Aktuell: Tugce-Prozess | FR-ArbeitsmarktindeX FRAX | Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Kriegsende 1945 | Regionale Startseite

Wir über uns

Tanja Banner

Redakteurin, Digitale Redaktion

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Jahrgang 1984, arbeitet in der Digitalredaktion der Frankfurter Rundschau. Auf Facebook, Google+ und Twitter kommuniziert sie mit unseren Lesern und kümmert sich um Themen aus der Wissenschaft und dem Digitalen.

Kürzel: mor

Wohnt in: Rödermark

Am liebsten bin ich: in den sozialen Medien unterwegs.

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Tanja Banner

Von  |
Die Internetkonferenz re:publica öffnet ihre Tore in Berlin. (Archivbild)

Die re:publica ist längst den Kinderschuhen entwachsen, mit mehreren tausend Besuchern gilt sie als Europas größte Digitalkonferenz. Neben dem großen Themenspektrum und den namhaften Rednern zieht aber auch das Gemeinschaftsgefühl die Besucher zum "Blogger-Klassentreffen". Mehr...

Ein "Progress"-Versorgungstransporter auf dem Weg zur ISS. (Archivbild)

Der außer Kontrolle geratene russische Raumfrachter "Progress" könnte noch in den nächsten Tagen abstürzen. Ein Großteil der Raumkapsel wird dabei in der Erdatmosphäre verglühen. Teile, die nicht verglühen, sollen trotzdem keine Gefahr für Menschen darstellen. Mehr...

"New Shepard" hebt zum ersten Testflug ab.

Das Raumfahrtunternehmen "Blue Origin" von Multimilliardär und Amazon-Gründer Jeff Bezos verblüfft mit einem unangekündigten Raketenstart. Dabei schafft es die Rakete bis in eine Höhe von knapp 94 Kilometern, das Crewmodul landet wieder sicher auf der Erde. Mehr...

Sah ganz normal aus: der Star der Sojus-Trägerrakete, mit der der "Progress"-Transporter ins All gebracht wurde.

Der außer Kontrolle geratene Raumfrachter "Progress" trudelt der Erde entgegen. Zwischen dem 5. und 7. Mai wird er wohl in der Erdatmosphäre verglühen. Früher oder später wäre das sowieso das Schicksal des Transporters gewesen. Mehr...

Drück mich! (Symbolbild)

Seit 29 Tagen gibt es auf der Plattform Reddit einen 60-sekündigen Countdown und einen Button, der den Countdown zurücksetzt. Weil 850.000 Nutzer den Button bisher gedrückt haben, hat er nie bis zur Null heruntergezählt, um die erreichbaren Statusfarben ist ein regelrechter Kampf entbrannt. Mehr...

Ein "Progress"-Versorgungstransporter auf dem Weg zur ISS. (Archivbild)

Knapp einen Tag nach dem Start des russischen "Progress"-Raumfrachters gibt die russische Raumfahrtorganisation Roskosmos den außer Kontrolle geratenen Raumtransporter auf. Scheitern die letzten Kontaktversuche, wird "Progress" Anfang Mai abstürzen. Die ISS-Besatzung soll nicht in Gefahr sein. Mehr...

Die russische "Progress"-Raumsonde im Weltraumbahnhof Baikonur.

Der russische Raumtransporter "Progress" kämpft nach dem Start mit Problemen. Die Sonde, die sich auf dem Weg zur ISS befindet, dreht sich. Ob und wann die Sonde an der ISS andocken kann, ist unklar. Die Nasa rechnet nicht mit einem Andocken am Donnerstag. Mehr...

Tom Dickson steckt für die neueste "Will it blend?"-Folge eine Apple Watch in den Mixer.

Was passiert, wenn man die neuesten technischen Geräte in einen Mixer steckt und den Mixer anschaltet? Die "Will it blend?"-Videos zeigen es. Mittlerweile gilt die Videoreihe, die als virale Werbekampagne begonnen hat, als Kult im Internet. In der aktuellen Folge landet die Apple Watch im Mixer. Mehr...

Illustration: So könnte es aussehen, wenn die Raumsonde "Messenger" um den Merkur kreist.

Die Raumsonde "Messenger" erforscht seit gut vier Jahren den Planeten Merkur. Nun ist der Nasa-Sonde der Treibstoff ausgegangen - in wenigen Tagen wird sie auf der Oberfläche des Planeten Merkur aufschlagen und einen großen Krater hinterlassen. Mehr...

Treibt manche zur Verzweiflung: Der "Rubik's Cube" oder Zauberwürfel.

Die kleinen bunten Würfel, aus denen der "Rubik's Cube" besteht, haben schon so manch einen zur Verzweiflung getrieben. Der US-Teenager Collin Burns bleibt dagegen ganz cool und sortiert die Farben des Zauberwürfels in 5,25 Sekunden - ein neuer Weltrekord. Mehr...

Astronauten der letzten Reparaturmission haben dieses Bild von Hubble im Mai 2009 aufgenommen. Seitdem war kein Mensch mehr bei dem Weltraumteleskop.

Es ist seit knapp 25 Jahren im All unterwegs und hat den Blick der Menschheit auf das Universum verändert: Das Hubble-Weltraumteleskop wird 25 und kommt langsam in die Jahre. Doch Ersatz ist bereits in Planung. Mehr...

Eine Sternschnuppe nördlich von Genf (Archivbild).

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kommen Sternengucker voll auf ihre Kosten, denn der Sternschnuppenregen der Lyriden erreicht seinen Höhepunkt. In den frühen Morgenstunden können etwa zehn bis zwanzig Sternschnuppen pro Stunde zu sehen sein. Mehr...

Der Bahnstreik ist das beherrschende Thema auf Twitter.

Der Streik der GDL ist das beherrschende Thema im Netz. Die Stimmung vieler Twitternutzer hängt stark davon ab, welches Verkehrsmittel sie gewählt haben: Während manche Bahnfahrer von leeren Zügen berichten, sind Busse und U-Bahnen überfüllt, Autofahrer stehen im Stau. Mehr...

Blick über Loch Ness in Schottland.

Gibt es Nessie, das berühmte Seeungeheuer von Loch Ness wirklich? Mit Google Streetview kann man sich ab heute vom eigenen Schreibtisch aus auf die Suche machen. Wer Nessie in tieferen Regionen vermutet, kann sogar in den See abtauchen. Mehr...

Ein junger Star-Wars-Fan darf in einer "Jedi-Trainingsstunde" gegen Darth Vader kämpfen.

Der 7-jährige Star-Wars-Fan Colin hat ein Problem: Wenn er nicht auf die dunkle Seite der Macht geraten will, darf er als "Jedi" nicht heiraten. Das gefällt ihm gar nicht, er wendet sich mit einem Brief an Star-Wars-Schöpfer George Lucas - und bekommt tatsächlich eine Antwort. Mehr...

Ein Bild, das man aus vielen Städten kennt - doch was passiert, wenn man den Spieß umdreht?

Was passiert, wenn ein Obdachloser plötzlich damit anfängt, Passanten Geld zu geben, statt sie um welches zu bitten? Ein YouTuber dreht den Spieß einmal um und zeigt im Video, wie es ihm dabei ergeht. Die Reaktionen der Passanten sind überraschend - und machen nachdenklich. Mehr...

Siri funktioniert auf dem iPhone und iPad.

Das Video eines Bloggers zeigt: Stellt man Apples digitalem Assistenten "Siri" auf russisch Fragen rund um Homosexualität, sind die Antworten nicht hilfreich und teilweise sogar einfach unverschämt. Ist die russische "Siri" homophob? Mehr...

Wann hat Cheryl Geburtstag? Und wie alt wird sie überhaupt?

Eine Frage bewegt das Netz: Wann hat Cheryl Geburtstag? Die Knobelaufgabe stammt aus dem Fragenkatalog der asiatischen Mathematik-Olympiade - und treibt Nutzer zur Verzweiflung. Können Sie das Rätsel um Cheryls Geburtstag knacken? Mehr...

Ein Browserspiel für Google-Nutzer: Das Doodle vom 14. April 2015 feiert den Pony Express.

Der Suchmaschinenriese Google feiert mit einem Google Doodle den 155. Jahrestag des Pony Express, der Briefe per Pferd durch die USA transportierte. Dass sich hinter dem Google Doodle ein kleines Browserspiel versteckt, freut viele Nutzer. Mehr...

Draußen im All: Nasa-Astronaut Nicholas Patrick und die Cupola der ISS. (Bild von 2010)

Wie es ist, aus der ISS auszusteigen und einen Weltraumspaziergang zu unternehmen, werden nur die wenigsten Menschen jemals selbst erfahren. Neue Videos, die Nasa-Astronauten mit einer GoPro-Actionkamera aufgenommen haben, geben einen Einblick. Mehr...

Mit diesem Bild begann die Suche nach Joe und Jenny.

Beim Schnorcheln findet die Australierin Roxy Walsh einen Ring mit einer Widmung und versucht, Joe, den Besitzer des Rings, ausfindig zu machen. Mit der Unterstützung tausender Facebook-Nutzer gelingt es ihr, die Suche nach Joe hat tatsächlich ein Happy End. Mehr...

Die Schwerelosigkeit und der Ausblick sind definitiv keine Probleme für Astronauten.

Welche Probleme hat ein Astronaut? Unter dem Hashtag #AstronautProblems tragen Twitter-Nutzer Probleme zusammen, die ein Astronaut im All ihrer Ansicht nach hat. Auch die US-Raumfahrtagentur Nasa beteiligt sich und erklärt beispielsweise, wie man in der Schwerelosigkeit Haare wäscht. Mehr...

Smileys sind beliebt - und tauchen manchmal sogar außerhalb des Computers auf.

Das Update auf die iOS-Version 8.3 bringt neue Emoji für iPhone, iPad und Co. mit sich. Darunter sind Symbole, die nun auch gleichgeschlechtliche Beziehungen berücksichtigen. Bei anderen Emoji kann man nun Haut- und Haarfarbe auswählen.  Mehr...

Sängerin Beyoncé ist der Grund, warum Schülerin Beyoncé ungern ihren Namen nennt.

Ein Fotograf veröffentlicht auf Facebook Porträtfotos. Eine Geschichte trifft ganz besonders den Nerv der Leser: Die schüchterne Schülerin Beyoncé mag es nicht, wenn ihr Name genannt wird, weil jeder an die gleichnamige Sängerin denkt. Doch die Kommentare zeigen: Beyoncé ist nicht allein. Mehr...

#Bendgate, Teil 2? Das Samsung Galaxy S6 Edge biegt sich in einem Test auch. Doch Samsung kritisiert die unrealistischen Testbedingungen.

Nachdem im Herbst 2014 gebogene iPhones für Aufsehen sorgten, trifft der "Bendgate" nun Samsung. Dessen Smartphone Galaxy S6 Edge lässt sich ebenfalls biegen, wie ein Test zeigt. Doch Samsung übt Kritik an dem Test und fordert einen neuen - unter realistischen Bedingungen. Mehr...

Klassischer Mathematikunterricht.

Das Video des Mathematik-Professors Matthew Weathers wird auf YouTube zum Renner - obwohl es einen Ausschnitt aus einer Mathematik-Vorlesung zeigt. Wie kann das sein? Mehr...

Ein Alien? Nein, nur ein Nachtsichtgerät, das Teilnehmer einer UFO-Tour in der Wüste außerhalb von Sedona, Arizona, ausgepackt haben.

Macht das US-Militär in einem Ort in Arkansas Jagd auf Aliens? Soll gar ein gelandetes UFO vertuscht werden? Den Eindruck erwecken einige Nutzer auf Twitter und lösen damit bei manchen Belustigung aus, bei anderen Nervosität. Nach einigen Stunden wird klar: Es war ein Aprilscherz. Mehr...

April, April! Am 1. April werden traditionell Späße gemacht und andere Menschen aufs Glatteis geführt.

Pacman spielen in den Straßen von Frankfurt, ein Auto, das ohne Schlüssel startet, wenn der Autofahrer lächelt oder PlayStation-Zubehör, mit dem man Unterwasser spielen kann - über diese Aprilscherze lacht das Web. Ein Überblick. Mehr...

Definitiv zu früh: Durch die Umstellung auf Sommerzeit kommt der Rhythmus vieler Menschen durcheinander.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden die Uhren um eine Stunde vorgestellt - und bei vielen schlägt die Müdigkeit erst am heutigen Montag so richtig durch. Auf Twitter schimpfen Nutzer über den "Zeitumstellungs-Montag". Eine Netzschau. Mehr...

Eineiige Astronauten-Zwillinge: Scott Kelly (r.) wird ein Jahr auf der ISS leben, sein Zwillingsbruder Mark Kelly (l.) war früher ebenfalls Astronaut und bleibt auf dem Boden - zu Forschungszwecken.

Wie wirkt sich ein längerer Aufenthalt in der Schwerelosigkeit auf den Menschen aus? Spätestens wenn die ersten Astronauten zum Mars aufbrechen, wird diese Frage relevant. Mit Hilfe von Zwillingen will die Nasa untersuchen, was ein Jahr im All mit dem menschlichen Körper macht. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.