Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Florian Leclerc

Redakteur, Stadtredaktion

Florian Leclerc

Florian Leclerc ist Redakteur im Ressort Frankfurt/Rhein-Main der Frankfurter Rundschau.

Kürzel: fle.

Wohnort: Frankfurt a.M.

Am liebsten bin ich: in Frankreich.

Dabei seit: 2010.

Aktuelle Beiträge von Florian Leclerc

Von  |
Die Entscheidung für oder gegen Tempo 30 nachts überlässt Verkehrsminister Al-Wazir der Stadt.

Das Dreierbündnis im Römer lotet die unterschiedlichen Positionen zum Verkehrsversuch Tempo 30 aus. Verkehrsdezernent Oesterling ist noch unentschlossen. Mehr...

Leerer Bahnsteig am Hauptbahnhof - für die kommenden zwei Wochen ein gewohntes Bild. Grund sind Arbeiten an den Gleisen.

Ab Montag fahren am Hauptbahnhof Frankfurt fünf Straßenbahnlinien nicht, da Gleise und Weichen erneuert werden müssen. Auch Fahrspuren für Autofahrer fallen weg. Mehr...

Wände und Decken in der S-Bahn-Station Ostendstraße haben Auftragskünstler mit Street Art bemalt.

Die Deutsche Bahn AG hat die Sperrung der S-Bahn-Tunnel in Frankfurt für eine Schönheitsbehandlung von fünf unterirdischen Stationen genutzt.  Mehr...

Am Mainkai wird sich noch nicht so oft an das Tempo gehalten.

SPD und Grüne wollen, dass auf Hauptstraßen nachts weiterhin langsam gefahren wird. Ein neuer Bericht zum Verkehrsversuch Tempo 30 bei Nacht hat gezeigt, dass es durchschnittlich um drei Dezibel leiser geworden ist. Die CDU ist nicht überzeugt.  Mehr...

Auf vier Hauptstraßen in Frankfurt gilt in der Nacht Tempo 30. (Symbolbild)

Der Verkehrsversuch in Frankfurt mit Höchstgeschwindigkeit 30 auf einigen Hauptstraßen bringt spürbare Entlastung für die Anwohner. Das ergibt eine Studie, die der FR vorliegt. Mehr...

Am Mainkai ist es nachts ruhiger geworden, zeigt der neue Bericht zum Verkehrsversuch.

Tempo 30 auf vier Hauptstraßen in Frankfurt bei Nacht senkt merklich die Lärmbelastung für Anwohner. Die Grünen fordern deshalb, die Geschwindungkeitsbegrenzung auch nach Ende des Verkehrsversuchs beizubehalten. Mehr...

Die Arbeiten dauern an.

Die Baufirma, die die Arbeiten an der Linie U5 in Frankfurt ausführt, will die Kritik wegen der Verzögerung um sechs Wochen nicht auf sich sitzen lassen.  Mehr...

Die Kaiserpassage im Frankfurter Bahnhofsviertel soll modernisiert werden.

Ein Supermarkt wird in die Kaiserpassage im Frankfurter Bahnhofsviertel einziehen. Das Immobilienunternehmen DIC stellt Bauantrag, um das Gebäude modernisieren zu können.  Mehr...

Auf den Zug warten und glotzen: Die Bildschirme in den Bahn-Stationen betreibt Ströer DSM.

Obwohl die Stadt ihren Vertrag mit der Werbefirma Ströer beendet hat, vermarktet diese in Frankfurt immer noch die Außenwerbung. Der Dienstleister erkennt die Kündigung nicht an, der Stadt entgeht dadurch viel Geld. Mehr...

Hier wird noch gegraben.

Die Bauarbeiten in der Eckenheimer Landstraße in Frankfurt dauern länger als geplant. Die IHK übt Kritik an der U5-Baustelle. Der Einzelhandel leide. Mehr...

Die Kreuzung Eckenheimer Landstraße/Glauburgstraße bleibt bis voraussichtlich 25. August für den Verkehr gesperrt.

Sechs Wochen später als geplant nimmt die U-Bahn-Linie 5 ihren Betrieb auf. Der verzögerte Stationsumbau auf der Eckenheimer Landstraße hat nun auch ein parlamentarisches Nachspiel. Mehr...

Hier wird noch gegraben.

Es wirkt unprofessionell, dass die Protagonisten nicht in der Lage sind, die U5-Großbaustelle in Frankfurt im Rahmen des von ihnen gesetzten Zeitplanes auszuführen. Der FR-Kommentar. Mehr...

Entwurf der Haltestelle Glauburgstraße, die erst Ende Oktober fertig werden soll.

Die U-Bahn-Strecke der U5 vom Hauptbahnhof Frankfurt nach Preungesheim ist die zweitälteste Linie der Stadt. Doch allein in den vergangenen 15 Jahren hat sich hier viel getan.  Mehr...

Antiquar Thomas Orban vor seinem Laden, der mit massiven Einbußen beim Umsatz zu kämpfen hat.

Die U5 fährt noch bis Mitte Oktober nicht über die Eckenheimer Landstraße in Frankfurt. Mit Frust und Schulterzucken reagieren Anlieger auf die verzögerte Inbetriebnahme.  Mehr...

Ein Blick auf die Synagoge im Westend in Frankfurt (Symbolfoto).

Die Stadt Frankfurt unterstützt die Errichtung einer gymnasialen Oberstufe auf der Schule der Jüdischen Gemeinde. Außerdem gibt es Geld für ein psychosoziales Zentrum für Überlebende der Nazizeit und ihre Familien. Mehr...

Vor neun Jahren haben die Kuriere zuletzt ihre Meisterschaft im Osthafen ausgetragen.

Das Ordnungsamt in Frankfurt genehmigt die Deutsche Meisterschaft der Fahrradkuriere in Frankfurt nicht. Die Szene ist enttäuscht. Noch 2007 habe das Verkehrsdezernat das Rennen unterstützt. Mehr...

Bauarbeiter bestimmen das Bild.

Die FR beantwortet Fragen zu den Bahn-Baustellen. Warum klemmt es derzeit beim ÖPNV und wann endet der Komfortverlust für die Fahrgäste? Mehr...

Glasfaserkabel werden  verlegt. (Symbolfoto)

Die Stadt Frankfurt lässt ein 440 Meter langes Rohr verlegen und schließt damit eine Lücke im Glasfaser-Netz. Ziel ist superschnelles Internet.  Mehr...

Nachdem Tausende am Wochenende am Airport  gestrandet sind, gibt es wieder eine Diskussion über die strengen Vorgaben zum Fliegen in der Nacht.

Reisende stranden wegen eines Unwetters am Flughafen Frankfurt. Die Lufthansa und Fraport ärgern sich über das starre Nachtflugverbot, genau wie die Reisenden. Das Verkehrsministerium will den Vorfall aufarbeiten. Mehr...

In der Radverkehrspolitik wird es „keinen Bruch geben“, sagt Klaus Oesterling.

Der neue Verkehrsdezernent Klaus Oesterling will Bahnprojekte umsetzen und Radfahren fördern. Zudem sagt er im Interview, wie Luftschadstoffe in Frankfurt verringert werden können.  Mehr...

Spaß mit Freunden.

Mehr Gleichberechtigung für Homosexuelle, das ist die Botschaft des „Christopher Street Day“. Vor allem aber soll die Parade Spaß machen.  Mehr...

Die Lufthansa steuert nun wieder türkische Flughäfen an.

Die Lufthansa fliegt seit Sonntag wieder in die Türkei. Nach dem Putschversuch am Freitagabend hatte die Fluggesellschaft die Reisen am Samstag aus Sicherheitsgründen eingestellt.  Mehr...

CSD-Teilnehmer in Frankfurt.

Unter dem Eindruck von Gewalt gegen Homosexuelle kämpft der CSD in Frankfurt gegen fehlende Akzeptanz und Hass. Das Motto: „Liebe gegen Rechts“. Mehr...

Frankfurt ist bereit für den Brexit.

Geht es um die Folgen des Brexit, kennen die Parteien im Römer nur noch Frankfurt. Nahezu einstimmig votierten die Stadtverordneten dafür, die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) von London nach Frankfurt zu holen. Mehr...

Kein Vorankommen: Unfälle auf der Autobahn steigern die Staugefahr kräftig.

In Hessen gibt es Ferien. Und wie jedes Jahr wird auch diesmal die Ferienzeit für so manche Familie mit der Warterei auf einer Autobahn beginnen. Mehr...

Freie Fahrt für Fahrradfahrer: Die Eckenheimer Landstraße bekommt neue Stationen und ist bis zum Ende der Ferien gesperrt.

Die Bauarbeiter sind in Frankfurt aktiv. Die Stadt erneuert Straßen, die VGF die Schienen. Auch erfolgt ein Fernwärmeausbau. Ein Teil der Hanauer Landstraße muss gesperrt werden. Mehr...

Platz für alle auf der Friedensstraße.

Die Friedensstraße ist der erste verkehrsberuhigte Geschäftsbereich in Frankfurt. Hier gilt Tempo 30. Radler fahren jetzt auf der Straße und es gibt Ladezonen für den Lieferverkehr. Mehr...

Anzeige

Stellenausschreibung

Grafik-Designer/-in

Für unsere Redaktion suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Grafik-Designerin oder einen Grafik-Designer. Es handelt sich um eine Teilzeit-Stelle zu 40 Prozent. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.