Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Frank Nordhausen

Korrespondent, Istanbul

Frank Nordhausen

Frank Nordhausen ist ein deutscher Journalist und Buchautor und berichtet für uns als Korrespondent vor allem aus der Türkei.

Bekannt wurde er durch seine Recherchen und Bücher zu Sekten, vor allem zur Scientology-Organisation.

Weitere Themen, mit denen er sich beschäftigt, sind Atomindustrie und Strahlenschutz, Sozialpolitik, Migranten, Rechtsradikalismus und Islamismus.

Aktuelle Beiträge von Frank Nordhausen

Reporter filmen das Versteck von Abdulkadir M.

Die türkische Polizei fasst den mutmaßlichen Attentäter auf den Istanbuler Nachtclub Reina. Vieles passt nicht in das gewohnte Raster von IS-Operationen. Mehr...

Die Argumente sind in Ankara alle ausgetauscht.

In der ersten Runde stimmt das türkische Parlament Erdogans Präsidialsystem zu. Die Debatte artet zum handfesten Schlagabtausch zwischen den Parlamentariern aus. Mehr...

Von  |
Mitglieder der Partei ziehen im Mai durch die Straßen der türkischen Metropole Istanbul.

Die TKP/ML gilt in der Türkei als Terrororganisation, der Anschläge zugeschrieben werden. Mehr...

Seit dem Putschversuch im vergangenen Juli ist die türkische Währung um fast dreißig Prozent eingebrochen.

Die türkische Währung Lira trotz massiver Interventionen im Sinkflug. Die Lage ist so ernst, dass Erdogan zu Kriegsmetaphern greift, um Schuldige auszumachen. Mehr...

Nuriye Gülmen lässt sich nicht einschüchtern.

Die Dozentin Nuriye Gülmen steht für den Protest der 20.000 Akademikerinnen, die vom türkischen Regime aus politischen Gründen gefeuert wurden. Vor kurzem wurde sie von der Polizei brutal verprügelt.  Mehr...

Protestierende fordern vor dem Gefängnis in Istanbul „Lasst Erol frei“, gemeint ist der Journalist Erol Onderoglu.

Wegen Überlastung muss das türkische Gericht zwei wichtige Prozesse gegen Journalisten auf dieselbe Anfangszeit terminieren. Beide Fälle erregen großes internationales Aufsehen.  Mehr...

Demonstranten versuchen, zum türkischen Parlament durchzukommen.

Das türkische Parlament berät über Verfassungsänderungen, mit denen es sich selbst entmachten soll. Nutznießer wäre Erdogan - als mächtiger Präsident könnte er bis 2029 im Amt bleiben.  Mehr...

Trauer um die Toten des Istanbuler Nachtclubs.

Die türkische Polizei fahndet nach dem Reina-Attentäter und Politiker warnen vor einer Spaltung der Gesellschaft. Mehr...

Die Türkei in Trauer: Mindestens 39 Menschen verlieren in der Silvesternacht im Club "Reina" in Istanbul ihr Leben.

Wenn der Staat die Menschen nicht schützen kann, werden sie versuchen, sich selbst zu helfen. Dann ist die Türkei nicht mehr weit entfernt von einem Bürgerkrieg. Der Kommentar zum Anschlag in Istanbul. Mehr...

Sanitäter retten nach dem Angriff auf einen der größten Nachtclubs im Zentrum Istanbuls eine verwundete Person.

Vor dem Anschlag auf die Nobeldiskothek „Reina“ in Istanbul mit mindestens 39 Toten gab es offenbar Warnungen. Das türkische Kabinett kommt zur Krisensitzung zusammen. Mehr...

Eine Türkin trägt zum Blumenmeer vor dem russischen Konsulat in Istanbul bei.

In Ankara geht die Suche nach Motiven für den Mord an dem russischem Botschafter weiter. Gegensätzliche Schuldzuweisungen stiften Verwirrung und Unklarheit über mögliche Hintermänner. Mehr...

Türkische Einsatzkräfte sperren die Kunstgalerie, in der auf den russischen Diplomat geschossen wurde, weiträumig ab.

Ein islamistisch gesinnter türkischer Polizist erschießt offenbar aus Rache für Aleppo Russlands Botschafter in Ankara. Die türkische Polizei hat sechs Menschen festgenommen.  Mehr...

Ein Schild der Lisesi Schule in Istanbul.

In der Türkei sollen Schüler eines deutsch-türkischen Elite-Gymnasiums angeblich nichts über Weihnachten lernen. Die Schulleitung und ein Angeordneter der Regierungspartei AKP dementieren. Mehr...

Die Mutter eines in Kayseri getöteten Soldaten trauert um ihren Sohn.

Nach einem neuen Anschlag verwüsten türkische Nationalisten Büros der prokurdischen Linkspartei HDP. Mehr...

Auch die Türkei ist Schauplatz von Terror.

Die dramatischen Ereignisse im Nahen Osten und in der Türkei schreien förmlich nach mehr Europa. Die EU muss endlich mit einer Stimme sprechen, um Terror und Krieg zu stoppen. Der Leitartikel.  Mehr...

Trauer um die Toten des Terroranschlags.

In Istanbul tötet eine PKK-Splittergruppe Dutzende Beamte. Jetzt wettern Nationalisten gegen die EU, deren Regierungen die PKK angeblich unterstützten.  Mehr...

Der türkische Präsident Erdogan will zukünftig per Dekret regieren können.

Der türkische Ministerpräsident gibt Details des geplanten Präsidialsystems preis, das Regelungen des derzeit geltenden Ausnahmezustands aufnehmen soll. Das Referendum ist für den Frühsommer geplant. Mehr...

Blick über Basmane: Für die Syrer auf der Suche nach einem neuen Leben eine Sackgasse.

Hunderttausende syrische Flüchtlinge sind im türkischen Izmir gestrandet. Den Familien fehlt es an allem: an Essen, Geld, Jobs und medizinischer Versorgung. Sie hoffen auf ein besseres Leben in Europa Mehr...

Protest gegen die Festnahmen bei Cumhuriyet.

Zum „Tag der inhaftierten Autoren“: Internationale Journalistenorganisationen erklären, dass Erdogan die meisten Nachrichtenorgane kontrolliert. Fällt Cumhuriyet, fallen alle liberalen Medien. Mehr...

Türkischer Präsident Erdogan: Jeden Tag ein bisschen mehr Diktatur.

Können EU-Politiker den türkischen Präsidenten Erdogan in die Schranken weisen? Einflussmöglichkeiten haben sie wohl, sie müssen sie nur nutzen. Aber die Beitrittsgespräche abzubrechen, wäre der falsche Weg. Mehr...

Deniz Naki spricht nach dem Urteil zu Presse.

Aufatmen bei Deniz Naki: Schon am ersten Prozesstag wurde der ehemalige deutsche Jugendnationalspieler vom Vorwurf der Terrorpropaganda freigesprochen. Nun will sich Naki auf den Fußball konzentrieren. Mehr...

HDP-Politiker (unten links) verkünden ihre Entscheidung in Diyarbakir.

Die pro-kurdische Oppositionspartei reagiert auf die Festnahmen ihrer Vorsitzenden und zahlreicher weiterer Abgeordneter - und zieht sich aus allen Gesetzgebungsverfahren zurück. Mehr...

Gibt die Richtung vor: Recep Tayyip Erdogan

Unter dem Deckmantel der Terrorabwehr entfernt sich die Türkei immer weiter von den Grundsätzen der Demokratie. Und Deutschland kann nur zusehen. Mehr...

Festnahme bei Protesten gegen die Festnahmen: Die kurdische Politikerin Sebahat Tuncel, Ehrenpräsidentin der HDP, wird in Diyarbakir abgeführt.

Die türkische Polizei nimmt die Vorsitzenden der oppositionellen Partei HDP fest. In Ankara, Istanbul und anderen Städten der Türkei löste die Polizei Protestkundgebungen mit Gewalt auf. Auch mehrere EU-Staaten protestieren. Mehr...

Die Ausgabe vom 1. November.

Ein Besuch in der von Tayyip Erdogan verfolgten Redaktion von „Cumhuriyet“. Der verbliebenen Journalisten wollen weiterhin eine gute Zeitung produzieren.  Mehr...

Abdülkerim Can.

Nusaybin war einst ein prosperierender Ort im Südosten der Türkei. Jetzt sieht es dort fast so aus wie in Aleppo. Eine Reportage aus der Stadt im Kurdengebiet an der Grenze zu Syrien. Mehr...

Protest vorm Rathaus von Diyarbakir gegen die Festnahme der beiden Bürgermeister.

Die türkische Polizei hat die beiden prominenten Oberbürgermeister von Diyarbarkir festgenommen und geht gegen Demonstranten vor. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für Bewerbungen wissen müssen. Sie sind von sofort an möglich. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.