Aktuell: Peter Tauber | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Pitt von Bebenburg

Landtags-Korrespondent, Wiesbaden

Pitt von Bebenburg

Pitt von Bebenburg, Jahrgang 1961, berichtet seit mehr als 30 Jahren als Journalist für die Frankfurter Rundschau. Nach Stationen als stellvertretender Nachrichtenchef in Frankfurt und Hauptstadt-Korrespondent in Berlin arbeitet er seit 2005 als hessischer Landeskorrespondent der FR. Direkt aus Wiesbaden schreibt er über die hessische Landespolitik - und verfasst regelmäßig zum Ausklang der Woche die Kolumne „Gut gebrüllt“. Pitt von Bebenburg hat in Frankfurt Soziologie studiert.

Pitt von Bebenburg veröffentlichte Beiträge über Fremdenfeindlichkeit in Deutschland für die Bände „Deutsche Zustände“ von Wilhelm Heitmeyer. Außerdem schrieb er Bücher: „Ausgekocht. Hinter den Kulissen hessischer Machtpolitik“ (2010, mit Matthias Thieme) und „Deutschland ohne Ausländer. Ein Szenario“ (2012, mit Matthias Thieme).

Kürzel: pit

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: im Plenarsaal, im Eintracht-Stadion, auf Radtour durch Hessen und in den Museen des Landes

Dabei seit: 1980

Aktuelle Beiträge von Pitt von Bebenburg

Von  |
CDU-Generalsekretär Peter Tauber.

Vor seinem Heimatverband begründet CDU-Generalsekretär Peter Tauber seine unrühmliche Rolle in der Mobbingaffäre mit „Loyalität“.  Mehr...

Gut gebrüllt, Pitt.

Ein Minister freut sich über sein Baby, und im Landtag ertragen streikende Arbeiter eine Salafismus-Debatte. Unser Korrespondent Pitt von Bebenburg erläutert warum. Mehr...

Ein Aktenordner trägt die Aufschrift "NSU Ausschuss (Symbolbild).

Nach dem NSU-Mord in Kassel hat die hessische Landesregierung offenbar versucht, den Verdacht gegen Verfassungsschützer Andreas Temme zu verheimlichen.  Mehr...

Peter Tauber wusste von der „Operation Kaninchenjagd“.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber räumt Fehler im Umgang mit einem Mobbingpapier ein. Eine frühere Weggefährtin erzählt weitere Einzelheiten der Schikanen.  Mehr...

Die Zumtobel-Mitarbeiter kämpfen für einen Sozialtarifvertrag.

Die Firma Zumtobel will ihren Standort im Hochtaunuskreis schließen, die Streikenden kämpfen im Dauerstreik für Abfindungen. Fünfzig von ihnen machen vor dem Landtag auf ihre Situation aufmerksam. Mehr...

Gemeinsam kochen in Oberursel: Die VHS     Hochtaunus schafft Begegnungen zwischen Kursteilnehmern und Flüchtlingen.

Kultusminister Alexander Lorz (CDU) schließt einen Pakt mit Trägern der Weiterbildung. Eine Zielgruppe der Volkshochschulen seien Migranten.  Mehr...

Steht in der Kritik: CDU-Generalsekretär Peter Tauber.

Nicht nur in der CDU wird mit harten Bandagen gekämpft. Allerdings versucht keine andere Partei, innere Streitereien so stark aus der Öffentlichkeit zu halten. Ein Kommentar. Mehr...

Die Lichtigfeldschule im Frankfurter Nordend wird um eine Gymnasiale Oberstufe erweitert.

Hessen verlängert den Staatsvertrag mit den jüdischen Gemeinden. Zudem wird die Lichtigfeld-Schule in Frankfurt um eine gymnasiale Oberstufe erweitert. Mehr...

CDU-Mann Tauber bläst momentan ein scharfer Wind entgegen.

Peter Taubers Aufstieg innerhalb der CDU wurde überwiegend von jungen Männern in seinem Umfeld organisiert. Mit der Frauen-Union hatten sie ihre Probleme.  Mehr...

Laut Max Schad "rein optisch ein Gewinn": CDU-Bundestagsabgeordnete Katja Leikert.

Peter Taubers Aufstieg innerhalb der CDU wurde überwiegend von jungen Männern in seinem Umfeld organisiert. Was Tauber über die Frauen-Union schrieb. Mehr...

Das von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) vorgestellte Modell sieht keine spürbare Entlastung für die derzeit von Fluglärm geplagte Bevölkerung vor.

Die Opposition hält das Konzept von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir für den Frankfurter Flughafen für untauglich. Mehr...

Lucia Puttrich, hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. (Archivbild)

Ministerin Puttrich dringt nach Absage ihrer Reise auf Dialog auch in schwierigen Zeiten. Mehr...

Der Verfassungsschutz warnt vor rechter Gewalt. (Symbolfoto)

Der Verfassungsschutz warnt, dass die rechtsextreme Szene wieder stärker wird. Auch von Dschihadisten könne eine „ernste Gefahr“ für Hessen ausgehen. Mehr...

Einsatzleiter Harald Schneider (Mitte) bei einer Pressekonferenz nach der Blockupy-Demonstration im Juni 2013.  (Archivbild)

Innenminister Peter Beuth (CDU) beruft Harald Schneider als Präsident der hessischen Bereitschaftspolizei. Der 60-Jährige war Einsatzleiter der Polizei bei der Blockupy-Randale im März 2015.  Mehr...

Die Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt.

Nach dem Bericht über den jahrelangen Missbrauch an der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt durch einen inzwischen verstorbenen Lehrer bedauert die Staatsanwaltschaft, dass eine Strafverfolgung nicht früher erfolgt ist. Mehr...

Steht nach angeblichen Mobbingvorführen in der Kritik: CDU-Generalsekretär Peter Tauber.

Die SPD fordert Konsequenzen aus dem aufgetauchten Mobbing-Papier der Main-Kinzig-CDU. Ob CDU-Generalsekretär Peter Tauber das Papier selbst verfasst hat, ist weiter unklar. Mehr...

Gut gebrüllt, Pitt.

Landtagspräsident Norbert Kartmann fehlt in Heidelberg. Und der spitzzüngige Sozialist Manfred Coppik für immer. Unser Korrespondent Pitt von Bebenburg erklärt, warum. Mehr...

CDU-Generalsekretär Peter Tauber.

Vier Seiten Mobbing-Anweisungen von 2006 tauchen in einem hessischen CDU-Kreisverband auf. Christdemokraten behaupten, CDU-Generalsekretär Peter Tauber sei dafür verantwortlich.  Mehr...

In Hessen ein „Listenhund“: Ein junger Staffordshire Terrier tollt über eine Wiese.

Rund 500 gefährliche Hunde wurden seit der Einführung der umstrittenen Hundeverordnung in Hessen eingeschläfert - weit mehr, als Minister Beuth zugibt. Mehr...

Die Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt.

An der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt hat ein Lehrer jahrzehntelang Kinder missbraucht. Gutachter ermitteln 35 Betroffene - doch die Zahl der Opfer liegt wohl weitaus höher. Mehr...

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer legt den Geschäftsbericht des Landes vor.

Hessen schleppt ein dickes Haushalts-Minus mit sich herum. Gegenüber dem letzten Geschäftsbericht, der die Situation bis Ende 2014 darstellte, ist der Fehlbetrag um 14 Milliarden Euro gewachsen. Mehr...

Blick in den Warteraum des „Ankunftszentrums für Flüchtlinge“ in Gießen.

Staatskanzleichef Axel Wintermeyer (CDU) freut sich, Hessen habe „die ersten Kilometer des Marathonlaufs“ der Integration von Flüchtlingen gut bewältigt. Mehr...

Ein Passagierflugzeug im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen fliegt sehr niedrig über Häuser in Neu-Isenburg hinweg.

Die SPD fordert die Verankerung einer verbindlichen Lärmobergrenze. Bestenfalls solle diese sich dynamisch an Verbesserungen der Lärmschutz-Techniken anpassen. SPD-Chef Schäfer-Gümbel verspricht, Druck im Bund zu machen. Mehr...

Der hessische Lehrplan zur Sexualerziehung zeigt, dass jeder sexuelle Orientierung richtig ist.

An den hessischen Schulen wird der Sexualkundeunterricht erweitert. Solange „schwul“ als Schimpfwort auf den Schulhöfen üblich ist, bleibt viel zu tun. Ein Kommentar.  Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Wirtschaftsredakteur/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet für ein Jahr eine/n Wirtschaftsredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie als Blattmacher/-in tätig sein. Mehr...

Stellenausschreibung

Grafik-Designer/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Grafik-Designerin oder einen Grafik-Designer. Es handelt sich um eine Teilzeit-Stelle zu 40 Prozent. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.