Aktuell: Griechenland | Ironman Frankfurt | Frauen-Fußball-WM | Flucht und Zuwanderung | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Jutta Rippegather

Redakteurin, Frankfurt/Rhein-Main

Jutta Rippegather

Jutta Rippegather schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main hauptsächlich über die Landespolitik. Ihre Schwerpunkte sind Gesundheit und Verkehr.

Kürzel: jur

Wohnt in: der Wetterau

Am liebsten bin ich: auf Reisen

Dabei seit: 1987

Aktuelle Beiträge von Jutta Rippegather

Von  |
Tarek Al-Wazir will’s – auch zu früher Stunde – ganz genau wissen.

Seit Monaten laufen im Frankfurter Bahntunnel die Vorarbeiten für ein neues elektronisches Stellwerk. In den Nachstunden ist nur wenig zu erledigen. Während der anstehenden Vollsperrung soll es schneller vorwärts gehen.  Mehr...

Seit der Privatisierung ist die Uniklinik Gießen/Marburg immer wieder in den Schlagzeilen.

Die Privatisierung der Uniklinik Gießen-Marburg vor zehn Jahren wird von der Landesregierung bis heute als Erfolg gefeiert. Dagegen klagen Angestellte über Arbeitsüberlastung und fühlen sich von der Politik einfach überhört. Mehr...

Selten war es so wertvoll wie dieser Tage: Wasser - hier im Günthersburgpark.

Am Wochenende soll in Frankfurt die 39 Grad-Marke geknackt werden - ein neuer Rekord. Die große Hitze birgt aber auch Risiken. Wichtig ist, viel zu trinken, vor allem Wasser. Mehr...

In Hessen haben bisher Frankfurt, Wiesbaden und Offenbach eine Umweltzone eingerichtet. Darmstadt bereitet sie gerade vor.

In Offenbach und Limburg werden die Grenszwerte für Stickstoffdioxid überschritten. Die Deutsche Umwelthilfe klagte deswegen gegen die hessische Landesregierung und hat nun Recht bekommen.  Mehr...

Für die Frankfurter S-Bahn-Fahrer kommt es im Sommer zu Umstellungen (Symbolbild).

Wann ist der S-Bahn-Tunnel gesperrt? Wie fahren die S-Bahnen? Welche Alternativen gibt es? Die FR beantwortet die wichtigsten Fragen zur Sperrung im Sommer.  Mehr...

 S-Bahn-Tunnel unter der Innenstadt von Frankfurt.

In den hessischen Sommerferien wird der S-Bahntunnel unter der Frankfurter Innenstadt komplett gesperrt. Grund ist der Bau eines neuen elektronischen Stellwerks. Alternativen gibt es aber genug. Deshalb verspricht Verkehrsdezernent Majer: "Jeder wird zum Ziel kommen."  Mehr...

Die Schlachtmethoden für Halal-Fleisch sind sehr umstritten.

Schächten ist eine alte Schlachtmethode von Tieren vor allem im Judentum und im Islam. Im Interview wirbt Hessens Tierschutzbeauftragte Madeleine Martin hier nun für einen Kompromiss, um den Tieren Leiden zu ersparen. Mehr...

Der Sohn und Nachfolger von Rüstem Altinküpe verkauft sein Fleisch auch an Geschäfte.

Mit seinem Kampf für die Dauererlaubnis für rituelles Schlachten hat sich Rüstem Altinküpe bundesweit einen Namen gemacht. Sein Sohn schächtet weiterhin ohne Betäubung - und verkauft das Fleisch auch an Geschäfte. Rinder kommen nicht mehr unters Messer, dafür bis zu 5200 Schafe im Jahr. Mehr...

Eine Flüchtlingsfamilie auf dem Weg in die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Gießen.

Der neue Umgang mit Balkan-Flüchtlingen ändert die Stimmung in den Erstaufnahmelagern. Viele Einrichtungen platzen inzwischen aus allen Nähten. Mehr...

Sicherer eigener Weg: radeln in Offenbach-Bürgel.

Die einen sind zufrieden, die anderen sehen nur geringe Fortschritte – noch nie hat der Landtag so ausführlich über den Fahrradverkehr diskutiert. Auf jeden Fall soll das Land den umweltfreundlichen Verkehr stärker fördern. Die Koalition hat gar eine ökologische Vision. Mehr...

Kürzungen von Hartz IV treiben die Betroffenen in Hunger und Obdachlosigkeit, warnt die Linkspartei.

Wie geht Hessen mit Langzeitarbeitslosen um? Die Linkspartei spricht sich gegen Sanktionen aus, die Landesregierung besteht auf Bestrafungen. Anlass ist ein Urteil des Sozialgerichts Gotha: Ein Mann hatte erfolgreich gegen die Kürzung seiner Unterstützung geklagt, nachdem er mehrere Jobangebote ablehnte. Mehr...

Der Zirkus steht seit Jahren in der Kritik der Tierrechtsorganisation Peta.

Zwei Wochen vor dem Unglück, bei dem ein Rentner von einem Elefanten des Zirkus Luna erdrückt wurde, hatte der Odenwaldkreis Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gestellt. Doch der Zirkus reiste einfach weiter und entzog sich so dem Zugriff der Behörden. Mehr...

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen will als nächstes die Organisation eines Bereitschaftsdienstes für Kinder in Angriff nehmen.

Die Kassenärztiche Vereinigung Hessen sieht die Probleme beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst so gut wie gelöst. Wer die Hotline anruft, soll nie länger als zwei Minuten in der Warteschleife hängen. Den Landkreisen zufolge müssen die Patienten teilweise jedoch deutlich länger warten. Mehr...

Im Krankenhaus müssen mit dem Keim besiedelte Patienten isoliert werden.

Einrichtung und Ämter haben ein enges Netz geknüpft, das jetzt sein fünfjähriges Bestehen im Kampf gegen multiresistente Erreger feiert. Mehr...

Die Sonne brennt vom Himmel. Hessens Landwirte befürchten wegen der anhaltenden Trockenheit Ernteverluste beim Getreide.

Selten war das Frühjahr so trocken wie dieses. Seit Februar hat es kaum geregnet. Die Böden und Pflanzen dürsten. Hessens Landwirte bangen um ihre Ernten. Bei den Erdbeeren gibt es wohl nur die Hälfte der üblichen Erntemenge und die Früchte sind zum Ärger vieler Kunden klein. Mehr...

Im vergangenen Jahr gab es 835 Ausnahmegenehmigungen vom Nachtflugverbot.

Trotz Nachtflugverbot wenden sich noch viele Bürger an Fraport, die Zahl der Beschwerden ist nicht extrem gesunken. Zu diesem Schluss kommt Flughafenbetreiberin Fraport in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Schallschutzbericht. Mehr...

Im vergangenen Jahr gab es 835 Ausnahmegenehmigungen vom Nachtflugverbot.

Trotz Nachtflugverbot wenden sich noch viele Bürger an Fraport, die Zahl der Beschwerden ist kaum gesunken. Zu diesem Schluss kommt Flughafenbetreiberin Fraport in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Schallschutzbericht. Mehr...

Mit Razzien in acht Bundesländern geht die Polizei gegen einen mutmaßlichen Kinderporno-Ring vor. In Hessen werden die Wohnungen von zwölf Tatverdächtigen durchsucht.  Mehr...

Eine neue ICE-Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim soll die bestehenden Schienen für den Nahverkehr nutzbar machen.

In einer halben Stunde von Frankfurt oder von Darmstadt nach Wiesbaden: Auf der geplanten Neubaustrecke Frankfurt - Mannheim wäre das möglich. Die Einigung zum Neubau einer Trasse löst positive Reaktionen aus. Mehr...

Frisch geschoren: Paco mit Frauchen Alexandra Wenninger.

Darf der Hund ins Bett? Was hat "Animal Hoarding" noch mit Tierliebe zu tun? Experten in Hessen warnen: Wer sein Haustier zu stark vermenschlicht, tut ihm damit keinen Gefallen.  Mehr...

Lärmpause = Regierungspause: Frankfurts Karnevalisten nehmen die hessische Landesregierung aufs Korn.

Beim hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir fällt die Bilanz zum Lärmpausenmodell nach dem ersten Monat positiv aus, Kritiker bezweifeln die Wirksamkeit. Was die Lärmpausen wirklich bringen, ist wohl erst nach Abschluss des auf ein Jahr angesetzten Pilotprojekts zu beurteilen. Mehr...

Das am Samstag gewählte Gremium könnte bald wieder der Vergangenheit angehören.

Parteiinterne Kritiker wollen die Wahl anfechten. Ein Vertreter der Neuen Rechten ist Beisitzer. Das am vergangenen Samstag in Hofheim gewählte Gremium kann bald wieder der Vergangenheit angehören. Mehr...

Der Flughafen wächst und wächst.

Proteste der Ausbaugegner begleiten die Hauptversammlung der Flughafenbetreiberin Fraport in der Jahrhunderthalle. In der Aussprache stellen Aktionäre kritische Fragen zum Bau von Terminal 3.  Mehr...

Kamen als Kinder nach Deutschland: Masoud  (links) und Mojtatba Sadinam.

Mojtaba und Masoud Sadinam sind 1996 aus dem Iran geflohen. Im FR-Interview und in ihrem Buch berichten die Zwillinge über ihr Leben als Flüchtlinge in Deutschland und ihre anfangs schwierige Integration. Mehr...

Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender des Flughafenbetreibers Fraport.

Der Flughafen-Konzern verdient gut an seinen Beteiligungen und setzt künftig auf Consulting. Mehr...

Farbbeutel gegen Ordnungskräfte - das will die hessische Koalition streng bestrafen.

Die schwarz-grüne Koalition will Polizisten und Rettungskräfte vor Angriffen besser schützen und deshalb im Bundesrat einen Gesetzesvorschlag einbringen. FDP und Linke lehnen den Schutzparagrafen ab. Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.