Wir über uns

Lukas Gedziorowski

Redaktion Frankfurt/Rhein-Main

Lukas Gedziorowski

Lukas Gedziorowski arbeitet in unserer Redaktion Frankfurt/Rhein-Main. Sein besonderer Blick gilt den Ortsbezirken 1 und 3.

Kürzel: leg

Wohnt in: Frankfurt

Am liebsten bin ich: inmitten von Büchern oder im Kino

Dabei seit: 2011

Aktuelle Beiträge von Lukas Gedziorowski

Filmszene aus „Boy“ von  dem neuseeländischen Regisseur Lee Tamahori.

Beim Exground Filmfest in Wiesbaden dreht sich in diesem Jahr alles um Neuseeland. Es gibt Klassiker von dort und Streifen abseits des Mainstreams zu sehen. Mehr...

Die Stadt Frankfurt hält an den Drogen-Konsumräumen fest.

Die Stadt will ihre Drogenpolitik beibehalten und die Drogen-Konsumräume erhalten. Manche Anwohner fühlen sich belästigt, doch dem soll die Einrichtung einer Montagsrunde entgegenwirken. 5000 Menschen im Jahr nutzen die Konsumräume in Frankfurt. Mehr...

Der ehemalige Kulturdezernent Hilmar Hoffmann und OB Peter Feldmann bei der umstrittenen Eröffnung des Bücherschranks am English Theatre.

Der Ortsbeirat 1 fühlt sich bei der Aufstellung des Bücherschranks vor dem English Theatre übergangen. Von der Eröffnung habe man aus der Zeitung erfahren. OB Peter Feldmann wird vorgeworfen, sein Image aufpolieren zu wollen.  Mehr...

Wer am Anfang des Startblocks steht, gehört zu den Läufern mit den Bestzeiten. Für jeden Teilnehmer wird die Strecke zu einer Möglichkeit, die persönliche Leistung zu messen.

Frankfurt steht einmal mehr ganz im Zeichen des Sports. Der 32. Frankfurt-Marathon hält Läufer und Publikum in Atem. Das Wichtigste zu der Veranstaltung bietet unser Marathon-ABC.  Mehr...

Viel Platz für englische Bücher: Peter Feldmann und Hilmar Hoffmann machen als Buchspender den Anfang.

Am English Theatre in der Gallusanlage wird der erste englische Bücherschrank in Frankfurt, Deutschland und gar Europa eröffnet. Es ist eine Luxus-Ausführung, in die einige Prominente der Stadt schon Bücher hineingestellt haben. Mehr...

Am Sonntag sind sie wieder auf den Beinen. Tausende von Marathonläufern in Frankfurt.

Etwa 15.000 Läufer werden am Sonntag beim 32. Frankfurt Marathon an den Start gehen. Rekorde erwarten die Veranstalter wegen des Wetters nicht. Im vergangenen Jahr war es extrem kalt, in diesem Jahr müssen die Sportler vermutlich Regen und Wind ertragen. Mehr...

Ein angeregter Paul McCartney, als er just in London sein neues Album vorstellte.

Für sein neues Album "New" hat sich Paul McCartney junge Produzenten geholt. Das Ergebnis klingt vor allem elektronisch. Das ist für den puristischen Hörer bestenfalls gewöhnungsbedürftig, schlimmstenfalls wird man das Gefühl nicht los, dass hier ein alter Mann unbedingt noch einmal jung klingen möchte. Mehr...

Nach einer Feierstunde steigen am Freitag 99 Luftballons in den Himmel – der Countdown zum 100. Geburtstag läuft.

Hessens Uni-Präsidenten fordern von der künftigen Landesregierung eine bessere Grundfinanzierung für die Universitäten. Die stetig wachsende Abhängigkeit von befristeten Programmen sei der falsche Weg. SPD, Grüne und Linke stehen der Forderung positiv gegenüber. Mehr...

Am neuen Niddawehr kommen die Meerforellen schon gut voran, andere Wehre werden jetzt abgesenkt.

Die Meerforellen sollen leichter wandern können, deswegen werden bis zum 16. Dezember die vier Frankfurter Nidda-Wehre abgesenkt. Einer schädlichen Wasserabsenkung soll dabei aber vorgebeugt werden. Ob die Absenkung Erfolg haben wird, soll überprüft werden. Mehr...

Die gemeinen Frankfurter Erstsemester erkennt man unschwer an ihren grünen Taschen.

So sitzt sie da, die künftige Bildungselite an der größten hessischen Universität, wie Hühner in Legebatterien, und brütet bei minimaler Sauerstoffzufuhr ihre Eier aus. Was unter diesen Umständen wohl herauskommen mag? Hoffentlich zuerst die Erkenntnis, dass es so nicht weitergehen darf. Ein Kommentar. Mehr...

„Gewöhnt euch daran, auf den Treppen zu sitzen“, lautet der Tipp des Asta-Vorsitzenden bei der Erstsemesterbegrüßung.

Zum Beginn der Vorlesungen sind die Zustände an der Goethe-Universität prekär: Studierende drängen sich in Seminarräumen, es fehlt an Lehrpersonal und Mensaplätzen. Ganz zu schweigen vom Wohnraum. Mehr...

Janosch Pfeiffer auf seinem Feldbett im Notcamp des Asta der Goethe-Uni

Mit dem neuen Semester zeigt sich einmal mehr, wie knapp Wohnraum für Studenten in Frankfurt ist. Zum dritten Indoor Camp des Asta an der Goethe-Universität kommen mehr Wohnungssuchende denn je. Mehr...

Die Zeiten, als sich Schlangen vor dem Living XXL am Willy-Brandt-Platz bildeten, sind vorbei.

Das Clubsterben in Frankfurt geht weiter. Nun hat es den Club Living XXL am Willy-Brandt-Platz erwischt - bereits der vierte Club, der in diesem Jahr schließt. Eine Veranstaltung bleibt wengistens erhalten: Die Party „Living After Work“ wird am Mittwoch im Gibson fortgesetzt. Mehr...

Für Studierende bezahlbare Wohnungen sind in Hessen rar.

Studenten haben es in Frankfurt bei der Wohnungssuche besondes schwer: Die Preise sind hoch, das Angebot an Ein-Zimmer-Wohnungen ist zu klein.  Mehr...

Rund ein Fünftel aller hessischen Studierenden studiert an der Frankfurter Goethe-Universität.

Wie schon vor einem Jahr bleibt der befürchtete Riesenansturm der Studierenden auch zum Wintersemester 2013/2014 aus. Dennoch gibt es Engpässe bei Seminarräumen, Mensaplätzen und bezahlbarem Wohnraum. Mehr...

Anna Gunn als Skyler White und Bryan Cranston als Walter „Walt“ White.

„Breaking Bad“ heißt die Fernsehserie, die seit 62 Episoden die Freunde guter Unterhaltung in Atem hält. Nun ist Schluss - und wir ziehen Bilanz: Wären Serien die neuen Romane, hätten die Autoren um den Schöpfer Vince Gilligan den Nobelpreis für Literatur verdient.  Mehr...

Razzia in der Allerheiligenstraße.

Die Menschen im Allerheiligenviertel fühlen sich von Drogendealern bedrängt und von der Polizei alleingelassen. Doch die Polizei streitet ab, sich weniger um das Frankfurter Viertel zu kümmern. Sie habe den Kontrolldruck auf die Kriminellen sogar erhöht. Mehr...

Vince Gilligan, Macher der TV-Serie Breaking Bad.

Eine Tagung an der Universität des Saarlandes beschäftigt sich mit qualitativ hochwertigen Fernsehserien. Sind sie die narrative Spielwiese des 21. Jahrhunderts?  Mehr...

Szene aus „You Killed The Underground Film Or The Real Meaning Of Kunst Bleibt ... Bleibt ...“

Etwa 25 Jahre lang hat Experimentalfilm-Pionier Wilhelm Hein an seinem Opus Magnum gearbeitet. Nun präsentiert er sein Zwölf-Stunden-Werk in Frankfurt. Eingeladen hat ihn das neu gegründete Filmkollektiv Frankfurt. Mehr...

Nach der Feier geht es weiter. Künftig vielleicht am Bethmannweiher ohne Belästigung der Nachbarn.

Die Party auf dem Friedberger Platz soll ab Frühling 2014 am Bethmannweiher weitergehen. Dafür wird der Club Odeon seinen Garten öffnen. Lars Wellejus, Vertreter der Platzbesucher, zeigt sich optimistisch, dass die Besucher die Verlegung akzeptieren werden. Mehr...

Wieder auf dem Römerberg: Schüler, Eltern und Lehrer der Elisabethenschule kämpfen weiter für die schnelle Sanierung des Gebäudes.

Die Lehrer, Schüler und Eltern der maroden Elisabethenschule lassen nicht locker. Zum zweiten Mal demonstrieren sie für eine Sanierung des Schulgebäudes, diesmal eine Stunde vor der Stadtverordnetenversammlung. Schuldezernentin Sarah Sorge (Grüne) sagt ihnen Mittel zu. Mehr...

Noch gibt es die Party am Freitag auf dem Freidberger Platz.

Der Friedberger Platz präsentiert sich am Freitag lediglich bedingt befriedet. Ein runder Tisch, den Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU) einberufen hatte, hat ergebnislos geendet. Einige Anwohner machen ihrer Wut mit Trillerpfeifen Luft.  Mehr...

Der Abend am Friedberger Platz.

Der Ärger um die Feiern am Friedberger Platz hält an. Um die Anwohner vor Lärm zu schützen, fordert der Ortsbeirat, dass die Gaststätten dort ihre Außengastronomie ab 22 Uhr schließen. Marktbeschicker sollen nur noch bis 19 Uhr Alkohol ausschenken. Mehr...

Auch die Party nach dem Markt auf dem Luisenplatz stört die Anwohner und hinterlässt viel Müll.

Der Streit um den Friedberger Markt am Freitag nimmt kein Ende. Anwohner beschweren sich über den nächtlichen Lärm und fordern, den Wochenmarkt, wie schon einmal im Jahr 2011, auf den Mittwoch zu verlegen oder ganz abzuschaffen. Ein Runder Tisch bleibt ergebnislos. Mehr...

Nun nicht mehr der neueste Schrei: Das MyZeil auf der Zeil.

Die Wirtschaftsförderung sieht das Skyline Plaza als Chance für Stadt und Stadtteil. Die IHK ist überzeugt: „Der Standort verkraftet das“ Mehr...

Das Skyline Plaza ist an den ersten drei Tagen bis Mitternacht geöffnet.

Das neue Einkaufszentrum im Frankfurter Europaviertel beherbergt 170 Geschäfte auf 38.000 Quadratmeter Fläche. Hauptattraktion ist ein öffentlicher Dachgarten, der neben Gastronomie auch Fläche für Freizeitsport und Veranstaltungen bietet. Mehr...

Ein Entwurf, wie die Hochschule einmal aussehen könnte.

Die Frankfurt School stellt ihre Pläne für den neuen Standort an der Adickesallee im Nordend vor. Die ehemalige Oberfinanzdirektion soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Bis 2017 will die im Ostend ansässige Privathochschule auf das Gelände umziehen. Mehr...

Politiker diskutieren (v. l.): Gasper, Caspar, Bocklet, Wilken.

Das Wohnen steckt in der Krise. Das ist der Konsens des Wohnungspolitischen Forums der Sozialpolitischen Offensive Frankfurt, mitveranstaltet von der FR. Neben Politikern traten auch Vertreter von Mietervereinigungen mit ihren Forderungen an Landes- und Bundespolitik auf. Mehr...

Die Arbeiten auf der Altstadt-Baustelle gehen voran.

Ende 2016 soll sie fertig sein: Die neue Altstadt am Dom-Römer-Areal. Auf dem fußballfeldgroßen Platz sollen insgesamt 35 Häuser stehen, davon sind 15 Rekonstruktionen historischer Bauten. Aber noch sind nicht alle Fragen geklärt. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.