Aktuell: Brexit | HIV und Aids | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Steven Geyer

Politik-Autor

Steven Geyer

Steven Geyer schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Kürzel: sgey

Aktuelle Beiträge von Steven Geyer

Von  und  |
Bislang haben überwiegend Kurden Asylanträge in Deutschland gestellt. Sie fliehen vor den Militäreinsätzen in ihren Gebieten.

Türkische Bürger fliehen vor Militäroperationen und den Repressionen Erdogans. Bundespolitiker und Flüchtlingsorganisationen erwarten, dass bald deutlich mehr Asylsuchende nach Deutschland kommen werden. Mehr...

Jeden Abend feiern die Erdogan-Anhänger ihren Präsidenten.

Türkische Behörden erklären die Reisepässe von mehr als 10.000 Staatsbürgern für ungültig. Unterdessen streiten SPD und Union um den richtigen Umgang mit dem Land.  Mehr...

Bei der CDU will man nicht in den Jubel für den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump einsteigen.

Deutsche Konservative quittieren die Nominierung Donald Trumps zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner mit Schweigen. Der Anwärter der Schwesterpartei aus den USA erhält keine Unterstützung aus Deutschland. Mehr...

Ein Wunschkandidat der Christdemokraten sieht anders aus: Donald Trump auf dem Videowürfel in Cleveland.

Deutsche Konservative quittieren Trumps Nominierung mit Schweigen. Der Kandidat der Schwesterpartei aus den USA erhält keine Unterstützung aus Deutschland. Mehr...

Afrika-Gedenkmarsch in Berlin.

Die Bundesregierung will das Massaker an den Herero und Nama als Völkermord einstufen. Eine offizielle Entschuldigung ist geplant - aber keine Entschädigung. Mehr...

Mehr als 1200 Frauen wurden laut einer Bilanz des BKA in der Silvesternacht 2015/2016 Opfer von Sexualdelikten - viele am Kölner Hauptbahnhof.

Die Grüne verlangen Konsequenzen aus der BKA-Bilanz zu den Silvester-Übergriffen. Die Union verweist auf Gesetzesverschärfungen. Mehr...

Ein neuer Mann wacht über euch: Ein Graffiti des russichen Präsidenten Wladimir Putin in der Stadt Simferopol auf der Krim.

Der Petersburger Dialog setzt gleichermaßen auf Austausch und Abgrenzung zwischen Moskau und Berlin. Der Schwertpunkt liegt auf drei heiklen Themen. Mehr...

Vor allem Katar interessiert sich für deutsche Kampfpanzer wie diesen Leopard 2. Bis zu 1,6 Milliarden Euro beträgt das Volumen der vereinbarten Lieferungen.

Deutschland exportiert mehr Waffen als jemals zuvor. Wenn sich daran etwas ändern soll, müssen Gesetz geändert und der Einfluss der Waffenindustrie verringert werden. Ein Kommentar. Mehr...

SPD-Chef Sigmar Gabriel wollte die Rüstungsexporte eigentlich einschränken.

Die deutschen Rüstungsexporte sind im vergangenen Jahr massiv gestiegen. Die Ausfuhren sind sogar auf dem höchsten Wert seit Beginn des Jahrhunderts. Mehr...

Zu Besuch bei Bundeswehrsoldaten in der Türkei: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Die Verteidigungsministerin besucht deutsche Soldaten in der Türkei, obwohl die türkische Regierung Besuche ausländischer Politiker zuletzt verboten hatte. Die Opposition fordert von der Ministerin allerdings auch deutliche Worte. Mehr...

Moskau sorgt sich um den „Dialog der Zivilisationen“ und eröffnet nun eine Denkfabrik in Berlin.

Wladimir Jakunin eröffnet in Berlin einen Think Tank und stößt damit auf Skepsis. Jakunin tut sich seit langem als harscher Kritiker alles Westlichen und Liberalen hervor.  Mehr...

Schwer bewaffnete türkische Polizei bewacht den Atatürk-Flughafen in Istanbul.

Das Auswärtige Amt warnt nach den erneuten Anschlägen von Istanbul weiter vor Reisen in die Türkei. Je nach Fluglinie können viele Urlauber ihre Flüge aktuell kostenlos umbuchen oder stornieren. Mehr...

Vertriebene in einem Camp nahe des Dorfes nahe der Stadt Diffa (Niger).

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht. Das UNHCR veröffentlicht zum Weltflüchtlingstag den Jahresbericht für 2015. Die UN ruft zu mehr Solidarität auf: „Mauern helfen nicht“. Mehr...

Denkmal in Windhuk für die deutschen „Helden“.

Die Opposition drängt auf Anerkennung des Massakers deutscher Kolonialtruppen als Völkermord. In der damaligen Kolonie Deutsch-Südwestafrika hatten deutsche Truppen von 1904 bis 1908 nach einem Aufstand Zehntausende Herero und Nama ermordet. Mehr...

Bundespräsident Joachim Gauck auf Dienstreise in China.

Bundespräsident Joachim Gauck gibt um 12.00 Uhr im Schloss Bellevue eine Erklärung ab. Es scheint, als strebe er keine zweite Amtszeit an. Wer könnte ihm folgen? Mehr...

Schloss Bellevue in Berlin: Wer zieht nach Gauck und Schadt hier ein?

Deutschland braucht 2017 einen neuen Bundespräsidenten. Wer könnte auf Joachim Gauck folgen? Die FR präsentiert mögliche Anwärterinnen und Anwärter - und es sind nicht nur die üblichen Verdächtigen.  Mehr...

Eine Mehrheit der Deutschen schätzt die Amtsführung des 76-jährigen Staatsoberhaupts.

Bundespräsident Joachim Gauck verzichtet auf eine zweite Amtszeit. Wer könnte ihm folgen? Über die Forderungen der Parteien und das Wohl der Nation. Mehr...

Auf der Besuchertribüne: Mitglieder der Initiative „Anerkennung Jetzt“, die sich für eine Resolution stark gemacht hatte.

Mit einer überwältigenden Mehrheit stimmt der Bundestag für eine Resolution, welche die Verbrechen an den Armeniern als das bezeichnet, was sie waren: Völkermord.  Mehr...

Auf der Flucht sind 1915 hunderttausende Armenier verhungert oder verdurstet.

Die Reaktionen auf die Bundestag-Resolution zu Armenien sind scharf: Die Türkei zieht ihren Botschafter ab, ein Abgeordneter von Erdogans AKP droht türkischstämmigen Abgeordneten.  Mehr...

Je bedrängter die Nation, umso größer der Nationalismus: Kinder demonstrieren in Athen zum Jahrestag des Armeniergenozids mit der Nationalfahne des Kaukasusstaates.

Der Bundestag wird wohl einstimmig die Armenien-Resolution beschließen, die den Völkermord klar benennt. Das Signal an die Türkei kommt zu einem heiklen Zeitpunkt. Mehr...

Ungewisse Zukunft: Neuankömmlinge in Friedland.

Das Deutsche Institut für Menschenrechte warnt vor einem neuen Passus im Integrationsgesetz, der das grundgesetzlich garantierte Recht auf Asyl entscheidend schwächen würde. Mehr...

Die Lehrerin Fereshta Ludin erkämpfte 2003 ein Grundsatzurteil vor dem Bundesverfassungsgericht.

Der Europäische Gerichtshof muss über das Kopftuch am Arbeitsplatz urteilen. Es geht um persönliche Freiheit, religiöse Symbole und Arbeitnehmerrechte. Mehr...

Möchte die Sanktionen gegen Russland verringern: Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Frank-Walter Steinmeier (SPD) setzt sich für einen Strategiewechsel gegenüber Russland ein. Der Bundesaußenminister möchte weniger auf Strafsanktionen und mehr auf Dialog setzen. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.