Aktuell: Ukraine | Rosetta-Mission | Fernbus-Markt | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Wir über uns

Marie-Sophie Adeoso

Redakteurin, Frankfurt/Rhein-Main

Marie-Sophie Adeoso

Marie-Sophie Adeoso betreut in unserer Redaktion Frankfurt/Rhein-Main vor allem die Themen Migration und Interkulturelles.

Kürzel: msa

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: (inter-)kulturell unterwegs.

Dabei seit: 2008

Aktuelle Beiträge von Marie-Sophie Adeoso

Von  |
Texas Death Row: Der Todestrakt im Gefängnis von Livingston.

Für Menschen im US-Todestrakt sind Briefe oft der einzige Kontakt nach draußen. Doch warum schreibt jemand einem verurteilten Mörder? Drei deutsche Brieffreunde erzählen.  Mehr...

Essensausgabe bei der Tafel am Atzelbergplatz.

23.000 Menschen versorgt die Frankfurter Tafel mit Lebensmitteln - doch die Zahl derer, die Hilfe bräuchten, liegt höher. Außer an der neuen Ausgabe in Seckbach hat die Organisation einen Aufnahmestopp für neue Bedürftige verhängt. Mehr...

Bei der Europawahl sind die Wahlzettel der langen Parteinamen wegen stets besonders lang.

Viele Kleinstparteien hoffen auf den Einzug ins Europa-Parlament. Eine realistische Chance haben allerdings nur wenige. Mehr...

Exponate wie dieses sind nun in den Wallanlagen zu sehen.

Das Stadtlabor des historischen Museums zeigt in seiner neuen Ausstellung "Stadtlabor unterwegs" 60 Exponate. Am Sonntag wird die Schau offiziell eröffnet. Die Wallanlagen dienen ihr als Spielfläche. Mehr...

Jetzt heißt es: Hefte raus zum Diktat. Beim Hessenfinale „Frankfurt Schreibt“ Mehr...

Zur Amtskette gesellt sich ein Begrüßungsschal.

In der Paulskirche stellt sich der Dalai Lama am dritten Tag seines Frankfurtbesuchs den Fragen von Schülern. Begleitet wird er von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD).  Mehr...

Der Dalai Lama zu Gast in Frankfurt.

Der Dalai Lama spricht heute vor geladenen Gästen in der Paulskirche. Seine Rede kann online im Livestream verfolgt werden. Eine buddhistische Minderheit protestiert gegen das geistige Oberhaupt der Tibeter. Der Dalai Lama nimmt's gelassen.  Mehr...

Flüchtlinge protestieren in Terminal 1.

Knapp 200 Menschen protestieren am Frankfurter Flughafen friedlich gegen Abschiebungen und Asylgesetze. Es ist bereits die dritte Kundgebung seit März. Viele Demonstranten sind selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Sie fordern Solidarität und ein Bleiberecht.  Mehr...

Die Sängerin Zaz.

Beim Festival „Women of the World“: Die Sängerin Zaz verzaubert ihr Frankfurter Publikum mit französischem Charme.  Mehr...

Grundsätzlich geht die Politik in die richtige Richtung, sagt Jonas Berhe.

Politik muss Rassismus-Opfer ernst nehmen und nicht erst reagieren, wenn es zu Gewalt kommt. Das fordert Jonas Berhe von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland. Mehr...

Verständigung und Liebe: Die Tanzperformance „Monchichi“ mit Sébastien Ramirez und Hyun-Jung Wang bei der Jungen Woche der Maifestspiele Wiesbaden. Mehr...

Hohe Fenster, weiße Kuppel, Minarete - so stellt sich die Ahmadiyya ihre neue Moschee vor.

Die Ahmadiyya-Gemeinde will im Frankfurter Westen ein Gebetszentrum errichten. Sie setzt auf Transparenz, legt alle Pläne offen. Dennoch ist die städtische Bauaufsicht zögerlich.  Mehr...

Integrationskurse mit Kinderbetreuung - auch in der Waldschule Offenbach gibt es das.

Der Bund hat Fördergelder für begleitende Kinderbetreuung gestrichen. Damit würden junge Mütter erheblich benachteiligt, die Gleichstellung verzögere sich, beklagen Frankfurter Anbieter von Integrationskursen. Sie appellieren an die Politik, eine Weiterfinanzierung zu gewährleisten.  Mehr...

Schwarzsein in einer weißen Welt: Die amerikanisch-nigerianische Schriftstellerin Chimamanda Ngozi Adichie erzählt in ihrem neuen Buch „Americanah“ von Liebe, Migration und Rassismus. Mehr...

Nach dem Willen der  Union soll unter anderem die Altersgrenze für Prostituierte von 18 auf 21 Jahre angehoben werden. Die Polizei soll außerdem mehr Rechte bekommen, um Bordelle zu kontrollieren.

Sexarbeiterinnen in Frankfurt fordern neue Gesetze für Prostitution: Der Verein Doña Carmen warnt vor Kriminalisierung der Sexarbeit und legt einen alternativen Gesetzentwurf vor. Mehr...

Prostitution soll anderen Erwerbstätigkeiten rechtlich gleichgestellt werden, fordern Sexarbeiterinnen.

Die Forderung der Prostituiertenselbstorganisation Doña Carmen nach einer Gleichstellung der Sexarbeit mit anderen Erwerbstätigkeiten ist zu begrüßen. Moralische Kategorien sollten für die rechtliche Einordnung der Sexarbeit keine Rolle spielen.  Mehr...

Viele der Protestierenden haben auf dem Mittelmeer ihr Leben riskiert, um Europa zu erreichen.

Rund 200 Asylsuchende demonstrieren in der Frankfurt Innenstadt gegen die Dublin III-Verordnung, wonach jener EU-Staat für das Asylverfahren zuständig ist, in dem dieser zuerst europäischen Boden betreten hat. Viele Protestierende fürchten wegen dieser Gesetzgebung die Abschiebung nach Italien. Mehr...

"Protest ist unsere einzige Alternative, ein wenig E8influss zu nehmen": Paulos Yacob (Mitte) bei der Demo vor drei Wochen.

Dort, wo Paulos Yacob herkommt, werden Menschen "willkürlich getötet und verhaftet", sagt der Flüchtlingsaktivist aus Eritrea. Auch in Italien sei sein Leben bedroht, und doch soll er dorthin zurück. Im FR-Interview spricht er über die heutige Demonstration gegen die EU-Asylgesetze, die Menschen wie Spielbälle behandle. Mehr...

Während der Lehrerinnenausbildung noch erlaubt, später nicht mehr: Kopftuch tragen im Unterricht.

Mark Chalîl Bodenstein ist Akademischer Leiter des Studiengangs "Islamische Studien" an der Frankfurter Goethe-Universität. Im FR-Interview spricht er darüber, wie die Lehrer für den Islam-Unterricht in Frankfurt ausgebildet werden.  Mehr...

Leinen los im Mousonturm: Die Performance-Künstlerin Julia Blawert hat in Frankfurt abgelegt zu einer siebenmonatigen Schiffsreise ans Schwarze Meer. Für die Frankfurter Rundschau wird die 30-Jährige ihre Erlebnisse in einem Logbuch dokumentieren. Mehr...

Leinen los im Mousonturm: Die Performance-Künstlerin Julia Blawert hat in Frankfurt abgelegt zu einer siebenmonatigen Schiffsreise ans Schwarze Meer. Für die Frankfurter Rundschau wird die 30-Jährige ihre Erlebnisse in einem Logbuch dokumentieren. Mehr...

Die Videos werfen besondere Blicke auf Frankfurt, etwa aus dem Taunusturm.

Die Stadt Frankfurt präsentiert sich mit ihrer dritten Imagefilmserie auf Youtube und sucht nach Teilnehmern. Es sollen "bedeutende und weniger bedeutende Frankfurter" sein, sagt Filmproduzent Pohl.  Mehr...

Spielt gerne mit der Schnittstelle von Realität und Fiktion: Julia Blawert.

Die Performance-Künstlerin Julia Blawert fährt von Frankfurt über Main und Donau bis ans Schwarze Meer. Ihre Erfahrungen wird sie mit regelmäßigen Logbucheinträgen in der Frankfurter Rundschau dokumentieren. Mehr...

Bei Sven Helpensteller (links) schrauben die Radler selbst.

In der Bornheimer Wohnzimmer-Werkstatt von Sven Helpensteller können Kunden ihre Räder selbst reparieren. Für 2,50 pro Viertelstunde ist das nötige Werkzeug verfügbar, und Fragen werden auch beantwortet. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.