Aktuell: Schwerpunkt "Arbeit - unsere Religion" | Germanwings-Absturz | Blockupy Frankfurt | Fußball-News | "Lieber Fanatiker"

Wir über uns

Friederike Tinnappel

Redakteurin, Frankfurt/Rhein-Main

Friederike Tinnappel

Friederike Tinnappel schreibt in der Redaktion Frankfurt/Rhein-Main über Gesundheit, Umwelt, Frauen und den Flughafen.

Kürzel: ft

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: hier und dort, auch unterwegs

Dabei seit: 1981

Aktuelle Beiträge von Friederike Tinnappel

Von  |
Über 80 Prozent der Menschen, die die Suchtambulanz der Caritas um Hilfe bitten, sind Alkoholabhängige. (Symbolbild)

Ralph Eisele arbeitet bei der Suchtambulanz der Caritas. Hauptsächlich kümmert er sich dort um Alkoholabhängige. Im Interview spricht er über Alkoholkonsum, Kontrollverlust und Hilfsangebote. Mehr...

Bei Cocaine Anonymous helfen sich Drogenabhängige gegenseitig, von der Sucht wegzukommen.

Die Gruppe Cocaine Anonymous hilft Drogenabhängigen, die clean werden wollen. Sie funktioniert ähnlich wie die Anonymen Alkoholiker. In der Gemeinschaft lassen sich viele Hindernisse besser überwinden. Mehr...

Legale Drogen: Alkohol und Zigaretten. In Deutschland sterben jährlich mehr als 100.000 Menschen an den Folgen ihres Zigarettenkonsums.

Welche legalen und illegalen Drogen werden in Hessen konsumiert? Welche Folgen hat das und welche Kosten verursacht der Drogenkonsum? So viel sei schon verraten: In der Langzeittherapie für Drogenabhängige kostet ein Tag 105 Euro. Mehr...

Die Mehrheit ist gegen ein Burkaverbot.

Die Mehrheit im Römer lehnt einen Antrag der Freien Wähler nach einem Verbot der Burka ab. Die Freien Wähler hatten ihre Forderung damit begründet, dass die Burka ein „massives Integrationshemmnis“ sowohl für die Trägerinnen als auch für Bürger darstelle. Mehr...

Verdi ruft zum Warnstreik auf.

Geplante Operationen wurden verschoben, es gab nur Notbetrieb - an der Uniklinik Frankfurt streikten Mitarbeiter für eine Anhebung ihrer Gehälter. Morgen werden die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst fortgesetzt. Mehr...

Jürgen Schölmerich hält eine Maximalversorgung an allen Standorten nicht für nötig.

Der Ärztlicher Direktor am Uni-Klinikum Jürgen Schölmerich äußert sich zur Neuordnung der Krankenhauslandschaft. Mehr...

Zur Vorbereitung ihres Streiks treffen sich Erzieherinnen in Frankfurt im Buergerhaus Gallus in ihrem Streiklokal.

Gemeinsam mit Sozialarbeitern wollen Erzieherinnen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet am Donnerstag für mehr Gehalt und Anerkennung demonstrieren. In vielen Frankfurter Kindertagesstätten kommt es zu Beeinträchtigungen. Mehr...

Landesbeschäftigte sammeln sich in Kassel zum Warnstreik.

Die Landesbeschäftigten fordern mehr Gehalt und Anerkennung und gehen dafür auf die Straße. An der Frankfurter Uniklinik werden wegen des Arbeitskampfes nur noch Notoperationen vorgenommen. Mehr...

Verdi bläst zum Streik.

An der Frankfurter Uniklinik werden am Mittwoch wegen des Warnstreiks nur Notfälle behandelt. Neben den Mitarbeitern des Klinikums sind auch Lehrer und andere Landesbedienstete im Ausstand. Mehr...

Schlange stehen für das erste Eis der Saison.

Drinnen war gestern: Die milden Temperaturen am Wochenende locken die Frankfurter nach draußen. Der Frühling hat Premiere, und jeder versucht, mit dabei zu sein. Mehr...

Demonstration zum Internationalen Frauentag in Berlin.

Die DGB-Vorsitzende Gabriele Kailing fordert am Internationalen Frauentag die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Frauen. Es müssten die Rahmenbedingungen für eine „eigenständige Existenzsicherung“ mit Betreuungsangeboten geschaffen werden. Mehr...

Diesmal gilt es mit vereinten Kräften etwas vom Dach einer Werbesäule zu holen.

Wieder gibt HannsM über Twitter Hinweise auf verstecktes Geld und zwei Reisen. Und diesmal erfahren die Teilnehmer mehr über den oder die Menschen, die sich als HannsM ausgeben. Er oder sie sorgen sich offenbar um Flüchtlinge. Mehr...

Die Einladung.

Rund 5000 Menschen hatte ein App-Entwickler zu einer Party eingeladen - doch kaum einer kommt. Nur etwa ein Dutzend Partygäste feiern am Freitagabend auf der Nachbarschafts-Party. Den Gastgeber schreckt das nicht ab. Er plant bereits die nächste Aktion. Mehr...

Blutspenden ist Voraussetzung für eine moderne Medizin.

Der Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen beklagt einen „massiven Mangel an Blut“. Die Uniklinik Frankfurt verbraucht seit 2010 bereits 30 Prozent weniger Blutkonserven. Doch da die Reserven knapp werden, ist ein neuer Umgang mit der Ressource nötig. Mehr...

Thomas Scheffler ist einer der Sprecher des Bündnisses der Bürgerinitiativen. Der pensionierte Bankkaufmann wohnt in Flörsheim.

Flughafenausbaugegner kritisieren den Vorschlag von Verkehrsministers Al-Wazir für einen reduzierten Terminal-Ausbau und werfen ihm vor, sich aus der Verantwortung zu stehlen.  Mehr...

Demonstranten am Weltfrauentag 2012 in Berlin.

Am 8. März werden Frauen ihre Stimme gegen finanzielle Benachteiligung erheben, aber auch zusammen feiern. Bereits am Freitagabend gibt die Stadt einen Empfang im Kaisersaal  Mehr...

In zahlreichen Filialen der Postbank wird gestreikt.

Verdi fordert mehr Geld, Altersteilzeit und Kündigungsschutz. An einer Kundgebung vor der Postbank in der Eckenheimer Landstraße 242 beteiligen sich nach Gewerkschaftsangaben rund 200 Beschäftige. Mehr...

Lea (links) und Chiara (rechts) besuchen Ingeburg S. in der Palliativstation des Markuskrankenhauses.

Schüler der Ernst-Reuter-Schule II beschäftigen sich im Markuskrankenhaus mit dem Sterben. Sie haben keine Angst vor dem Thema. Es gab mehr Bewerber für dieses Projekt als es Plätze gab. Mehr...

Ins Flüchtlingslager Suruc soll der nächste Hilfstransport gehen.

Luftfahrt ohne Grenzen bringt Hilfsgüter in Krisengebiete. Die Hilfsorganisation bekommt jetzt hohen Besuch. Daniela Schadt, Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, informiert sich über die Arbeit der Helfer. Mehr...

Kinder spielen in einer Kita Maintal unter der Aufsicht einer Erzieherin. (Archiv)

Vielleicht fallen die Anliegen im üblichen Klein-Klein der Tarifparteien unter: Doch Verdi hat die Bevölkerung aufgerufen, über den Wert sozialer Arbeit neu nachzudenken. Sie ist der Kitt unserer Gesellschaft. Ein Kommentar.  Mehr...

Verdi eine höhere Bezahlung für Erzieher durchsetzen. (Archiv)

Was will die Gewerkschaft? Was denkt die Stadt als Arbeitgeber dazu? Positionen, Fragen und Antworten zur aktuellen Tarifrunde im öffentlichen Dienst.  Mehr...

Insgesamt 60 Jahre Berufserfahrung: Bernhard  Mark und Ulrike Bräutigam.

Erzieher und Sozialarbeiter sollen nach dem Willen von Verdi mehr Geld bekommen. Doch der Gewerkschaft geht es um mehr: bessere Arbeitsbedingungen und eine höhere Wertschätzung der sozialen Dienstleistungen.  Mehr...

Die Gesundheitslotsinnen  sollen in ihren Communitys die Scheu vor dem deutschen Gesundheitswesen  nehmen.

Genau 25 Frauen aus 15 verschiedenen Ländern hat die Stadt zu sogenannten Gesundheitslotsinnen ausgebildet. Sie sollen Migranten helfen. Mehr...

In Frankfurt werden 87.000 Menschen von der Stadt finanziell unterstützt – darunter 22.000 Kinder unter 16 Jahren.

Mehr Bürgerinnen und Bürger kommen in den Genuss des Frankfurt-Passes: Die Einkommensobergrenze wird angehoben. Mehr...

Das Dach der Container-Anlage hat einen doppelten Boden, damit Klimaschwankungen besser ausgeglichen werden

Die ersten Bewohner haben die Unterkunft für Flüchtlinge in Frankfurt-Preungesheim bezogen. Damit die Anlage kein Fremdkörper im Stadtteil wird, sind integrative Angebote geplant.  Mehr...

Anzeige

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.