Aktuell: US-Wahl | Türkei | Brexit | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Willi Germund

Korrespondent, Asien

Willi Germund

Willi Germund ist für uns als Korrespondent in Asien unterwegs. Er informiert über seinen Twitter-Kanal.

Aktuelle Beiträge von Willi Germund

Von  |
Das Selbstmordattentat in Afghanistan forderte mehr als 80 Menschenleben.

Nach dem Terroranschlag in der afghanischen Hauptstadt mit mehr als 80 Toten kündigt die Regierung Härte an. Mehr...

Immer wieder wird das Land von Anschlägen erschüttert.

Warum Afghanen zu Zehntausenden ihre Heimat verlassen und sich auf die gefährliche Reise Richtung Westen machen. Mehr...

Qandeel Baloch zog mit ihrer weltoffenen Art den Zorn der Konservativen auf sich.

„In dieser Gesellschaft ist nichts gut“: Die Pakistanerin Qandeel Baloch prangert im Internet ihr Land an – und wird dafür vom eigenen Bruder erwürgt. Mehr...

US-Zerstörer kreuzen in den Gewässern des Südchinesischen Meers.

Heute entscheidet der „Ständige Schiedshof“ über den Streit im Südchinesischen Meer. Es geht um den Einfluss der Chinesen und die Glaubwürdigkeit der USA. Mehr...

Lahore erinnert an den verstorbenen Edhi.

Abdul Sattar Edhi, Pakistaner und Gründer des weltgrößten Krankenwagendienstes, ist tot. Mehr...

Wuchs von ihrer Familie getrennt auf: Linda Burney (2.v.r.).

Die Labor-Politikerin Linda Burney will sich um die sozialen Belange aller Australier kümmern. Eigentlich sollte die Wahl die Mehrheit von Premier Turnbull stärken. Stattdessen steuert Australien auf eine Patt-Situation zu.  Mehr...

Sicherheitskräfte sammeln sich an der Straße, die zum Restaurant „Holey Artisan Bakery“ führt.

Nach den Rückschlägen im Irak und Syrien expandiert die Terrororganisation IS zunehmend Richtung Asien. Mehr...

Gesundheitsministerin Nila  Moeloek mit einem möglichen Opfer des Impfskandals.

Millionen von indonesischen Kinder bekamen wohl wirkungslose Infusionen gespritzt. Mehr...

Ein 30-jähriger Tadschike soll in Syrien zur Terrormiliz übergelaufen sein und sich an Hinrichtungen beteiligt haben. Jetzt sagt er im Untersuchungsgefängnis in NRW aus.  Mehr...

Die Mutter der ermordeten Zeenat Bibi wird von der Polizei zum Gericht gebracht.

In Pakistan werden viele Frauen von Verwandten für ihre Partnerwahl bestraft. Dabei geht es nicht immer nur um Ehre, oft geht es auch um Geld. Mehr...

Männer finden in Afghanistan nichts Anstößiges dabei, Hand in Hand über die Straße zu laufen.

Gleichgeschlechtliche Liebe wird auch am Hindukusch geächtet. Dabei betrachten Afghanen den Austausch freundlicher und zärtlicher Gesten nicht als Zeichen von Homosexualität.  Mehr...

Innerhalb Afghanistans vertriebene Kinder in ihrer Behausung in einem Flüchtlingslager in Kabul.

Immer mehr Afghanen kehren nach der Flucht wieder in die Heimat zurück, weil ihre Asylanträge in Europa nicht schnell genug bearbeitet werden. Mehr...

Die angeketteten Tiere waren bei Touristen ein beliebtes Fotomotiv.

Bis zu 140 Dollar zahlten Touristen, um in einem thailändischen Tempel Tiger zu streicheln. Bei einer Razzia treffen Tierschützer auf rabiate Mönche.  Mehr...

Das Militär scheint ein bisschen weiter mit der Emanzipation als die Zivilgesellschaft zu sein.

Der oberste religiöse Rat Pakistans bringt sich mit sieben Geboten für die Frau in Bedrängnis. Das Regelwerk erlaubt bei Nichtbeachtung des Katalogs auch Schläge. Mehr...

Der neue Talibanchef Haibatullah Akhunzada.

Der neue Talibanführer Haibatullah Akhunzada ist der spirituelle Vater einer neuen, jungen Garde. Seine Ernennung kommt überraschend.  Mehr...

In der afghanischen Stadt Kandahar wurden nach dem Tod vom Talibanchef Mullah Achtar Mansur die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

Die Terrormiliz Taliban hegt nach dem Tod von Mansur durch eine US-Drohne tiefes Misstrauen gegenüber Islamabad. Pakistan soll ihren Führer an die USA verraten haben. Mehr...

Ein Drohnenangriff auf dieses Auto tötete den Taliban-Chef Mullah Mansur. (Videoausschnitt)

Das erhoffte organisatorische Chaos unter den Taliban bleibt aus. Die Tötung von Taliban-Chef Mullah Mansur könnte die Extremisten einen statt spalten. Mehr...

Es ist unklar, ob Taliban-Führer Mansur noch lebt.

Das US-Verteidigungsministerium hatte den Tod des Taliban-Führers vermeldet. Dem widerspricht ein Taliban-Sprecher. Jetzt bestätigt der afghanische Geheimdienst dessen Tod. Mehr...

Besitzt mehrere Millionen Fans auf Facebook: Kambodschas Premierminister Hun Sen.

Regierungschef Hun Sen will künftig „Lord Premierminister und Oberster Militärkommandeur“ tituliert werden. Mehr...

Hezb-i-Islami gewann 1992 bis 1996 traurige Berühmtheit, als sie bei Auseinandersetzungen die afghanische Hauptstadt in Schutt und Asche legte.

Die Friedensverhandlung in Afghanistan ist vorläufig erfolgreich: Die radikale Gruppe Hezb-i-Islami verpflichtet sich, alle bewaffneten Aktionen gegen die Regierung einzustellen. Mehr...

Widodo gibt den Hardliner.

Der demokratisch gewählte Präsident Joko Widodo galt vor seinem Amtsantritt als Hoffnungsträger, erwies sich aber bald als Hardliner. Nun plant er die Hinrichtungen von 15 Menschen - wegen einer angeblichen „Drogenepidemie“ in Indonesien. Mehr...

Bedient die Sehnsucht nach einfachen Lösungen: Rodrigo Duterte.

Der Wahlgewinn von Rodrigo Duterte auf den Philippinen sorgt bei Menschenrechtlern für Entsetzen. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.