Aktuell: Berlinale 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Tanja Banner

Redakteurin, Digitale Redaktion

Tanja Banner

Tanja Banner (geb. Morschhäuser), Jahrgang 1984, arbeitet in der Digitalredaktion der Frankfurter Rundschau. Auf Facebook, Google+ und Twitter kommuniziert sie mit unseren Lesern und kümmert sich um Themen aus der Wissenschaft und dem Digitalen.

Kürzel: mor

Wohnt in: Rödermark

Am liebsten bin ich: in den sozialen Medien unterwegs.

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Tanja Banner

Von  |
Grafische Darstellung: "Philae" auf der Oberfläche des Kometen.

Die Kometensonde "Philae" wird sich wohl nicht mehr melden. Ihr steht ein ewiger Winterschlaf auf dem Kometen "67P/Tschurjumow-Gerasimenko" bevor. "Rosetta" soll trotzdem weiter nach der Sonde Ausschau halten. Mehr...

Wie lange gibt es den Flash Player noch? Experten geben ihm keine zwei Jahre mehr.

Die Zeit des Flash Players geht dem Ende entgegen: Im Jahr 2015 hatten nur noch sechs Prozent der Webvideos das Flash-Format. Nun macht Google einen weiteren Schritt, der dem Flash Player Nutzer entzieht. Experten gehen davon aus, dass der Flash Player bald keine Rolle mehr spielt. Mehr...

Twitter führt eine neue Timeline ein - trotz großer Kritik im Vorfeld.

Am Wochenende kochten die Gerüchte hoch, Twitter würde eine neue Timeline einführen, die Tweets nach Relevanz sortiert. Nun ist es trotz Dementi so weit: Die neue Timeline ist da - doch Twitter ermöglicht es den Nutzern, sie zu deaktivieren. Mehr...

Auf Facebook ist jeder Nutzer über durchschnittlich 3,57 Verbindungen mit jedem beliebigen anderen Facebook-Nutzer verbunden.

Facebook zeigt, wie klein die Welt durch das Internet und soziale Netzwerke geworden ist: Zwei beliebige Facebook-Nutzer sind über 3,57 Personen miteinander verbunden - in den 60er Jahren war noch von "Six Degrees of Separation" die Rede. Mehr...

Nahe der Weltzeituhr auf dem Alexanderplatz hat sich Firas Alshater platziert, um sein Experiment durchzuführen. (Symbolbild)

„Wer sind eigentlich diese Deutschen?“, fragt sich der syrische Flüchtling Firas Alshater. In einer Webserie will er Deutschland aus der Perspektive eines Flüchtlings zeigen - und das kommt im Internet gut an. Mehr...

Für ein beeindruckendes Selfie nehmen manche Touristen ein großes Risiko in Kauf.

Der Trend zum Selfie ist ungebrochen - und bringt auch ein negatives Phänomen mit sich: Immer wieder sterben Menschen beim Versuch, ein möglichst spektakuläres Selfie zu machen. Seit 2014 sind 49 Personen beim Versuch, ein Selfie zu machen, gestorben. Mehr...

Eins der beliebtesten Passwörter weltweit: "password".

Wer im Internet unterwegs ist, nutzt Passwörter, um sich auf Websites anzumelden. Viele Nutzer gehen mit diesen Passwörtern immer noch viel zu unkritisch um. Der Change-your-password-day am 1. Februar will Nutzer darauf aufmerksam machen und sie dazu bringen, ihre Passwörter zu ändern. Mehr...

Auf dem Smartphone muss es einfach sein: Auch deshalb will Facebook Alternativen zum "Gefällt mir"-Button anbieten - die Nutzer erhalten mehr Ausdrucksmöglichkeiten, ohne die Tastatur zu nutzen.

Nach Medienberichten steht Facebook kurz vor der Einführung mehrerer Alternativen zum "Gefällt mir"-Button. Seit vergangenem Herbst werden die "Facebook Reactions" getestet - ein "Gefällt mir nicht"-Button, den sich viele Nutzer wünschen, ist jedoch nicht dabei. Mehr...

Big Brother is watching you - möglicherweise sogar über die Kamera, mit der man eigentlich den Schlaf des eigenen Kindes überwachen möchte.

Eine Suchmaschine listet private Kameras auf, die ohne Passwort im Internet zugänglich sind. Die bieten teils intime Einblicke – und zeigen, wo eine große Gefahr des „Internets der Dinge“ lauert. Mehr...

So deaktivieren Sie die Funktion "Safari-Vorschläge".

Apple kommt nicht aus den Schlagzeilen: Nach den Meldungen über das rückläufige iPhone-Geschäft und dem Einbruch der Apple-Aktie, macht nun auch noch der Standardbrowser "Safari" Probleme. Wir erklären, wie Sie das Problem beheben können. Mehr...

Verzweiflung sieht anders aus: Kurz vor seiner Rettung klammert sich das Faultier scheinbar grinsend an eine Leitplanke.

Ein Faultier verirrt sich an eine vielbefahrene Straße in Ecuador und wird von Verkehrspolizisten gerettet. Vor der Rettung machen sie Bilder des Tieres, das sich mit einem Grinsen auf den Lippen an eine Leitplanke klammert. Die Bilder begeistern die Nutzer auf Facebook. Mehr...

Künstlerische Darstellung: "Opportunity" auf dem Mars.

Seit 12 Jahren befindet sich der Rover „Opportunity“ auf dem Mars und erforscht den roten Planeten. Die Mission des Mars-Roboters war ursprünglich nur auf 90 Tage ausgelegt. Mehr...

Spaß im Schnee: Eine Frau macht im New Yorker Central Park einen "Schneeengel". Entstanden ist das Bild vor Schneesturm "Jonas".

Nachdem Schneesturm "Jonas" die Ostküste der USA mit einer dicken Schneedecke überzogen hat, kursieren im Internet Videos und Fotos, die zeigen, wie viel Spaß man mit Schnee haben kann. Ein Blick auf virale Videos und Fotos aus den verschneiten USA. Mehr...

Nicht zu übersehen: Der Planet Venus überstrahlt alle Sterne am Himmel.

Der Morgenhimmel bietet derzeit ein seltenes astronomisches Schauspiel: Gleich fünf Planeten reihen sich im Südosten auf. Wer die Planetenparade beobachten will, muss jedoch bereit sein, vor Sonnenaufgang in die Kälte hinauszugehen. Mehr...

Bisher hat niemand den mutmaßlichen neunten Planeten zu Gesicht bekommen.

US-Forscher finden Hinweise darauf, dass es im Sonnensystem einen neunten Planeten gibt. Daran beteiligt ist ausgerechnet der Mann, dessen Forschung 2006 dafür sorgte, dass Pluto den Planetenstatus aberkannt bekam. Mehr...

Twitter ist nicht erreichbar.

Wegen einer technischen Störung ist der Kurznachrichtendienst Twitter für viele Nutzer weder mobil noch im Web erreichbar. In erster Linie scheint Europa von dem Ausfall betroffen zu sein. Mittlerweile normalisiert sich die Situation wieder. Mehr...

WhatsApp wird künftig kostenlos sein.

Der Gründer der in Deutschland beliebten Messenger-App WhatsApp erklärt auf der DLD-Konferenz in München, dass WhatsApp die Abo-Zahlung künftig abschaffen werde. Mehr...

Die Nominierten für den Oscar als beste Hauptdarstellerin sind alle weiß.

Es ist das zweite Jahr in Folge, in dem die Liste der Oscar-Nominierungen komplett aus Weißen besteht. Wie auch im vergangenen Jahr regt sich im Internet unter dem Hashtag #OscarsSoWhite Protest. Auch die Schauspielerin Jada Pinkett Smith beschwert sich. Mehr...

Auf der Kamera sind Fotos aus Hongkong.

Eine Frau findet im Urlaub in Hongkong eine Kamera in einem Taxi und versucht, über Facebook das Paar zu finden, das auf den Bildern zu sehen ist. Ihre Vermutung: Das Paar muss aus dem deutschsprachigen Raum kommen. Mehr...

Ist da draußen jemand? (Symbolbild)

Seit knapp 40 Jahren ist das Rätsel um das mysteriöse "Wow"-Signal ungelöst. Irdische Quellen schließen Forscher aus, außerirdische Zivilisationen dagegen nicht. Nun haben zwei Forscher womöglich die Lösung des Rätsels - und die hat nichts mit Aliens zu tun. Mehr...

Periscope-Videos sollen künftig direkt auf Twitter abgespielt werden.

Der Livestreaming-Dienst Periscope wird künftig enger mit Twitter verknüpft: Zuerst soll die Twitter-App für iOS Periscope-Videos direkt abspielen, die Funktion soll es bald auch für die Twitter-Website und die Android-App geben. Sowohl Twitter als auch Periscope dürften von diesem Update profitieren. Mehr...

Grafische Darstellung: "Philae" auf der Oberfläche des Kometen.

Die Raumsonde "Philae" reagiert nicht auf Kommandos, die am Wochenende geschickt wurden. Weil Ende Januar die Bedingungen auf dem Kometen zu "lander-feindlich" sein werden, ist die Chance, noch einmal Kontakt zu "Philae" zu bekommen, sehr gering. Mehr...

Grafische Darstellung: "Philae" auf der Oberfläche des Kometen.

Die Raumsonde „Philae“ meldet sich seit Juli nicht mehr auf der Erde. Die Zeit, mit ihr Kontakt aufzunehmen, wird knapp. Forscher unternehmen nun einen letzten Versuch, um die Sonde noch einmal zu reaktivieren. Mehr...

Die Facebook-App Messenger hat mittlerweile 800 Millionen Nutzer.

Der Facebook Messenger wird mittlerweile von 800 Millionen Nutzern verwendet, teilt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit. Facebook-Manager David Marcus wirft einen Blick in die nahe Zukunft und prophezeit ein Ende der Telefonnummer. Mehr...

Ein Nutzer testet die "Oculus Rift"-Brille. (Archivbild)

Die lange erwartete Virtual-Reality-Brille Oculus Rift soll 699 Euro kosten - das ist viel zu viel, finden viele Nutzer und kritisieren neben dem Preis auch den Erfinder der Brille. Der erklärt in einem Interview, dass mehr Geräte vorbestellt werden, als erwartet. Mehr...

Das Passwort "password" wird tatsächlich von nicht gerade wenigen Nutzern verwendet.

Eigentlich sollte man für jeden Online-Dienst ein eigenes, sicheres Passwort nutzen und es sich im Idealfall auch noch merken können. Das ist eine Herausforderung, der sich viele Nutzer gar nicht erst stellen. Das beliebteste Passwort weltweit ist die Zahlenfolge "123456". Doch es gibt Alternativen. Mehr...

Ein Asteroid nähert sich der Erde. (Symbolbild)

Pünktlich am 24. Dezember kommt ein besonders großer Asteroid der Erde nah - doch eine Gefahr geht von dem Asteroiden in den nächsten 200 Jahren nicht aus. Trotzdem wird er genauestens beobachtet: Er steht auf der Liste der Ziele, die "möglicherweise für Menschen zugänglich" sind. Mehr...

Google wirft einen Blick zurück auf die Suchbegriffe des Jahres 2015.

Der Suchmaschinen-Riese Google zeigt, nach welchen Begriffen die Nutzer 2015 besonders häufig gesucht haben. Auf Platz eins der am häufigsten genutzten Suchbegriffe steht überraschenderweise ein Naturereignis, nach welcher Person die Nutzer am häufigsten gesucht haben, ist dagegen wenig überraschend. Mehr...

Twitter warnt ausgewählte Nutzer per Mail vor einem "staatlich motivierten Hackerangriff".

Mehrere Twitter-Nutzer erhalten im Laufe des Wochenendes eine Mail von Twitter. Darin werden sie gewarnt, der eigene Twitter-Account könne "Ziel eines staatlich motivierten Hackerangriffs" geworden sein. Es sind wohl hauptsächlich Nutzer betroffen, die das Anonymisierungs-Netzwerk Tor nutzen. Mehr...

Kaum hat das Jahr 2015 begonnen, geht es auch schon wieder seinem Ende entgegen. Zeit, für die ersten Jahresrückblicke.

Jedes Jahr im Dezember veröffentlichen die sozialen Netzwerke einen Rückblick auf das beinahe abgelaufene Jahr. Was waren 2015 die großen Themen? Ein Blick auf die Jahresrückblicke von Facebook, Twitter und YouTube. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.