Aktuell: Griechenland | Ironman Frankfurt | Frauen-Fußball-WM | Flucht und Zuwanderung | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Tanja Banner

Redakteurin, Digitale Redaktion

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Jahrgang 1984, arbeitet in der Digitalredaktion der Frankfurter Rundschau. Auf Facebook, Google+ und Twitter kommuniziert sie mit unseren Lesern und kümmert sich um Themen aus der Wissenschaft und dem Digitalen.

Kürzel: mor

Wohnt in: Rödermark

Am liebsten bin ich: in den sozialen Medien unterwegs.

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Tanja Banner

Von  |
Künstlerische Darstellung: Die Raumsonde "New Horizons" auf dem Weg zu Pluto und seinem größten Mond Charon.

Noch bevor Pluto im August 2006 seinen Planetenstatus aberkannt bekam, startete die Raumsonde "New Horizons" in Richtung des Planeten. Am 14. Juli kommt "New Horizons" dem zum Zwergplaneten degradierten Pluto und seinem größten Mond Charon ganz nah. Mehr...

Eine Szene aus dem Film: Die Beauty-Bloggerin zeigt sich ohne Make-Up. Dazu stellt sie Kommentare, die sie für ihr ungeschminktes Gesicht in sozialen Netzwerken bekommen hat.

Eine junge Frau, die normalerweise Videos mit Schminktipps veröffentlicht, zeigt, welche Kommentare sie zu lesen bekommt, seit sie sich auch ungeschminkt zeigt. Mit ihrem Video will sie eine Debatte über unrealistische Schönheitserwartungen anstoßen. Mehr...

Ein Urlaub in Griechenland unterstützt die griechische Wirtschaft - darauf weist die Crowdfunding-Kampagne hin.

Würde jeder Europäer drei Euro geben, könnte man Griechenland mit 1,6 Milliarden Euro unter die Arme greifen, rechnet ein Londoner vor und startet eine Crowdfunding-Aktion. Die will innerhalb von sieben Tagen 1,6 Milliarden Euro für Griechenland sammeln - und startet fulminant. Mehr...

"Dragon" explodiert in der Luft.

Wenige Minuten nach dem Start explodiert eine "Falcon 9"-Rakete und mit ihr der unbemannte Raumfrachter "Dragon". Dringend benötigter Nachschub für die ISS ist damit verloren. Es ist ein weiterer Rückschlag für die Raumfahrt. Mehr...

Selfie vor dem Eiffelturm - in Zukunft könnte es ein Urheberrechtsverstoß sein, solche Bilder auf Facebook zu veröffentlichen.

Wenn das Europaparlament am 9. Juli über den Bericht zur Urheberrechtsreform abstimmt, könnte das der Anfang vom Ende der Panoramafreiheit sein. Das betrifft nicht nur professionelle Fotografen, sondern jeden, der Urlaubsbilder bei Facebook veröffentlicht. Mehr...

Die Queen winkt vom Balkon des Römers. Sie ist dort nur wenige Minuten.

Lächelnd grüßt die Queen vom Balkon, die Menge jubelt - ausgelassene Stimmung am Frankfurter Römer. Mehrere Tausend Schaulustige kommen in die Innenstadt, um die britische Königin zu feiern. Lesen Sie hier eine Chronologie ihres Frankfurt-Besuchs. Mehr...

Die Queen winkt vom Balkon des Römers. Sie ist dort nur wenige Minuten.

Lächelnd grüßt die Queen vom Balkon, die Menge jubelt - ausgelassene Stimmung am Frankfurter Römer. Mehrere Tausend Schaulustige kommen in die Innenstadt, um die britische Königin zu feiern. Lesen Sie hier eine Chronologie ihres Frankfurt-Besuchs. Mehr...

Polarlicht auf dem Feldberg im Taunus, fotografiert von FR-Leser Michael Theusner. (17.3.2015)

Polarlicht ist nicht nur im hohen Norden zu sehen, auch in Deutschland ist es theoretisch möglich, dass Polarlichter sichtbar werden. In der Nacht auf Donnerstag bietet sich die Chance: Ein Sonnensturm hat die Erde getroffen, er könnte Polarlichter auslösen. Mehr...

Höher, weiter, schneller als die Mitschüler - darum geht es bei den Bundesjugendspielen.

Für die einen sind die Bundesjugendspiele ein Graus, andere freuen sich über einen schulfreien Tag im Gegenzug für etwas Sport. Eine Autorin und Mutter hat nun eine Petition gestartet in der sie fordert, die Bundesjugendspiele abzuschaffen. Das löst eine breite Diskussion im Netz aus. Mehr...

Sonde "Philae" auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. (Grafik)

Die äußerst erfolgreiche Mission der Raumsonden "Rosetta" und "Philae" wird von der europäischen Raumfahrtorganisation ESA um neun Monate verlängert. Im September 2016 könnte "Rosetta" ebenfalls auf dem Kometen landen - zum Abschluss einer außergewöhnlichen Mission. Mehr...

Taylor Swift steht in Köln auf der Bühne.

Mit einem offenen Brief hat Taylor Swift Apple dazu gebracht, Musikern auch für kostenlose Probemonate im neuen Streamingdienst Geld zu zahlen. Nun beschwert sich ein Fotograf in einem Blogeintrag: Die Sängerin gehe mit Fotografen nicht besser um, als Apple mit Musikern. Mehr...

Fußabdruck im Mondstaub: Die Astronauten von "Apollo 11" haben Spuren auf dem Mond hinterlassen.

Russland will die erste Mondlandung im Jahr 1969 untersuchen und unter anderem herausfinden, wieso Filmmaterial verschwunden ist. Dabei handelt es sich wohl um eine Retourkutsche für die Fifa-Ermittlungen des amerikanischen FBI. Mehr...

Selfie mit Roboter und Zigarre: Arnold Schwarzenegger.

Arnold Schwarzenegger schlüpft für seinen neuen Film und für einen guten Zweck in seine wohl bekannteste Rolle: Der "Terminator" veralbert in Hollywood Touristen und erschreckt Besucher eines Wachsfigurenkabinetts. Mehr...

Sonde "Philae" auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. (Grafik)

Sieben Monate nach der Landung des Minilabors "Philae" auf dem Kometen "67P/Tschurjumow-Gerasimenko" ist noch unklar, wo genau die Sonde gelandet ist. Forscher hoffen, dass "Philae" sich bald aus ihrem Winterschlaf zurückmeldet - dann wird auch die Suche nach der Sonde einfacher. Mehr...

Die Sojus ist gelandet.

Nach 199 Tagen im All landen drei Astronauten - unter ihnen die neue Rekordhalterin Samantha Cristoforetti - sicher in Kasachstan. Auf der ISS bleiben unter anderem zwei Astronauten zurück, die ein ganzes Jahr im All bleiben sollen. Mehr...

Die grünen Flächen markieren die Stellen, an denen der "Mars Reconnaissance Orbiter" Glas aufgespürt hat.

Mit Hilfe einer um den Mars kreisenden Raumsonde entdecken Forscher Glas in Einschlagskratern auf dem roten Planeten. Sie hoffen nun, dass im Glas Hinweise auf Leben konserviert wurden. Mehr...

Drück mich! (Symbolbild)

Zwei Monate und fünf Tage lang sorgte "The Button" für Diskussionen und Spekulationen auf der Plattform "Reddit". Nun wurde der Countdown gestoppt und der Button archiviert. Offen bleibt die Frage, was der Button eigentlich sollte. Mehr...

Der Kurzfilm "Kung Fury" sieht aus wie ein Film aus den 80er Jahren - das macht seinen Reiz aus.

Der Kurzfilm "Kung Fury" wurde mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne finanziert und im Vorfeld durch ein Musikvideo mit David Hasselhoff beworben. Viele Internet-Nutzer sind begeistert von diesem Trash-Film, der den Zuschauer zurück in die 80er Jahre befördert. Mehr...

Mit einem einzigen Anruf könnte Sängerin Taylor Swift Schüler einer High School in Billings vor einer schwierigen Geschichts-Prüfung bewahren.

Ein Schüler und ein Lehrer einer US-High-School schließen ein Abkommen: Wenn die Sängerin Taylor Swift den Lehrer anruft, bleibt den Schülern eine schwierige Geschichts-Prüfung erspart. Eine Geschichte, wie gemacht um in den sozialen Netzwerken viral verbreitet zu werden. Mehr...

Grafische Darstellung: Ein Asteroid nähert sich der Erde. (Symbolbild)

Ein Asteroid nähert sich der Erde, doch auch wenn manche Menschen nun Szenen aus dem Katastrophenfilm "Armageddon" vor Augen haben: Panik ist nicht angesagt, der Abstand zwischen Asteroid und Erde ist groß genug. Mehr...

Auf dem roten Planeten Mars ist der Sonnenuntergang blau.

Bilder des Mars-Rovers Curiosity zeigen, wie ein Sonnenuntergang auf dem "roten Planeten" Mars aussieht. Im Gegensatz zum irdischen Sonnenuntergang in Rottönen ist der Mars-Sonnenuntergang blau. Mehr...

Drück mich! (Symbolbild)

"The Button" auf der Plattform Reddit wird weiter fleißig gedrückt, bald wird die Millionenmarke erreicht. Unterdessen veröffentlichen zwei Mitarbeiter eines US-Thinktanks ihre Gedanken über den Button und stellen fest: Man könnte den Mechanismus auch für sinnvolle Dinge nutzen. Mehr...

Ein "Progress"-Versorgungstransporter auf dem Weg zur ISS. (Archivbild)

Der unbemannte russische Raumfrachter "Progress" taumelt unkontrolliert der Erde entgegen. Eine genaue Absturz-Vorhersage ist schwierig, doch spätestens am Freitag dürfte der Frachter abstürzen. Mehr...

Die Berliner Digitalkonferenz re:publica ist in ihrer neunten Auflage längst zur Großveranstaltung geworden.

2007 als eine Art "Klassentreffen" für Blogger mit 700 Teilnehmern gestartet, ist die Digitalkonferenz re:publica in Berlin in ihrer neunten Auflage längst eine Großveranstaltung. Auf 17 Bühnen wird über die unterschiedlichsten Themen diskutiert.  Mehr...

Die Internetkonferenz re:publica öffnet ihre Tore in Berlin. (Archivbild)

Die re:publica ist längst den Kinderschuhen entwachsen, mit mehreren tausend Besuchern gilt sie als Europas größte Digitalkonferenz. Neben dem großen Themenspektrum und den namhaften Rednern zieht aber auch das Gemeinschaftsgefühl die Besucher zum "Blogger-Klassentreffen". Mehr...

Ein "Progress"-Versorgungstransporter auf dem Weg zur ISS. (Archivbild)

Der außer Kontrolle geratene russische Raumfrachter "Progress" könnte noch in den nächsten Tagen abstürzen. Ein Großteil der Raumkapsel wird dabei in der Erdatmosphäre verglühen. Teile, die nicht verglühen, sollen trotzdem keine Gefahr für Menschen darstellen. Mehr...

"New Shepard" hebt zum ersten Testflug ab.

Das Raumfahrtunternehmen "Blue Origin" von Multimilliardär und Amazon-Gründer Jeff Bezos verblüfft mit einem unangekündigten Raketenstart. Dabei schafft es die Rakete bis in eine Höhe von knapp 94 Kilometern, das Crewmodul landet wieder sicher auf der Erde. Mehr...

Sah ganz normal aus: der Star der Sojus-Trägerrakete, mit der der "Progress"-Transporter ins All gebracht wurde.

Der außer Kontrolle geratene Raumfrachter "Progress" trudelt der Erde entgegen. Zwischen dem 5. und 7. Mai wird er wohl in der Erdatmosphäre verglühen. Früher oder später wäre das sowieso das Schicksal des Transporters gewesen. Mehr...

Drück mich! (Symbolbild)

Seit 29 Tagen gibt es auf der Plattform Reddit einen 60-sekündigen Countdown und einen Button, der den Countdown zurücksetzt. Weil 850.000 Nutzer den Button bisher gedrückt haben, hat er nie bis zur Null heruntergezählt, um die erreichbaren Statusfarben ist ein regelrechter Kampf entbrannt. Mehr...

Ein "Progress"-Versorgungstransporter auf dem Weg zur ISS. (Archivbild)

Knapp einen Tag nach dem Start des russischen "Progress"-Raumfrachters gibt die russische Raumfahrtorganisation Roskosmos den außer Kontrolle geratenen Raumtransporter auf. Scheitern die letzten Kontaktversuche, wird "Progress" Anfang Mai abstürzen. Die ISS-Besatzung soll nicht in Gefahr sein. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.