Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Damir Fras

Korrespondent, Washington

Damir Fras

Damir Fras schreibt für uns als US-Korrespondent aus Washington.

Aktuelle Beiträge von Damir Fras

Von  |
Widerstand im Klo: Der Cacao Cinnamon Coffeeshop in Durham, North Carolina.

Ein Gesetz schreibt transsexuellen Menschen vor, dass sie in öffentlichen Gebäuden nur jene Toiletten benutzen dürfen, die mit dem Geschlechtsvermerk in ihrer Geburtsurkunde übereinstimmen. Die Justizministerin will North Carolina verklagen. Mehr...

Von  |
Wer ist lauter: Populist Donald Trump...

Im Rennen um das Präsidentenamt zeichnet sich ein Duell Donald Trump gegen Hillary Clinton ab. Mehr...

Von  |
Donald Trump wird wohl der Präsidentschaftskandidat der Republikaner.

Der Immobilienmilliardär Donald Trump will im November zum Präsidenten gewählt werden. Ob Trump jedoch weiß, wie man dieses Amt bekleidet, darf bezweifelt werden. Ein Kommentar.  Mehr...

Von  |
Der Republikaner Donald Trump gewinnt und schießt schon mal gegen seine mutmaßliche Konkurrentin Clinton.

Der Republikaner Ted Cruz gibt seine Niederlage im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur bekannt. Damit hat der umstrittene Milliardär Donald Trump innerparteilich keine Konkurrenz mehr.  Mehr...

Von  |
Donald Trump (unten Mitte) mit Unterstützern in Wilkes-Barre, Pennsylvania.

Nach der neuesten Siegesserie von Trump und Clinton bei den US-Vorwahlen dürfte endgültig klar sein, wer sich um die Nachfolge von Obama streiten wird. Die erfahrene Ex-Außenministerin dürfte leichtes Spiel mit dem realitätsfernen Egozentriker haben. Oder? Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Der Republikaner Donald Trump gewinnt und schießt schon mal gegen seine mutmaßliche Konkurrentin Clinton.

Sowohl Hillary Clinton als auch Donald Trump machen mit einer Reihe von Siegen wichtige Punkte bei den US-Präsidentschaftsvorwahlen. Und starten schon damit, sich mit Verbalattacken zu bekriegen.  Mehr...

Szene am Rande des G7-Gipfels 2015 in Krün bei Garmisch-Partenkirchen.

US-Präsident Barack Obama und Kanzlerin Angela Merkel haben lange miteinander gefremdelt, doch aus dem Misstrauen ist eine Partnerschaft gewachsen. Nun kommt Obama zu einer Art Abschiedsbesuch nach Deutschland. Mehr...

Von  |
"A Future to believe in": Unterstützer von Bernie Sanders in Brooklyn.

Der amerikanische Wahlzirkus macht Station in New York. Der große Bundesstaat ist plötzlich noch wichtiger als ohnehin schon: Die Vorwahlen dort stellen die Weichen für Demokraten und Republikaner.  Mehr...

Von  |
Bruce Springsteen hält die Gesetzgeber für rückwärtsgewandt.

Bruce Springsteen sagt ein Konzert in North Carolina wegen Diskriminierung Homo- und Transsexueller ab. Auch erste Wirtschaftsunternehmen schließen sich den Protesten an. Bislang allerdings noch ohne Wirkung.  Mehr...

Von  |
Viele Amerikaner sehen in Ted Cruz die letzte Rettung vor Trump.

Im Rennen um die US-Präsidentschafskandidatur der Republikaner macht Ted Cruz gegenüber Donald Trump Stimmen gut. Aus Angst vor einer Kandidatur Trumps könnte er wieder eine Alternative werden. Dabei ist der Kongressabgeordnete kaum weniger radikal. Mehr...

Von  |
Donald Trump bei einem Wahlkampfauftritt in Wisconsin. Obwohl er in dem Bundesstaat gegen Ted Cruz verloren hat, bleibt er Favorit der Republikaner.

Auch wenn Donald Trump im US-Bundesstaat Wisconsin nicht gewonnen hat: Er bleibt Favorit für die Präsidentschaftsnominierung der US-Republikaner, eine Kampfabstimmung auf dem Parteitag im Juli ist wahrscheinlicher geworden. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Donald Trump beim Wahlkampf in Wisconsin.

Im US-Bundesstaat Wisconsin wird gewählt - Umfragen deuten darauf hin, dass Donald Trump die Vorwahl gegen seinen schärfsten Konkurrenten Ted Cruz verlieren könnte. Auch Hillary Clinton muss einen Rückschlag befürchten. Mehr...

Von  |
Unser Boston soll schöner werden: Die App ist ein Instrument zur Erhaltung der städtischen Infrastruktur und zur Nähe zwischen Verwaltung und Bürgern.

Die US-Metropole Boston pflegt einen besonderen Kontakt zu ihren Bürgern: Per App können sie Probleme mit Sperrmüll, Schlaglöchern oder Graffiti melden.  Mehr...

Von  |
Donald Trump: Lust an der Provokation oder geistiges Unvermögen.

Die außenpolitische Ideenwelt von Donald Trump ist nicht nur bizarr, sondern beängstigend dumm. Seinem Erfolg bei den Wählern tut das keinen Abbruch – im Gegenteil. Mehr...

Von  |
Miami: Alte Exilanten bleiben unversöhnlich. J

Barack Obama besucht erster US-Präsident seit fast 90 Jahren Kuba und beerdigt damit offiziell den Kalten Krieg zwischen den beiden Ländern. Viele Exil-Kubaner sehen das nicht gern.  Mehr...

Von  |
Donald Trump feiert seinen Sieg bei den Vorwahlen in Florida.

Donald Trump, Liebling der Wutbürger, eilt von Sieg zu Sieg. Der Milliardär gewinnt die Vorwahlen in Florida, North Carolina und Illinois. Bei den Demokraten deklassiert Hillary Clinton ihren Konkurrenten Bernie Sanders.  Mehr...

Von  |
Donald Trump siegt auch in Florida.

Donald Trump, Liebling der Wutbürger, eilt von Sieg zu Sieg und gewinnt die Vorwahlen in Florida, North Carolina und Illinois. Bei den Demokraten deklassiert Hillary Clinton ihren Konkurrenten Bernie Sanders.  Mehr...

Von  |
Ein T-Shirt-Aufdruck sagt mehr als tausend Worte: „Fuck Trump“ steht auf dem Hemd des Demonstranten in Chicago während ein Anhänger des republikanischen Rechtsaußen die Protestierer niederbrüllt.

Donald Trump heizt Hassklima an. Konkurrent Marco Rubio muss in Florida siegen.  Mehr...

Von  |
Trump ist der Liebling der Wutbürger Amerikas und das Schreckgespenst des republikanischen Establishments.

Donald Trump zelebriert politische Unkorrektheit und kommt damit in dem Bundesstaat gut an. Er ist der Liebling der Wutbürger Amerikas und das Schreckgespenst des republikanischen Establishments. Mehr...

Von  |
Die Innenstadt von Lewiston nennen die Bewohner liebevoll „Little Mogadishu“.

In einer Kleinstadt im Nordosten der USA sind somalische Flüchtlinge mustergültig integriert und als Bereicherung anerkannt – das war nicht immer so. Mehr...

Von  |
New Yorks ehemaliger Bürgermeister Michael Bloomberg wird nicht im Vorwahlkampf antreten.

Michael Bloomberg verzichtet auf eine Kandidatur bei den Republikanern, um die von Donald Trump zu verhindern. Dafür sollte man ihm weltweit dankbar sein. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Donald Trump dominiert bisher die Vorwahlen ums Weiße Haus.

Parallel zum Vorwahlkampf in den USA startet die neue TV-Staffel von „House of Cards“ – die Serie ist ein Lehrstück der Machtkämpfe in der realen Politik. Mehr...

Von  |
Unterstützer von Hilary Clinton bereiten sich auf einen Wahlkampf zwischen ihr und Donald Trump vor.

Zwischen der Ex-Außenministerin und dem Chefsessel im Weißen Haus steht wohl nur Donald Trump. Clinton stellt sich seit geraumer Zeit auf den Zweikampf mit dem republikanischen Pöbler ein. Umfragen zufolge dürfte sie triumphieren - doch bis zur Wahl ist es noch lange hin. Mehr...

Von  |
Donald Trump dominiert bisher die Vorwahlen ums Weiße Haus.

Parallel zum Vorwahlkampf in den USA startet die neue TV-Staffel von „House of Cards“ – die Serie ist ein Lehrstück der Machtkämpfe in der realen Politik. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.