Aktuell: Griechenland | Ironman Frankfurt | Frauen-Fußball-WM | Flucht und Zuwanderung | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Peter Hanack

Redakteur, Frankfurt/Rhein-Main

E-Mail: p.hanack@fr.de

Peter Hanack

Peter Hanack beobachtet und beschreibt, was sich in den Schulen tut und wie sich die Region entwickelt. Er ist Mitglied der Redaktionsleitung Frankfurt/Rhein-Main.

Kürzel: pgh

Wohnt in: Hanau

Am liebsten bin ich: bei Wind und Wetter mit der Familie an der Nordsee

Dabei seit: 1989

Aktuelle Beiträge von Peter Hanack

Von  und  |
Hessen schafft die Hauptschule ab und will künftig auf das pädagogische Prinzip der Gemeinschaftsschule setzen.

Der Grünen-Fraktionschef Mathias Wagner ärgert sich über die Absage der SPD an den Bildungsgipfel. Im FR-Interview spricht er darüber, ob Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) das Scheitern des Gipfels durch markige Worte provoziert hat. Mehr...

Industriedenkmal: das alte Wasserwerk in Hattersheim.

Die Städte und Gemeinden schließen sich der Initiative der Landesregierung an, eine Internationale Bauausstellung auf den Weg zu bringen. Das Projekt soll das Rhein-Main-Gebiet bekannter machen. Mehr...

Der Windpark „Wallroth“ bei Schlüchtern vor Abrissbeginn.

Wenn Windräder alt werden, müssen sie weg. Zum ersten Mal wurde in Hessen ein kommerzieller Windpark geräumt und rekultiviert. Nun pflügen Landwirte in Schlüchtern den Boden um, Weizen wächst und Grashalme sprießen. Mehr...

Sagen, was gespielt wird. Fängt so Demokratie an?

Politiker laden Grundschüler in die Enquetekommission des Landtags ein. Die Kommission befasst sich seit etwa einem Jahr damit, wie Schule besser werden kann. Die Kinder werden als Experten gehört. Mehr...

Was aus der Odenwaldschule im Heppenheimer Ortsteil Ober-Hambach wird, ist fraglich.

Verein Glasbrechen, der Opfer des sexuellen Missbrauchs an der Odenwaldschule vertritt, fordert eine wissenschaftliche Aufarbeitung des Missbrauchs an der Odenwaldschule. Der Trägerverein der Schule hatte am Dienstag seine Zahlungsunfähigkeit erklärt. Mehr...

Baden die Eschborner in Geld? Nein, wie das Bild vom Wiesenbad beweist. Das aber können sie sich immerhin noch leisten.

Finanzminister Schäfer sieht sich nach Anhörung zum Finanzausgleich bestätigt. Einig sind sich Bürger und andere Vertreter darüber, dass sie insgesamt zu wenig Geld vom Land erhalten. Mehr...

Herzlichen Glückwunsch: Die Siegerinnen und Sieger im Wettbewerb „Präsentieren und gewinnen“ besuchen die Redaktion der Frankfurter Rundschau.

Die Sieger im Schülerwettbewerb „Präsentieren und gewinnen“ stehen fest. Es sind die Teilnehmer vom Beruflichen Gymnasium Eschwege, der Marienschule Limburg sowie der Internatsschule Schloss Hansenberg in Geisenheim.  Mehr...

Die Odenwaldschule in Heppenheim hat einen Insolvenzantrag gestellt.

Der Betrieb der Odenwaldschule wird wegen Zahlungsunfähigkeit mit Beginn der Sommerferien eingestellt. Bereits seit Mai bekommen die Mitarbeiter keinen Lohn mehr. Mehr...

Demo auf dem Römerberg.

Die Rechtsanwältin Sibylle Schwarz spricht über die richtige Schulwahl und das Recht aufs Wunschgymnasium. Mehr...

Je jünger, desto mehr Schlaf brauchen Kinder.

Wissenschaftler Florian Schmiedek untersucht den Zusammenhang zwischen Schlaf und Schulleistungen. Dabei zeigt sich, dass sich weniger Schlaf messbar negativ auswirkt, zu viel Schlaf allerdings auch. Mehr...

Unterricht (Symbolbild).

Studierende helfen jungen Flüchtlingen in der Schule. Zehn Jahre Praxisprojekt. Lehramtstudierende der Goethe-Uni begleiten Jungen und Mädchen in Schule und Alltag. Mehr...

In der Erde zu wühlen, das ist ein Kinderspiel.

Vor einigen Monaten hat das Ministerium 500 Jugendliche befragen lassen, wie sie es mit der Nachhaltigkeit halten. Jetzt hat die Nachhaltigkeitskonferenz getagt. Mehr...

Kicken auf dem Schulhof am Nachmittag: Nach den Sommerferien bauen die Grundschulen ihre Ganztagsangebote aus.

Nach den Sommerferien öffnen Grundschulen in Hessen als Modellprojekt auch am Nachmittag und bieten eine erweiterte Betreuung. Dafür zieht das Land Lehrer von gymnasialen Oberstufen ab und stellt die Stellen den Grundschulen zur Verfügung.  Mehr...

Gleich mehrere Finalisten beschäftigen sich mit dem Thema Energie, darunter das Team vom Beruflichen Gymnasium Eschwege.

Wir stellen die besten Arbeiten aus unserem Schüler-Wettbewerb „Präsentieren und gewinnen“ vor. Alle Finalisten können sich bereits als Gewinner fühlen - unter 32 Kursen aus 21 Schulen haben ihre Präsentationen es in die Endrunde geschafft. Mehr...

An den Gymnasien Stellen zu streichen, ist der falsche Weg für ein Land, das mehr denn je auf Bildung setzen muss (Symbolfoto).

An den Gymnasien Stellen zu streichen, ist der falsche Weg für ein Land, das mehr denn je auf Bildung setzen muss. Der FR-Kommentar zum Thema Bildung. Mehr...

Auch nach den Sommerferien soll hier weiter unterrichtet werden: die Odenwaldschule in Heppenheim-Ober-Hambach.

Die in Finanznot geratene Odenwaldschule scheint gerettet. Die integrierte Gesamtschule hat nach eigenen Angaben die für einen Weiterbetrieb notwendige Summe von 2,5 Millionen Euro aufgetrieben. Kreis und Sozialministerium überprüfen jetzt die eingereichten Unterlagen. Mehr...

Vollere Kurse, das heißt für Lehrer mehr Arbeit und für Schüler weniger individuelle Förderung.

Die Stellen werden für Ganztagsschulen und Inklusion gebraucht. Deshalb gibt es weniger Lehrer für die Abiturienten. Die Gymnasien protestieren. Mehr...

Gewalt auf dem Schulweg - auch ein Thema für Psychologen.

Von den geplanten Stellenkürzungen in den Staatlichen Schulämtern werden auch Schulpsychologen betroffen sein. Trotz Protesten bleibt das Land offenbar in dieser Frage hart. Wie viele der landesweit 92 Stellen wegfallen, ist noch nicht bekannt. Mehr...

Schule ist nicht nur Bildung, sondern auch Organisation: Stundenplan in Kronberg.

Bildungsforscher Seelmann-Eggebert spricht im FR-Interview zu einem rhythmisiertem Tagesablauf, Mehrkosten und Hessen als Schlusslicht. Mehr...

Der oftmals lange Anfahrtsweg lässt Förderschülern zu wenig Freizeit für Familienaktivitäten.

Im Auftrag der Hessenstiftung hat das Institut für Sozialforschung Prokids das Inklusionsbarometer Hessen erhoben uns stellt nun die Ergebnisse vor. Dabei kommt heraus, dass vier von fünf Kindern mit Behinderung auf die Regelschule wollen und vielen der Schulweg zu lang ist. Mehr...

In zehn der 1151 Gemeinden fällt die Wahl aus.

1,5 Millionen Protestanten sind aufgerufen, am Sonntag neue Vorstände für ihre Gemeinden zu wählen. In vielen Gemeinden gibt es jedoch nicht genug Kandidaten für den Kirchenvorstand. Mehr...

Malte Haberlah will junge Menschen für die Kirche interessieren. Er wird im Alter von 14 Jahren im Herbst in einen Kirchenvorstand der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) einziehen. Mehr...

Abwarten und Tee trinken – das ist es nicht, warum Menschen nach Rhein-Main kommen. Sie suchen vor allem Arbeit.

Der Frankfurter Demografiekongress diskutiert über Zuwanderung und verlangt Reformen. Die Frankfurter Rundschau möchte mit einer Online-Umfrage herausfinden, was die Menschen im Rhein-Main-Gebiet mögen und worunter sie leiden.  Mehr...

Es lebt sich gut in Frankfurt und Rhein-Main – wenn man es sich leisten kann. Vor allem fehlt es hier an bezahlbaren Wohnungen, wie eine repräsentative Umfrage zeigt.

VhU-Präsident Wolf Matthias Mang spricht über Lärm, Mieten und Gastfreundschaft in Frankfurt und der Region. Die FR fasst die ersten Ergebnisse der Umfrage zusammen.  Mehr...

Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), in der Frankfurter Paulskirche.

Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main braucht neue Konzepte - darüber herrscht Einigkeit. Gestritten wird über den Weg. Frankfurts OB Feldmann setzt jetzt auf eine gemeinsame Erklärung und auf Martin Schulz.  Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.