Wir über uns

Willi Germund

Korrespondent, Asien

Willi Germund

Willi Germund ist für uns als Korrespondent in Asien unterwegs. Er informiert über seinen Twitter-Kanal.

Aktuelle Beiträge von Willi Germund

Wache vor dem Regierungsgebäude in Bangkok.

Die Bürger im Ferienparadies Thailand müssen eine Totalüberwachung durch die Militärjunta fürchten. Ein entsprechendes Programm kündigt Machthaber Prayuth Chan-ocha jetzt an. Mehr...

General Prayuth Chan-ocha betet vor der ersten Kabinettssitzung.

Thailands Diktator General Prayuth Chan-ocha fühlt sich von der schwarzen Magie seiner politischen Gegner bedroht. Mit literweise heiligem Wasser will er der Hexerei den Garaus machen.  Mehr...

Ashraf Ghani (links) und Abdullah Abdullah.

Nach Informationen dieser Zeitung aus diplomatischen Kreisen in Kabul bleibt der ehemalige Finanzminister Ashraf Ghani auch nach Überprüfung aller Stimmzettel der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen in Afghanistan der Sieger.  Mehr...

„Netaji“ (Führer) Subhas Chandra Bose in japanischer Uniform nach 1941.

Der indische Premier Modi besucht in Japan einen berühmten indischen Altnazi. Mehr...

Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein, als nach Angaben des Innenministeriums rund 15.000 Demonstranten zur Residenz von Premierminister Nawaz Sharif vordringen wollten.

Die Lage in Pakistan spitzt sich zu. Bei Protesten gegen die Regierung sterben Demonstranten, Hunderte werden verletzt. Die Sorge vor einem Einschreiten des Militärs wächst. Mehr...

Es wird gezählt und wieder gezählt und neu gezählt: Wahlhelfer in Kabul.

Vor drei Monaten wurde in Afghanistan ein neuer Präsident gewählt. Doch aus der geplanten Amtsübergabe am 2. September von Hamid Karsai an seinen Nachfolger wird wohl nichts. Auch drei Monate nach der Wahl wird in Kabul noch auf das Ergebnis der Wahl gewartet  Mehr...

Nach den Abstürzen meiden viele Passagiere Malaysia Airlines.

Am 8. März 2014 verschwand Flug MH 370 der Malaysia Airlines mit 239 Menschen an Bord. Ein niederländisches Unternehmen durchleuchtet jetzt den Boden des Indischen Ozeans. Mehr...

Die Koranschule  von Abu Bakar Bashir in der Stadt Solo.

Der radikale Islamist Abu Bakar Bashir wirbt in Indonesien für das „Kalifat“. Auch aus Indien machen sich Kämpfer auf den Weg in den Nahen Osten. Mehr...

Der Ganges soll auf 100 Milliliter bis zu 1,5 Millionen fäkale Kolibakterien enthalten. Wasser mit weniger als 500 fäkaler Kolibakterien gilt als sicher.

Täglich fließen 300 Millionen Liter industrieller und menschlicher Abfälle in den Ganges. Der heilige Fluss der Hindus gleicht einer Kloake. Der indische Premier will das ändern: Bis zum 150. Geburtstag von Mahatma Gandhi soll der stark verschmutzte Ganges wieder sauber werden. Mehr...

Die soziale Kluft in Asien wächst. Während es vielen Asiaten finanziell immer besser geht, steigt die Zahl der Armen ebenfalls. Hier ein Foto aus Peking/China.

Eine neue Berechnung der Asian Development Bank zerstört den Traum vom Wohlstand für alle: Etwa 1,75 Milliarden Asiaten leben in Armut, das sind mehr als 24 Prozent der Weltbevölkerung. Bisherige Zahlen zur Armut in der Welt brauchen eine Korrektur. Mehr...

Anhängerinnen von Imran Khans Partei „Pakistan Tehrik-e-Insaf“ während einer seiner Reden in Islamabad.

In Pakistan schwächelt die Opposition bei ihrem Versuch, Premier Sharif zu stürzen. Mehr...

Kaum im Amt hat Indiens Ministerpräsident Narendra Modi schon viele Erwartungen enttäuscht.

Unter Narendra Modi, seit drei Monaten Regierungschef in Indien, haben sich religiöse Konflikte verstärkt. Mehr...

Ein afghanischer Bauer in Mazar-i-Sharif. Was wird die politische Zukunft seines Landes ihm bringen?

Die afghanischen Präsidentschaftskandidaten versöhnen sich nur zum Schein. Die alte Zwietracht ist zurückgekehrt. Mehr...

"Bruder Nummer Zwei" Nuon Chea bei der Urteilsverkündung.

Sie gehörten zu den mächtigsten Männern Kambodschas, als die Rote Khmer Hunderttausende abgeschlachtet oder zu Tode gefoltert hatte. 35 Jahre später werden Nuon Chea und Khieu Samphan schuldig gesprochen. Weitere Angeklagte wird es am UN-Tribunal vermutlich nicht geben. Mehr...

Eingang zum Foltergefängnis S21 in Phnom Penh.

In Kambodscha wird zum ersten Mal ein Urteil gegen überlebende Führungsfiguren der Roten Khmer gefällt. Die Beweisanlage ist eindeutig, doch die Verzahnung zwischen dem heutigen und dem alten Regime ist eng. Mehr...

Stehen im Mittelpunkt des Interesses: Gammy und seine Leihmutter.

Nach dem Fall Gammy beginnt in Thailand eine Debatte über illegale Leihmutterschaften. Mehr...

Zwilling Gammy wurde von seinen leiblichen Eltern bei der Leihmutter zurückgelassen.

Das Schicksal von Gammy ist kein Einzelfall im Surrogat-Geschäft. Das floriert trotz der derzeitigen Aufregung weiterhin. Einige Paare, die schon gezahlt haben, sind aber in Sorge. Mehr...

Gammy hat das Down-Syndrom. Deshalb wollten ihn die Australier nicht. Seine Mutter Pattharamon Chanbua steht nun allein da.

Seit der Fall der gefühlskalten australischen Eltern und der thailändischen Leihmutter weltweit Schlagzeilen machte, gingen über 70.000 Euro an Spendengeldern ein. Doch vom glücklichen Ende einer von Eiseskälte umgebenen Leihmutterschaft kann vorerst keine Rede sein. Mehr...

Dank Wikileaks erfährt die Welt von einem thrillerverdächtigen Schmiergeldskandal in Asien. Mehr...

Buchladen in Bangalore. Hindunationalisten würden am liebsten allen Indern sagen, welche Bücher sie lesen dürfen und sollen.

Immer mehr indische Verlage knicken vor den nicht mal besonders heftigen Drohungen von Hindunationalisten ein und nehmen Bücher aus dem Programm, die den "Tugendwächtern" nicht behagen. Bertelsmann hat es ihnen vorgemacht. Mehr...

Behandlung von Aids-Patienten im buddhistischen Tempel von Lopburi.

Die Vereinten Nationen sehen eine „realistische Chance“, dass Aids in Thailand bis zum Jahr 2030 ausgerottet ist. Ausgerechnet Thailand, in dem unter anderem aufgrund von Sextourismus die schlimmsten Untergangsszenarien als realitisch galten, dient heute als Vorbild. Mehr...

Strahlender Sieger: Joko Widodo.

In Indonesien will Prabowo Subianto, ein früherer Schwiegersohn des Diktators Suharto, seine Niederlage aber nicht anerkennen. Mehr...

Im Streit über afghanische Präsidentschaftswahl einigen sich Kandidaten auf Kompromiss. Mehr...

"Jokowi" hat die Wahl in Indonesien nach vorläufigen Angaben gewonnen.

Das größte muslimische Land hat sich offenbar gegen einen Autokraten entschieden. Das offizielle Endergebnis steht allerdings noch aus. Joko Widodo steht vor seiner driten Amtszeit. Mehr...

Wahlkampf nach Mussolini-Art: Prabowo Subianto.

Der ehemalige General Prabowo versucht, in Indonesien demokratisch die Macht zu übernehmen, um die Demokratie zu beschneiden. Sein Herausforderer setzt auf die Stimmen der Muslime. Mehr...

Die bewaffnete US-Drohne Predator: Ob die Bundeswehr ähnliche Waffen bekommen soll, ist strittig.

Die deutsche Drohnen-Debatte lenkt den Blick auf den Einsatz unbemannter Flugkörper in Afghanistan und Pakistan. Mehr...

Illegale Wanderarbeiter aus Kambodscha verlassen Thailand.

Erst Regimekritiker, jetzt Ausländer: Thailands Militärjunta macht Druck auf die Millionen Gastarbeiter im Land. Innerhalb einer Woche sind mehr als 140 000 Wanderarbeiter vor Drohungen und Einschüchterungen geflohen. Menschenrechtler berichten über Todesopfer. Mehr...

In Afghanistan wird wohl der scheidende Präsident Hamid Karsai zwischen den Nachfolge-Kandidaten vermitteln. Mehr...

Letzte Vorbereitungen für die Wahl in Afghanistan.

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt in Afghanistan wird ein spannendes Rennen erwartet. Das inoffizielle Wahlergebnis soll es erst am 2. Juli geben. Die Nervosität vor eskalierender Gewalt rund um die Stichwahl wird unterdessen immer größer. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.