Aktuell: Kolumne "Lieber Fanatiker" | Kolumne "Gastwirtschaft" | NSU-Prozess | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Danijel Majic

Redaktion Frankfurt/Rhein-Main

Danijel Majic

Danijel Majic arbeitet in unseren Redaktionen in Offenbach und Frankfurt. Seine Schwerpunktthemen sind Ausländer- und Rechtsextremismus.

Kürzel: dmj

Aktuelle Beiträge von Danijel Majic

Von  |

178 Wohnungen baut die Frankfurter Wohnbaugesellschaft ABG auf dem westlichen Teil des einstigen Manroland-Geländes. 50 davon werden vom Land Hessen, und den Städten Offenbach und Frankfurt gefördert. Mehr...

Die zwei Hauptangeklagten Elvis L. (l) und Harun A. (r) sitzen beim Prozessauftakt im Amtsgericht von Offenbach.

Zu einer Bewährungsstrafe wurden die zwei angeklagten Männer im Alter von 24 und 25 Jahren verurteilt. Im Sommer 2013 sollen sie an einem Überfall auf eine SWR-Crew vor einer Moschee beteiligt gewesen sein. Mehr...

Polizisten haben am Düsseldorfer Flughafen einen mutmaßlichen Syrienkämpfer verhaftet. (Symbolbild)

Einen mutmaßlichen Syrien-Heimkehrer aus Frankfurt ist am Mittwoch am Düsseldorfer Flughafen festgenommen worden. Seine Frau war vorübergehend in Haft. sie wollte mit einer Rohrbombe nach Deutschland einreisen. Sie ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Mehr...

Ab Herbst 2015 sollen auch Offenbacher Schüler vom Diesterweg-Stipendium profitieren Mehr...

Haus der Stadtgeschichte lädt ein zur Führung zum einstigen Metzler‘schen Badehaus Mehr...

Blaulicht: Polizei im Einsatz.

Die Polizei hat eine Räuberbande geschnappt. Diese drang unter anderem in die Wohnung einer Seniorin ein, die gefesselt und geknebelt wurde. Die Frau erlitt einen Schock, von dem sie sich nach Polizeiangaben bis heute nicht ganz erholt hat. Mehr...

2030 dürfte die Stadt wohl doch ganz anders aussehen.

Politik und Wirtschaft versprechen eine starke Bürgerbeteiligung beim Entwurf des Masterplans Stadtentwicklung. Den Auftakt für den Masterplanprozess soll am 6. März eine Veranstaltung bilden. Dort und auf einer gerade gestarteten Internetseite sollen Bürger ihre Anregungen einbringen können.  Mehr...

Lukas Engert bereitet eine Installation von Domenico Laterza für die Ausstellung „Affine Space“ vor.

Seit knapp einem halben Jahr schlägt im ehemaligen Gebäude der Bundeszollverwaltung das Herz der Offenbacher Kreativszene. Die Hochschule für Gestaltung (HfG) veranstaltet regelmäßig Ausstellungen. Mit dem Institut für Klangforschung hat eine deutschlandweit einzigartige Institution Einzug gehalten. Mehr...

Ausgelassene Stimmung auf den Straßen von Bürgel

Am Dienstag kommt es in Offenbach-Bürgel zu einem Einfall vermummter Horden. Polizei und Politik müssen die Waffen strecken.  Mehr...

Georg Diederichs mag Offenbach und will, dass für Stadt geworben wird.

Georg Diederichs setzt sich für Schilder, die touristische Highlights bewerben, ein. Mehr...

Verschiedene Aktionen rund um den 8. Mai sind in Vorbereitung. Es soll dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht werden.  Mehr...

Trauer um Tugce Albayrak.

Der mutmaßliche Täter im Fall Tugçe, Sanel M., bleibt in Untersuchungshaft. Die Verteidiger des Beschuldigten ziehen bei einem Haftprüfungstermin vor dem Landgericht Darmstadt ihren Antrag zurück. Mehr...

Die zwei Hauptangeklagten mit ihren Verteidigerinnen beim Prozessauftakt im Amtsgericht Offenbach.

Bei Dreharbeiten vor einer Offenbacher Moschee wird ein SWR-Kamerateam von vier jungen Männern angegriffen. Zwei der mutmaßlichen Schläger müssen sich vor dem Amtsgericht verantworten - und bestreiten jegliche Beteiligung. Mehr...

Die Stadt Offenbach hat am Dienstag ihren Datenbericht Bildung für das Schuljahr 2012/13 vorgestellt. Darin wird deutlich, dass die Zahl der Schüler, die die Schule ohne Hauptschulabschluss verlassen, sinkt. Gleichzeitig erhöht die Stadt die Zahl der Betreuungsplätze.  Mehr...

Die Narren sind los.

Wegen der Faschingsumzüge in Bieber und Bürgel werden die Ortskerne der beiden Stadtteile gesperrt. Der Verkehr muss deshalb umgelegt werden. Das trifft auch den Öffentlichen Personennahverkehr. Mehr...

Treffpunkt Kiosk: An der Kreuzung von André- und Ludwigstraße schlägt das Herz des Nordends.

Das Offenbacher Nordend gilt vielen als Brennpunkt – für die meisten Bewohner ist es vor allem eines: Heimat. Mehr...

Mit Blumen bedeckt war das Grab Tugçe Albayraks am 3. Dezember. Die getötete Studentin wurde auf dem Friedhof in Bad Soden-Salmünster beerdigt.

Zwei Monate nach dem Tod von Tugçe Albayrak bewegt ihr Schicksal immer noch die Menschen. Macit Karaahmetoglum, Anwalt der Familie Albayrak, spricht im FR-Interview über Tugçes Tod, die Tat und Versuche, ihr eine Mitschuld anzulasten. Mehr...

Einheitliches Logo, tragbare Plakate: ein Anhänger der Koranaktion „Lies!“ auf der Frankfurter Zeil.

Das Rhein-Main-Gebiet gilt als eines der Zentren radikaler Muslime. Mit immer neuen Maschen werben Dutzende Gruppen um junge Menschen. Jetzt gibt es auch eine neue Salafistengruppe in Offenbach. Mehr...

Die 26-jährige Tugçe starb nach einer Prügelattacke.

Gegen den mutmaßlichen Täter im Fall Tugçe A. wird Anklage erhoben. Dem Mann wird schwere Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Vergangene Woche war der Angeklagte von Mithäftlingen verprügelt worden. Mehr...

Traditionelle Symbole wie die Menora finden sich ebenso auf dem jüdischen Friedhof an der Grenzstraße wie...

Eine Führung über den jüdischen Friedhof gibt Einblick in Geschichte der Gemeinde. Die Übergänge zwischen den christlichen und den jüdischen Grabfeldern auf dem Alten Friedhof an der Grenzstraße sind fließend – zumindest für denjenigen der sich nicht auskennt.  Mehr...

Anderthalb Monate nach der Tat laufen im Fall Tugçe die Prozess-Vorbereitungen gegen den mutmaßlichen Täter Sanel M.

Tugçes Familie plant den Aufbau einer Stiftung, während parallel der mutmaßliche Täter Haftprüfung beantragt hat. Der Prozess wegen Körperverletzung mit Todesfolge könnte bereits im März beginnen.  Mehr...

Wer sich diskriminiert fühlt, soll eine Anlaufstelle haben.

Ein eigenes Büro mit zweieinhalb Mitarbeitern, die mehrere Sprachen sprechen. So stellt sich die Antirassismus-Initiative Bunt statt Braun eine Antidiskriminierungsstelle vor. Die Stadt arbeitet aber an einem eigenen Konzept. Sie möchte eine Initiative, die kein Geld kostet. Mehr...

Manchmal sieht man sie schon auf der Straße, auch wenn es in Offenbach noch nicht all zu viele Elektro-Autos gibt.

Im Stadion am Bieberer Berg debattieren Experten zwei Tage lang über die Zukunft der Elektromobilität auf kommunaler Ebene. Im Mittelpunkt steht die Umrüstung gewerblicher und kommunaler Fahrzeug-Flotten auf umweltfreundliche Antriebe – die kommt nur langsam voran. Mehr...

Prozessbeginn wegen fingierter Autounfälle und gefälschter Dokumente. Mehr...

IHK-Vize Olaf Meyer ist zurückgetreten. Seine Position wird vorerst nicht neu besetzt. Laut Satzung gehören dem Präsidium der IHK zwischen vier und sechs Vizepräsidenten an, so dass eine Neubesetzung nicht zwingend nötig ist.  Mehr...

Salafisten, hier 2011 in Frankfurt, beschäftigen den Landtag – während die Polizei Wohnungen von Islamisten durchsuchte.

In Kassel und Offenbach durchsucht die Polizei die Wohnungen von vier mutmaßlichen Islamisten. Bei dem Offenbacher Verdächtigen handelt es sich um einen 17 Jahre alten Mann, der den Leiter des Zentrums für islamische Theologie in Münster mit dem Tode bedroht haben soll.  Mehr...

Das Polizeipräsidium soll nach Informationen aus dem Innenministerium bis 2016 geräumt werden. Das neue Polizeipräsidium wäre allerdings erst 2018 bezugsfertig. Für die Zwischenzeit wird die vorübergehende Unterbringung in bestehenden Polizeiliegenschaften geprüft. Mehr...

Aykut Anhan, alias Haftbefehl. Der Offenbacher gehört zu den bekanntesten Deutsch-Rappern.

Zwischen Gangster und Mainstream - die deutsche Rap-Szene trifft sich im Wiesbadener Schlachthof zum Schaulaufen. Bereits zum fünften Mal. Den Machern geht es darum, möglichst alle Facetten des Deutschrap ans Mikro zu bekommen.  Mehr...

Oberbürgermeister Horst Schneider betont die gemeinsamen Interessen von Offenbach und Frankfurt.

Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über seine Ideen für einen Regionalkreis. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.