Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Christian Esch

Korrespondent, Moskau

Christian Esch

Christan Esch schreibt für uns als Russland-Korrespondent aus Moskau.

Aktuelle Beiträge von Christian Esch

Von  |
August 1991: Der russische Präsident Boris Jelzin (l.) erlebt während des Putsches gegen Gorbatschow seine große Stunde.

Vor 25 Jahren vereiteln Boris Jelzin und seine Mitstreiter in Russland einen Putsch. Doch an diesen Sieg der Demokratie erinnert sich heute kaum noch jemand.  Mehr...

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (l.) in Jekaterinburg zusammen mit seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow.

Außenminister Steinmeier ist auf Visite in Jekaterinburg. In Sachen Ukraine ist er nach dem Treffen mit seinem Kollegen Lawrow optimistisch. Doch bei Syrien bleibt Russland hart. Mehr...

Putin spricht der Führung der Ukraine die Legitimität ab.

Wir können auch anders. So lässt sich das jüngste russische Vorgehen im Ukraine-Konflikt interpretieren. Das ist keine Kriegserklärung Putins, aber auch keine gute Nachricht. Der Leitartikel. Mehr...

Ukrainische Politiker fürchten, dass der Kreml seine Version der Vorfälle für einen Angriff nutzen könnte.

Der russische Geheimdienst will einen ukrainischen Angriff auf die Krim vereitelt haben. Doch was ist das Geständnis des angeblichen Rädelsführers wert?  Mehr...

Putin auf Sendung in Sevastopol. (Archivbild)

Der russische Inlandsgeheimdienst habe ukrainische Anschläge auf der Krim verhindert, lässt der Kremlchef verlauten - und bezeichnet weitere Gespräche im Normandie-Format unter diesen Umständen als „unsinnig“. Mehr...

Erdogan mit Putin: Einer, der nicht gleich Kritik übt wegen ein paar tausend Verhaftungen.

Der Besuch von Erdogan bei dem „lieben Freund Wladimir Putin“ hat sich für beide Seiten gelohnt. Ergebnis des Treffens sind weitreichende Ankündigungen - unter anderem zum Pipeline-Projekt Turkish Stream.  Mehr...

Wollen sich wieder annähern: Vladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan (Archivbild).

Die Türkei und Russland wollen enger zusammenrücken, nachdem sich ihr Verhältnis in den letzten Monaten wandelte. Dafür besucht Erdogan Putin in St.Petersburg. Mehr...

Ein Rentier auf einer Wiese. Fast zweieinhalbtausend der Tiere sind in Sibirien am Milzbrand-Erreger gestorben.

Der Klimawandel führt zum Ausbruch von Milzbrand in Sibirien. Fast zweieinhalbtausend Rentiere sind daran gestorben - auch 23 Menschen haben sich mit dem gefährlichen Erreger infiziert.  Mehr...

Die Sympathien im Volk für die Geiselnehmer sind schwierig nachzuvollziehen.

Der selbsternannte Volksführer Dschirair Sefiljan legt sich in Armenien mit der Regierung an. Seine Angriffe enden bisher glimpflich, finden aber im Volk Anklang. Mehr...

Frauen trauen sich endlich, über ihre Erlebnisse zu sprechen.

Frauen in der Ukraine und Russland berichten auf Facebook von sexueller Gewalt. Die Aktion zeige, was sich in Russland bewegt hat, glaubt eine Soziologin. Doch es gibt auch Häme und Kritik. Mehr...

Dürfen sich in der ukrainischen Geschichtspolitik zu Hause fühlen: Ultranationalisten mit einem Bild des UPA-Anführers Stepan Bandera.

Die offizielle ukrainische Geschichtspolitik pflegt die Verehrung von Radikalnationalisten: Was der Nato-Gipfel mit dem Jahr 1943 zu tun hat. Mehr...

Das Überwachungsvideo zeigt vermutlich die Terroristen.

Nach dem Anschlag in Istanbul verdächtigen türkische Ermittler russische Staatsbürger. Im Fokus könnte ein nicht unbekannter Tschetschene stehen. Mehr...

Putin besucht eine deutsche Schule in Moskau.

Der russische Präsident Putin besucht die deutsche Schule in Moskau, die einst seine Töchter besuchten. Und ehrt damit ein Projekt zum Gedenken an den deutsch-sowjetischen Krieg. Mehr...

Die neuen Gesetze schränken die Rechte der Bürger massiv ein.

Russisches Parlament verabschiedet drakonische „Antiterrorgesetze“. Die Strafen werden verschärft. Mehr...

Menschen zeigen ein Tuch mit dem Konterfei des ukrainischen Nationalisten Jewhen Konowalez.

Vor 75 Jahren überfiel die Wehrmacht die Sowjetunion. In Lemberg begann die Gewalt, bevor die Deutschen die Stadt erreichten. Noch heute verehren die Lemberger den Nationalisten Stepan Bandera – zu Unrecht. Mehr...

Will vor Gericht gehen: Olympiasiegerin Jelena Issinibajewa.

Der Leichtathletikweltverband verlängert die Dopingsperre für russische Athleten. Damit droht ihnen das Aus für Olympia. Mehr...

Dopingexperte Hajo Seppelt.

Das Kreml-Fernsehen befragt den deutschen Doping-Experten Hajo Seppelt. Der ärgert sich dermaßen über die unsachlichen Fragen, dass er das Team rausschmeißt. Den Sender freut's. Mehr...

Pjotr Pawlenski muss 500 000 Rubel (6800 Euro) wegen der „Zerstörung von Kulturerbe“ zahlen.

Der russischer Künstler Pjotr Pawlenski muss für das Anzünden der Tür des Geheimdienstes FSB eine Geldstrafe zahlen.  Mehr...

In Almaty präsentiert Kasachstan lieber sein internationales säkulares Business-Gesicht.

Mutmaßliche Islamisten greifen Waffengeschäfte und eine Kaserne an und töten 19 Menschen. Noch am Montag kommt es zu Schusswechseln. Mehr...

„Bedrohung“ nennt Pjotr Pawlenski seine Aktion, als er die Tür des russischen Geheimdienstes in Brand gesteckt hat.

Der radikale Aktionskünstler Pjotr Pawlenski hat in Moskau die Tür des russischen Geheimdienstes FSB angezündet. Jetzt steht er dafür vor Gericht.  Mehr...

Nadija Sawtschenko nach ihrer Freilassung aus dem russischen Gefängnis.

Den russischen Richtern zeigte sie den Stinkefinger, ein Gnadengesuch lehnte sie ab. Jetzt ist die ukrainische Pilotin Nadija Sawtschenko trotzdem wieder frei.  Mehr...

Russland steht vor dem nächsten großen Dopingskandal.

Russlands Regierung versucht nach den neuen Dopingenthüllungen, den Übermittler der Nachrichten zu diskreditieren. Mehr...

Gedenken an die Deportation von Krimtataren in Kiew.

Die älteste Organisation der Krimtataren ist von der russischen Justiz verboten worden. Der Oberste Gerichtshof der russisch annektierten Krim hat die „Medschlis des krimtatarischen Volkes“ für „extremistisch“ erklärt. Mehr...

Einst lebten 50 000 Menschen in Pripjat.

Tausende Besucher erkunden pro Jahr die Sperrzone um den Unglücksreaktor Tschernobyl. Unser Autor hat den makabren Trip mitgemacht. Mehr...

Jewgeni Jerofejew (li.) und Alexander Alexandrow müssen wohl keine Haft fürchten.

Das Kiewer Golosejewski-Gericht verhängt lange Haftstrafen gegen russische Soldaten, die in der Ostukraine kämpften. Die Angeklagten tragen es mit Fassung, denn das Urteil wird aller Voraussicht nach nie vollzogen. Mehr...

Anzeige

Stellenausschreibung

Grafik-Designer/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Grafik-Designerin oder einen Grafik-Designer. Es handelt sich um eine Teilzeit-Stelle zu 40 Prozent. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.