Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flucht und Zuwanderung | USA nach der Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Arne Löffel

Autor Frankfurt/Rhein-Main

Arne Löffel

Arne Löffel schreibt in unserer Redaktion Frankfurt/Rhein-Main.

Kürzel: alö

Wohnort: Rüsselsheim

Am liebsten bin ich: unter freiem Himmel

Dabei seit: 1999

Aktuelle Beiträge von Arne Löffel

Von  |
Glaubt an die Kraft der Klänge: Der Musiker Fetsum.

Im Interview erzählt der Wahlberliner Fetsum Sebhat von seinen Erfahrungen als Flüchtlingskind, seinem Festival-Projekt und was Musik alles bewegen kann. (FR+) Mehr...

Auf der Bühne wird Benjamin Stanford zu Dub FX.

Von der Straße in Melbourne auf die Bühne der Frankfurter Batschkapp: Live Reggae, Hip-Hop und Jungle mit Dub FX. Mehr...

Stefan Kreuzer ist beim Augen- und Ohrenbad hauptsächlich für die sanfte Ohrenspülung verantwortlich.

Der Yachtklub in Frankfurt wird zum audiovisuellen Gesamtkunstwerk: Dort ist das Augen- und Ohrenbad zu Gast, ein Event-Gesamtkunstwerk aus Lichtinstallationen, Projektionen und Musik. Mehr...

Das Album Joy von Brandt Brauer Frick erscheint kurz vor dem Auftritt in Frankfurt.

Brandt Brauer Frick haben mit ihrem neuen Album Joy ein Singer-Songwriter-Album aufgenommen, das selbst Kenner der Band überraschen dürfte. Am 30. Oktober sind sie mit Beaver Sheppard als Frontsänger zu Gast in Frankfurt.  Mehr...

Jasmine van den Bogaerde alias Birdy liebt die Natur und klingt auch danach.

Mit ihrem dritten Album „Beautiful Lies“ gilt die junge englische Sängerin und Musikerin Birdy als erwachsen. Sie selbst nennt sich lieber „künstlerisch gereift“. Am 30. September tritt sie in Wiesbaden auf.  Mehr...

Die Ideen zur Stadtgestaltung werden öffentlich diskutiert.

Das Bürgerbeteiligungsverfahren geht in die nächste Runde. Die endgültige Entscheidung wird das Stadtparlament fällen. Mehr...

In Wiesbaden ist die Zahl der Arbeitslosen gestiegen. Carola Voelckel, Chefin der Wiesbadener Arbeitsagentur, führt die Entwicklung auf die Sommerferien zurück. Mehr...

Es gibt wieder eine Street Soccer Night. Jugendliche können sich von sofort an im Jugendzentrum Georg-Buch-Haus anmelden.  Mehr...

Die Friedrich-Ebert-Anlage soll umgebaut werden.

Die Friedrich-Ebert-Anlage wird umgestaltet. Weniger Fahrspuren, neue Radwege, ein kleiner Park als Vorgarten des Landesmuseums und eine neue Baumallee sollen das Entree zur Wilhelmstraße freundlicher und weniger „verkehrsbetont“ wirken lassen.  Mehr...

Zum Tag des rollenden Kulturgutes suchen das Rollende Museum Wiesbaden und das Stadtmuseum gemeinsam Wiesbadens ältesten Oldtimer.  Mehr...

Noch wird am neuen Schul- und Gemeinschaftshaus gebaut.

45 Erstklässler werden auf einem ehemaligen Army-Gelände in Kastel eingeschult. Es ist ein Meilenstein in der Geschichte des östlichen Stadtteils Mehr...

OB Gerich übernimmt das Steuer der Projektgruppe, die sich mit der Ostfeld-Entwicklung befasst. Zustimmung bekommt Gerich von den Grünen. Mehr...

In Frankfurt und Darmstadt gilt streckenweise schon das nächtliche Tempolimit.

Tempo-30-Straßen weiterhin in Prüfung / Stadt spricht von viel Zustimmung. Mehr...

Das Land Hessen bezuschusst die Wiesbaden Biennale mit 620.000 Euro. Die Biennale bietet Konzerte, Partys, Begegnungsorte mit Künstlerinnen und Künstlern, Diskussionsrunden, Installationen und Performances.  Mehr...

CDU-Fraktionsgeschäftsführer Sven-Uwe Schmitz sieht sich von CDU-Fraktionsvorsitzendem Bernhard Lorenz erpresst. Er wehrt sich vor Gericht gegen seine fristlose Kündigung. Mehr...

Schallplatten-Sammler hängen „an der Nadel“.

Am Sonntag, 28. August, gibt es eine Schallplattenbörse in der Alten Schmelze in Wiesbaden. Organisator Kai Engel hat „die Sucht“ überwunden. Mehr...

Ob der Windpark letztendlich genehmigt wird, ist noch offen.

Die Stadt Taunusstein scheitert vor Gericht mit ihrem Antrag auf Aussetzung des Planungsverfahrens für Windräder auf dem Taunuskamm.  Mehr...

Mainz und Wiesbaden kooperieren bei städteübergreifendem Angebot: der neuen Tourist Card, die Gästen Vergünstigungen bringt. Mehr...

Möglichst klein soll der Spalt zwischen Bus und Bordstein sein.

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden bringt den barrierefreien Ausbau weiterer Bushaltestellen auf den Weg.  Mehr...

Am Warmen Damm entsteht eine Interims-Bar für die Biennale. Das Festival-Team hat zudem mit zahllosen Helferinnen und Helfern eigenhändig Möbel gezimmert. Mehr...

Mit viel Aufwand werben Einzelhändler für den Besuch der Wiesbadener Geschäfte.

Verkaufsoffene Sonntage soll es in Wiesbaden weiterhin geben, allerdings nicht mehr in der ganzen Stadt, sondern nur noch im so genannten Historischen Fünfeck. Mehr...

Maria Magdalena Ludewig und Martin Hammer möchten die Biennale in Wiesbaden für alle zugänglich machen.

Martin Hammer und Maria Magdalena Ludewig tragen die Biennale in die Stadt: Künstlerinnen und Künstler präsentieren von Donnerstag, 25. August, an ihre Sicht auf Europa. Mehr...

Neue Plakate auf den städtischen Müllfahrzeugen werben um qualifizierte Auszubildende. Denn gerade für die Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und zur Fachkraft für Abwassertechnik seit Jahren gibt es immer weniger Bewerber. Mehr...

Die Wiesbadener CDU-Abgeordnete Simone Koch wechselt in die Pressestelle des Konzerns Helios. Bei ihrer Einstellung hätten Ehrenamt und Parteizugehörigkeit keine Rolle gespielt. Mehr...

Anzeige

Ausbildung

Volontariat bei der FR

Der Hauptweg in den Journalismus führt weiterhin über das Redaktionsvolontariat. Hier finden Sie alles, was Sie für Bewerbungen wissen müssen. Sie sind von sofort an möglich. Mehr...

Ausbildung

Praktikum bei der FR

Lernen Sie den Arbeitsalltag einer Redaktion kennen und erproben Sie sich und Ihr journalistisches Talent bei der Mitarbeit.  Mehr...


Auch unterwegs auf dem Laufenden:
„FR News“ –
die App für Ihr Smartphone.

Für iPhone und Android-Handys.
Jetzt downloaden!

Video

Wie wir arbeiten: Stephan Hebel - Der Leitartikler

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.