Aktuell: US-Wahl | Türkei | Brexit | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Stefan Behr

Redakteur, Frankfurt/Rhein-Main

E-Mail: s.behr@fr.de

Stefan Behr

Stefan Behr schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main Glossen und Reportagen, unter anderem als Gerichtsreporter. Bekannt ist er für seine etwas anderen, schrägen Geschichten.

Kürzel: skb

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: faul

Dabei seit: gefühltes Pleistozän

Aktuelle Beiträge von Stefan Behr

Von  |
Polizeiabsperrung, kaum eine Kriminalgeschichte kommt ohne sie aus.

Der FR-Sommerkrimi Folge 7: Zürich. Ein hochkarätig besetzter, gleichwohl problematischer Film aus dem Fußball-Milieu. Mehr...

Von  |
An der Steilwand entlanghangeln bei Boppard.

Um Felswände zu erklimmen, muss man nicht in die Alpen fahren. Der Oelsberg-Steig, der Rabenacksteig und der Klettersteig locken. Mehr...

Von  |
Justizia (Symbolfoto).

Weil er aus Eifersucht seine Freundin erstochen hat, wird ein 54-Jähriger am Donnerstag in Frankfurt zu acht Jahren Haft verurteilt.  Mehr...

Von  |
Justizia (Symbolfoto).

Da staunt der Lebensmittelkontrolleur in einer Bäckerei in Frankfurt nicht schlecht: Potenzmittel zwischen Brot und Brötchen. Der Bäckereiinhaber muss nun zahlen. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Wochen nach dem Verschwinden einer jungen Frau in Frankfurt werden Leichenteile auf einer Mülldeponie entdeckt. Vor Gericht gesteht ihr Ex-Freund die Tat, nun muss er lange hinter Gitter. Mehr...

Von  |
Die Pfirsichköpfchen.

Der Flughafenzoll hat 13 Pfirsichköpfchen aus einem Koffer befreit. Bereits am 14. Februar hat der Zoll die Tiere bei einem niederländischen Reisenden gefunden. Mehr...

Von  |
Bei der Blockupy-Demonstration am 1. Juni 2013 ging es teilweise recht ruppig zu.

Während der Blockupy-Demo 2013 beschädigte ein Polizist die Kamera eines Journalisten. Das Verfahren gegen ihn wird wegen Geringfügigkeit eingestellt. Mehr...

Von  |
Kreuz auf einem Friedhof. (Symbolbild)

Ein Sohn steht wegen Betrugsvorwurfs vor Gericht, weil die Beerdigung der Mutter zu teuer wurde. Das Verfahren wird aber eingestellt. Mehr...

Von  |
Makellos: Odette Maniema Krempin.

Odette Maniema Krempin, die Pippi Netzstrumpf der Frankfurter Stadtgesellschaft, wird per Haftbefehl gesucht. Und das, obwohl sie von Bild und Wikipedia für tot erklärt wurde. Mehr...

Von  |
Einzug preußischer Kavallerie in Frankfurt durch das Allerheiligentor am 16. Juli 1866, festgehalten von Johann Heinrich Hasselhorst.

Heute vor 150 Jahren wurde Frankfurt preußisch. Ein Bürgermeister nahm sich das Leben, und ein Held wurde geboren.  Mehr...

Smartphone in der Hand, Kopf gesenkt: So sieht man jetzt noch mehr junge Leute in der Stadt.

Das Videospiel Pokémon Go lässt Gedenkplätze virtuell bespielen – Frankfurt bleibt gelassen, auch wenn beispielsweise Stolpersteine, die an NS-Opfer erinnern, als Spielstätten genutzt werden. Mehr...

Von  |
„Schöner blauer Himmel heute.“ „ Ja, ja, schön blau.“

Der Fall Kachelmann mäandert weiterhin auch durch die Frankfurter Justiz. Der Wettermoderator fordert vor dem Oberlandesgericht Schadenersatz. Mehr...

Von  |
Aria L. muss für zwei Jahre ins Gefängnis.

Aria L., der in Syrien mit abgeschlagenen Köpfen posierte, wird vom Oberlandesgericht als Kriegsverbrecher verurteilt. Er soll zwei Jahre in Haft. Mehr...

Von  |
Justizia (Symbolfoto).

Ein Mann überfällt die Sparkasse am Dornbusch in Frankfurt. Vor Gericht stellt sich heraus, dass der Mann den Raub beging, um im Gefängnis clean zu werden. Mehr...

Von  |
Das Bad Homburger Amtsgericht. (Archivbild)

Das Bad Homburger Amtsgericht verurteilt den Neu-Anspacher Kommunalpolitiker und Anwalt Andreas Moses wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe. Mehr...

Von  |
Ein Verhandlungssaal im Frankfurter Landgericht.

Ein Mann gesteht vor Gericht, seine im Frankfurter Nordend lebende Ex-Freundin erwürgt zu haben. Überreste der Leiche der jungen Mutter waren auf einer Müllhalde gefunden worden. Mehr...

Von  |
Der angeklagte Halil D. mit seinen Verteidigern Ali Aydin (r) und Andreas Bensch.

Halil D. aus Oberursel wird zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Hauptvorwurf, er habe einen Anschlag auf das Radrennen am 1. Mai geplant, wird fallen gelassen.  Mehr...

Von  |
Halil Ibrahim D. (r.) verdeckt sein Gesicht. Neben ihm seine Verteidiger Ali Aydin (m.) und Andreas Bensch.

Der Prozess gegen den Oberurseler Bombenbauer Halil D. steht vor dem Ende. Die Anklage fordert eine mehrjährige Haftstrafe, die Verteidigung hält eine Bewährungsstrafe für angemessen. Mehr...

Von  |
„Nach seinem Ebenbild erschaffen“: Robert Gernhardt und das Grüngürteltier.

Trost vom Grüngürteltier zum zehnten Todestag von Robert Gernhardt, der es einst entdeckte. Gernhardt war Gründungsmitglied der Neuen Frankfurter Schule und galt als Universalgenie. Mehr...

Von  |
Kennen Sie diesen Schrat? Tipp: kann klettern, kann reden, braucht keinen Sauerstoff.

Die Bilder des Karikaturisten Sebastian Krüger sind ab heute in der Caricatura in Frankfurt zu sehen. Sie sind noch realistischer als die Fotografie. Mehr...

Von  |
Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Ein Mann ersticht in Praunheim auf offener Straße seine Lebensgefährtin, der er sich in „Hassliebe“ verbunden fühlt. Jetzt muss er sich vor dem Landgericht Frankfurt wegen Totschlags verantworten. Mehr...

Von  |
Brennende Polizeiwagen bei den Protesten des Blockupy-Bündnisses auf der Hanauer Landstraße.

Ein Blockupy-Randalierer wird wegen schweren Landfriedensbruchs in Frankfurt zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Der Angeklagte habe bei den Krawallen seinen persönlichen Frust ausgelebt. Mehr...

Von  |
Die Polizei kennt auch die neuen Rocker und Rockerartigen im Rhein-Main-Gebiet.

Die Konflikte im Rocker-Milieu in Frankfurt werden immer komplexer. Gangs mit den Namen „Osmanen“ und „Bahoz“ treten in der Öffentlichkeit auf und liefern sich Auseinandersetzungen. Mehr...

Von  |
Das Gericht hat vier Verhandlungstage angesetzt.

Ein 44-Jährige tötet seinen Vater und wohnt noch ein paar Tage neben der Leiche. Nun steht der Mann, ein gefallener Investmentbanker, in Frankfurt vor Gericht.  Mehr...

Von  |
Die Polizei im Einsatz (Symbolbild).

Vermutlich aus politischen Gründen fliegen Farbbeutel gegen die Fassade eines Hauses im Gallus, das gerade modernisiert wird. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Täter.  Mehr...

Von  |
Im Waldstadion kommt dann doch noch Begeisterung auf.

Die EM will am Main nicht so recht in Fahrt kommen. Woran liegt’s? Vier Erklärungsversuche für ein bislang ausgebliebenes Sommermärchen.  Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.