kalaydo.de Anzeigen

Wir über uns

Katja Sturm

Katja Sturm

Aktuelle Beiträge von Katja Sturm

In der Oscar-Ausstellung im Deutschen Filmmuseum sind elf Original-Trophäen zu sehen.

Oscar-Party im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt: Auf drei großen Leinwänden kann die Verleihung verfolgt werden, Experten verraten Hollywood-Geheimnis und die Party-Gäste können gemeinsam mit George Clooney in die Kamera blinzeln - müssen sich das Vergnügen aber mit einer Blondine teilen.  Mehr...

Grüßte in London als Olympiasiegerin: Miriam Welte (l.).

Nach Olympiagold hatte für Miriam Welte und Kristina Vogel die Ausbildung Priorität − mit Folgen für die WM. Mehr...

        

Niklas Dorn (oben) lässt sich nicht unterkriegen: Er glaubt an eine olympische Zukunft.

An der Basis macht sich Optimismus breit, dass die Sportart olympisch bleibt. Mehr...

Was lacostet das Stadion?

So macht man moderne Mythen: Oft genug den Medien erzählen, die Eintracht müsse zehn Millionen Euro von ihrem Herzblut an die Stadt Frankfurt entrichten, um im Waldstadion aufspielen zu dürfen. Stimmt nur nicht, wie das Sportdezernat nun nach Offenlegung der Mietverhältnisse klarstellt. Mehr...

        

Saba Bolaghi (rechts) darf noch auf Olympia hoffen.

An der Basis des Traditionssports Ringen in Hessen fürchten alle die Folgen des drohenden Olympia-Aus. Der Präsident des Hessischen Ringer-Verbandes möchte das Urteil des IOC-Exekutivkomitees als Warnschuss werten. Mehr...

        

Noch ein letztes Mal bewerten die Juroren die Springer aus dem alten Richterturm heraus.

Am Wochenende startet der Skisprung-Weltcup in Willingen, obwohl die Kampfrichter weiterhin eine Sichtbehinderung auf die Flugkurve der Topathleten haben. Doch die Zusage vom Skiweltverband für weitere zwei Jahre im Skisprungzirkus kam trotzdem. Denn vom Land Hessen gibt's Geld für die anstehenden Veränderungen.  Mehr...

        

Allein zum Titel über 1500 Meter: Homiyu Tesfaye.

Die beiden Eintracht-Läufer Nico Sonnenberg und Homiyu Tesfaye teilen sich Titel und Trainingsgruppe. Mehr...

Keine Sportler, aber Ballgäste: Michael Mronz, Veronica Ferres, Guido Westerwelle und Carsten Maschmeyer.

„Symphonie der Räder“ lautete das Motto des Ball des Sports in Wiesbaden: 1800 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Showbusiness und natürlich Sport tanzten und sangen zur Musik von Udo Jürgens. Der wurde dafür zum Ehrenmitglied der Sporthilfe ernannt. Mehr...

        

Noch ist der rote Teppich verwaist.

Beim Ball des Sports in Wiesbaden dreht sich am Samstag alles ums Rad . Entsprechend bekommen es die 1800 Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Showbusiness während des Dinners mit Synchronfahrern auf Spinning-Bikes, Kunstradsportlern oder Rhönradturnern zu tun.  Mehr...

Viel Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness kommt jedes Jahr zum Ball des Sports in die Rhein-Main-Halle in Wiesbaden.

Insgesamt 1800 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Showbusiness und natürlich Sport werden Anfang Februar beim Ball des Sports in Wiesbaden erwartet. In diesem Jahr dreht sich alles ums Rad - und der Name des Stargasts hat die Nachfrage nach Karten noch mal gesteigert. Mehr...

Teure Residenz: Rund 7,5 Millionen Euro Miete zahlt die Eintracht pro Jahr.

Die Eintracht zahlt im Schnitt 7,5 Millionen Euro Stadionmiete. Das ist Eintracht-Trainer Armin Veh zu viel. Eine neue Geschäftsidee senkt die Miete nun um 500.000 Euro Mehr...

Das leerstehende ehemalige Stadionhotel könnte zur Eintracht-Geschäftsstelle werden.

Mit dem DFB-Leistungszentrum hat Frankfurt die Chance, sein Image als Fußball- und Sportstadt zu verbessern. Auch die Eintracht will sich am Stadion weiter ausbreite und ihre verstreuten Standorte zusammenführen. Mehr...

Fraport-Arena oder Ballsporthalle - Ortsfremde sollten auf dem Weg zur Halle beide Bezeichnungen kennen.

Bis 2011 hieß die Spielsporthalle in Unterliederbach Ballsporthalle. Der neue Name der Skyliners-Spielstätte ist Fraport-Arena, doch er hat sich noch nicht durchgesetzt. Und so herrscht auf Wegweisern an der Autobahn, auf Plakaten und im Internet ein verwirrendes Durcheinander.  Mehr...

Neue Mainzer statt  Broadway:  Die Zukunftssatire „Iron Sky“ wurde nicht in den Straßen von New York, sondern in Frankfurt am Main gedreht.

Schauspieler und Produzent Matthias Schweighöfer hat seine Komödie „Schlussmacher“ erneut in Frankfurt gedreht. Viele Regisseure folgen seinem Beispiel. Ihnen gefällt nicht nur die Frankfurter Skyline als Kulisse. Sie profitieren auch von einem guten Service. Mehr...

Soll eigentlich Unglück bringen: Das umgedrehte Hufeisen ziert seit jeher den Einritt in die Festhalle.

Zum 41. Mal trifft sich die Elite der Pferdesportler zur Adventszeit in Frankfurt. Dabei präsentiert sich die Traditionsveranstaltung in ganz neuem Gewand. Zu den vielen Änderungen gehört auch, dass der Handel nach draußen verlagert wird, um den Sport nicht zu stören. Mehr...

Sportlerehrung an der Carl-von-Weinberg-Schule - ihr droht die Aberkennung des Titels Eliteschule des Sports. Derzeit hat sie ihn nur auf Bewährung. Mehr...

Betty Heidler freut sich über Ehrung und Bembel.

Jubel und Trubel auf der Frankfurter Sportgala in der Ballsporthalle: Die Ehrungen gingen an die erwarteten Publikumslieblinge - unter anderem Betty Heidler und Pascal Behrenbruch. Mehr...

Bei der Meisterschaft in Gelnhausen.

Bei der Hessenmeisterschaft in Gelnhausen wird die dortige rigide Badeordnung viel diskutiert, massiv belächelt - und nicht befolgt. Sie gilt ja auch nicht für Ausnahmen wie eine Meisterschaft. Mehr...

Geh ich zum Sportpresseball oder nicht? Formel-1-Pilot Michael Schumacher  denkt nach.

Formel-1-Pilot Michael Schumacher soll beim 31. Sportpresseball als Legende des Sports geehrt werden. Doch ob er diese Ehrung am Samstag in Frankfurt tatsächlich persönlich abholt, ist fraglich. Trotzdem dürfte die Promi-Dichte in der Alten Oper wieder hoch sein. Mehr...

Heidler auf Streife.

Weltrekordlerin Betty Heidler absolviert derzeit ein Praktikum bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof. Die Polizeihauptmeisterin arbeitet die meiste Zeit an ihrem Hammerwurf, aber einmal im Jahr ist Dienst beim Abreitgeber Bundespolizei Vorschrift. Mehr...

Ginger Kern wirft sich in Pose am Mainufer.

Für sein Projekt „Mainhattan Ballerinas“ setzt der Fotograf Sebastian Kuse Tänzerinnen in Frankfurt kunstvoll in Szene – oder setzt er Frankfurt leicht und elegant in Szene? Auf jeden Fall sind beide Pole dieses Spannungsfelds sehr attraktiv. Mehr...

Würden Sie demnächst nach Japan reisen? Oder gar Ihr Kind hinschicken? Die Frage müssen Turner und Turnerinnen in aller Welt oder deren Eltern jetzt beantworten. Und die Entscheidung wird nicht einfach sein.  Mehr...

Katja Sturm

Auferstehung im Moskauer Eispalast: Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy laufen sich auf die Spitze ihrer Erfolgsleiter - obwohl noch vor einigen Monaten die Zeichen auf Karriereende standen. Mehr...

 Katja Sturm

Das neue Wunderpferd Totilas ist für den Dressurreiter Matthias Alexander Rath auch eine Bürde. Ob der 26-Jährige der Verantwortung gewachsen ist, wird sich zeigen. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.