Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Fußball-Nationalteam | Basketball-EM | US Open
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Georg Leppert

Vize-Leiter Redaktion Frankfurt/Rhein-Main

E-Mail: g.leppert@fr.de

Georg Leppert

Georg Leppert ist stellvertretender Leiter der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main. Er schreibt über Kommunalpolitik, die Frankfurter Eintracht und Polizeithemen.

Kürzel: geo

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: im Waldstadion, Block 29

Dabei seit: 1993

Aktuelle Beiträge von Georg Leppert

Von  |
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

FR-Sommerkrimi, Folge 10: Frankfurt. Nach dem Eintracht-Spiel liegt ein Toter im Waldstadion. Eine Leuchtrakete hat den Mann in den Rücken getroffen. Unfall oder doch Mord? Steier und Mey ermitteln. Mehr...

Nach 27 Jahren im Deutschen Bundestag beendet Erika Steinbach 2017 ihre politische Karriere.

In zwei Jahren ist Schluss: Die CDU-Politikerin Erika Steinbach will nicht erneut für den Bundestag kandidieren. Sie überrascht die Redaktion mit ihrer Entscheidung zum zweiten Mal innerhalb von kurzer Zeit.  Mehr...

Straßenzug der ABG in der Hellerhofsiedlung im Gallus.

Der Oberbürgermeister kassiert die Presseerklärung der ABG. Hoffentlich beachten die Wohnungsbauer demnächst unsere fünf Tipps. Die "Römerbriefe" der Frankfurter Rundschau.  Mehr...

Echte Fans: Lilli und ihr Opa – gezeichnet von Michael Apitz.

Henni Nachtsheim und Michael Apitz legen ein geniales Buch über den Lieblingsverein der Frankfurter vor: die Eintracht. Das Buch trägt auch die Handschrift von Matthias Thoma, dem Eintracht-Archivar und Museumsleiter. Mehr...

Karl Oertl steht klagen vor dem Frankfurter Römer kurz vor der Erstürmung.

Der Karnevalist Karl Oertl sieht das plötzliche Chaos im Großen Rat als gefährlich an. Derzeit sind die Karnevalisten nicht handlungsfähig, da das Präsidium komplett zurückgetreten ist. Mehr...

Die Deutsche Post hat in Worfelden sehr viel falsch gemacht.

Die Deutsche Post hat in Worfelden sehr viel falsch gemacht. Sie braucht sich nicht zu wundern, wenn die Menschen in dem Dorf ihre Pakete künftig mit einem anderen Dienstleister verschicken. Der FR-Kommentar. Mehr...

Gespräche über die Mannschaftsaufstellung.

Mit dem Fanhaus am Ostpark gibt es jetzt für die Fans des Fußball-Zweitligisten FSV einen Treffpunkt. Vor Heimspielen soll es am Fantreff Ebbelwei und Bratwurst geben. Mehr...

Gespräche über die Mannschaftsaufstellung.

Mit dem Fanhaus am Ostpark gibt es jetzt für die Fans des Fußball-Zweitligisten FSV einen Treffpunkt. Vor Heimspielen soll es am Fantreff Ebbelwei und Bratwurst geben. Mehr...

 Chefredakteur Arnd Festerling an der Seite von Chefredakteurin Bascha Mika.

FR-Chefredakteur Arnd Festerling freut sich auf den Tag der offenen Tür der Frankfurter Rundschau am Sonntag, 2. August. Unter anderem wird bei der Veranstaltung erläutert, wie die Zeitung aus der Redaktion in den Briefkasten kommt. Mehr...

Obdachlose haben sich aus Sperrmüll und Unrat ein Camp in einem Feld in Oberrad gebaut. Die Polizei hat das Camp jetzt geräumt. Es sei „nicht nur in puncto Hygiene, sondern vor allem bezüglich der Menschenwürde der dort hausenden Personen untragbar", so Sicherheitsdezernent Markus Frank. Mehr...

Wolfgang Hübner (an der Fahne) hatte im Januar einen Trauermarsch der Freien Wähler für die Opfer des Anschlags auf das Satiremagazin Charlie Hebdo organisiert.

Wolfgang Hübner, der im Stadtparlament gerne Rechtsaußen spielt, geht mit seiner Vergangenheit offen um. Wir respektieren das. Mehr...

Die Menschen aufrütteln: anonymer Protest gegen Asylpolitik am Frankfurter Mainufer.

Wo eventuell Unterkünfte für Flüchtlinge geplant sind, gibt das Sozialdezernat nicht öffentlich bekannt. Denn der durchschnittliche Frankfurter ist zwar nicht fremdenfeindlich. Wenn aber Flüchtlingsheime in der Nachbarschaft gebaut werden sollen, kann es durchaus Kritik geben. Mehr...

Alltägliches Bild an der Paulskirche: Busse stehen in zweiter Reihe, der Verkehr staut sich.

Am Paulsplatz stehen die Fahrzeuge kreuz und quer und legen den Verkehr lahm, weil immer mehr Touristen das Areal rund um die Paulskirche sehen wollen. Die Stadt will das Verkehrschaos nicht länger hinnehmen. Mehr...

Die Initiative „Eine Stadt für alle – wem gehört die ABG?“ protestiert gegen die Mieterhöhung - und gegen die nachträgliche Verdichtung in der Plattensiedlung in Ginnheim.

Conny Petzold gehört zur Initiative „Eine Stadt für alle“. Ihr ist es schleierhaft, warum die ABG Frankfurt Holding trotz saftigem Überschuss die Mieten weiter erhöht. Mehr...

Die Frankfurter Wohnungsbaugesellschaft ABG engagiert sich in Mörfelden-Walldorf. Dort baut die ABG 44 geförderte Wohnungen. Das Bauprojekt sei „Ausdruck des Zusammenhalts der Metropolregion“, so Oberbürgermeister Feldmann. Mehr...

Wird künftig „gar nicht“ mit der Initiative umgehen: ABG-Chef Frank Junker.

Der Protest beim Mieterfest der ABG in Ginnheim hat ein politisches Nachspiel: Die Kritik an den Mieterhöhungen in der Hügelsiedlung führen zu kontroversen Debatten im Römer. Der Chef der städtischen Wohnungsbaugesellschaft konkretisiert die Pläne für die Nachverdichtung in der Platensiedlung - trotz des Protests. Mehr...

Eher schlicht gehalten: das Dienstzimmer des Oberbürgermeisters.

Mit den großen Ferien beginnt auch der "Sommer voller Ideen" der FR. Zum Auftakt geht's ins Zentrum der Macht: Oberbürgermeister Peter Feldmann lädt in den Römer und zeigt sein Büro. Mehr...

Ein Hund ist immer dabei, wenn die Bundespolizisten in Ginnheim Dienst tun.

Weil mehr Gold nach Frankfurt kommt, ändert die Bundesbank ihr Sicherheitskonzept. Seit Juli ist der Schutz des Gebäudes an der Wilhelm-Epstein-Straße Aufgabe der Polizei. Bislang war ein privates Unternehmen für die Sicherheit auf dem Gelände zuständig.  Mehr...

Frank Junker verzichtet auf Geld.

Die ABG verzichtet zwar nicht generell auf Mieterhöhungen. ABG-Chef Frank Junker kündigte aber Entlastungen für etwa die Hälfte der 33 000 ABG-Mieter an, deren Wohnungen nicht der Sozialbindung unterliegen.  Mehr...

FR-Redakteur Claus-Jürgen Göpfert, Architektin Marie-Theres Deutsch, Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne), Frank Diergart, Sprecher der Initiative "Neue Zeil", Stadtforscher Christoph Siegl und FR-Redakteur Christoph Manus. (v.l.n.r.)

Gehören Punks und Obdachlose einfach zum Stadtbild dazu? Sollte die B-Ebene der Hauptwache neu gestaltet werden? Um diese und andere Fragen geht es beim FR-Stadtgespräch, dessen Teilnehmer dazu raten, möglichst viel auszuprobieren. Mehr...

FR-Redakteur Claus-Jürgen Göpfert, Architektin Marie-Theres Deutsch, Planungsdezernent Olaf Cunitz (Grüne), Frank Diergart, Sprecher der Initiative "Neue Zeil", Stadtforscher Christoph Siegl und FR-Redakteur Christoph Manus. (v.l.n.r.)

Unter dem Titel „Die Zukunft der City“ lädt die Frankfurter Rundschau am Mittwoch, 22. Juli, zu einem Stadtgespräch ins Haus am Dom ein. Die Innenstadt soll schöner werden. Darüber sind sich alle Beteiligten schnell einig. Die Diskussion verläuft engagiert und kontrovers. Mehr...

Die Frankfurter AfD hat es nicht leicht: Auf der Leipziger Straße will ein AfD-Wahlkämpfer ein Plakat aufhängen, er wird aber von linksradikalen Aktivisten gestört und behindert.

Siebeneinhalb Monate vor der Kommunalwahl fehlt es der Frankfurter AfD noch an Inhalten und Personal. Viele Mitglieder treten aus dem Kreisverband aus. Für September ist ein Kreisparteitag geplant. Mehr...

Udo Lindenberg auf „Panikparty“-Tour, jetzt auch in Frankfurt und keineswegs so alleine, wie es hier aussieht.

Er spielt im ausverkauften Frankfurter Waldstadion und schart lauter Stars um sich. Ein ganz großer Abend mit Udo Lindenberg und vielen alten, aber aktuellen Titeln. Mehr...

Die Grüne Sarah Sorge polarisiert.

Schuldezernentin Sarah Sorge (Grüne) will mit dem Schulentwicklungsplan einen Befreiungsschlag landen – tatsächlich gerät sie weiter unter Druck. Mehr...

Polizei im Einsatz (Symbolbild).

Nach Angaben der Polizei ist eine 22-jährige Frankfurterin, die vor wenigen Tagen als vermisst gemeldet wurde, nicht mehr am Leben. Die Ermittler wollen noch heute einen Verdächtigen dem Haftrichter vorführen. Mehr...

Amtmann Klaus-Dieter Frisch schließt eine Pforte der Justizvollzugsanstalt in Rockenberg.

Strafverfahren dauern oft lange. Wenn zwischen der Tat und dem Verfahren zu viel Zeit liegt, wird der pädagogischen Wert einer Strafe gemindert. Deshalb sorgen in Hessen drei Häuser des Jugendrechts dafür, dass Verfahrensdauern möglichst verkürzt werden.  Mehr...

Frankford bereitet Philadelphias Oberbürgermeister Michael A. Nutter einige Sorgen.

Frankfurt und Philadelphia werden Freunde. Michael A. Nutter, Oberbürgermeister der Stadt an der US-Ostküste, kommt in den Römer und unterzeichnet die Urkunde über die Städtepartnerschaft. Wieder daheim wird er sich erneut mit Frankfurt beschäftigen müssen - genauer gesagt mit Frankford. Mehr...

Demonstranten werfen dem Dalai Lama Verfolgung, religiöse Intoleranz und Ausgrenzung vor.

„Stop lying. Stop Dalai Lama“, schallt es über den Römerberg. Rund 300 Anhänger der buddhistischen Shugden-Gemeinschaft werfen dem Dalai Lama vor, sie zu diskriminieren. Auch 50 Chinesen demonstrieren. Mehr...

Die neue Wache der Stadtpolizei stimmt zufrieden.

Die neue Wache eröffnet in der B-Ebene der Hauptwache. Die Videoüberwachung möchte die CDU im Römer allzu gerne ausbauen. Mehr...

Anzeige

Video

Wie wir arbeiten: Georg Leppert - Der Römer von innen

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.