Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Wir über uns

Frank Hellmann

Sport-Autor

Frank Hellmann

Frank Hellmann schreibt für unsere Sportredaktion aus Frankfurt.

Aktuelle Beiträge von Frank Hellmann

Abflug Richtung USA: Franck Ribery

Der FC Bayern München ist auf US-Tour um dort für sich und die Marke zu werben. Doch viele Anhänger vor Ort sind sauer. Autogramme zum Beispiel gibt es nur für einen 75-Dollar-Einkauf. Mehr...

Joselu im Trainingslager im steirischen Bad Radkersburg.

Bei Hannover 96 wird einiger Aufwand betrieben, um wieder ins Establishment vorzudringen. Die Niedersachsen geben mit monetärer Macht die Zurückhaltung auf. Mehr...

WM-Strapazen gut überstanden: Ja-Cheol Koo, Shinji Okazaki, Joo-Ho Park (.v.l.).

Für den FSV Mainz beginnt das Abenteuer Europa League. Trainer Hjulmand muss dafür sorgen, dass die erste internationale Hürde nicht zu einer Pleite wird. Mehr...

Entstammt der „Kompetenz aus der Grenzecke“: Weltmeister Matthias Ginter und sein neuer Dortmunder Teamkollege Roman Weidenfeller.

Der WM-Titel kann der Bundesliga viel Auftrieb geben. Die „Kompetenz in der Grenzecke“ ist in Gefahr. Thomas Schaaf will die Raute behalten und Armin Veh den Teamgeist übertragen. Mehr...

Einzug ins Finale geschafft: die aktuelle U19-Nationalmannschaft.

Die U19 steht bei der EM im Finale gegen Portugal. Niemand mag öffentlich den schönen Erfolg schmälern, doch nicht alle Junioren-Nationalspieler schaffen später den Sprung in den Profibereich. Mehr...

Grübel, grübel: Wen macht Joachim Löw nur zum Nachfolger von Philipp Lahm?

In der DFB-Auswahl wird Philipp Lahm am 3. September gegen Argentinien sein Abschiedsspiel bestreiten. Vier Tage später gegen Schottland in der EM-Qualifikation wird wieder ein Notnagel die Lahm-Rolle übernehmen müssen. Mehr...

Torschütze mit Qualität: Mario Götze entscheidet das Finale.

Was der Weltmeistertitel der deutschen Trainergilde lehrt und welche Konsequenzen sich nun für den Bundesliga-Alltag ergeben. Die Mittelfeldraute stirbt langsam aus. Mehr...

In die Jahre gekommen: Das Preußenstadion des Drittligisten in Münster.

Drittligisten wie Preußen Münster sehen ihre Arbeit viel zu wenig gewürdigt. Die finanzielle Lage der Verein in der untersten deutschen Profiliga ist alles andere als rosig.  Mehr...

Große Begeisterung: Das Stimmungsnest am Solarer Berg.

Der beliebte Langdistanz-Triathlon in Roth steht am 20. Juli zum 30. Mal auf dem Programm. Für Veranstalter Felix Walchshöfer ist klar: „Im Triathlon kommt erst Hawaii, danach Roth und dann lange gar nichts.“  Mehr...

Siegertypen: Superstar Lionel Messie, der Chef des Spiels Javier Mascherano und der Unstete Sergio Romero.

Nur Argentinien kann Deutschland den vierten WM-Titel noch streitig machen. Die Spieler der argentinische Mannschaft im Kurzporträt - von Sergio Romero bis Gonzalo Higuain. Mehr...

Die Ruhe vor dem Sturm: Argentiniens Nationalmannschaft während einer Trainingspause.

Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella hält sich mit Vorliebe ein bisschen versteckt, aber der Masterplaner mit der hohen Stirn ist nicht zu unterschätzen. Mehr...

Der brasilianische Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari spricht nach dem Abpfiff zu seinen Spielern.

Die Träume der Seleção auf den sechsten WM-Titel münden in ein Tränenmeer. Brasilien erlebt 64 Jahre nach dem „Maracanãzo“ eine weitere historische Pleite. Mehr...

Torschützen unter sich: Toni Kroos, Miroslav Klose und Sami Khedira.

Toni Kroos, lange unterschätzt, schwingt sich zum Taktgeber und Torschützen auf und wird zum „Man of the match“ gekürt. Wie die Zukunft des 24-Jähriegn aussieht, bleibt bis nach Ende der Weltmeisterschaft noch fraglich. Mehr...

Ein brasilianischer Fan vor dem Viertelfinale Brasilien - Kolumbien.

Brasilien ist beseelt, nun auch das Endspiel zu erreichen. Scolari: „Wir haben noch zwei Schritte bis zum Himmel vor uns – und wir haben die Fähigkeit, diese Stufen zu meistern.“ Mehr...

David Luiz freut sich über sein Tor gegen Kolumbien im Viertelfinale.

In Abwesenheit von Kapitän Thiago Silva und Star Neymar muss David Luiz, der Anführer, bei der Seleção im Halbfinale gegen Deutschland drei Rollen auf einmal bekleiden. Mehr...

Pure Erleichterung: Javier Mascherano.

Gegen die Niederlande sollte Argentinien mehr bieten als im Viertelfinale gegen Belgien. Gerade Messi braucht Mitspieler, die auf seine Ideen eingehen. Mehr...

Der Abschied: Neymar wird per Helikopter in seine Heimatstadt Santos geflogen.

Warum die schwere Verletzung ihres Superstars Neymar samt inszenierter Abreise aus dem Trainingslager für die brasilianische Nationalelf auch eine Chance bietet. Mehr...

Romelo Lukaku feiert seinen Treffer.

Belgiens Sturmtank Romelu Lukaku bringt vieles mit, um bei dieser Weltmeisterschaft noch für Furore zu sorgen. Zuesrt muss dafür die Aufgabe gegen Viertelfinalgegner Argentinien gelöst werden. Mehr...

Bunte Hände: der argentinische Torwart Sergio Romero.

Argentinien ist noch immer im Rennen um den Weltmeistertitel. Vor dem Spiel gegen Belgien gilt aber nach wie vor: Die große Unbekannte ist der argentinische Keeper Sergio Romero. Mehr...

Grenzenloser Jubel: David Luiz lässt sich nach seinem Freistoßtor feiern.

Brasilien nimmt im Viertelfinale die schwere Hürde Kolumbien, muss im Halbfinale gegen Deutschland aber auf zwei seiner wichtigsten Spieler verzichten: Neymar fällt mit gebrochenem Wirbel aus, Thiago Silva ist gesperrt. Mehr...

„Es ist meine Aufgabe, mich neben dem Sportlichen auch um Zwischenmenschliches zu kümmern. Die neue Spielergeneration ist oftmals egoistischer und individualistischer, als wir es waren“: Frankreichs Trainer Didier Deschamps.

Welt- und Europameister Didier Deschamps hat die Verwandlung vom Chaostrupp zum Klasseteam bei der Equipe tricolore zu verantworten. Sein Credo: „Man kann die besten Spieler der Welt haben, wenn die Mentalität nicht stimmt, kommt man nicht weit“.  Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.