Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Hanning Voigts

Redakteur, Frankfurt/Rhein-Main

Hanning Voigts

Hanning Voigts ist seit 2012 Autor in unserer Redaktion Frankfurt/Rhein-Main. Er schreibt vor allem über soziale Bewegungen, Salafisten und Neonazis.

Davor hat er in Hamburg Politikwissenschaften studiert und beim Straßenmagazin "Hinz & Kunzt" volontiert.

Mehr unter www.hanningvoigts.de

Aktuelle Beiträge von Hanning Voigts

Von  |
Stürmisch ging es am Montag in Frankfurt zu. Aber wenig närrisch.

Der Rosenmontag fällt an vielen Orten aus. Auf den Straßen versuchen Fußgänger mit hochgezogenen Schultern und im Wind flatternden Regenschirmen, schnell das nächste Vordach zum Schutz gegen den Regen zu erreichen. Mehr...

Stürmisches Wetter am Rosenmontag.

Der Straßenkarneval wird wegen Unwetters vielerorts abgesagt. Auch der Frankfurter Umzug „Klaa Paris“ findet wegen des weiterhin zu erwartenden Wetters mit Sturmböen und starken Regenschauern nicht statt.  Mehr...

Flüchtlingshelfer begrüßen ankommende Flüchtlinge im Hauptbahnhof.

Beim Thema Flucht und Asyl herrscht im Frankfurter Wahlkampf eine erstaunliche Eintracht. Alle großen Parteien bekennen sich zur Integration, alle sind sich einig, dass Frankfurt als internationale Stadt die Flüchtlinge willkommen heißen kann. Mehr...

Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Mathias Mund, Stadtverordneter der rechten Bürger für Frankfurt (BFF), steht vor Gericht. Er soll einen ehemaligen Arbeitgeber um 4680 Euro betrogen haben. Ein Urteil fällt voraussichtlich erst nach der Komunalwahl am 6. März. Mehr...

Eine mit einem Hakenkreuz besprühte Wand. (Symbolbild)

Unbekannte beschmieren ein Altenzentrum der jüdischen Gemeinde in Frankfurt mit Hakenkreuzen und SS-Runen. Diese antisemitischen Schmierereien sind in der Stadt kein Einzelfall. Mehr...

Protest gegen die rechtspopulistische AfD.

Nach dem Protest gegen eine AfD-Veranstaltung in Frankfurt wird Kritik am Einsatz der Polizei laut. Die Beamten seien unnötig hart gegen die Gegendemonstranten vorgegangen. Die Polizei weist die Vorwürfe zurück. Mehr...

Ein junger Mann aus Reiskirchen soll vor der linken „Projektwerkstatt“ im Landkreis Gießen randaliert haben. Der 24-Jährige muss sich deswegen voraussichtlich im Juli vor dem Amtsgericht Gießen verantworten. Mehr...

AfD-Bundesvize Gauland passiert die Gegendemonstranten.

Lautstarke Proteste begleiten den Wahlkampfabend der AfD mit ihrem Bundes-Vize Gauland. Die Demo-Teilnehmer skandieren Parolen wie „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda“. Mehr...

Gegen eine Wahlkampfveranstaltung der Partei AfD protestieren Mitglieder verschiedener linker Initiativen und Bürger. Die Polizei schleust die AfD-Anhänger zum Saal.

AfD-Vize Alexander Gauland tritt in Frankfurt auf. Dagegen formiert sich Protest. Zwei Personen werden verletzt. Gauland bezeichnet "Merkels Grenzöffnung" als illegal. Verfolgen Sie die Ereignisse im Live-Ticker. Mehr...

Der frühere Verfassungsschutzpräsident Heinz Fromm.

Der frühere Verfassungsschutzpräsident Fromm verteidigt sich im NSU-Ausschuss. Fromm ist 2012 zurückgetreten, nachdem bekanntgeworden war, dass im Bundesamt Akten mit NSU-Bezug geschreddert worden waren. Mehr...

Klare Ansage: Gegendemonstranten in Büdingen.

In Büdingen stellen sich 1000 Demonstranten einem Häufchen von rund 150 Neonazis entgegen. Trotz der aggressiv rassistischen Rhetorik der Rechten bleibt es weitgehend friedlich. Mehr...

Demonstration der NPD-Jugendorganisation in Huenfeld. (Archivbild 11/2012)

Neonazis dürfen nach einem Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs bei ihrer Demonstration in Büdingen (Wetteraukreis) am Samstag keine Fackeln tragen. An der Umzugsstrecke liegen Flüchtlingsunterkünfte. Mehr...

Der Halitplatz in Kassel erinnert an das NSU-Opfer Yozgat.

Die Verfassungsschützerin Catrin Rieband schildert im NSU-Ausschuss des Landtags in Wiesbaden den Zustand des hessischen Landesamts. Danach war er 2007, als sie in die Behörde kam, nicht gut. Man habe dort „in eingefahrenen Bahnen“ gedacht. Mehr...

Über die Wahllisten gibt es berechtliche Zweifel.

Weil es Zweifel am korrekten Zustandekommen der Wahllisten der rechtsextremen NPD für die Kommunalwahl in Wetzlar und im Lahn-Dill-Kreis gibt, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Urkundenfälschung. Auf die Durchführung der Abstimmung am 6. März soll das keinen Einfluss haben.  Mehr...

Die Piratenpartei will bei der Kommunalwahl mindestens drei Prozent der Stimmen erreichen.

Die Frankfurter Piraten hoffen auf drei Prozent der Stimmen bei der Kommunalwahl. Neben der Forderung nach einem kostenlosen Nahverkehr setzen sie vor allem auf die die Themen Bürgerbeteiligung, Transparenz städtischer Institutionen und digitaler Wandel. Mehr...

Demonstration der NPD-Jugendorganisation in Huenfeld. (Archivbild 11/2012)

Neonazis planen einen "Fackelmarsch" durch Büdingen. Nun untersagt die Stadt jedoch den Einsatz von Fackeln. Neben Brandschutz geht es auch um das historisch vorbelastete Datum des geplanten Protests. Derweil rufen immer mehr Initiativen und Parteien zu Gegenkundgebungen auf. Mehr...

Trude Simonsohn und Oberbürgermeister Peter Feldmann an der Goethe-Universität.

Zum Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz sammelt ein Buch Berichte von NS-Überlebenden, die darin ihre qualvollen Erlebnisse schildern. Auch in Frankfurt soll der Vernichtung der europäischen Juden gedacht werden, etwa durch Konzerte oder Mahnwachen. Mehr...

Ein Transparent am alten Polizeipräsidium.

Aktivisten von "Project Shelter" fordern schon seit einiger Zeit Räume für obdachlose Migranten. Um ihr Anliegen zu unterstreichen, haben sie nun an verschiedenen leerstehenden Gebäuden Schilder und Transparente aufgehängt. Mehr...

In Wetzlar gab es bereits Mitte November einen rechtsradikalen Fackelmarsch gegen Flüchtlinge.

Hessen Rechtsradikale planen einen Fackelmarsch gegen Flüchtlinge. Die im Stadtparlament vertretenen demokratischen Parteien sowie Kirchen, Vereine und die „Antifaschistische Bildungsinitiative“ aus Friedberg planen eine Gegenkundgebung. Mehr...

Diese Bankfiliale im Dornbusch wurde überfallen.

Am Montagmorgen überfällt ein Mann eine Filiale der Nassauischen Sparkasse im Dornbusch. Die Polizei leitet eine Großfahndung ein, der mutmaßliche Täter wird wenige Stunden später festgenommen.  Mehr...

Gerhard Bereswill, Polizeipräsident, macht selbst gerne mal ein Selfie.

Die Frankfurter Polizei ist jetzt auch auf Instagram aktiv. Die Behörde will damit den Arbeitsalltag der Beamten noch „transparenter und erlebbarer“ machen. Mehr...

Innenminister Beuth nimmt bei einer Rundreise durch Hessen mehrere Projekte gegen Extremismus in den Blick. Das Bild zeigt ihm beim Besuch des "beratungsNetzwerk hessen" an der Philipps-Universität in Marburg.

Das Land stockt die Mittel für das hessische Netzwerk gegen Salafismus deutlich auf. Die Präventionsarbeit habe sich bewährt, sagt Hessens Innenminister Beuth. Mit dem zusätzlichen Geld sollen vor allem zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden. Mehr...

Demonstration gegen Antisemitismus im August 2014.

Juden in Frankfurt fühlen sich zwar mehrheitlich sicher, sie haben aber auch zunehmend Angst. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Salomon Korn, Vorstandsvorsitzender der Jüdischen Gemeinde, sprechen über Antisemitismus, Neonazis und Flüchtlinge. Mehr...

Der Philosoph Rainer Forst während einer Podiumsdiskussion. (Archivbild)

Bei der "Bürger-Universität" der Frankfurter Goethe-Uni geht es darum, wie in Medien und Gesellschaft über Krisen gesprochen wird – und ob das der Demokratie eigentlich zuträglich ist.  Mehr...

Gegen Jörg Krebs wird wegen unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt. (Archivbild)

Gegen den Stadtverordneten und früheren NPD-Politiker Jörg Krebs wird wegen unerlaubten Waffenbesitzes ermittelt. Krebs behauptet, es handele sich nur um eine harmlose Schreckschusswaffe. Dem widersprechen nun die Ermittler. Mehr...

Bei einer Neonazi-Demonstration 2007 in Offenbach spuckt Jörg Krebs auf seinen Personalausweis.

Der rechtsextreme Stadtverordnete Jörg Krebs bestreitet, illegalerweise eine scharfe Schusswaffe besessen zu haben. Bei der beschlagnahmten Pistole handele es sich lediglich um eine Schreckschusswaffe. Die Polizei ermittelt weiterhin. Mehr...

Blick auf den Tatort vom 6. April 2006. Hier war einst das Internetcafé, das der Familie Yozgat gehörte.

Die Frankfurter Rundschau bilanziert, was die Landtagsabgeordneten in den vergangenen zwölf Monaten herausgefunden haben. Mehr...

Frankfurter Bürger gedenken vor der Paulskirche der Terroropfer von Istanbul.

Rund 100 Menschen finden sich zur Mahnwache an der Paulskirche ein, um der Opfer des Anschlags in Istanbul zu gedenken. Der hessische SPD-Landtagsabgeordnete Turgut Yüksel fordert, die türkische Regierung müsse „endlich alles dafür tun, damit die Bedrohungslage sich beruhigt“. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.