kalaydo.de Anzeigen

Wir über uns

Karl Doemens

Politik-Autor

Karl Doemens

Karl Doemens schreibt für uns als Autor für Politik und Gesellschaft aus dem bundespolitischen Berlin.

Aktuelle Beiträge von Karl Doemens

Windräder vor den Kühltürmen des Kohlekraftwerks im brandenburgischen Jänschwalde.

Der Bericht des IPCC fordert ein radikales Umsteuern auf emissionsfreie Energieträger. "Die Politik muss entscheiden". Mehr...

Die Gewerkschaft IG BCE (Bergbau, Chemie, Energie) gehört zu den erfolgreichsten Strippenziehern in der Bundeshauptstadt (Symbolfoto).

Viele Vorhaben der Koalition passen auffallend gut zu den Interessen der chemischen Industrie und ihrer Beschäftigten. Kein Wunder: Die Gewerkschaft liefert die Vorlagen gern.  Mehr...

Thomas Oppermann.

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann ist nach einem holprigen Start in seinem Job angekommen. Nun ist die selbstverordnete Quarantäne vorbei. Mehr...

Haushaltsdebatte im Bundestag.

Die politischen Akteure haben offenbar das Gefühl, die Wähler mit ein paar vagen Versprechungen bei Laune halten zu müssen.  Mehr...

Großkoalitionär: Bundesarbeitsministerin Nahles (l., SPD) und Kanzlerin Merkel im Bundestag.

Die große Koalition streitet offen über ihren Kurs in der Steuerpolitik. Erleichterungen für Bürger erscheinen in weiter Ferne. Mehr...

Die grüne Krawatte ist Folklore.

Gabriel hat für die Industrie in Brüssel sagenhafte fünf Milliarden Euro Subventionen herausgehandelt. Die grüne Krawatte am Hals ist inzwischen Folklore: Tatsächlich geht dem Minister die Sicherung von Jobs über alles. Mehr...

Mit einer großen Maske von Kanzlerin Merkel protestieren Aktivisten von BUND und Campact vor dem Berliner Kanzleramt gegen die EEG-Reform.

Die Bundesregierung setzt sich im Streit mit Brüssel um die Strom-Rabatte durch. Energieintensive Unternehmen werden weiter entlastet, verlieren aber teilweise Privilegien. Die Industrie ist zufrieden, Grüne und Verbraucherschützer üben scharfe Kritik an der Beibehaltung der Ausnahmen. Mehr...

Das Kabinett hat den Gesetzesentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles zum Mindestlohn gebilligt. Nun fordert die Opposition mehr Stellen für Mindestlohn-Fahnder.

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit beim Zoll soll die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns überprüfen. Doch die Behörde ist schon jetzt unterbesetzt. Gewerkschaften und Opposition halten deshalb eine kräftige Aufstockung des Personals für dringend notwendig. Mehr...

Arbeitsministerin Nahles akzeptiert nun doch weitere Ausnahmen beim Mindestlohn.

Wenn Langzeitarbeitslose eine Anstellung finden, sollen sie in den ersten Monaten vom Mindestlohn ausgenommen werden dürfen. Es ist nicht die einzige Lockerung des geplanten Gesetzes.  Mehr...

Bitte nicht stören: Wirtschaftsminister Gabriel träumt von der Energiewende.

Bund und Länderchefs streiten über die Details zur Energiewende. Kritik gibt es vor allem an Sigmar Gabriels EEG-Plänen. Die würden Deutschland noch abhängiger von russischem Gas machen. Mehr...

Andrea Nahles hat sich seit ihrer Zeit als SPD-Generalsekretärin stark verändert.

Andrea Nahles hat in kürzester Zeit sowohl Rentenreform als auch Mindestlohn vorangetrieben – dafür erntet die SPD-Arbeitsministerin jetzt viel Lob. Mehr...

Die deutsche Industrie befürchtet, im Wettbewerb mit anderen Ländern zurückzufallen, wenn Strom teurer wird.

Die EU-Kommission schlägt der deutschen Bundesregierung einen Kompromiss im Streit über die Ökostrom-Umlage vor. Die energieintensive Industrie soll offenbar mit 20 Prozent der regulären Umlage belastet werden. Mehr...

Andrea Nahles will Jugendliche unter 18 Jahren vom Mindestlohn  ausschließen.

Ab 2017 soll keiner für weniger als 8,50 Euro die Stunde arbeiten - außer Jugendliche unter 18. Das kündigt Arbeitsministerin Andrea Nahles an. Arbeitgeber und der DGB protestieren scharf. Mehr...

Freiberufliche Hebammen haben es aufgrund der hohen Versicherungsbeiträgen schwer in Deutschland (Symbolfoto).

Wegen der weiter steigenden Beiträge zur Berufshaftpflichtversicherung für Hebammen schaltet sich nun der Bundesrat ein. Das Gremium fordert die Regierung zu raschem Handeln auf. Doch weiter fehlen konkrete Zusagen. Mehr...

Uli Hoeneß tritt mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender beim FC Bayern zurück.

Der wegen Steuerbetrugs verurteilte Uli Hoeneß hat einen radikalen Schnitt vollzogen: Hoeneß verzichtet auf die Revision und tritt mit sofortiger Wirkung von seinen Ämtern beim FC Bayern zurück. Für diesen Schritt erntet Hoeneß viel Respekt. Mehr...

Angela Merkel (CDU) und Sigmar Gabriel (SPD) werden von den rot-grünen Ländern beim Regieren gestört.

Die Union hoffte, mit der Kür der SPD zur Koalitionspartnerin den Bundesrat zu zähmen. Dort aber machen die rot-grün regierten Länder jetzt der Regierung das Leben schwer. Mehr...

Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, dass in Deutschland geborene und aufgewachsene Migranten-Kinder künftig auch als Erwachsene zwei Staatsangehörigkeiten behalten dürfen. Drei rot-grün regierte  Länder wollten mehr.

Die Länderinitiative gegen den Optionszwang im Staatsangehörigkeitsrecht ist vom Tisch. Nach Informationen der FR wird der Antrag am Freitag im Bundesrat nicht beraten. Nur die Grünen wollen noch eine Neuregelung. Mehr...

Soll der Mindestlohn auch für Zeitungsboten gelten? Der BDZV sagt nein.

In der Debatte über den gesetzlichen Mindestlohn melden sich die Zeitungsverleger zu Wort. Ein Mindestlohn für Zeitungsboten sei "nicht zu kompensieren", heißt es beim Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Mehr...

"Bringen Sie den Bagger rein", soll Mappus auf einen Einsatz gedrängt haben.

Der Ex-Ministerpräsident soll nach einem Polizeieinsatz wegen Stuttgart 21 den Landtag belogen haben, so lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Mappus lässt den Vorwurf zurückweisen - und stellt seinerseits Strafantrag wegen Verleumdung. Mehr...

Verbände kritisieren die geplante Einführung des Mindestlohns. Arbeitsministerin Andrea Nahles trifft DBG-Chef und Arbeitgeberpräsidenten zu Gesprächen. Mehr...

Air Siggi ist gelandet: Sigmar Gabriel auf dem Moskauer Flughafen.

Eigentlich wollte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei einer Moskau-Visite nur über Gas und Autos  sprechen. Nun steht er plötzlich im Zentrum der Krim-Krise. Heute trifft er den ukrainischen Übergangs-Regierungschef Jazenjuk in Kiew. Mehr...

Wird der Mindestlohn unterlaufen, droht ein neuer Niedriglohsektor.

Beim Thema Mindestlohn wollen die Gewerkschaften sämtliche Schlupflöcher schließen. Damit erhöht der DGB in einer entscheidenden Phase den Druck auf Arbeitsministerin Andrea Nahles. Mehr...

Edathy geht in die Offensive.

So widerwärtig der Kauf und Verkauf von Fotos nackter Kinder ist – bislang ist Sebastian Edathy kein strafbares Verhalten nachgewiesen worden. Insofern befremdet die Eile, mit der SPD-Chef Sigmar Gabriel den einstigen Vorzeigegenossen aus der Partei werfen will.  Mehr...

SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Die Schiedskommission der SPD lässt das Verfahren zum Parteiausschluss gegen den früheren Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy ruhen. Wahrscheinlich wird es nur eine Rüge geben. Mehr...

Bundesjustizminister Maas bekennt sich zur Regelung im Koalitionsvertrag.

Mit der Initiative für eine noch freizügigere Doppelpass-Regelung durchkreuzen einige SPD-Länderregierungen die Pläne ihrer Bundespartei und sorgen damit für viel Ärger.  Mehr...

Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Service

Auch unterwegs bestens informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie unsere Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.