Aktuell: Fastnacht 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Nadja Erb

Redakteurin, Politik

E-Mail: n.erb@fr.de

Nadja Erb

Nadja Erb ist Redakteurin im Ressort Politik der Frankfurter Rundschau.

Kürzel: erb

Wohnort: Frankfurt a.M.

Am liebsten bin ich: mit Familie und Freunden im Sonnenschein

Dabei seit: 1998

Aktuelle Beiträge von Nadja Erb

Die Donezker Region, vom Krieg gezeichnet: Viele Ukrainer kehren ihrer Heimat den Rücken.

Tausende ukrainische Flüchtlinge in Deutschland erhalten Ausreiseaufforderungen, sie haben kaum Chancen auf Asyl. Nachbarn und Freunde kämpfen gegen ihre Abschiebungen.  Mehr...

Von  |
In "Wir", dem Roman von Jewgenij Zamjatin, dienen Glasfassaden nicht der Chicness, sondern dem unbedingten Durchblick. Die Vorhänge dürfen nur in ganz bestimmten Momenten zugezogen werden.

In der Welt von D-503: Zwei überzeugende Hör-Fassungen erinnern an Jewgenij Zamjatins Roman „Wir“. Mehr...

Von  |
Die Bevölkerung sollte den Bundeswehrsoldatinnen und -soldaten mehr Respekt entgegenbringen, findet René Engel.

René Engel fordert einen deutschen Veteranentag, um mehr Akzeptanz für die Berufsarmee zu erreichen. Mehr...

Von 
Eine Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen als Reaktion auf die Ereignisse befürworten 82 Prozent der Befragten.

Wegsperren, abschieben, ausgrenzen. Ein Kommentar zum Tonfall in der Diskussion rund um die Silvesternacht in Köln. Mehr...

Von  |

Das ZDF will seine interaktives Netztool für mehr Transparenz nach nur einem halben Jahr einstellen. Ein fatales Signal, meint Sebastian Becher. Mehr...

Von  |
Feuerwerk, wohin man schaut. Eine Berlinerin will erreichen, dass Feuerwerk für Privatpersonen gesetzlich verboten wird.

Die Berlinerin Tanja Bempreiksz möchte die private Böllerei komplett verbieten lassen - und kann dafür gute Gründe anführen. Mehr...

Von  |
Das Spiel ist mit ungiftiger Farbe bemalt.

Faire Geschenke zu Weihnachten: ein Spielbrett handgemacht aus schönem Kautschukholz, die Steine klassisch in rot und schwarz.  Mehr...

Von  |
Alex Diehl bei einem Auftritt in Leipzig. (Archivbild)

Nach dem Reinfall der ARD mit ihrem Kandidaten Xavier Naidoo schlagen vier ESC-Freunde einen neuen Kandidaten für den Song-Contest vor: Alex Diehl, der mit seinem Friedenssong nach den Terroranschlägen in Paris die Massen bewegte. Mehr...

Von  |
Eine nach dem Grundgesetz geschützte Demonstration von Pegida in Schirnding (Bayern).

Rechte Aufmärsche lassen sich nur schwer verbieten. Das liegt an dem hohen Stellenwert, den das Demonstrationsrecht in Deutschland genießt. Angesichts der Pegida-Aufmärsche wirkt es jedoch paradox, wenn Bürgerrechtler vor einer Aushöhlung der Demonstrationsfreiheit warnen. Mehr...

Von  |

Lena Schuster kämpft gegen die Abschiebung einer Familie - und damit ist sie in dem kleinen Örtchen Rauhenebrach nicht allein.. Mehr...

Von  |
Wohlfühlen im Alter.

Käthe wohnt in einer Senioren-WG für Demenzkranke in Berlin. Doch der Hausbesitzer hat ihr gekündigt. Den Rauswurf wollen Käthes Freunde nicht hinnehmen.  Mehr...

Von  |
Die Flüchtlinge lassen ihre Heimat hinter sich, über das Internet können sie den Kontakt halten.

Das Internet ist eine wichtige Verbindung zur Außenwelt - was es bedeutet, ohne Netz und Telefon auszukommen, hat die Aktivistin Meral Genc im Flüchtlingsheim erfahren.  Mehr...

Von  |
Geballte Staatsmacht: Bei den Blockupy-Protesten am 1. Juni 2013 in Frankfurt werden etwa tausend Demonstranten stundenlang eingekesselt. Gut ein Jahr später entscheidet das Verwaltungsgericht: Das Vorgehen der Polizei war rechtens.

Die Verfassung garantiert den Bürgern in Deutschland Freiheit in einem Ausmaß, das weltweit seinesgleichen sucht. Und doch zeigt sich, dass diese Freiheitsrechte immer wieder neu bestätigt, erstritten, durchgesetzt werden müssen. Welche Freiheiten uns das Grundgesetz zusichert und wie gefährdet sie sind – ein Überblick. Mehr...

Von  |

Florian Winkler-Ohm stören homophobe Botschaften. Mehr...

Von  |

Penelope Kemekenidou will eine neue Umsatzsteuer Mehr...

Von  |
Kritiker der Regierung wie die "Damen in Weiß" werden in Kuba massiv eingeschüchtert.

Der Kuba-Experte von Amnesty Deutschland, Horst Zaar, sieht noch keine Verbesserungen für die Menschenrechte. Kritiker des Regimes würden nach wie vor massiv unterdrückt, sagt er im Interview mit der Frankfurter Rundschau. Mehr...

Von  |
Stadtansicht mit Eiffelturm - das soll als Bildmotiv künftig nicht mehr uneingeschränkt möglich sein.

Will die EU das Urlaubs-Selfie verbieten? Ganz so schlimm ist es nicht. Doch für Künstler Nico Trinkhaus ist Fotografie in Gefahr. Er will die Panoramafreiheit retten - und legt sich dafür mit dem EU-Parlament an. Mehr...

Von  |

Student Mustafa Yousef lernt gern in der Bonner Unibibliothek. Und doch gibt es dort eine Sache, die ihn richtig stört. Mehr...

Von  |
Die Krise habe die menschlichen Probleme an die Oberfläche gebracht, sagt die Fotografin.

Die griechische Künstlerin Myrto Papadopoulos will mit intimen Fotos von Prostituierten und Freiern Menschen zum Nachdenken bringen. Mehr...

Von  |
Mitglieder der rechtsextremen NDP auf einer 1-Mai-Demo in Berlin.

Der Antifa-Aktivist Rüdiger Stein spricht im Interview über die Machenschaften der Rechtsextremisten vom „Dritten Weg“. Die Partei gilt als Sammelbecken ehemaliger Mitglieder von Nazi-Parteien wie der NPD. Mehr...

Von  |
Demonstranten feiern die Rücknahme eines gegen Homosexuelle  gerichteten Gesetzes in Uganda.

Die Diskriminierung von Lesben und Schwulen hat in einigen afrikanischen Ländern stark zugenommen. Was sind die Ursachen? Ein Gespräch mit der Amnesty-Referentin Anika Becher. Mehr...

Manfred Brandt kämpft für Referenden von unten. Mehr...

Von  und  |
Den Weg ins Wahllokal findet bei Landtagswahlen nur noch rund die Hälfte aller Stimmberechtigten.

Die Politik tut sich schwer, wirksame Rezepte gegen die niedrige Wahlbeteiligung zu finden. Am einfachsten sind Schuldzuweisungen. Oder wie wäre es mit einer Wahlwoche statt eines Wahltags? Mehr...

Von  |
„Wir wurden oft gefragt, warum wir uns so plagen, wo doch bei Aldi alles so billig ist“: Wolf-Dieter Storl ist ein hart arbeitender Selbstversorger.

Er hatte eine Uni-Karriere vor sich, wie es sich viele wünschen würden. Doch dann schlug Wolf-Dieter Storl einen ganz anderen Weg ein. Mehr...

Von  |
Der Staat unterstützt diejenigen Eltern und Kinder nicht, die eine solche Hilfe am nötigsten haben.

Ungerechtigkeit und Kleinmut prägen die deutsche Familienpolitik. Eine umfassende Reform muss her, damit die himmelschreiende Benachteiligung von Kindern armer Eltern aufhört. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.