Aktuell: Terror in Paris | Kolumne "Gastwirtschaft" | Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Peter Riesbeck

Korrespondent, Brüssel

Peter Riesbeck

Peter Riesbeck schreibt für uns als Korrespondent aus Brüssel. Es ist unser Fachmann für alle Fragen, die die Europäische Union beschäftigen.

Aktuelle Beiträge von Peter Riesbeck

Von  und  |
Der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat bei der ersten Sitzung die Vorhaben seiner Rechts-links-Koalition vorgestellt.

Der griechische Premier Alexis Tsipras will den Bruch mit der EU vermeiden. Es bahnt sich aber ein Streit über die Russland-Sanktionen an. Mehr...

Die US-Botschaft in Antwerpen wird von belgischen Soldaten bewacht.

Belgien sucht nach der Anti-Terror-Aktion gegen Islamisten nach seinem inneren Gleichgewicht – und nach einer Antwort auf die Frage, woher der Extremismus mitten im Land kommt. Mehr...

Europa reagiert gelassen auf den Linksruck in Griechenland.

Mit dem griechischen Wahlsieger Alexis Tsipras sitzt künftig erstmals ein grundsätzlicher Kritiker der Eurorettungspolitik in Brüssel mit am Tisch. Die EU will in den Gesprächen mit der neuen griechischen Regierung Pragmatismus walten lassen. Mehr...

Die EZB "muss sich aus der Troika zurückziehen", sagt Paul De Grauwe.

Der Spitzen-Ökonom Paul De Grauwe fordert im FR-Interview die vollständige politische Unabhängigkeit für die EZB. Zu einem Schuldenschnitt für Griechenland sieht er keine Alternative.  Mehr...

Syriza-Chef Alexis Tsipras während einer Wahlveranstaltung in Athen in Siegerpose.

Europa stellt sich auf harte Verhandlungen mit der künftigen Regierung in Athen ein. Ein Grexit ist zwar unwahrscheinlich – doch die Nervosität in Brüssel und bei konservativen Politikern bleibt. Mehr...

EU-Parlamentarierin Julia Reda legt ihren Entwurf für ein europaweites Urheberrecht vor.

Die Piratin und EU-Parlamentarierin Julia Reda präsentiert ihren Entwurf für ein neues europaweites Urheberrecht. Da hat sie sich einiges vorgenommen. Mehr...

Antiterroreinsatz in Belgien: Am vergangenen Wochenende unterstützten Soldaten die belgische Polizei.

Die EU-Minister wissen nicht, wie sie den Antiterrorkampf führen sollen. Sie sprechen sich zwar für eine bessere Koordination aus, doch es bleibt unklar, was das bedeutet. Mehr...

Der Flughafen in Donetsk ist besonders hart umkämpft.

EU-Außenbeauftragte diskutieren in Brüssel ihre Strategie zum Ukraine-Konflikt - also das Verhältnis der EU-Staaten zu Russland. Der ukrainische Präsident mahnt unterdes die europäische Solidarität an. Mehr...

Französische Soldaten patrouillieren vor dem Eiffelturm.

Politiker der Europäischen Union wollen nach den Anschlägen in Paris weitere Gesetze oder bereits bestehende verschärfen. Die Rede ist von einem europäischen Patriot Act. Mehr...

Schwer bewaffnet: Belgische Soldaten am Jüdischen Museum in Brüssel.

Nach den vereitelten islamistischen Anschlägen in Belgien beantragt die Generalstaatsanwaltschaft die Auslieferung eines Verdächtigen, der sich in Gewahrsam der griechischen Behörden befindet. Derweil wird über den Einsatz der Armee im Innern diskutiert. Mehr...

Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank, ist fest entschlossen, Staatsanleihen zu kaufen.

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs billigt das Anleihenkaufprogramm der EZB. Es sei grundsätzlich vereinbar mit dem EU-Recht.  Mehr...

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA wird die hiesigen Verbraucherschutzstandards im Bereich der Gentechnik deutlich absenken.

Auch nach dem Widerspruch aus der Bevölkerung hält die EU-Kommission an Investorschiedsverfahren fest. Das bringt auch den ehrgeizigen Zeitplan für die Freihandelsverhandlungen mit den USA ins Wackeln Mehr...

Wer fliegt wann wohin? Die EU-Minister wollen einen neuen Anlauf zur Speicherung von Fluggastdaten unternehmen.

Nach den Terroranschlägen von Paris scheint es für die Innenminister der EU-Staaten keine Tabus zu geben: Auf einem Sondertreffen in Paris einigen sie sich darauf, einen neuen Anlauf zur Speicherung von Fluggastdaten zu unternehmen.  Mehr...

Europa kämpft weiter mit der neuen deutschen Frage.

Nach dem Mauerfall war die gemeinsame Währung als Mittel zur Einhegung Deutschlands gedacht. Die Zeiten sind vorbei. Europa ist weiter auf der Suche nach einem neuen Gleichgewicht. Mehr...

In den Niederlanden strauchelte während der Wirtschaftskrise so manche Bank - das Institut SNS Reaal wurde gar vom Staat übernommen.

In den Niederlanden sollen Banker ab sofort wie Ärzte einen Berufseid schwören. Sieben Punkte umfasst der Ehrenkodex, es geht um Sorgfalt und integre Arbeit – zum Wohl des Kunden und nicht zum Nutzen der Bank. Mehr...

Angekommen: Lettische Soldaten bei einer Übung. EU und Nato rechnen mit ihnen.

Die Europäische Union könnte sich dank neuer Führung bald wieder stärker in den Ukraine-Konflikt einmischen. Zum Jahreswechsel übernimmt Lettland den Ratsvorsitz der EU. Litauen tritt am 1. Januar dem Euro bei. Mehr...

Udo van Kampen, 65, war mit Unterbrechungen insgesamt 19 Jahre lang Korrespondent in Brüssel. Jetzt hört er auf.

Der scheidende ZDF-Korrespondent Udo van Kampen im FR-Gespräch über seinen letzten EU-Gipfel, über Brüsseler Höhen und Tiefen und über das europäische Orchester.  Mehr...

Jean-Claude Juncker trifft als neuer Chef der EU-Kommission beim Gipfel die Regierungschefs der Union.

Die Regierungschefs verhängen Sanktionen - aber nur mit Blick auf die Krim. Jegliche Investitionen auf der annektierten Halbinsel sind EU-Firmen von nun an untersagt. Bundeskanzlerin Merkel will weiterhin den Dialog mit Moskau suchen. Mehr...

Eine Fahne der EU.

Über ein Investitionspaket von 315 Milliarden Euro in den kommenden drei Jahren wollen die Staats- und Regierungschefs der EU auf ihrem Gipfel am Donnerstag und Freitag in Brüssel beraten. Das geplante EU-Investitionsprogramm stößt schon vor dem Gipfel auf Kritik.  Mehr...

Der Druck auf Jean-Claude Juncker wächst.

Nach LuxLeaks prüft die EU-Kommission Steuergeschenke an Konzerne in allen EU-Staaten. "Auch Deutschlands ineffiziente Steuerverwaltung bei Großunternehmen kommt nun unter Beobachtung", sagt der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold. Mehr...

Frans Timmermans will viele Gesetzesinitiativen streichen.

Frans Timmermans kündigt an, 2015 viele Gesetzesinitiativen streichen zu wollen. Die Öko-Design-Richtlinie ist erstmal gekippt, anderes wird komplett überarbeitet, manches bekommt eine letzte Chance. Mehr...

Der Einsatz der EU gegen die IS ist in der Diskussion.

Der EU-Einsatz gegen den IS im Irak und Syrien ist in der Diskussion. Eine allgemeine Flugverbotszone über Syrien ist nur mit UN-Mandat möglich – dem aber wird Russland im Sicherheitsrat nicht zustimmen.  Mehr...

Rundum überwacht: Passanten in der Frankfurter City.

Wer darf wen wo überwachen? Die Richter der EU klären einmal mehr, was Datenschutz heute in Europa heißt. Private Überwachungskameras dürfen nur auf das eigene Grundstück zielen, jenseits davon gilt: Kamera aus! Das Recht gilt auch im toten Winkel. Mehr...

Kleines Nest, viel Geld: Viele Konzerne haben in Luxemburg einen Ableger – oft nur wegen der Steuer.

Luxemburg gewährt noch mehr Unternehmen Steuererleichterungen als bisher bekannt. EU-Kommissionspräsident Juncker gerät zunehmend unter Druck. Mehr...

Kleines Nest, viel Geld: Viele Konzerne haben in Luxemburg einen Ableger – oft nur wegen der Steuer.

Luxemburg gewährt noch mehr Unternehmen Steuererleichterungen als bisher bekannt. EU-Kommissionspräsident Juncker gerät aus diesem Grund zunehmend unter Druck. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.