Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Jürgen Ahäuser

Redakteur, Sport

Jürgen Ahäuser

Jürgen Ahäuser arbeitet in der Sportredaktion der Frankfurter Rundschau. Seine liebste Stilform: Reportagen.

Kürzel: jah

Wohnt in: Bad Vilbel

Aktuelle Beiträge von Jürgen Ahäuser

Von  |
Demut im Schnee: Streif-Sieger Dominik Paris.

Vier Jahre nach seinem ersten Sieg auf der Streif wiederholt der bodenständige Italiener Dominik Paris seinen Abfahrts-Triumph. Mehr...

„Ein Superbursch“: Felix Neureuther hat in Österreich viele Freunde.

Felix Neureuther rutscht in Kitzbühel am Podium vorbei. Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen fahren derzeit in ihrer eigenen Liga. Mehr...

Andrew Weibrecht aus den USA macht schon im Training Bekanntschaft mit den Fangzäunen.

Lebensbedrohlicher Wahnsinn oder ganz großer Sport? Alljährlich wird diese Frage an keinem anderen Ort so eifrig diskutiert wie in „Kitz“. Ein Kommentar. Mehr...

Flott unterwegs: Josef Ferstl.

Josef Ferstl und Andreas Sander haben den deutschen Abfahrtssport reanimiert und wollen in Kitzbühel gute Ergebnisse einfahren. Mehr...

Zitterhände am Schießstand: Miriam Gössner.

Miriam Gössner hat eine Menge Talente, leider aber auch ebenso viel Pech. Die Weltmeisterschaft in Hochfilzen im Februar wird sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit verpassen. Mehr...

Hat in Garmisch zwei sehr gute Flüge gezeigt: Stephan Leyhe.

Der Hesse Stephan Leyhe ist zweitbester Deutscher der Tourneewertung, will seine Leistung aber nicht überbewerten: Nach oben fehle noch einiges. Mehr...

Markus Eisenbichler wundert sich über sich selbst: „Wenn mir das einer vorher gesagt hätte, hätte ich gesagt, träum weiter.“

Markus Eisenbichler hält dem Erwartungsdruck stand und wird beim Neujahrsspringen in Garmisch Vierter, was er auch in der Gesamtwertung ist. Den Tagessieg holt der Norweger Tande. Mehr...

Am Eurosport-Mikrofon: Martin Schmitt.

Martin Schmitt vermarktet nun Springer, analysiert fürs Fernsehen und könnte auch Trainer sein. Mehr...

Markus Eisenbichler: „Wenn die Bude tobt, dann spornt mich das an.“

Markus Eisenbichler hat einige Rückschläge wegstecken müssen. Aus dem Schatten anderer Springer hat er sich jetzt nach vorne gearbeitet. Mehr...

Beherrscht in die diesem Winter die Springerszene: Domen Prevc.

Die Flugshow von Domen Prevc wird gerne mit dem rasanten Flug einer Frisbee-Scheibe verglichen. Erstmals in der Tourneehistorie sind drei Brüder am Start. Mehr...

Erfolg um jeden Preis. Siegerehrung bei den Olympischen Spielen vor knapp drei Jahren in Sotschi.

Das halbgare Eingeständnis der neuen Antidopingkämpferin wird sofort einkassiert. Wenn sich der russische Sport nicht von Grund auf selbst erneuert, muss mit scharfen Maßnahmen nachgeholfen werden. Ein Kommentar. Mehr...

Werner Schuster: „Ich als Trainer kann ihm helfen, die Tür zu öffnen, durchgehen muss er selbst.“

Bundestrainer Werner Schuster über die Komplexität des Skispringens, die Aussicht, einen seiner Sportler zum Tourneesieger zu machen und die Favoriten dieser Tour Mehr...

Die After-Show-Partie ließ sie aus: Angelique Kerber denkt schon an Melbourne 2017.

Bei der Gala zur Wahl der deutschen Sportler des Jahres in Baden-Baden feiert sich Sport-Deutschland – nur der oberste Chef fehlt. Mehr...

Gold zum Abschluss der Karriere: Kunstturner Fabian Hambüchen.

Fabian Hambüchens perfekter Abschluss mit Olympiagold, der zunächst nicht absehbar war: Wie seine Karriere war der Auftritt von viel Aufsehen geprägt.  Mehr...

Die Nummer eins der Tenniswelt: Angelique Kerber siegt in Melbourne und New York.

2016 war das Jahr von Angelique Kerber: Deutschlands neue Tennisprinzessin lehrt die Gegnerinnen das Fürchten. Mehr...

Streit um 50 Quadratzentimeter Werbung am Kopf: Henrik Kristoffersen.

Skistar Henrik Kristoffersen liegt schwer im Clinch mit dem norwegischen Skiverband - wegen eines Sponsorenlogos. Mehr...

Bald Teamkollegen bei Mercedes? Lewis Hamilton (links) und Sebastian Vettel.

Nach dem Rücktritt von Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg läuft die Suche bei Mercedes nach einem Nachfolger. Die Stellenausschreibung passt haargenau auf Sebastian Vettel. Mehr...

Macht Katar Hoffnung auf Olympische Spiele: IOC-Präsident Thomas Bach (l.)

IOC-Präsident Thomas Bach fremdelt mit der Presse und macht Katar Hoffnung auf Olympia. Seine Haltung passt zur aktuellen Lage in der Welt. Ein Kommentar. Mehr...

Surren statt röhren: Formel E in Marrakesch.

In Marrakesch verbündeten sich Formel E und Umweltschützer der Weltklimakonferenz. Mehrere Hersteller der Formel 1 erwägen einen Einstieg. Mehr...

Achtung Angriff: Max Verstappen schnappt sich Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen.

Max Verstappens Rundfahrt in Sao Paulo verzückt die Experten der Formel 1, aber es scheiden sich an dem jungen Niederländer auch die Geister. Mehr...

Will am Sonntag in Sao Paulo Weltmeister werden: Nico Rosberg.

Nico Rosberg kann in Brasilien der dritte deutsche Formel-1-Weltmeister werden. Damit könnte der gebürtige Wiesbadener sein Image vom zu weichen Fahrer loswerden. Mehr...

Kniender Protest: Colin Kaepernick (mi.)

Bald wird Donald Trump Präsident der USA sein. Wenn die Aufregung in der Welt der Sportler nicht urplötzlich abebbt, dann könnte sich ein Wettbewerb des Protests oder auch der Lobhudelei gegen oder für Amerikas „First Man“ entwickeln. Ein Kommentar.  Mehr...

Sollte die Ruhe bewahren: Sebastian Vettel.

Der einzige Rennstall, der seit dem Start der Formel-1-Weltmeisterschaft ununterbrochen auf den Rennstrecken dieser Welt seine Runden dreht, hat in den vergangenen zehn Jahren im Personalbereich mindestens so viel herumexperimentiert wie in der Werkstatt. Ein Kommentar. Mehr...

Gefährliche Begegnung: Sebastian Vettel (links) und Max Verstappen.

Sebastian Vettel und Max Verstappen tun sich mit ihren Ausfällen beim Großen Preis von Mexiko keinen Gefallen. Mehr...

Schnelle Stromer: Die Formel E in Hongkong.

Deutsche Autohersteller drängen mit Macht in die Formel E. Ist die Zukunft des Motorsports elektrisch? Mehr...

Zwischen Genie und Wahnsinn:  Max Verstappen.

Kein anderer Pilot polarisiert derart wie der rasende Holländer Max Verstappen. Mal als Genie gepriesen, wenig später des Wahnsinns bezichtigt. Ein Kommentar. Mehr...

Techtelmechtel zwischen Strahlefrau und  Strahlemann: Hammerwerferin Betty Heidler mit Landesvater Volker Bouffier.

Bei der 15. Olympischen Ballnacht feiern 2000 Gäste in Wiesbaden 15 Medaillengewinner von Rio. Mehr...

Im Schmollwinkel: Ferrari-Hoffnungsträger Sebastian Vettel.

In der Formel 1 vergeht der Ruhm rasend schnell - was Sebastian Vettel gerade zu spüren bekommt. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für Bewerbungen wissen müssen. Sie sind von sofort an möglich. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.