Wir über uns

Friederike Tinnappel

Redakteurin, Frankfurt/Rhein-Main

Friederike Tinnappel

Friederike Tinnappel schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main über Gesundheit, Umwelt, Frauen und den Flughafen.

Kürzel: ft

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: hier und dort, auch unterwegs

Dabei seit: 1981

Aktuelle Beiträge von Friederike Tinnappel

Laut Gesundheitsamt besteht keine Gefahr für Frankfurt.

Das Frankfurter Gesundheitsamt sieht keine Gefahr, Ebola könnte sich in Frankfurt und der Region ausbreiten. Auch die Bürgerinnen und Bürger sind entspannt. Bei der von der Stadt eingerichteten Ebola-Hotline melden sich nur wenige. Mehr...

Zwei Reisende stehen am Frankfurter Flughafen vor einer Fluginformations-Anzeige. Wegen des Pilotenstreiks entfallen viele Lufthansa-Flüge.

Der Piloten-Streik legt die meisten Lufthansa-Flüge am Frankfurter Flughafen lahm. Doch die Passagiere sind gut informiert, das ganz große Chaos bleibt aus. Mehr...

Absprache unterwegs: Der Konvoi vor seiner letzten Etappe. Nach 3500 Kilometern haben es die Fahrer geschafft.

In Syrien leidet die Bevölkerung unter den Gräueltaten der Terrormiliz „Islamischer Staat“. Tausende sind auf der Flucht. Mit einem Konvoi aus 14 Sattelschleppern möchte die Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen“ das Kriegsleid lindern. Mehr...

In Kilis an der türkisch-syrischen Grenze prallen Welten aufeinander.

Der Journalist Frank Franke hat aus einer kleinen Hilfsorganisation einen globalen Akteur gemacht. Mehr...

Leere auf den Bahnsteigen des Frankfurter Hauptbahnhofs.

Am Sonntag haben sich viele Reisende an den Ausstand gewöhnt: Im Bahnhof selbst geht es unaufgeregt und aufgeräumt zu. Auf andere Verkehrsmittel gibts es einen Riesenzulauf: die Fernbusse sind überfüllt, bei Autovermietungen sind alle Autos unterwegs. Mehr...

Der Demonstrationszug schlängelt sich durch die Frankfurter Innenstadt.

1200 Kurden demonstrieren am Samstag friedlich gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Der IS „betrifft nicht nur die Kurden, sondern die ganze Welt“, sagt eine Teilnehmerin des Demonstrationszuges.  Mehr...

Die Konzession für einen Teil der Bodenverkehrsdienste auf dem Frankfurter Flughafen muss neu ausgeschrieben werden.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat einer Klage der Wisag Aviation stattgegeben, die sich gegen die Vergabe eines Teils der Bodenverkehrsdienste auf dem Frankfurter Flughafen an die spanische Firma Acciona zur Wehr gesetzt hatte. Mehr...

Mitglieder der Bürgerinitiative begutachten das herabgestürzte Flugzeugteil.

Der Vorfall beunruhigt nicht nur die Bürgerinitiative Sachsenhausen: Im Frankfurter Stadtwald fanden Fluglärmgegner die Landeklappe eines koreanischen Frachtflugzeugs. Die Polizei hat seit einer Woche nach diesem schweren Metallteil gesucht. Die Öffentlichkeit war nicht informiert worden. Mehr...

Hat Lust anzupacken: Gaby Hagmans.

Als Nachfolgerin des pensionierten Hartmut Fritz führt Gaby Hagmans jetzt den Caritasverband und will mehr für Flüchtlinge tun. Mehr...

Wenn es darum geht, nach dem eigenen Tod mit einer Organspende Leben zu retten, gehört Deutschland zu den Schlusslichtern.

Der negative Trend bei Organspenden setzt sich fort: Die Zahl der Organspender in den Jahren 2012 und 2013 ist den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Deutschland gehört dabei zu den Schlusslichtern. Nun will die AOK gegensteuern. Mehr...

Scheurle erwartet künftig weniger Flüglärm.

Klaus-Dieter Scheurle, Chef der Deutschen Flugsicherung, spricht im Interview über leisere Anflugwinkel, Flug-Verspätungen und Streiks der Lotsen. Mehr...

Cannabis-Pflanzen.

Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig möchte auf einer Fachtagung am 17. November in der Diskussion über die Freigabe von Cannabis nach Lösungen für Frankfurt suchen. Sie erinnert an den "Frankfurter Weg" in der Drogenpolitik.  Mehr...

Mit einem Mikrofon wird der Fluglärm gemessen.

Die Fluglärmkommission will alle Lärmpausen-Modelle genau unter die Lupe nehmen. Mehr...

Der Chef des „Unternehmens Nächstenliebe“ geht.

Nach sechzehn Jahren geht Caritasdirektor Hartmut Fritz in den Ruhestand. Für Frankfurt hat er zum Abschied nur gute Worte. Die Stadt habe sich zu einer „Familienstadt“ entwickelt. Das Soziale sei in Frankfurt nicht nur Attitüde. Mehr...

Der Frankfurter Verein Tamara hilft Frauen, die als Prostituierte arbeiten.

Mitarbeiterinnen von Tamara kritisieren das geplante Prostituiertengesetz. Nichtsdestotrotz begrüßen sie, dass sich die Bundesregierung mit dem Thema Zwangsprostitution auseinandersetzt. Mehr...

Fraport-Chef Stefan Schulte ist für gesetzlichen Mindestlohn und die Aufnahme von mehr Flüchtlingen.

Konflikte zwischen öffentlichem Nutzen und persönlicher Betroffenheit sieht Fraport-Chef Schulte bei jedem Bauvorhaben – Flughafen, Straßen, Bahntrassen. Die müsse eine Gesellschaft aushalten. Aber es seien dafür auch Regeln nötig. Mehr...

Die Flugbewegungen zur Tages- und Nachtzeit sind Thema der Flughafen-Ausbaugegner.

Pensionär Hanspeter Günster von der BI Sachsenhausen hat eine beachtliche Datensammlung zu den Flugbewegungen am Frankfurter Flughafen zusammengestellt. Ein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Nacht. Mehr...

Leere Check-In-Schalter der Lufthansa am Flughafen in München

Im Kampf um ihre Übergangsrenten erhöhen die Piloten den Druck auf die Lufthansa. Acht Stunden lang soll am Mittwoch, den 10. September, in München kein Flieger der Airline abheben. Auswirkungen gibt es auch an anderen Flughäfen. Mehr...

Zwei Männer vom Bodenpersonal entladen ein Flugzeug.

Die neuen Dienstpläne lösen bei den Bodenverkehrsdiensten am Frankfurter Flughafen Verärgerung aus. Der Betriebsrat fordert den Flughafenbetreiber Fraport auf, die Pläne zurückzunehmen. Der hohe Krankenstand beim Personal droht, zu einem Dauerzustand zu werden.  Mehr...

Journalisten schlüpfen im Simulator der deutschen Flugsicherung in Langen in die Rolle von Fluglotsen.

Ein Workshop im 3D-Simulator zeigt die Arbeit der Fluglotsen in Langen - ein hochkomplexer Stressberuf, bei dem Präzision höchste Priorität genießt. Mehr...

Kein Frost in Sicht – aber die Arbeitsabläufe kann man auch bei sommerlichen Temperaturen trainieren.

Auf dem Frankfurter Flughafen üben „Eismännern“, wie man die Jets im Winter startklar macht. Wenn Schnee vom Himmel fällt, haben die Mitarbeiter gut zu tun. Bis zu 500 Flugzeuge müssen dann pro Tag vom Eis befreit werden. Mehr...

Die Piloten sind gewappnet.

Airline zeigt sich überrascht vom Abbruch der Verhandlungen durch die Pilotenvereinigung. Mehr...

Christian Zeis (li.) mit Manfred Kircher und Karin Seibel an einem Stand, der Bilder verkauft.

Die FDP sieht sich auf dem Flohmarkt am Frankfurter Mainufer um - und fordert mehr Kultur und weniger Ramsch. Immerhin: Die Zeiten, als vor dem Städel noch Klodeckel vertickt wurden, sind vorbei. Mehr...

Und plötzlich regnet es Geldscheine - mitten auf dem Römerberg in Frankfurt.

Er habe "etwas Geld über", erklärt der Finanzplaner Joachim Ackva. Aus seinem Privatvermögen stammen die Scheine, die am Samstag in der Innenstadt unverhofft vom Himmel flatterten und viele Passanten ungläubig staunen ließen. Mehr...

Überschaubar: Die Aktion vor dem US-Konsulat in Frankfurt.

Mit einer Demo vor dem US-Konsulat wollten Aktivisten von Occupy in Frankfurt ein Zeichen setzen und sich mit den Protesten der Bevölkerung in Ferguson solidarisieren. Doch nur gut zwei Dutzend Leute sind vor Ort. Mehr...

Rund 500 Menschen halten im Terminal 1 des Frankfurter Flughafens Mahnwache.

Die Bürgerinitiative gegen den Flughafenausbau in Rüsselsheim befürchtet, dass nach der Genehmigung für den Bau eines dritten Terminals, auch eine fünfte Bahn kommen könnte. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.