Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Wir über uns

Thomas Stillbauer

Redakteur, Frankfurt/Rhein-Main

Thomas Stillbauer

Thomas Stillbauer schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main vor allem Reportagen und Glossen. Sein Lieblingsthema: das tierische Leben in der Stadt und drum herum, auch das der Menschen. Abends ruiniert er fürs Feuilleton sein Gehör gerne auf Rockkonzerten.

Kürzel: ill

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: im Zoo und/oder in der Redaktionskonferenz, was etwa auf dasselbe hinausläuft

Dabei seit: 1988

Aktuelle Beiträge von Thomas Stillbauer

Neu hier: Louisiana-Sumpfkrebs.

Louisiana-Sumpfkrebse machen aus dem nahen Weiher rüber. Ihre Invasion wird tagelang geheim gehalten. Selbst das gechlorte Wasser im Rebstockbad kann ihnen nichts anhaben. Mehr...

Billige Kommunikationsfachkraft.

Warum wird Herr Wille aus Kassel ausgerufen? Und warum wird immer genau das Produkt aus dem Sortiment genommen, auf das ich gerade meine gesamte Zukunft aufgebaut hatte?  Mehr...

Die kannten wir schon: Peter Jaeger mit einer besonders langbeinigen Riesenkrabbenspinne.

Der Senckenberg-Arachnologe Peter Jäger hat wieder neue Spinnen-Arten aus Asien mitgebracht. Von Herbst an bietet er Sprechstunden für Menschen an, die ihre Spinne bestimmen lassen wollen. Mehr...

Fotos früherer Besuche: Franziska Hillig, Ornithologin und Landschaftsökologin, mit einem jungen Hybriden aus Mantel- und Mittelmeermöwe, wie es sie bislang nur in Frankfurt gibt.

Die einzigartige Frankfurter Vogelkolonie muss in diesem Jahr wohl unerforscht bleiben. Forscher dürfen nicht zu den seltenen Möwen. Die Zuständigen schieben sich die Schuld zu. Mehr...

So lief’s bisher: Franziska Hillig aus der Gruppe der Ornithologen beim Beringen einer der seltenen Möwen.

Die einzigartige Frankfurter Vogelkolonie mitten in der Stadt muss in diesem Jahr wohl unerforscht bleiben: Die Eigentümer des Gebäudes wollen die Wissenschaftler nicht zu den Tieren lassen - mit seltsamen Begründungen.  Mehr...

Die Zeit läuft ab: Seip Ismani mit Unterschriftenliste vor seinem Dalli-Dalli-Pilsstübchen an der Basaltstraße.

Die Bockenheimer kämpfen um das Wasserhäuschen in der Basaltstraße. Seit mehr als zwei Jahrzehnten versorgt Seip Ismani seine Kunden hier mit Getrnken und Süßem - jetzt läuft sein Pachtvertrag aus. Mehr...

Ein Grauen für Menschen, die unter Escalaphobia leiden.

Was, wenn gerade noch stillstehende Rolltreppen schlecht gelaunt aufwachen – und arglose Pendler fressen?  Mehr...

Frankfurt wird größer – und das Grün drumherum wird angeknabbert, so viel steht fest. Die Frage ist: Wo?

Wachstum versus Natur: Ein Diskussionsabend der Senckenberg-Gesellschaft und des Biodiversität- und Klimaforschungszentrums zeigt, welche Probleme Frankfurt und die Region vereinen. Mehr...

Nein, den Friedensnobelpreis hat er noch nicht bekommen, aber hier singt Morrissey vergangenes Jahr bei der Nobelpreisverleihung.

"World Peace Is None Of Your Business": Ein großartiges neues Album von Morrissey, dem Mann mit dem Ruf des exzentrischen Einzelgängers. Mehr...

Tierschützer in Sträflingskleidung sehrn in den Zoos ein Gefängnis.

Die Organisation Peta demonstriert vor dem Zoo dagegen, dass Tiere eingesperrt werden. Zoo-Befürworter sehen die Aufgabe der Tierparks darin, den Menschen klarzumachen, dass Tiere besser geschützt werden müssen. Mehr...

Blick auf den aktuellen Eingangsbereich des Frankfurter Zoos.

Der Zugang an der Rhönstraße ist seit 2012 geschlossen, doch die Diskussion um eine Wiedereröffnung reißt nicht ab. Auch unsere Redakteure debattieren mit.  Mehr...

Arbeiter bauen auf der Fanmeile am Brandenburger Tor die Bühne auf. Am Dienstag wird hier die Deutsche Nationalelf erwartet, um die gewonnene Fußball-Weltmeisterschaft zu feiern.

Der Tag danach: Feiern und genießen, solange das Gefühl vorhält. Die Feier auf dem Frankfurter Römer ist voll im Gange. Seit 2006 hält Berlin jede Trophäe von Frankfurt fern. Mehr...

Fußball ist merkwürdig: Götze ist Weltmeister, Messi nicht.

OMG, oh mein Götze. Aber irgendwo muss der DFB-Tross einen Frankfurter in seiner Reisegruppe versteckt haben. Sonst hätte das mit der Weltmeisterschaft ja nicht klappen können.  Mehr...

Lesung im FR-Foyer: Sebastian Gehrmann liest aus seinem Debütroman Stresstest.

Ein Frankfurter in Buenos Aires: Sebastian Gehrmann spricht im Interview über Argentinier, Bier aus Fast-ein-Liter-Flaschen und Grüne Soße mit sechs Ersatzkräutern. Mehr...

Die Tango-Lehrerin Fabiana Jarma ist eindeutig Argentinierin – aber auch mit ganzem Herzen Frankfurterin.

Frankfurter und Argentinier: Das WM-Finale am Sonntag lässt die Fußballfreunde fiebern – und es gibt Gelegenheit, mehr voneinander zu erfahren. Mehr...

Wurden die erkälteten Fußball-Nationalspieler von einer exotischen Mücke gestochen?

Was hat die Zahl Sieben mit Infektabwehr zu tun? Eine ganze Menge.  Mehr...

Von "Dirty Dancing" bis zur "anderen Heimat" - vom 2. August an laufen am Goethehaus 18 Filme unter freiem Himmel. Auch für den Fall, dass es regnen sollte, haben die Veranstalter des Open-Air-Kinos vorgesorgt. Mehr...

Johannes Moser und 100 Hobby-Cellisten spielen „Bruder Jakob“ in G-Dur und in der Sonne.

Die Cello-Party der Frankfurter Museums-Gesellschaft endet vor großem Publikum. Im Herbst folgt das Konzert, wo zwölf der 100 Amateur-Cellisten im November im Mozartsaal spielen. Mehr...

Und drin: Mats Hummels köpfelt zum 1:0 ein.

Wenn hier einer Weltmeister wird, dann Manuel Neuer. Jogis Kämpfernaturen klauen den Franzosen den Käse vom Baguette. Ballhorn ersinnt einen todsicheren Freistoßtrick und hat noch einen Trumpf fürs Brasilienspiel in der Hinterhand.  Mehr...

Auf jeden Fall empfehlenswert: ausreden lassen.

Und was nervt Sie an Ihrem Partner? Stimmen Sie mit uns ab und finden Sie heraus, wie schlimm es ist.  Mehr...

Deutschland wieder mit Libero: Manuel Neuer grätscht.

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da. Ballhorn verpennt den Termin des Achtelfinals und sitzt schön doof da. Deutsche und algerische Fußballer halten 120 Millionen Leute mutwillig wach.  Mehr...

Auch in Enkheim gibt es viele Bäume zu bestaunen.

Die Grastränke, eine lehrreiche Oase im Frankfurter Stadtwald, ist frisch saniert. Am Sonntag wird sie feierlich wiedereröffnet, mit Blasmusik und Prominenz. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.