Aktuell: Terror | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Danijel Majic

Redaktion Frankfurt/Rhein-Main

Danijel Majic

Danijel Majic arbeitet in unseren Redaktionen in Offenbach und Frankfurt. Seine Schwerpunktthemen sind Ausländer- und Rechtsextremismus.

Kürzel: dmj

Aktuelle Beiträge von Danijel Majic

Einfach mal ein paar fiktiver Toter gedenken: „Die Freiheit“ vor dem Reichstag 2012.

Braune Propagandisten wie Manfred Kleine-Hartlage sprechen von 7500 Deutschen, die angeblich von Ausländern ermordet wurden. Die Zahl beruht auf der Milchmädchenrechnung eines rechten Blogs.  Mehr...

Von  |
Geläut vom Dach.

Der Glockenturm der Trauerhalle auf dem Langener Friedhof ist wegen einer Dachsanierung abmontiert worden. Deshalb kann es zurzeit kein Geläut für die Toten geben. Mehr...

Von hier aus macht Michael Hartmann normalerweise seine Fotos.

Kickers-Fan-Fotograf Michael „Tux“ Hartmann ist bekannt für seine Schnappschüsse aus dem Stadion, die er Spieltag für Spieltag liefert. Doch damit könnte jetzt Schluss sein. Denn Hartmann wurde Opfer eines dreisten Diebstahls. Seine Ausrüstung ist weg - Wert 2200 Euro.  Mehr...

Das Sana Klinikum Offenbach spendet Teile seines alten OPs für die Ukraine, um dort kranken oder verunfallten Menschen zu helfen. Mehr...

Ein Denkmal steht am ehemaligen Konzentrationslager Jasenovac für die getöteten Juden, Roma und Serben.

In den kroatischen Gemeinden von Frankfurt und Darmstadt wurde eine Dokumentation gezeigt, die den Holocaust relativiert.  Mehr...

Die "Identitären" beteiligen sich an vielen rassistischen Demonstrationen. Auf diesem Foto gingen sie, gemeinsam mit Nazis und Pegida-Aktivisten, in Wetzlar auf die Straße.

Recherchen der FR haben ergeben, dass Patrick Andreas Bauer, Vorstandsmitglied der AfD-Jugend, Kontakte zu der neurechten „Identitären Bewegung“ hatte.  Mehr...

Bezugsfertig ab 2019. So soll das Gebäudeensemble einmal aussehen.

Der westliche Rand des Offenbacher Nordends an der Grenze zum Kaiserlei wird in naher Zukunft sein Gesicht verändern. Das Quartier wird großflächig umgebaut. Den Anfang macht ein Neubauprojekt an der Goethestraße, in dem ausnahmsweise Mietwohnungen entstehen sollen.  Mehr...

Gemeinsam Speisen und sich kennenlernen: Mittagstisch im Familienzentrum ZION.

Familienzentrum ZION bietet Mittagstisch mit günstigen Speisen für alle an. Mehr...

Bleibt an der Spitze der SPD-Offenbach: Felix Schwenke.

Parteitag der Offenbacher SPD gerät zur Abrechnung mit dem Ex-Koalitionspartner. Mehr...

Die AfD ist nicht überall willkommen. (Symbolbild)

Die Junge Alternative Hessen kann sich nicht in der Stadthalle Gießen treffen. Der Vermieter, die Stadthallen GmbH, reagiert damit nach eigenen Angaben auf die „angespannte Sicherheitslage“. Mehrere linke Gruppen haben zu Protesten gegen die AfD-Veranstaltung aufgerufen.  Mehr...

Giovanna Manicone alias Gianna Letizia hat am Samstag ihren großen Auftritt.

Die Offenbacherin Gianna Manicone war selbst Opfer von Gewalt. Nun organisiert die Tänzerin eine Benefizshow für den Weißen Ring. Mehr...

Montags geschlossen. Ansonsten bietet das Multiversum in der Bieberer Straße fast täglich Programm.

Gebäude des selbstverwalteten Kulturzentrums wurde verkauft / Abriss wahrscheinlich. Mehr...

Gewohntes Bild: Waldhof-Fans werden von der Polizei zum Stadion geleitet.

Beim Spiel des OFC gegen Mannheim gibt es Straßensperrungen und Sicherheitsmaßnahmen. Die Offenbacher Polizei kündigt ein entschiedenes Vorgehen gegen mögliche Störer an. Mehr...

Polizei im Einsatz (Symbolbild).

Eine Seniorin stürzt in Offenbach und wird von einem Auto überfahren. Der 32-jährige Fahrer behauptet, die Seniorin nicht gesehen zu haben. Die Polizei sucht Zeugen.  Mehr...

Die Stadt Offenbach bietet wieder regelmäßig jeden Monat zwei Übungsstunden an den Fitnessgeräten des Bewegungsparcours im Tempelseepark an.  Mehr...

Die Stadt Offenbach bewertet den „Mängelmelder“ positiv. 809 Meldungen gingen nach Angaben des Ordnungsamtes im vergangenen Jahr über diesen Weg bei der zuständigen Behörde ein.  Mehr...

Sowas wie der Shooting-Star der rechten Medien: Jürgen Elsässers Monatsmagazin Compact, hier im Großformat auf einer Pegida-Demonstration in München.

Pegida entstand aus einer Facebook-Gruppe, seit 2010 haben die Rechten mit „Compact“ ihr eigenes Hochglanzmagazin. Dazwischen tummeln sich Monatszeitschriften, Internetseiten und Youtube-Kanäle. Die Frankfurter Rundschau gibt einen Überblick über die wichtigsten Medien. Mehr...

Ganz oben spielt die Musik: Die Zentrale der Offenbacher Sparkasse am Marktplatz.

Das Programm für die Konzertreihe „Senza-Piano“ und die Vortragsreihe „Ariadnes Fäden“ steht. Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen. Mehr...

Auch das gehört zur Erschließung: Der Kampfmittelräumdienst sucht nach Blindgängern.

Die Lechner-Gruppe investiert 18 Millionen Euro in Offenbach. Sie will rund 18 Millionen Euro in die Entwicklung des nördlichen Abschnitts des Neubaugebiets „An den Eichen“ investieren.  Mehr...

Die hohen Vergwaltigungszahlen mit muslimischen Migranten in direkten Zusammenhang zu stellen, offenbart sich auf den zweiten Blick als perfides Spiel mit Zahlen.

Für die Rechten steht fest, wer Schuld trägt an der kolportierten „Vergewaltigungsepidemie“ in Schweden trägt: die Multi-Kulti-Gesellschaft und die mit ihr eingewanderten Migranten muslimischen Glaubens. Mehr...

Ein Pegida-Aufmarsch nach der Silvesternacht von Köln. In der Masse der Rechten kursieren die abstrusesten „Wahrheiten“.

Zentraler Bestandteil des rassistischen Diskurses ist die Angst vor der Beschmutzung der einheimischen Frau durch den „Fremden“. Verbrechensstatistiken sind dafür ein gefundenes Fressen.  Mehr...

Auch in Frankfurt hinterlassen die Identitären ihre Spuren.

Das Polizeipräsidium Osthessen unterhielt Kontakte zur rechtsextremen „Identitären Bewegung". Dies geht aus einer Antwort des hessischen Innenministeriums auf eine kleine Anfrage der Fuldaer SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Waschke hervor. Mehr...

13000 Einwohner zählt der Stadteil Mannheim-Schönau, der ab sofort von einem AfD-Kandidaten im Landtag vertreten wird.

Im Norden Mannheims hat die AfD eines von zwei Direktmandaten für den baden-württembergischen Landtag errungen. 30,1 Prozent der Wähler stimmen für den Direktkandidaten Rüdiger Klos. Dabei galt die Gegend jahrzehntelang als Hochburg der SPD. Eine Spurensuche. Mehr...

Der MAN-Roland-Prozess geht weiter. Der Prozess läuft größtenteils glatt, die Angeklagten geben, soweit es ihre Erinnerung an die teils anderthalb Jahrzehnte zurückliegenden Bestechungen zulassen, Auskunft. Mehr...

Sitz der World Media Group an der Sprendlinger Landstraße.

Die Deutschlandausgabe der türkischen Tageszeitung Zaman macht vorerst weiter. Am vergangenen Wochenende mussten er und seine Kollegen in den Medien mitansehen, wie das Mutterhaus der größten türkischen Tageszeitung von Spezialeinheiten gestürmt wurde. Mehr...

Justizia wacht am Römer in Frankfurt. (Symbolbild)

Mathias Mund, bisher Stadtverordneter der rechten BFF-Fraktion im Frankfurter Römer, hat sich nach Ansicht des Frankfurter Amtsgerichts nicht des Betruges schuldig gemacht. Sein ehemaliger Arbeitgeber hatte geklagt. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.