Aktuell: Skispringen, Wintersport | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Daniel Kortschak

Redakteur, Digitale Redaktion

Daniel Kortschak

Daniel Kortschak, geboren 1979 in Graz, arbeitet in der Digital-Redaktion der Frankfurter Rundschau. Er entscheidet, welche Themen wir auf der Webseite groß herausbringen und gehört zu jenem Team, das unsere Tablet-Ausgabe plant und herstellt.

Bleibt neben diesen Aufgaben noch Zeit, schreibt er Texte für verschiedene Ressorts. Sein besonderes Interesse gilt dabei der Europa- und Außenpolitik, zeitgenössischer Kunst, Umwelt- und Verbraucherthemen und spannenden Geschichten aus dem Bereich Vermischtes/Panorama.

Sein journalistisches Handwerk lernte er in einer Hörfunkredaktion beim Österreichischen Rundfunk (ORF) in Wien. Daneben studierte er Romanistik, Slawistik und Politikwissenschaft in Wien, Paris, Brünn und Prag.

Nach dem Abschluss als Mag. phil. an der Universität Wien folgten ab 2008 Stationen bei der Prager Zeitung und dem Tschechischen Rundfunk in Prag sowie beim Online-Portal oe24.at in Wien.

Anfang 2012 stieß Daniel Kortschak zum gemeinsamen Online-Team von Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung mit Sitz in Frankfurt. 2013 schnupperte er für einige Wochen in der Berliner Redaktion Hauptstadtluft.

Nach der Übernahme der FR durch die F.A.Z./FAZIT-Gruppe wechselte er Mitte 2013 zur Pressedienst Frankfurt GmbH und arbeitet seither ausschließlich im Auftrag der Frankfurter Rundschau.

Kürzel: dak

Aktuelle Beiträge von Daniel Kortschak

Von  |
Ein Schienenbruch bremst die S-Bahnen im Großraum Frankfurt.

Schlechter Tag für viele Pendler: Technische Probleme sorgen im S-Bahn-Verkehr rund um Frankfurt für massive Verspätungen und Zugausfälle. Inzwischen ist der Schaden behoben, der Zugverkehr normalisiert sich aber nur sehr langsam.  Mehr...

Der "Vindobona" im Jahr 2009 im Dresdner Hauptbahnhof. Hinter der tschechischen Lok, die zwischen Prag und Dresden am Zug ist, hängen Wagen der deutschen und der tschechischen Bahn.

Beinahe sechs Jahrzehnte lang verbindet der Schnellzug "Vindobona" die Hauptstädte Berlin, Prag und Wien miteinander, kein politischer Umsturz kann ihn aufhalten. Die Eröffnung des neuen Wiener Hauptbahnhofes bringt nun das Aus für die rollende Legende. Ein Nachruf. Mehr...

Regionalbahn.

Am frühen Morgen fallen mehrere Züge auf der Strecke Limburg - Frankfurt aus. Grund ist eine Stellwerkstörung im Bahnhof Idstein. Der Schaden ist inzwischen behoben, es gibt aber noch erhebliche Verspätungen. Mehr...

Weniger Züge fahren künftig durch die Nacht. Die Bahn muss sparen und stellt einige Nachtreiseverbindungen der Marke "Citynightline" ein.

Die Deutsche Bahn muss die Kosten senken, um im harten Wettbewerb gegen die Konkurrenz zu bestehen. Deshalb streicht der bundeseigene Konzern im neuen Fahrplan einige Nachtzugverbindungen. Österreichs Bahn baut ihr Nachtzugnetz hingegen aus - auch in Deutschland. Mehr...

Vereiste Oberleitungen ließen in weiten Teilen Tschechiens den Bahnverkehr zusammenbrechen.

Heftiger Eisregen sorgt in beinahe ganz Tschechien für chaotische Zustände: Zehntausende Bahnfahrgäste müssen in gestrandeten Zügen und auf überfüllten Bahnhöfen ausharren. In vielen Städten ist der öffentliche Verkehr zusammengebrochen. Die Lage entspannt sich nur sehr langsam. Mehr...

Eisregen legt in vielen tschechischen Städten den Straßenbahn- und O-Bus-Verkehr lahm.

Hohe Luftfeuchtigkeit, Nebel und Sprühregen sorgen in Tschechien in Verbindung mit niedrigen Temperaturen für ein Verkehrschaos. In gestrandeten Zügen sitzen Tausende Fahrgäste fest, auf den Straßen passieren unzählige Unfälle. Mehr...

Das Kunstmuseum Bern.

Nun ist es offiziell: Das Kunstmuseum Bern tritt das umstrittene Erbe des Münchner Kunstsammlers Cornelius Gurlitt an. Bilder, die unter NS-Raubkunstverdacht stehen, werden zunächst in Deutschland bleiben. Mehr...

Die Fastfood-Kette Burger King hat dem größten deutschen Franchise-Nehmer, der Yi-Ko Holding, gekündigt. Das hat auch für fünf Frankfurter Filialen Folgen.

Fünf Filialen der Fastfood-Kette Burger King könnten in Frankfurt vor dem Aus stehen. Sie gehören zu den Restaurants, die von dem Franchise-Nehmer, der Yi-Ko Holding, betrieben wurden. Burger King hat Yi-Ko gekündigt. Wir haben eine Liste der von Schließung bedrohten Filialen. Mehr...

Beim offiziellen Festakt aus Anlass des 25. Jahrestages der Samtenen Revolution wird der tschechische Staatspräsident Zeman mit Eiern und Tomaten beworfen. Leibwächter versuchen ihn mit Regenschirmen vor den Wurfgeschossen zu schützen.

Tschechien gedenkt der Samtenen Revolution vor 25 Jahren. Tausende Bürger nutzen den Tag aber auch, um ihrem Unmut über Staatspräsident Zeman Luft zu machen. Beim offiziellen Festakt fliegen Eier und Tomaten auf das Podium. Auch Joachim Gauck wird von einem Wurfgeschoß getroffen. Mehr...

Eilt von Wahlsieg zu Wahlsieg: der tschechische Milliardär, Viezpremier und Finanzminister Andrej Babiš.

Der politische Erfolg des tschechischen Milliardärs Andrej Babiš, in Anlehnung an den früheren italienischen Premierminister mitunter "Babisconi" genannt, scheint ungebrochen. Doch nun könnte ihm und seiner Protestbewegung "Ano" die immer größere Beliebtheit zum Verhängnis werden. Mehr...

Das Titelblatt der zweiten Ausgabe von VAN.

Zeitschriften über klassische Musik sind nicht gerade der Inbegriff von modernem Layout und innovativer Gestaltung. VAN, ein digitales "Magazin für klassische Musikkultur", will das nun ändern. Ein vielversprechendes Projekt. Mehr...

Muss ins Gefängnis: der frühere Präsident des österreichischen Bundesligaklubs SK Sturm Graz, Hannes Kartnig.

In Österreich wird ein wegen Steuerhinterziehung verurteilter ehemaliger Fußballpräsident trotz Fußfessel bei einer Opernpremiere und in einem Luxusrestaurant gesehen. Nach heftiger öffentlicher Kritik greift das Justizministerium nun durch und schickt den prominenten Häftling ins Gefängnis. Mehr...

An Sonn- und Feiertagen bleiben die Geschäfte in Wien geschlossen. Das könnte sich ändern.

Bislang ist Österreichs Hauptstadt in Sachen Ladenschluss restriktiv: die Geschäfte dürfen längstens bis 21 Uhr offenhalten, die wöchentliche Öffnungszeit ist begrenzt. Sonntags müssen die Rollläden generell unten bleiben. Das könnte sich nun ändern. Mehr...

Bei den Zusammenstößen zwischen rechtsextremen Demonstranten und der Polizei am Sonntag in Köln wurden zahlreiche Beamte verletzt.

Nach den schweren Ausschreitungen in Köln weist NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) Kritik an der Polizei zurück. Die Gewerkschaft der Polizei zeigt sich indes besorgt über eine "äußerst gefährliche Entwicklung". Mehr...

Hannes Kartnig, früherer Fußball-Präsident, ist wegen Steuerhinterziehung verurteilt.

Ein ehemaliger Fußball-Präsident wird in Österreich wegen Steuerhinterziehung zu 15 Monaten Haft verurteilt. Nachdem er mit der elektronischen Fußfessel am Bein bei einer Opernpremiere auftaucht, entbrennt eine heftige Debatte über den Umgang mit verurteilten Prominenten. Mehr...

Hochspannung herrscht zwischen den konkurrierenden Bahn-Gewerkschaften GDL, EVG und dem Management der Deutschen Bahn. Der Ton wird immer rauer.

Die GDL kündigt neue Streiks an und prangert das Verhalten der Bahn als "perfide" an. Das Bahn-Management kontert, das Vorgehen der GDL sei eine "Dreistigkeit und Unverschämtheit". Der Ton wird immer unfreundlicher, in der Sache bewegt sich nichts. Auf der Strecke bleiben die Fahrgäste. Mehr...

Der Amoklauf an einer Schule in Žďár nad Sázavou löst einen Großeinsatz der tschechischen Polizei aus.

Eine 26-Jährige stürmt in eine Mittelschule in der Kleinstadt Žďár nad Sázavou und sticht wahllos auf Schüler ein. Ein 16-Jähriger stirbt, drei Personen werden verletzt. Das Motiv für die Bluttat ist unklar. Mehr...

Ernst Strasser am Montag auf dem Weg zur Verhandlung im Wiener Justizpalast.

Als Innenminister der rechten Regierung von Bundeskanzler Schüssel tat sich Ernst Strasser als Law-and-Order-Politiker hervor. Nun muss der konservative Ex-Politiker selbst ins Gefängnis: Als EU-Abgeordneter war er Journalisten auf den Leim gegangen, die ihm Geld für Gesetze geboten hatten. Mehr...

Mobile Endgeräte werden immer wichtiger bei der Verbreitung von Inhalten.

Digitale Veröffentlichungen werden immer beliebter, stellen die Verleger aber auch vor neue technische und wirtschaftliche Herausforderungen. Auf der Frankfurter Buchmesse stellen zahlreiche Dienstleister ihre Lösungen für diese Probleme vor. Mehr...

Ein verantwortungsvoller und anstrengender Job, der eine ordentliche Bezahlung verdient: Lokführer der Deutschen Bahn.

Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) fordert für ihre Mitglieder mehr Geld. Das ist angesichts der schwierigen Arbeitsbedingungen und der großen Verantwortung der Lokführer legitim. Die Art und Weise, wie die GDL ihre Forderungen durchsetzen will, ist es nicht. Ein Kommentar. Mehr...

Trabi-Gedenkfahrt zur deutschen Botschaft in Prag.

Vor 25 Jahren harren Tausende DDR-Flüchtlinge in der Deutschen Botschaft in Prag aus und hoffen auf ihre Ausreise. Nachdem Hans-Dietrich Genscher ihre Fahrt in den Westen verkündet, bleiben Tausende DDR-Pkw in Prag zurück. Ein Vierteljahrhundert später erinnert eine Gedenkfahrt an die Ereignisse. Mehr...

Der britische Premierminister David Cameron vor seinem Amtssitz in der Downing Street in London.

Nach dem Nein der Schotten zur Abspaltung von Großbritannien verspricht der britische Premierminister David Cameron allen vier Teilen des Vereinigten Königreichs mehr Autonomie. Auch Europas Politiker zeigen sich erleichtert über das Resultat. Mehr...

Bereits seit Juli laufen die Erdarbeiten für die Errichtung des Amazon-Versandlagers in Dobrovíz bei Prag.

Monatelang bekämpfen Bürger eines Dorfs nahe Prag den Bau eines großen Amazon-Versandlagers. Als der US-Konzern finanzielle Zugeständnisse macht, ändern sie allerdings ihre Meinung. Die Errichtung eines zweiten Logistikzentrums in Brünn scheitert hingegen am Widerstand von Bürgern und Politik. Mehr...

In Prag gibt es zu viele Taxis. Um ihr Einkommen aufzubessern, greifen viele Fahrer zu unlauteren Methoden.

Seit Jahren kämpft die Stadtverwaltung gegen die üblen Praktiken der Prager Taxifahrer. Doch allen Razzien und Strafverfahren zum Trotz erfinden die Fahrer immer neue Methoden, um Touristen abzuzocken. Ein neuer Flyer soll Fahrgäste jetzt über ihre Rechte aufklären. Mehr...

Der Prager Messepalast (Veletržní palác) Anfang der Dreißigerjahre.

Vor 40 Jahren verwüstet ein Großbrand den Messepalast (Veletržní palác) in Prag. Mehr als zwei Jahrzehnte dauert der Wiederaufbau des Meisterwerks der funktionalistischen Architektur. Nun ist das riesige Gebäude, das von Nationalgalerie genutzt wird, abermals ein Sanierungsfall. Mehr...

Bald im Besitz des österreichischen Immobilienunternehmers Rene Benko? Eine Karstadt-Filiale in Berlin-Steglitz.

Der österreichische Immobilienunternehmer Rene Benko steht mit seiner Signa-Gruppe offenbar vor der Übernahme der Karstadt-Warenhäuser. Benko wurde indes am Montag von einem Wiener Gericht rechtskräftig wegen verbotener Intervention verurteilt. Mehr...

Der Austragungsort für den ESC 2015 steht fest: Die Wiener Stadthalle.

Nach dem Sieg von Conchita Wurst beim Eurovision Song Contest 2014 ringen mehrere Städte in Österreich monatelang um den Zuschlag als Veranstaltungsort für den ESC 2015. Nun ist die Entscheidung auf Wien gefallen. Die Stadt verspricht fast 12 Millionen Euro Subvention. Mehr...

Trügerische Idylle: Im Flüchtlingslager Traiskirchen in Niederösterreich leben Hunderte Asylbewerber auf engem Raum. Der zuständige Landeshauptmann hat nun einen Aufnahmestopp verfügt.

Ein verschwindend geringer Anteil jener Flüchtlinge, die tagtäglich über das Mittelmeer nach Europa kommen, strandet in Österreich. Doch die paar Dutzend Asylsuchenden, die pro Tag aufgegriffen werden, reichen aus, um in der Alpenrepublik eine hitzige innenpolitische Debatte zu entfachen. Mehr...

Mit einem Panzerwagen, Wasserwerfern und 1700 Beamten geht die Polizei in Wien gegen Hausbesetzer vor.

Ein Hausbesitzer bietet Punks vorübergehend kostenloses Wohnrecht. Dadurch sollen widerspenstige Altmieter aus dem Haus vertrieben werden. Doch der Plan geht schief: Mieter und Punks bleiben, die Polizei mobilisiert 1700 Beamte, um die Besetzer aus dem Haus zu holen. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.