Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Florian Leclerc

Redakteur, Stadtredaktion

Florian Leclerc

Florian Leclerc ist Redakteur im Ressort Frankfurt/Rhein-Main der Frankfurter Rundschau.

Kürzel: fle.

Wohnort: Frankfurt a.M.

Am liebsten bin ich: in Frankreich.

Dabei seit: 2010.

Aktuelle Beiträge von Florian Leclerc

Von  |
Thomas Dresch ist Statthalter von „Klaa Paris“ und 2. Vorsitzender der Zuggemeinschaft.

Der Statthalter von Klaa Paris, Thomas Dresch, spricht mit der FR über die Absage des traditionellen Umzugs. Nach Ostern, im April oder Mai, soll es einen Frühjahrszug geben. Einen konkreten Termin aber noch nicht. Mehr...

Die Deutsche Bahn bekommt Konkurrenz.

Zwei Privatunternehmen wollen künftig Fernverbindungen anbieten: Das Berliner Unternehmen Locomore bietet von Herbst an Fahrten an, das Unternehmen „DerSchnellzug.de“ startet bereits im März. Mehr...

Feierabendverkehr auf der Friedrich-Ebert-Anlage.

Der Verkehr gilt für die Frankfurter Bürger als zweitgrößtes Stadtproblem, gleich hinter teurem Wohnen. Den weiter zunehmenden Pendlerverkehr abzuwickeln, wird in den nächsten Jahren eine der Hauptaufgaben der Politik sein. Mehr...

Für Olaf Carls sieht es im Simulator aus wie im richtigen Leben.

Lokführer üben im Trainingszentrum der Deutschen Bundesbahn in Mainz sicheres und energiesparendes Fahren. Eine Fahrschule gibt es bei der Deutschen Bahn nicht. Die praktische Ausbildung ist nur virtuell.  Mehr...

Die Ausstellung zeigt eine ganze Reihe an filmischen Arbeiten.

Drogenabhängige und geheilte Ex-Konsumenten beschäftigen sich in Kooperation der Fachhochschule künstlerisch mit ihren Biografien. Die entstandenen Arbeiten zeigt das Gallustheater. Mehr...

Bischof Anders Arborelius aus Schweden (Mitte) erinnerte im Dom an Kaiser Karl, der Frankfurt so viel bedeutet.

Im Frankfurter Dom feiert die Stadt das „Karlsamt“ zur Ehren des Todestages von Karl dem Großen. Mehr...

Wahlkampf ist klasse – wenn Ballons dabei rausspringen.

Die Parteien in Frankfurt präsentieren sich den Wählern jetzt an Ständen. Der Wahlkampf wird vor allem mit Bundesthemen geführt. Die Flüchtlinge bleiben dabei Thema. Mehr...

Mit Stehtisch und Aschenbecher: Raucherbereich am Hauptbahnhof.

Die Deutsche Bahn weist für Raucher Zonen in den oberirdischen Stationen aus, die VGF nicht. Manche Fahrgäste fühlen sich vom Qualm der Mitreisenden belästigt. Mehr...

Schilderwald auf dem Hof: Bilder, Worte und Pfeile für alle Lagen und Zwecke.

Die Stadt lagert ihre Verkehrszeichen in Höchst. Bei Großveranstaltungen ist der Hof in der Palleskestraße halb leer geräumt. Nicht alle Schilder gelangen dorthin wieder zurück.  Mehr...

Die Umstellung bei den Zeitkarten sorgt bei manchen RMV-Kunden für Verwirrung.

Die Umstellung des RMV bei den Zeitkarten ist noch nicht bei allen Kunden angekommen. Die Änderung trat zu Jahresbeginn in Kraft.  Mehr...

Immer wieder ein Ärgernis: defekte Rolltreppen.

An vielen S-und U-Bahnstation stehen die Rolltreppen derzeit still. Das liegt am Winter. So kalt ist der zwar nicht. Doch auch der gestreute Splitt und Frost machen den Förderbändern zu schaffen. Mehr...

Yannik Schwander ist CDU-Politiker, Pressesprecher und Stimmenimitator.

Yannick Schwander, eine illustre Persönlichkeit der Frankfurter CDU, macht am Sonntag beim Hessenquiz im HR-Fernsehen mit. Ab 22.15 Uhr beantwortet er Fragen zu Hessen. Mehr...

Die S-Bahnstrecke von Frankfurt nach Bad Vilbel soll ausgebaut werden.

Die Deutsche Bahn will die Strecke der S-Bahnlinie S6 von Frankfurt nach Bad Vilbel ausbauen. Doch dazu muss sie jetzt erst einmal Zauneidechsen umsiedeln, die derzeit noch an den Bahndämmen leben. Mehr...

Zwei gelernte Steinmetze haben die Collage im Verwaltungsbau angefertigt.

Fünf Wochen sind zwei gelernte Steinmetze mit Pressluft-Hämmern im neuen Verwaltungsgebäude des Straßenbau- und Grünflächenamts im Einsatz. Nun ziert ein riesiges Relief das Treppenhaus des Gebäudes. Mehr...

Direktorin und Klassiker.

Das Struwwelpeter-Museum verhandelt derzeit mit der Stadt darüber, an den Hühnermarkt in der neuen Altstadt umzuziehen. Die Ausstellungsfläche des Museums könnte sich in diesem Fall verdoppeln. Mehr...

Verkehrsdezernent Majer wirbt für den Bau der Regionaltangente West. (Archivbild)

Verkehrsdezernent Stefan Majer hält einen Baubeginn der Regionaltangente West (RTW) in der kommende Wahlperiode bis 2021 für möglich. Mit dem geplanten Streckenverlauf sind allerdings nicht alle Stadtverordneten zufrieden. Mehr...

Am Bahnhof in Höchst wird Bahnsteig 6 der RTW vorbehalten sein.

Die Regionaltangente West (RTW) ist das wichtigste Schienenprojekt der Region. Seit mehr als 30 Jahren wird darüber gesprochen, nun nimmt es Fahrt auf. Die Planfeststellung soll im Herbst beginnen, eine Vorplanung für den Frankfurter Stadtraum ist bereits fertig. Mehr...

Die Frankfurter CDU will Radfahrer in Zukunft gängeln.

Der CDU scheint das Bild eines schreckhaften Bürgers vorzuschweben, der verängstigt zur Seite springt, sobald sich ein Radfahrer nähert. Statt Verbote auszusprechen, sollte die CDU lieber auf ein besseres Miteinander der Verkehrsteilnehmer setzen. Der FR-Kommentar. Mehr...

Eine Bettlerin kniet auf der Frankfurter Zeil.

Mehr Videoüberwachung soll für mehr Sicherheit sorgen. Und organisiertes Betteln soll die Stadtpolizei künftig verhindern. Sicherheit, aber auch Bildung und Bauen stehen im Vordergrund des CDU-Wahlprogramms. Mehr...

Uwe Becker.

Das Programm der CDU für die Kommunalwahl steht. Beim Parteitag attackiert die CDU OB Feldmann und die SPD. Die CDU sei gegen eine „künstliche Trabantenstadt“ und für Vielfalt bei den Schulen. Mehr...

Das Passivhaus in der Max-Laue-Straße bietet 95 Studenten eine bezahlbare Unterkunft.

Das Studentenwerk stellt sein neues Wohnheim auf dem Riedberg vor. Die Studenten und Studentinnen zahlen dort monatlich 350 Euro für ihr Ein-Zimmer-Apartment. Das sei für Frankfurter Verhältnisse noch moderat, findet einer der neuen Bewohner. Mehr...

Zwei Städte, gleiche Nöte, dieselben Lösungen: Olaf Scholz, Hamburgs Erster Bürgermeister, erklärt Gemeinsamkeiten.

Beim Neujahrsempfang im Römer mit Gastredner Olaf Scholz, Hamburgs Erstem Bürgermeister, geht es unter anderem darum, was Frankfurt von der Hansestadt lernen kann. Auch vor dem Rathaus ist am Abend etwas los: Rund 100 Menschen demonstrieren für eine andere Flüchtlingspolitik. Mehr...

Direktorin Mirjam Wenzel will die „Vitalität und Vielfalt“ des Judentums hervorheben.

Die Dependance des Jüdischen Museums wird am 18. März wieder eröffnet. Die neue Chefin des Museums, Mirjam Wenzel, gibt schon Mal einen Ausblick auf die künftigen Ausstellungen des Hauses. Sie sollen auch Migranten aus muslimischen Ländern ansprechen. Mehr...

Die Eschen wandern an den Straßenrand zwischen Emser Brücke und Europagarten.

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt verpflanzt mehr als 100 Bäume für die U-Bahn ins Europaviertel. Die ersten Züge sollen ab 2022 fahren. Mehr...

Mehr Kameras erhöhen die Sicherheit, glaubt die CDU.

Die Frankfurter CDU lädt Bürger zur Diskussion über das Wahlprogramm ein. Über die Themen Sicherheit, Bildung, Wohnraum und Wirtschaft wird diskutiert - doch nur drei Bürger kommen zur ersten von drei Veranstaltungen vor dem Kreisparteitag am Samstag. Mehr...

Die Regale in der City bieten alles, was ein Cineastenherz begehrt.

Das Videotheken-Sterben ist in vollem Gange, auch Frankfurts Kultvideothek "Video City" drohte das Aus. Nun geht es aber doch weiter - und zwar in kleineren Räumen in der Freiligrathstraße. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.