Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Friederike Tinnappel

Redakteurin, Frankfurt/Rhein-Main

Friederike Tinnappel

Friederike Tinnappel schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main über Gesundheit, Umwelt, Frauen und den Flughafen.

Kürzel: ft

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: hier und dort, auch unterwegs

Dabei seit: 1981

Aktuelle Beiträge von Friederike Tinnappel

Von  |
Ausbaugegner fürchten um die Gesundheit der Kinder.

Die Hauptversammlung der Fraport-Aktionäre in der Jahrhunderthalle ist geprägt von der Debatte über Billigflieger am Frankfurter Flughafen. Mehr...

Vogelfrei: Die Gefahr vor Vogelschlag ist am Frankfurter Flughafen eher gering. Ein Warnsystem soll es dennoch künftig geben.

Der Flughafenbetreiber Fraport wird den Auftrag für ein Warnsystem vor Vogelschlag europaweit ausschreiben. Bislang gab es keine Zwischenfälle mit Vogelschwärmen. Mehr...

So viel Lärm ist ungesund: Das Gerät misst 120 Dezibel, das Ohr ist geschützt.

Auszubildende der Bauwirtschaft lernen, wie laut Rüttelmaschinen und Autoradios sein können. Denn im Beruf und in der Freizeit ist es oft zu laut. Mehr...

Wollen helfen: Wolfgang Zimmermann und Carla Brand.

In der Arbeitsgemeinschaft „Wir hören zu“ wird viel über den schwierigen Umgang mit psychisch Kranken geredet. Diese und andere Selbsthilfegruppen stellen sich in Frankfurt beim Selbsthilfemarkt vor. Mehr...

Cannabis soll zu therapeutischen Zwecken legalisiert werden.

Bislang können schwerkranke Patienten nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Bundesopiumstelle Cannabis-Produkte in der Apotheke erhalten. Gesundheitsdezernentin Heilig will eine Gesetzesgrundlage schaffen, die die Behandlung mit Cannabis erleichtern soll. Mehr...

Der Franlfurter Magistrat legt den Bericht zur Frauenförderung in städtischen Gesellschaften vor. Kleine Fortschritte sind erkennbar. Der Frauenanteil ist um einen Prozent auf 40 Prozent gestiegen.  Mehr...

Carmen will frei sein und wickelt José um den kleinen Finger.

Die Oper Frankfurt ist zu Gast in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Mit einem kleinen Ensemble führt das Ensemble eine Version von Bizets Oper „Carmen“ auf.  Mehr...

Das will niemand gerne erleben.

Eine Frau wird im eigenen Haus überfallen und hadert mit der Rechtsprechung.  Mehr...

Feuerwehr löscht einen Brand (Symbolbild)

In Frankfurt brach am Freitagnachmittag (29.04) ein Brand an einer Dachkonstruktion aus. Mehr...

OB Peter Feldmann (SPD) und DGB-Chef Harald Fiedler hissen vor dem Mahl der Arbeit die DGB-Flagge auf dem Römerbalkon.

DGB-Chef Harald Fiedler fordert beim Mahl der Arbeit die Politiker zum Hinhören auf. Und angesichts der vielen prekären Arbeitsverhältnisse legt Fiedler der Politik und den Arbeitgebern eine Kampagne für „Gute Arbeit Frankfurt“ ans Herz. Mehr...

Die Streikwelle geht bald weiter. (Symbolbild)

Beschäftigte wollen keine Einkommenseinbußen. Verdi hat die Tarifverhandlungen abgebrochen und plant nun eine Kundgebung. Mehr...

Auch in Frankfurt gibt es eine Ersten-Mai-Kundgebung. (Symbolbild)

Gewerkschaften und die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung rufen zur Teilnahme an der Ersten-Mai-Demonstration in Frankfurt auf. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung fordert eine Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns von jetzt 8,50 Euro auf 12,50 Euro. Mehr...

Mit Schutanzug werden Ruapen beseitigt. (Archiv)

Die Stadt Frankfurt rückt auch in diesem Jahr dem Eichenprozessionsspinner im Stadtwald zu Leibe. Ein Hubschrauber bringt vom 2. bis 4. Mai ein Schädlingsbekämpfungsmittel aus. Auch die Eichen im Stadtgebiet werden besprüht. Mehr...

Die IG Metall will „bis zum letzten Blutstropfen“ das Werk des Leuchtenherstellers Zumtobel in Usingen (Hochtaunuskreis) kämpfen. (Symbolbild)

Der Leuchtenhersteller Zumtobel will sein Werk in Usingen (Hochtaunuskreis) im Sommer schließen. 156 Arbeitsplätze könnten verloren gehen - die Gewerkschaft will kämpfen. Mehr...

Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld versichert mehrfach, dass die Stadt den Angestellten von CeBeef die im öffentlichen Dienst üblichen Gehälter zahlt. Nun folgt ein Brief: Birkenfeld soll erklären, warum die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keine betriebliche Altersvorsorge erhalten.  Mehr...

Konfetti für mehr Geld - Demonstranten vor dem Bürogebäude der kommunalen Arbeitgeberverbände in Frankfurt.

Im öffentlichen Dienst legen am Mittwoch viele Beschäftigte die Arbeit nieder. Schwerpunkt des Ausstandes soll der Frankfurter Flughafen sein. Die Gewerkschaft Verdi fordert sechs Porzent mehr Lohn. Mehr...

Die Opfer werden von den Behörden oft im Stich gelassen.

Als Erwachsene erstattet ein sexuell missbrauchtes Kind Anzeige. Die heute 19-Jährige ist von der Justiz enttäuscht. Der Täter ist zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Mehr...

Der öffentliche Dienst streikt: Nach Krankenhäusern sollen jetzt Flughäfen bestreikt werden.

Im Tarifstreit für den öffentlichen Dienst legt die Gewerkschaft Verdi nach. Dem „Krankenhaus-Tag“ vom Donnerstag folgt der „Flughafen-Tag“ am kommenden Mittwoch.  Mehr...

Die elektrisch betriebene Bahn verbindet Terminal 1 und 2 miteinander.

Vom 25. April bis zum 18. Mai fährt die Skyline-Bahn auf dem Frankfurter Flughafen nicht wie gewohnt zwischen dem Terminal 1 und dem Terminal 2 hin und her, sondern verkehrt nur zwischen den beiden Stationen im Terminal 1.  Mehr...

Seit dem 23. April 2015 werden Starts und Landungen zwischen 22 und 23 Uhr und zwischen 5 und 6 Uhr, also vor und nach dem Nachtflugverbot, abwechselnd auf verschiedene Bahnen verteilt.

Am Samstag jährt sich der Probebetrieb für Lärmpausen am Frankfurter Flughafen. Schon im Februar hatte der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) angekündigt, dass die Testphase in den Regelbetrieb übergehen solle.  Mehr...

Flüchtlinge bekommen Tickets für den öffentlichen Nahverkehr (Symbolbild).

Flüchtlinge können in Hessen ab Mai billiger im öffentlichen Nahverkehr fahren. Dafür wird ihr Flüchtlingsausweis gleichzeitig auch zum Fahrschein, allerdings nur für jeweils drei Monate. Mehr...

Ein Schriftzug bleibt, nachdem die Demonstranten verschwunden sind.

Während des hessischen Warnstreikprogramms von Verdi rund um Pflegekräfte und Sozialarbeiter streiken rund 250 Demonstranten vor dem CeBeef-Haus in Frankfurt-Hausen. Mehr...

Thomas Meiler, der 33-Jährige ist Chef beim Gehörlosen- und Schwerhörigen-Stadtverband.

Im Beruf bleiben gehörlose Menschen oft auf der Strecke, weil Gebärdensprachdolmetscher fehlen. Thomas Meiler, Chef beim Gehörlosen und Schwerhörigen Stadtverband Frankfurt, spricht über die alltägliche Diskriminierung Gehörloser und die Chancen des Internets. Mehr...

Der Frankfurter Lasa-Patient ist nach fünf Wochen geheilt aus der Uniklinik entlassen worden. Lassa zählt wie Ebola und Dengue-Fieber zu den hämorrhagischen Fiebern.  Mehr...

Hans-Dieter Klein setzt sich seit Jahren für bedürftige alte Menschen ein.

Die FR-Altenhilfe hat 2015 über eine Million Euro an Spendengeldern eingenommen. Hans-Dieter Klein, Vorsitzender der FR-Altenhilfe, erzählt im FR-Interview, wie eine Erbschaft zum Spendenrekord geführt hat. Mehr...

Neue Spitze: Ralf Bickeböller, Wolf Otto Bechstein, Wael Khoder, Frederik Roos. In der Mitte Pflegedienstleiterin Iris Müller.

Die Urologie des Uniklinikums muss sich neu aufstellen. Die halbe Abteilung ist nach Mainz gewechselt, dort ist die Urologie doppelt so groß. Nur noch sieben Mediziner bleiben in Frankfurt. Mehr...

Blick aufs Vorfeld: Hier sorgen die Beschäftigten der Bodenverkehrsdienste dafür, dass die Flugzeuge be- und entladen werden.

Der Arbeitsdirektor des Flughafenbetreibers Fraport, Michael Müller, soll sich unzulässig bei den Betriebsratswahlen eingemischt haben. Zwei Listen, die über 19 der 39 Sitze in dem Gremium verfügen, fechten die Betriebsratswahl an. Mehr...

Warnstreiks, hessenweit gebündelt, auf dem Römerberg.

1500 Telekom-Beschäftigte aus Hessen kommen zur zentralen Kundgebung auf den Römerberg in Frankfurt zusammen. Sie fordern mehr Geld, einen Kündigungsschutz und den Erhalt der Ausbildungsplätze. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.