Aktuell: Tugce-Prozess | FR-ArbeitsmarktindeX FRAX | Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Kriegsende 1945 | Regionale Startseite

Wir über uns

Stefan Sauer

Wirtschafts-Autor

Stefan Sauer

Stefan Sauer, geboren 1960, schreibt für uns als Wirtschafts-Autor in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Stefan Sauer

Von  |
Der nächste Streik der Lokführer soll "richtig lang" dauern.

Der nächste Streik der Lokführer steht bevor. „Richtig lang“ soll er diesmal dauern. Das könnte zum Bumerang werden.  Mehr...

Die Bevölkerungsentwicklung kann abgefedert werden, wenn genügend junge und qualifizierte Menschen zu uns kommen.

Ein neues Konzept des Sachverständigenrats zeigt, wie Flüchtlings-und Wirtschaftspolitik besser harmonieren könnten. Denn eines ist klar: Ohne Zuwanderer wären wir ziemlich aufgeschmissen.  Mehr...

Eigene Filialen hat die Post nur noch zwei.

Da die Deutsche Post keine eigenen Filialen mehr unterhält, berührt der Verkauf der Postbank auch das Traditionsunternehmen selbst. Ist das Geschäftsmodell jetzt in Gefahr?  Mehr...

Die GDL will das Verhandlungsrecht für sämtliche Berufsgruppen, die in der kleinen Gewerkschaft vertreten sind.

Die GDL wirft der Bahn vor, auf Zeit zu spielen. Einen Grund, die bereits seit fast einem Jahr laufenden Verhandlungen noch ein paar Monate hinauszuzögern, hätte die Bahn durchaus: Voraussichtlich wird der Bundestag noch vor der Sommerpause das Tarifeinheitsgesetz verabschieden. Mehr...

Lokführer wollen in der kommenden Woche wieder streiken.

Die GDL-Lokführer kündigen für kommende Woche Streiks im gesamten Bundesgebiet an. Zeitpunkt und Dauer sollen „rechtzeitig“ bekannt gegeben werden. Unterdessen bezichtigt GDL-Chef Weselsky Bahnverhandlungsführer Weber der Lüge. Mehr...

Niedrige Inflation, spürbare Tariflohnsteigerungen: Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute gehen von einem weiter steigenden Konsum aus.

Deutschlands Wirtschaft wächst fast doppelt so schnell wie gedacht. Forschungsinstitute überbieten sich in ihren Prognosen - und machen Vorschläge, wie die Regierung mögliche Überschüsse ausgeben sollte.  Mehr...

Die Beschäftigungen in Deutschland steigen weiter an.

Das jährliche Frühjahrsgutachten der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute sagt einen deutlichen Zuwachs voraus. Die FR beantwortet die wichtigsten Fragen.  Mehr...

Das umstrittene Benotungssystem für Pflegeinrichtungen wird abgeschafft.

Das umstrittene Benotungssystem für Pflegeheime soll durch aussagekräftigere Bewertungen ersetzt werden. Damit soll den 2,5 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland und ihren Angehörigen eine verlässliche Grundlage bei der Auswahl einer Pflegeeinrichtung zur Verfügung stehen. Mehr...

Heuschreckenschwärme, die zu Millionen ganze Landstriche veheeren, sind gefürchtet. Dabei sind Menschen nicht besser.

Eine neue Studie des World Wide Fund For Nature (WWF) zeigt, dass steigender Fleischkonsum weltweit in absehbarer Zeit zum Kollaps führt: Durch den immer größeren Flächenbedarf werden Waldgebiete und Ackerland vernichtet. Mehr...

Das Bundeskartellamt entscheidet, ob Edeka einige hundert Filialen des Konkurrenten Kaiser’s Tengelmann übernehmen darf.

Heute entscheidet das Bundeskartellamt, ob Edeka die Handelskette übernehmen darf. Die Aussichten auf eine Genehmigung des Deals, an dessen Gelingen nach Aussage der beteiligten Unternehmen tausende Arbeitsplätze hängen, sind eher zweifelhaft.  Mehr...

Eine Vermögensabgabe soll das Investitionsprogramm finanzieren.

1500 Milliarden Euro für Wachstum in Europa: Die IG Metall legt ein umfangreiches Investitionsprogramm für die Euro-Zone vor. Es ist nicht das erste, dafür das gewaltigste. Mehr...

Erzieherinnen bei einem Warnstreik in Stuttgart.

Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegekräfte und Sozialpädagogen in Krippen und Kitas werden, davon ist Verdi überzeugt, nicht angemessen für ihre Tätigkeit bezahlt. Die Berufsgruppen fordern deutlich mehr Geld, doch die Kassen der Kommunen sind leer. Mehr...

Wer in einem Dorf lebt, muss immer häufiger lange Wege in Kauf nehmen – nicht nur zum nächsten Möbelhaus, sondern auch zum Supermarkt oder Bäcker.

In vielen ländlichen Regionen gibt es kaum noch Läden zur Grundversorgung. Bereits heute ist der Zugang zu wohnortnaher Lebensmittelversorgung vielerorts nicht mehr gegeben. Senioren leiden unter diesem Versorgungsengpass besonders stark. Mehr...

Noch die Ausnahme in Deutschland: Frauen in den Reihen männlicher Manager.

Heute ist Equal Pay Day – zumindest offiziell. Doch das mathematisch errechnete Datum, welches den Gehaltsnachteil von Frauen gegenüber Männer zeugen soll, stimmt nicht. Ein Fehler hat sich eingeschlichen - zu Ungunsten der Frauen. Mehr...

Die wahren Trendsetter in Sachen Entgiftung sind gerade nicht die edlen Labels, sondern die Hersteller von Alltagsklamotten.

Ausgerechnet Luxushersteller verwenden laut Greenpeace nach wie vor gesundheits- und umweltgefährdende Substanzen in Produktion und Produkten. Wie steht es um  Massenanbieter, große Modeketten und Klamotten vom Discounter? Mehr...

Bald im Ausstand? Beschäftigte in der Chemie-Industrie

Der letzte Streik in der deutschen Chemiebranche liegt mehr als vier Jahrzehnte zurück. Seitdem einigen sich die Tarifparteien meist rasch und geräuscharm. Doch nun liegen die Vorstellungen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern weit auseinander, es brodelt gewaltig. Mehr...

Mit Warnstreiks und Kundgebungen wie am vergangenen Donnerstag in Mainz machen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes Druck.

Die Verhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes der Bundesländer gehen in die dritte Runde. Sollte es dabei keine Fortschritte geben, wollen die Gewerkschaften die Warnstreiks ausweiten. Mehr...

Lippen sind zum Küssen da. Wenn aber Blei im Lippenstift durch TTIP legal würde, könnte das den Kuss-Appetit verleiden.

Blei im Lippenstift, Quecksilber im Nagellack, Teer im Haarwaschmittel: Die Grünen fürchten, dass mit TTIP eine Absenkung der EU-Standards für die Substanzen in Kosmetikprodukten droht. Mehr...

Freude bei der Arbeit, genauso wie bei der Arbeitsverweigerung: Angestellte der Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) während eines Streiks.

Das Meinungsforschungsinstitut Gallup hat festgestellt, dass immer mehr Menschen gerne zur Arbeit gehen. Doch die meisten Beschäftigten machen weiter Dienst nach Vorschrift. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.