Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Stefan Sauer

Wirtschafts-Autor

Stefan Sauer

Stefan Sauer, geboren 1960, schreibt für uns als Wirtschafts-Autor in Berlin.

Aktuelle Beiträge von Stefan Sauer

Von  |
Verkehrsminister Dobrindt wird die Maut-Einigung als politischen Erfolg feiern.

Kümmerlichen Einnahmen aus der Maut steht ein imposanter Verwaltungsaufwand gegenüber. Den jetzt gefundenen Kompromiss wird die CSU als Erfolg verkaufen - und die Autofahrer für dumm. Ein Kommentar. Mehr...

Gefährlich: Schmuckstücke können giftiges Metall enthalten.

Aktuelle Kontrollen zeigen, dass Ohrringe und Ketten zu viel gesundheitsschädliches Blei enthalten. Mehr...

Die Lufthansa ist in einem schwierigen Markt aktiv.

Die Geschäfte laufen für viele europäische Airlines nicht gut. Das gilt auch für die Lufthansa. Die versucht in einem schwierigen Markt zu überleben. Ein Kommentar. Mehr...

Freie Gestaltung: Freiräume bei der Arbeit verringern das Risiko von Krankheit.

Der Gesundheitsreport der Betriebskrankenkassen listet auf, welche Faktoren im Job krank machen — zum Beispiel schlechte Bezahlung und cholerische Chefs. Allerdings sind miese Bedingungen besser als gar keine Arbeit. Mehr...

In vielen Branchen seien Abweichungen von der tarifvertraglich vereinbarten Arbeitszeit selbst dauerhaft möglich.

Die Arbeitgeber fordern eine Änderung des Arbeitszeitgesetzes, Beschäftigte sollen flexibler als bisher eingesetzt werden. Dabei ist der Acht-Stunden Tag eh schon längst passé. Mehr...

Nicht alle Subventionen sind schlecht.

Ökonomen kritisieren staatliche Finanzhilfen. Doch nicht alle Subventionen sind schlecht. Ein Kommentar. Mehr...

Ein Rentner bittet vor einem Supermarkt um einen "Rentenzuschuss".

Unsere Demokratie fußt auf dem Versprechen, dass wer nur rechtschaffen schafft, sich eine auskömmliche Rente verdient hat. Die Koalition droht es mit ihrer Rentenpolitik zu brechen. Der Leitartikel.  Mehr...

Jörg Hofmann, Chef der IG Metall, warnt vor einem abrupten Aus für den Verbrennungsmotor.

Die IG Metall legt Vorschläge vor, wie Arbeitsplätze in der Autoindustrie und bei Zulieferern erhalten bleiben können, wenn die Zahl von Elektroautos zunimmt.  Mehr...

Volkswagen  bekommt einen neuen Anstrich: Ob das Werk gelingt?

Radikaler Stategieschwenk bei Volkswagen: Die Kernmarke des VW-Konzerns wird auf Elektromobilität ausgerichtet. 30000 Stellen sollen weltweit wegfallen. Mehr...

VW-Chef Matthias Mueller (li.) und Betriebsratsvorsitzender Bernd Osterloh.

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält den Stellenbau bei VW für notwendig - aber für zu spät. Im Interview erklärt er, warum der Abgasskandal ein entscheidender Wendepunkt für VW war und was er vom Kurswechsel von VW in Richtung Elektromobilität hält. Mehr...

Das deutsche Gastgewerbe verzeichnet die höchsten Umsatzsteigerungen seit vielen Jahren.

Nicht nur das Wetter hat zum Rekordwachstum bei Kneipen und Hotels beigetragen, sondern auch der Mindestlohn. Denn immer mehr Menschen können sich Restaurantbesuche oder Urlaube leisten. Mehr...

In der Kritik: die Ex-Chefs Fitschen (vorne) und Jain.

Die Deutsche Bank fordert offenbar mehrere Millionen bereits zugesagter Boni von ehemaligen Vorständen zurück. Ex-Chef Josef Ackermann fühlt sich absichtlich unter Druck gesetzt.  Mehr...

Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal nur noch um 0,2 Prozent gewachsen. Trotzdem droht – auch dank der guten Binnenkonjunktur – noch keine Rezession. Aber die Risiken nehmen zu. Mehr...

Landauf, landab fehlen Polizisten, Lehrer, Erzieher – 100 000 Stellen müssten dringend besetzt werden, fordern Experten. Mehr...

Die deutsche Wirtschaft ist im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,2 Prozent gewachsen.

Europas Konjunkturlokomotive drosselt ihr Tempo unerwartet deutlich. Die deutsche Wirtschaft wächst im dritten Quartal langsamer als der Euro-Raum insgesamt. Mehr...

Diese Hände sprechen Bände: Sie sind von harter Arbeit gezeichnet.

Immer mehr Menschen in Europa verdienen in ihrem Beruf zu wenig zum Leben. Das zeigt der Index für soziale Gerechtigkeit. Mehr...

Immer länger arbeiten: In Deutschland liegt die erwartete Lebensarbeitszeit derzeit bei 38 Jahren.

In Europa müssen die Menschen immer länger arbeiten. Die Unterschiede zwischen den Ländern sind groß: In Schweden liegt die voraussichtliche Lebensarbeitszeit im Schnitt bei 41,2 Jahren, in Italien bei 30,7 Jahren. Mehr...

Schäubles Autobahnpläne scheinen nicht zuende gedacht.

Die Erfahrung zeigt: Öffentlich-private Partnerschaften, wie sie auch bei Schäubles Plänen zur Teilprivatisierung der Autobahnen zum Tragen kommen sollen, erfüllen die hohen Erwartungen nicht. Ein Kommentar.  Mehr...

Eine Bundesfernstraßengesellschaft soll künftig das Autobahnnetz verwalten, sie könnte teilprivatisiert werden.

Finanzminister Schäuble will Investoren an der Bundesfernstraßengesellschaft beteiligen, damit Autobahnen rascher und für den Bund günstiger saniert werden. Nicht nur Teile der Union sind skeptisch. Mehr...

Offenbar geraten Menschen immer häufiger ohne persönliche Schuld in die Schuldenfalle, der zu entkommen sie nicht mehr im Stande sind.

„Leistung muss sich lohnen“ ist längst eine hohle Parole. Viele Menschen fühlen sich benachteiligt, chancenlos, betrogen. Die Folgen sind in den vergangenen Monaten überdeutlich geworden. Ein Kommentar. Mehr...

Pfandsammler in einer U-Bahn-Station: Häufigste Ursache einer starken Überschuldung ist Arbeitslosigkeit. Sie kann zu einer Spirale nach ganz unten führen.

Die Zahl von überschuldeten Menschen ist spürbar gestiegen, zeigen Daten des Inkassounternehmens Creditreform. Jeder Zehnte konnte Kredite zumindest zeitweise nicht bedienen.  Mehr...

„Wir müssen das Schlimmste verhindern“, sagt Anton F. Börner.

Der Präsident des Bundesverbands Groß- und Außenhandel (BGA) Anton Börner über die Abhängigkeit deutscher Unternehmen von den USA. (FR+) Mehr...

Frank Bsirske ist einer der wichtigsten deutschen Protagonisten im Ringen um Ceta.

Verdi-Chef Frank Bsirske erläutert, unter welchen Bedingungen er dem Freihandelsabkommen Ceta zwischen Kanada und der EU zustimmt. Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Redakteur/-in Frankfurt & Rhein-Main

Jede Woche 36 Seiten mehr Berichte aus Frankfurt und Rhein-Main: Die Frankfurter Rundschau erweitert ihren Regionalteil - und verbessert seine Struktur. Wir stellen die Neuerungen vor.

Für unser Ressort Frankfurt & Rhein-Main suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Redakteur/in. In dieser Funktion werden Sie am Lokal- und Regionaldesk tätig sein.  Mehr...

Stellenausschreibung

Digitalredakteur/-in

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Digitalredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie alle digitalen Produkte der Frankfurter Rundschau redaktionell betreuen. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.