Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Karl Doemens

Politik-Autor

Karl Doemens

Karl Doemens schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Karl Doemens

Sigmar Gabriel besichtigt eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Ingelheim in Rheinland-Pfalz.

Die Vorkommnisse in Freital und Heidenau stehen nicht repräsentativ für ganz Deutschland. Trotzdem fürchten Sozialdemokraten angesichts fremdenfeindlicher Exzesse eine Polarisierung der Gesellschaft. Die Lage ist in vielen Kommunen angespannt. Mehr...

Nur wenige Flüchtlinge trauen sich in Heidenau vor den Zaun, der ihre Notunterkunft umgibt.

Auf vielfaches Drängen hin besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch die Flüchtlingsunterkunft in Heidenau. Unterdessen regt der Chef der Polizeigewerkschaft eine Bannmeile um Flüchtlingsheime an.  Mehr...

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (mi.) in einer Notunterkunft für Flüchtlinge in Heidenau.

Nach den heftigen rassistischen Ausschreitungen gegen Geflüchtete in Heidenau, besucht Sigmar Gabriel die Flüchtlingsunterkunft. Dort bietet sich ihm ein deprimierendes Bild. Hoffnungen kann er den Geflüchteten nicht machen, vielmehr wirbt er um Verständnis für die desolate Lage. Mehr...

Von  |
Mehr Babys für Berlin und Nordrhein-Westfalen, Flaute in Sachsen-Anhalt.

Die Geburtenrate in Deutschland steigt, aber langfristig braucht es Zuwanderung für eine stabile Quote. Und zwischen den Bundesländern gibt es große Unterschiede.  Mehr...

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel im Gespräch mit Flüchtlingen.

SPD-Chef Sigmar Gabriel besucht die Erstaufnahme in Gießen und verordnet seiner Partei mehr Engagement für Flüchtlinge. Der Bund müsse die Kommunen finanziell deutlich entlasten. Mehr...

Die SPD-Abgeordnete Elke Ferner, 57, vor dem Hafen auf der griechischen Insel Syros. Am Dienstag macht sie sich auf die Reise nach Berlin, wo im Bundestag über die Griechenlandhilfe abgestimmt wird.

Seit 30 Jahren verbringt die SPD-Abgeordnete Elke Ferner ihren Urlaub auf der griechischen Insel Syros. Am Mittwoch muss auch sie über das Rettungspaket abstimmen. Ein Besuch im Feriendomizil.  Mehr...

Ein „Bad in der Menge“ wird es für Merkel und Gabriel im Bundestag nicht.

Das Ergebnis der Abstimmung im Bundestag zum Hilfspaket für Griechenland am Mittwoch gilt als sicher. Die für den Morgen angesetzte Plenarsitzung könnte für Kanzlerin Angela Merkel und die Union trotzdem äußerst heikel werden. Mehr...

Kaum liegen die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes über die Entwicklung der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung vor, melden sich die üblichen Bedenkenträger zu Wort.

Kaum fällt das Wort „Alter“, ist das Wort „Armut“ nicht weit. So sorgen auch die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Grundsicherung der Senioren für allgemeines Entsetzen. Doch vielleicht ist alles ganz anders. Mehr...

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz weiß wie man eine Wahl gewinnt.

Die SPD hat ein neues Thema gefunden: Ihr Kanzlerkandidat 2017 solle durch eine Urwahl aller Mitglieder bestimmt werden, fordert Juso-Chefin Johanna Uekermann – eine indirekte Kampfansage an Parteichef Sigmar Gabriel. Fähige andere Anwärter gebe es genug. Wir haben sie uns einmal näher angesehen. Mehr...

Hat die Klagen erwartet: Bundesarbeitsministerin Nahles.

Das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit hat ein rechtliches Nachspiel: Fünf kleinere Gewerkschaften sehen ihr Streikrecht beeinträchtigt und wollen die Neuregelung kippen.  Mehr...

Bewohner der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge sitzen in Suhl am Straßenrand. Das Land Thüringen sucht händeringend weitere Immobilien für die Erstaufnahme von Flüchtlingen

Die SPD hofft darauf, dass Bundeskanzlerin Merkel Bayern „realitätstauglich“ macht. Hintergrund ist der offensichtliche Sinneswandel bei der Kanzlerin, die angesichts des Fachkräftemangels inzwischen ein Einwanderungsgesetz befürwortet. Mehr...

Griechenlands Ex-Finanzminister Varoufakis: Hat er einen Unionsabgeordneten in seiner Athener Wohnung empfangen?

Ein heimlicher Besucher aus Deutschland. Ein Abgeordneter der CDU, der sich für Merkels Griechenland-Politik entschuldigt. Die neueste Geschichte von Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis klingt abenteuerlich – muss es aber nicht sein. Mehr...

Sigmar Gabriel und Til Schweiger haben miteinander telefoniert.

Weil Til Schweiger auf Facebook gegen Rechtsterroristen mobil macht, meldet sich der Vizekanzler bei dem Schauspieler. Die beiden telefonieren eine halbe Stunde miteinander. Darin, dass die Mehrheit der Deutschen den Hass gegen Flüchtlinge nicht teile, sind sie sich einig. Mehr...

Im Sommer tummeln sich alle Sonnenhungrigen am Strand - kaum einer kümmert sich noch um die Politik.

Alle liegen in der Sonne am Strand. Das Sommerloch ist da! Keine einfache Zeit, weder für die Presse noch für die Politiker, die im Gedächtnis bleiben wollen. Einige von ihnen schaffen es trotzdem.  Mehr...

Umdenken: Unser Bild von den Alten stimmt nicht mehr.

Opas Ohrensessel ist ein Bild von gestern. Die Rentner von heute sind voller Tatendrang. Das könnte die Gesellschaft viel stärker nutzen. Mehr...

Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles sorgt sich: „Wie kriegen wir alles in die vier Jahre gequetscht?“

Andrea Nahles spricht im Interview über die Dauer von Leiharbeit, Grenzen für Werkverträge und ihre Ideen zum Achtstundentag. Mehr...

Gegen die Sonne gewappnet: Sigmar Gabriel (Mitte vorn) im Palast Tschehel Sotun in Isfahan im Iran.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat bei seinem Besuch immer wieder die Menschenrechtslage angesprochen, sagt ein Begleiter. Doch bei dem Regime in Teheran hinterlassen seine Mahnungen wenig Eindruck. Mehr...

Die Legalisierung von Cannabis könnte Geld in so manche Gemeindekasse spülen.

Der neue Bremer Bürgermeister Carsten Sieling will Cannabis legalisieren. Die Bundes-SPD bleibt aber auf Distanz.  Mehr...

Leere Blicke: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble neben Kanzlerin Angela Merkel.

Bei der Griechenland-Debatte im Bundestag lässt Wolfgang Schäuble seiner Wut über Anfeindungen freien Lauf. Doch nach der Abstimmung ist klar: Schäuble muss das umsetzen, was er selbst und viele seiner Parteifreunde für falsch halten.  Mehr...

Protest in Berlin für mehr Solidarität und gegen die Austeritätspolitik der Europäischen Union.

Bei der Abstimmung zu Griechenland kündigen 48 Abgeordnete der Union ein "Nein" an. Für weiteren Ärger sorgt Finanzminister Schäuble mit seinen Grexit-Plänen.  Mehr...

Sigmar Gabriel dürfte sich im Ausland derzeit wohler fühlen als daheim. Mit seinem Schleuderkurs bei der Griechenland-Rettung hat der SPD-Vorsitzende ein kommunikatives Desaster angerichtet.

Griechenland, Vorratsdaten, TTIP: Immer wieder dreht der SPD-Chef unberechenbar seine Kurven. Diese Politik aus dem Bauch nutzt vor allem der Bundeskanzlerin. Der Leitartikel. Mehr...

Die Einigung mit dem Iran sei ein "historischer Tag", so Steinmeier.

Die Einigung mit Iran sei auch für ihn persönlich ein "großartiger Moment", sagt Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Für seinen Einsatz bekommmt er viel Lob.  Mehr...

Ein letztes Statement vor dem Abflug nach China: Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Sigmar Gabriel bleibt ein unglücklich agierender SPD-Chef. Mehr als 700 Facebook-Nutzer haben inzwischen seinen Eintrag zum Schäuble-Grexit kommentiert. Die meisten ähneln dem Bekenntnis dieses Genossen: „Ich schäme mich. Warum bin ich noch in dieser Partei?“ Mehr...

Mit dem Paternoster, hier das Modell im Duisburger Rathaus, darf wieder jeder fahren

Seit 1. Juni sind die beliebten Paternoster für die Öffentlichkeit gesperrt. Jetzt darf wieder jeder mit den Aufzügen fahren. Der Bundesrat verabschiedet die „Erste Verordnung zur Änderung der Betriebssicherheitsverordnung“. Mehr...

Anzeige

Video

Wie wir arbeiten: Georg Leppert - Der Römer von innen

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.