Aktuell: Berlinale 2016 | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main | Wintersport
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Elena Müller

Redakteurin der Frankfurter Rundschau

Elena Müller

Elena Müller arbeitet als Redakteurin für die FR-Redaktionen Hanau und Main-Kinzig.

Kürzel: elm

Wohnt in: Frankfurt

Dabei seit: 2012

Aktuelle Beiträge von Elena Müller

Von  |
Im freundlich eingerichteten Lesecafé gibt es Kaffee, Kekse und viel zu lesen.

Bei einer Art 100-Tage-Bilanz hört man im Kulturforum bei den Vertretern der dort ansässigen Institutionen am Donnerstag nur Positives. Mehr...

Heike Hengster arbeitet auch am Abbau von falschen Annahmen unter ihren Kunden.

Heike Hengster, Leiterin der Hanauer Arbeitsagentur, über selbstständige Frauen und Praktika für Flüchtlinge. Mehr...

An der Frankfurter Landstraße sind viele Parteien im Großformat zu sehen. Hier werben sowohl Stadt- als auch Kreispolitiker.

Die Parteien für die Stadtverordnetenversammlung setzen auf Plakate mit Kandidaten. Es ist ein Wahlkampf mit Köpfen, der das Straßenbild beherrscht. Mehr...

Blick aus dem Café am Goldschmiedehaus auf die künftige „Goldmarie“ gegenüber.

Bald gibt es mehr Gastronomie am Altstädter Markt. Außerdem werden ausgefallene Einzelhändler als weitere Frequenzbringer gesucht. Mehr...

Die Linien MKK-30, MKK-31 und MKK-32 fahren ab sofort anders. Die Frankfurter Rundschau gibt einen Überblick über die Änderungen. Mehr...

Sam Tho Duong aus Pforzheim zeigt seine eindrucksvollen Werke im Goldschmiedehaus.

Sam Tho Duong ist der 6. Hanauer Stadtgoldschmied und ab sofort mit einer Einzelausstellung im Deutschen Goldschmiedehaus zu sehen. Bei ihm werden Tausende Perlen zu Kunst. Mehr...

Deutsch lernen ist für viele der erste Schritt, um anzukommen.

Im Programm der Volkshochschule Hanau gibt es im Frühjahr und Sommer zwei Kurse für Menschen mit körperlichen und kognitiven Beeinträchtigungen. Die Deutschkurse sind zudem gefragt wie nie. Personal und Geld ist da, aber es fehlt an Räumen für die Angebote. Mehr...

Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat Steinheim sieht sich im Doppelhaushalt nicht ausreichend bedacht. Umwelt- und Baudezernent Andreas Kowol sieht das ganz anders. Mehr...

Die Tat brennt sich ein und lässt sich nicht einfach abwaschen: Szene aus dem Videoclip.

Wer vergewaltigt worden ist, sollte sich schnell behandeln und Beweise sichern lassen. Ein neues Projekt in Hanau und im Main-Kinzig-Kreis will Frauen dabei helfen. Mehr...

Klappt noch nicht ganz, aber ein Anfang ist gemacht: Eine Tonne mit neuem Aufkleber.

Eine neue Kampagne soll Bürger dazu animieren, ihren Abfall in die Mülleimer zu werfen. Denn nachdem die Innenstadt schick gemacht wurde, soll sie auch müllfrei werden. Mehr...

Begleitend zum neuen Hanauer Märchenpfad gibt es demnächst eine CD. Prominente lesen Grimm-Geschichten; mit dabei ist auch Daniela Schadt. Mehr...

Daniel Nachtigal (rechts) ist Gastgeber der Tagung von Regionalbuchverlagen aus ganz Deutschland im Schloss Philippsruhe.

Daniel Nachtigal, der neue Leiter des Cocon Verlags, spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über Klassiker, Trends und E-Books. Mehr...

Die Firma DS Smith Packaging an der Offenbacher Landstraße zieht in etwa  einem halben Jahr nach Erlensee.

Die CDU im Ortsbeirat Steinheim fordert mehr bezahlbares Wohnen. Kein Wohnraum wird auf dem Gelände des Verpackungs- und Recyclingunternehmen DS Smith Packaging entstehen, das Steinheim verlässt. Mehr...

In Hanau gibt es nun Hilfe für die Helfer. Ein kostenloses Seminar soll den Ehrenamtlichen aufzeigen, wie sie noch besser mit traumatisierten Flüchtlingen umgehen können. Mehr...

Für die einen ist es Kunst, für die anderen Sachbeschädigung: Graffiti. (Symbolbild)

Unbekannte haben in Hanau städtische Immobilien mit Graffiti beschmiert. Die Stadt stellt 19 Anzeigen. Die Beseitigung der Graffiti kostet die Kommune 50.000 Euro. Mehr...

Der Wirt beendet einen Stammtisch der AfD.

Junge Leute fordern empört Einlass zu einer öffentlichen AfD-Veranstaltung, dürfen aber nicht rein. Am Ende fliegen Eier an die Scheibe des Veranstaltungsraumes, die Polizei wird gerufen und der Wirt beendet den AfD-Stammtisch. Mehr...

Im vergangenen Jahr sind 30 potentielle Arbeitgeber für die Auszubildenden in Hanau und dem Main-Kinzig-Kreis hinzugekommen. Die Stadt sagt derweil die Förderung des Berufsbildungszentrums zu. Mehr...

Der Vorsitzende des Hanau Marketing Vereins über spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über Öffnungszeiten in Hanau, die Integration neuer Händler und den Leerstand in der Nürnberger Straße. Mehr...

Das Einkaufszentrum Forum.

Das im September eröffnete Forum erfüllt die Erwartungen der Stadt und des Betreibers. Für die Einzelhändler in der Innenstadt ist es Mitbewerber und Zugpferd zugleich. Mehr...

Freies, unabhängiges Internet, Meinungsfreiheit oder Gleichberechtigung: Stephan Urbach hat viele Dinge, für die er sich einsetzt. Der Hanauer Netzaktivist hat dabei schon viel bewegt – und ist darüber zerbrochen.  Mehr...

Der Hausnotruf hat sich bewährt und zählt derzeit 2000 Nutzer. Der Knopf ermöglicht es vielen älteren Menschen, in ihrer Wohnung bleiben zu können. Mehr...

Das Kommunalinvestitionsprogramm soll Erneuerung in den Bereichen Sport, Kultur und Kitas möglich machen. Unter anderem ist ein Kunstrasenplatz in Hochstadt geplant. Mehr...

Unbekannte brechen bei der Kirchengemeinde in der Lamboystraße ein und durchwühlen mit auffallend hoher Zerstörungswut die Büroräume. Mehr...

Fiona und Roland Richter führen eine Tradition fort.

Die 14-Jährige Fiona Richter steigt in das Marionettentheater ihrer Familie ein. Wenn Fiona dem Wunsch ihres Vaters folgt, wird sie irgendwann in zehnter Generation das Hanauer Marionettentheater weiterführen. Mehr...

Wenn ein echtes Model in Hanau unterwegs ist, wird selbst die Hammerstraße zum Laufsteg.

Banklehrling Selina Kriechbaum ist die amtierende „Queen of Europe“. Auf eine Modelkarriere hat sie es nie angelegt. Mehr...

Die Pfarrer haben gerade viel zu tun. Da gibt es Adventsingen, Vespern, die Gottesdienste mit Schulen und Kindergärten – natürlich neben dem „normalen“ Programm.  Mehr...

In Sachen „Kulturloge“ soll nach der Winterpause laut Stadtverwaltung ein erstes Treffen möglicher Kooperationspartner stattfinden. Mit der Einrichtung einer solchen Loge sollen noch mehr Menschen die Möglichkeit bekommen, am Angebot der Stadt teilzuhaben. Mehr...

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sind eine Herausforderung an die Stadt, denn sie brauchen besonderen Schutz.

Die neue Stabsstelle Asyl soll schnell helfen und wird langfristig die Verwaltung verändern. Die Stabstelle wird die Unterbringung, Betreuung und Integration der Flüchtlinge koordinieren. Mehr...

Die städtische Abfallberatung gibt Tipps zur Vermeidung von Papierbergen. Das Faltblatt trägt den Titel „ Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4 – wozu so viel Geschenkpapier?“ und ist auch online abrufbar. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für eine Bewerbung wissen müssen. Mehr...

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.