraten, vor allem aber Republikaner wehren sich gegen eine Verlegung der Gefangenen auf das US-Festland. Mehr...

Der Haupteingang der Volkswagen-Fabrik in Chattanooga.

Volkswagen-Arbeiter im Werk in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee stimmen gegen die Automobilgewerkschaft UAW. Mehr...

Weiße Kreuze nahe der Schule erinnern an die Opfer des Amoklaufs.

Vor 15 Jahren schossen zwei Schüler in der Columbine High School in Littleton wahllos um sich. Bob Curnow verliert an diesem Tag seinen Sohn. Seitdem hat sich alles verändert. Mehr...

In der Kritik: John Boehner.

Die US-Republikaner knicken im Schuldenstreit ein. Die Radikalen der Tea Party ätzen anschließend gegen Oberrepublikaner John Boehner. Mehr...

Prost, Bruder: Obama und Hollande begießen ihre Freundschaft.

Beim Staatsbesuch in Washington zelebrieren US-Präsident Obama und sein französischer Kollege Hollande perfekte Harmonie. Mehr...

Der kubanische Präsident Raul Castro.

17 Studenten aus Kuba fliehen in die USA. Sie hoffen darauf, nach ihrer Rückkehr nicht verfolgt zu werden. Sie sind gewissermaßen Teil eines Experiments. Mehr...

Woody Allen 1988 mit Mia Farrow, der Adoptivtochter Dylan und dem gemeinsamen Sohn Satchel.

Die Missbrauchsvorwürfe seiner Adoptivtochter Dylan Farrow bringen Woody Allen kurz vor der Oscar-Verleihung in Verruf. Die Vorwürfe sind nicht neu: In den 1990er Jahren wurden erstmals Missbrauchsvorwürfe gegen Allen erhoben, die Beweise reichten nicht für eine Verurteilung. Mehr...

Fingerzeig: Barack Obama.

US-Präsident Barack Obama beklagt in seiner Rede zur Lage der Nation die soziale Ungleichheit in den USA. Gleichzeitig gibt er sich optimistisch. Die Arbeitslosigkeit seit so niedrig wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch der Immobilienmarkt habe sich verbessert.  Mehr...

Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.