Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Stephan Hebel

Politischer Autor

Stephan Hebel

Stephan Hebel ist langjähriger FR-Leitartikler und Autor. Er diskutiert regelmäßig im Presseclub der ARD und ist ständiges Mitglied in der Jury für das Unwort des Jahres.

Kürzel: bel

Dabei seit: 1986

Seine jüngsten Bücher:
Deutschland im Tiefschlaf. Wie wir unsere Zukunft verspielen. Westend Verlag, Frankfurt/Main, 240 Seiten, 16,99 Euro.
Mutter Blamage: Warum die Nation Angela Merkel und ihre Politik nicht braucht. Westend Verlag, Frankfurt/Main, 160 Seiten, 13,99 Euro.

Aktuelle Beiträge von Stephan Hebel

Von  |
Tafelspitz oder Suppenfleisch? Zur Not gehen auch Frikadellen durch den Fleischwolf

Er konnte nicht beigelegt werden, der Konflikt um die Frage, ob Tafelspitz hinein gehört oder nicht. Mehr...

Kehrt Donald Trump - hier nach einem Termin bei der von ihm gehassten New York Times - dem Freihandelsabkommen TTP den Rücken, dann aus rein neoliberalen Beweggründen.

Auch wenn es so aussehen mag: Linke Kritiker von Freihandelsabkommen ziehen mit dem künftigen US-Präsidenten und TTP-Skeptiker Donald Trump keineswegs an einem Strang. Ein Kommentar. Mehr...

Tina Hassel machte das, was man wohl einen „Aufsager“ nennt.

Ja, schon möglich, dass die Welt den Bach runtergeht. Und damit zurück zu Jan Hofer (oder wem auch immer). Mehr...

Die SPD sagt, bei Merkel sei die Luft raus ...

Die SPD schaltet gerade in auf Kampfmodus um – und redet sich sogar Siegchancen ein: Was die SPD jetzt tun könnte – und sollte. Eine Analyse. Mehr...

Auf den Spuren Helmut Kohls: Angela Merkel

Angela Merkel macht weiter. Nach dem Sieg Trumps wurde sie zur letzten Verteidigerin der Demokratie und zur Kämpferin gegen rechts hochstilisiert. Doch diese Rolle ist unglaubwürdig. Ein Kommentar. Mehr...

In der Schlammschlacht mit Hillary Clinton ging Donald Trump als Sieger hervor.

Der Begriff „post-truth“, auf Deutsch: „postfaktisch“, ist zum internationalen Wort des Jahres gewählt worden. Was sagt uns das? Mehr...

Er ist die Ausnahme vom Peter-Prinzip.

Frank-Walter Steinmeier soll der nächste Bundespräsident werden. Er ist ein typischer Repräsentant der Mitte. Aber ist er auch der demokratische Anti-Trump, den wir jetzt bräuchten? Der Leitartikel. Mehr...

Attac ist doch eine gemeinnützige Organisation.

Das Hessische Finanzgericht hat die unsinnige Entscheidung des Frankfurter Finanzamtes im Fall Attac kassiert. Jetzt ist die Politik gefragt - wir brauchen eine gesetzliche Klarstellung. Ein Kommentar. Mehr...

Von Rheinland-Pfalz hinaus in die USA: Friedrich Trump, Großvater des neuen US-Präsidenten Donald Trump.

Der 1885 im Alter von 16 Jahren ausgewanderte Friedrich Trump hatte den Grundstein des Familienvermögens gelegt. Aber was hat er sonst noch vererbt? Mehr...

Wer tritt seine Nachfolge an?

Auch Deutschland sucht ein neues Staatsoberhaupt. Die Kandidaten sind einander erschreckend ähnlich. Gibt es gar keine Alternative zu Politikern mit begrenztem Profil? Der Leitartikel. Mehr...

Bleibt ein faszinierendes Kleidungsstück: Der Hosenträger

Von Hosenträgern, Hosenträger-Trägern und seltsamen, eher unpassenden Namensgebungen. Mehr...

An der New Yorker Börse in diesen Tagen.

Eine Zukunft hat die soziale Marktwirtschaft nur durch die Bändigung des Finanzkapitalismus: Bücher von Sahra Wagenknecht, Yanis Varoufakis und Robert Reich. Mehr...

Schönes Foto, trotzdem kein Rabatt.

Ist es der Hessische oder hessische Landtag? Und warum kann ich benutzte Pralinen nicht umtauschen? Sie denken, das habe nichts miteinander zu tun? Lesen Sie selbst! Mehr...

Trotz vieler Proteste: Ceta wird wohl doch kommen.

Ceta kommt nun wohl doch. Aber genau darin liegt die Blamage, nicht im vorübergehenden Widerstand der Wallonie. Ein Kommentar. Mehr...

Können sich alle einigen? Der Bundesvorsitzende Cem Özdemir, der Fraktionsvorsitzende Anton Hofreiter, der schleswig-holsteinische Umwelt- und Landwirtschaftsminister Robert Habeck und die Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt (vl.n.r.).

Die Partei schwankt zwischen öko-sozialer Profilierung und Anpasssung an konservativ-liberale Politikmodelle. Was sagt das über die Chancen für Rot-Rot-Grün im Bund? Mehr...

„Operation Zukunft!“

Im Kaffeehaus hat die Zukunft keinen guten Leumund. Das muss auch der glückliche Kuchenesser erfahren. Mehr...

IGNORIERT: „Jeder ist sich selbst der nächste“ – eine Ideologie mit viel Gewaltpotenzial.

Der Kapitalismus kennt kein Außen: Die Zumutungen des entfesselten Wirtschaftssystems werden mit den Ideen eben dieses Systems bekämpft. Der innere Unfrieden der Gesellschaft muss aber nicht zwingend in Hass und Gewalt ausarten. Mehr...

Wählen Sie sich nicht unglücklich, lieber Wähler!

Warum uns Flüchtlinge nicht bedrohen: FR-Autor Stephan Hebel hat seinen Brief an die AfD-Wähler zu einem Buch ausgebaut – ein Vorabdruck. Mehr...

Der Rat von Coco Chanel: „Die Natur gibt Dir das Gesicht, welches Du mit zwanzig hast. Es liegt an Dir, das Gesicht zu bestimmen, das Du mit fünfzig hast.“

Sicher ist es auch dem älteren Herrn nicht verboten, sich mal einem „Face Mapping“ zu unterziehen. Was immer das ist. Mehr...

Noch ist der Kampf um Ceta nicht vorbei.

Nach dem Karlsruher Ceta-Urteil ist eines klar: Der Kampf um die demokratische Ausgestaltung des Freihandels ist glücklicherweise noch nicht vorbei. Ein Kommentar. Mehr...

Flüchtlinge registrieren sich in Stuttgart in einer Notunterkunft. Es kommen immer weniger.

Die Regierung sieht sinkende Flüchtlingszahlen als Erfolg – aber wo sind die Menschen? Es gilt wieder das alte Motto: aus den Augen, aus dem Sinn.  Mehr...

Kann man in der Eisdiele kaufen... oder im Eissalon.

Wie ist das mit diesem Eissalon? Oder der Eisdiele? Wie sagt man denn nun? Mehr...

Toni Hofreiter (Mitte) steht den FR-Redakteuren Pitt von Bebenburg (links) und Stephan Hebel Rede und Antwort, begleitet von Pressefrau Maria Henk.

Anton Hofreiter will Familien entlasten und Öko-Themen im Wahlkampf ins Zentrum stellen. Der Grünen-Fraktionschef im Interview. (FR+) Mehr...

Anzeige


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Stellenausschreibung

Redakteur/-in Frankfurt & Rhein-Main

Jede Woche 36 Seiten mehr Berichte aus Frankfurt und Rhein-Main: Die Frankfurter Rundschau erweitert ihren Regionalteil - und verbessert seine Struktur. Wir stellen die Neuerungen vor.

Für unser Ressort Frankfurt & Rhein-Main suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Redakteur/in. In dieser Funktion werden Sie am Lokal- und Regionaldesk tätig sein.  Mehr...

Stellenausschreibung

Digitalredakteur/-in

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Digitalredakteur/in. In dieser Funktion werden Sie alle digitalen Produkte der Frankfurter Rundschau redaktionell betreuen. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.