Aktuell: Oscar-Verleihung | NSU-Prozess | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Terror in Paris | Ukraine

Wir über uns

Georg Leppert

Vize-Leiter Redaktion Frankfurt/Rhein-Main

E-Mail: g.leppert@fr.de

Georg Leppert

Georg Leppert ist stellvertretender Leiter der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main. Er schreibt über Kommunalpolitik, die Frankfurter Eintracht und Polizeithemen.

Kürzel: geo

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: im Waldstadion, Block 29

Dabei seit: 1993

Aktuelle Beiträge von Georg Leppert

Von  |
Die Zeit für die Rennbahn in Niederrad scheint abgelaufen.

Am 21. Juni entscheiden die Frankfurter Bürger über die Zukunft der Rennbahn. Die Bürgerinitiative, die für den Erhalt der Rennbahn kämpft, will in den kommenden Wochen massiv Wahlkampf betreiben. Dieser beginnt nun mit einem Musikvideo bei Youtube. Mehr...

Die Ökolinx-Abgeordnete Jutta Ditfurth sorgt im Frankfurter Stadtparlament für einen Eklat.

Die Debatte um eine Rüge für Jutta Ditfurth wirkt nach. Die Ökolinx-Stadtverordnete hatte den Abgeordneten von den Freien Wähler, Patrick Schenk, einen „völkischen Rassisten“ genannt. CDU-Fraktionschef Michael zu Löwenstein ist über die Äußerung Ditfurths noch immer empört. Mehr...

Die Ökolinx-Abgeordnete Jutta Ditfurth sorgt im Frankfurter Stadtparlament für einen Eklat.

Die Ökolinx-Abgeordnete Jutta Ditfurth nennt Patrick Schenk von den Freien Wählern einen „völkischen Rassisten“ und sorgt damit für einen Eklat im Stadtparlament. Sie führt dabei auch die Römer-Koalition vor. Die CDU will sie rügen lassen, die Grünen sind dagegen.  Mehr...

Es steht eine Menge auf dem Spiel für die Polizei; deshalb ist es verständlich, dass sie eine extrem große Sicherheitszone wählt. Das alleine ist auch nicht verwerflich. Entscheidend wird aber sein, wie die Beamten in dieser Zone agieren. Mehr...

Neue Containeranlage für Flüchtlinge.

Die Stadt Frankfurt rechnet dieses Jahr damit, mindestens 1600 Asylbewerber unterbringen zu müssen. Dafür erarbeitet sie nun Regeln für den Umgang mit den Schutzsuchenden. Mehr...

Schöne Skyline, gute Nachrichten: Frankfurt hat 2014 einen ordentlichen Überschuss erzielt.

Die Stadt Frankfurt hat 2014 im Vergleich zum Haushaltsplan 365 Millionen Euro mehr eingenommen Das ist ein Rekord. Auch bei der Gewerbesteuer gab es einen neuen Bestwert. Mehr...

Der "Frankfurter Kessel" wäre ohne M31 wohl nicht denkbar gewesen. (Archiv)

M31 steht für den 31. März 2012 - kaum ein Datum hat die Frankfurter Polizeiarbeit bei Demo-Einsätzen geprägt wie dieses. Damals bekam die Polizei eine kapitalismuskritische Demo nicht in den Griff. Auch zur EZB-Eröffnung gibt es wieder Drohungen gegen die Polizei. Mehr...

Bis zur Kommunalwahl 2016 muss noch geklärt werden, wer unter dem Namen "Freie Wähler" antreten darf. (Archivbild)

Bei den Freien Wählern gibt es einen Streit um den Namen, weil sich der Verein der freien Wähler und die Partei nicht grün sind. Aus dem Verein um Wolfgang Hübner, der hinter der Römer-Fraktion der Freien Wähler steht, treten erneut Mitglieder aus.  Mehr...

Wenn es zu heiß ist, spielt sich schlecht Fußball. In eisiger Kälte aber auch.

Der Weltverband FIFA hat entschieden, dass die WM in Katar 2022 im Winter stattfindet. Die Kritik am Austragungsort bleibt. Mehr...

Wenn es zu heiß ist, spielt sich schlecht Fußball. In eisiger Kälte aber auch.

Der Weltverband hat entschieden, dass die WM in Katar 2022 im Winter stattfindet. Die Kritik am Austragungsort bleibt. Mehr...

Stadionverbote für Geschmacklosigkeiten? Meinungsäußerung muss ertragen werden.

Auch wenn es in Mönchengladbach beim Gastspiel des FC Köln einen Platzsturm gab: Es gibt keinen Grund für eine neue Fan-Debatte. Ein Kommentar. Mehr...

Blockupy-Aktivisten stehen bei einer "aktivistischen Pressekonferenz"  vor der Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) im Frankfurter Ostend.

Vier Wochen vor den angekündigten Protesten gegen die Eröffnung der neuen EZB am 18. März läuft die Werbemaschine von Blockupy auf Hochtouren.  Mehr...

Frank Goldberg geht mit Wehmut.

Ganz am Schluss musste Frank Goldberg wieder zahlreiche Interviews aus traurigem Anlass geben. Ob Tugçe eine Heldin sei, wollten die Medien von Goldberg wissen. Der Leiter des Präventionsrats geht nach 20 Jahren in den Ruhestand. Mehr...

Aufruf zum Widerstand am 18. März.

Blockupy darf keine Pressekonferenz auf dem Parkplatz der Europäischen Zentralbank abhalten. Das Bündnis gibt sich dennoch kämpferisch und zieht zwei Meter weiter. Mehr...

Gegendemonstranten mit Plakaten.

Während der dritten Pegida-Kundgebung in Frankfurt nimmt die Polizei einen polizeibekannten Neonazi fest, der mit einem Schlagstock zur Demo gekommen ist. Jugendliche Gegendemonstranten beklagen sich, von der Polizei angegriffen worden zu sein. Mehr...

Gelandet in Aschaffenburg.

Die Hubschrauber der Bundespolizei verlassen den Frankfurter Berg, weil der Hubschrauberlärm dort für die Anwohner eine zu große Belastung war. Der neue Hubschrauber-Stützpunkt ist nun in Aschaffenburg.  Mehr...

Arbeitsplatz mit Aussicht: Die Besatzung der Polizeihubschrauber genießt oft einen beeindruckenden Ausblick.

Wenn es schnell gehen muss oder Überblick gefragt ist, setzt die Bundespolizei auf Hubschrauber. Die Helikopter starten seit kurzem in Aschaffenburg. Mehr...

Wolle mer se reilosse? Das ist die Frage nicht erst in einem Jahr bei der Kommunalwahl.

Ein Jahr vor der Kommunalwahl hat der Kampf um die Wählerstimmen begonnen. Und auch wenn zumindest CDU und Grüne das Gegenteil behaupten: Im Mittelpunkt stehen derzeit weniger die Inhalte, sondern die Frage, ob das schwarz-grüne Bündnis in eine dritte Legislaturperiode geht.  Mehr...

Jugendliche kommen in Frankfurt leicht an harten Alkohol. Doch es zeigen sich Unterschiede in den Stadtteilen.

Minderjährige kommen in Frankfurt problemlos an Alkohol. Das Ordnungsamt will die Testkäufe fortsetzen. Mehr...

Die verantwortlichen der EZB fürchten offenbar Krawalle bei der feierlichen Eröffnung.

Offenbar aus Sicherheitsbedenken will die Europäische Zentralbank die Feier zur Eröffnung des Neubaus im Ostend möglichst klein halten. Weniger als 20 Einladungen werden zu der Veranstaltung am 18. März verschickt. Mehr...

Claudia Michels im Frankfurter Stadtwald.

Bei einer Trauerfeier erinnern sich Hunderte an unsere verstorbene Freundin und Kollegin Claudia Michels. Die Reporterin, die 42 Jahre lang für die Frankfurter Rundschau gearbeitet hatte, war am 10. Dezember gestorben. Sie wurde nur 66 Jahre alt.  Mehr...

An Stelle des Uniturms könnten zwei Hochhäuser entstehen.

Vor genau einem Jahr wurde der AfE-Turm gesprengt. Was mit dem Areal passiert ist weiterhin unklar. Die ABG verhandelt mit Investoren über die Zukunft des Geländes. Mehr...

Rennen auf der Rennbahn Frankfurt-Niederrad

Das Leistungszentrum des DFB muss auf der Pferderennbahn gebaut werden. Einen alternativen Standort für den Fall, dass sich die Bürger bei der Abstimmung am 21. Juni für den Erhalt der Rennbahn aussprechen, gibt es nicht. Das hat Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne) am Donnerstag gesagt. Mehr...

Frankfurt steht bei der Reform immer noch  auf der Verliererseite.

Frankfurts Kämmerer Uwe Becker würdigt das Entgegenkommen des Landes beim Kommunalen Finanzausgleich, will aber weiter mit dem Finanzminister verhandeln. Notfalls sei auch eine Klage denkbar.  Mehr...

Wegen dem Oberleitungsschaden bleiben mehrere Gleise den Abend über für die Einfahrt in den Bahnhof gesperrt.

Zum dritten Mal innerhalb relativ kurzer Zeit treten am Frankfurter Hauptbahnhof spektakuläre Oberleitungsschäden auf. Zuletzt müssen 200 Passagiere deswegen stundenlang in einem ICE ausharren. Die Bahn will jedoch von einer Häufung von Unfällen nichts wissen. Mehr...

Wegen dem Oberleitungsschaden bleiben mehrere Gleise den Abend über für die Einfahrt in den Bahnhof gesperrt.

Ein ICE reißt während der Einfahrt in den Frankfurter Hauptbahnhof die Oberleitung auf einer Strecke von 100 Metern ab. Rund 200 Reisende müssen mehr als zwei Stunden lang in dem Zug ausharren.  Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.