Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Wir über uns

Ingo Durstewitz

Sport-Redakteur

Ingo Durstewitz

Ingo Durstewitz arbeitet in unserer Sportredaktion in Frankfurt am Main. Spezialgebiet: Eintracht Frankfurt.

Aktuelle Beiträge von Ingo Durstewitz

Von  und  |
Alex Meier ist das Phänomen der Bundesliga-Hinrunde.

Gelungener Jahresabschluss für Eintracht Frankfurt: Die Hessen holten überraschend einen Punkt bei Bayer Leverkusen. Trainer Thomas Schaaf sprach nach dem 1:1 (0:1) von einem „tollen Spiel“ seiner Mannschaft.  Mehr...

Heribert Bruchhagen im Frankfurter Stadion.

Eintracht Frankfurt sucht nach Wegen, um sich für die Zukunft zu wappnen, und will im Spiel bei Bayer Leverkusen einen guten Abschluss der Hinrunde schaffen. Mehr...

Mit zwölf Toren bescherte Alex Meier seiner Eintracht schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest.

Eine Hinserie mit Höhen und Tiefen hat für Eintracht Frankfurt in der heimischen Arena ein spektakuläres Happyend gefunden. Dank der spielerischen Klasse und des Siegeswillens der Mannschaft erscheint Platz sechs jetzt als realistisches Ziel.  Mehr...

Jan Rosenthal (li.) und Johannes Flum könnten die Eintracht im Winter verlassen.

Den Januar über ist das Transferfenster in der Fußball-Bundesliga geöffnet. Auch bei Eintracht Frankfurt heißt es dann: Wer geht wohin und kommt vielleicht noch wer? Mehr...

Einen 0:3-Rückstand gegen Hertha BSC in ein 4:4 gedreht: Ein Grund zur Freude für Inui, Seferovic und Co.

Die Eintracht gerät gegen Hertha BSC erst 0:3 in Rückstand, dann steht es 2:4 und die Partie scheint fast schon gelaufen. Am Ende gehen die beiden Mannschaften beim Stand von 4:4 vom Platz. Ein Fußballkrimi im Frankfurter Stadtwald. Mehr...

Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort: Alexander Meier lässt sich von seinen feiern.

Dank Alexander Meier dreht Eintracht Frankfurt in einem verrückten Spektakel noch das Spiel. 4:4 nach einem 0:3 und 2:4-Rückstand. Schaaf hat ein „sensationelles Spiel“ gesehen. Mehr...

Makoto Hasebe (li.) hat sich gesteigert.

Makoto Hasebe hat sich gesteigert und nimmt eine wichtige Rolle ein. Er versucht, Ordnung und Linie ins Spiel zu bringen. Das klappte in den letzten Spielen sehr gut, der japanische Nationalspieler ist präsenter, bestimmt immer häufiger den Rhythmus, streut kluge Seitenwechsel ein. Mehr...

Der 13. Spieltag brachte der Eintracht einen Überraschungssieg gegen Dortmund.

Eintracht Frankfurt in der Hinrunde: Für Mannschaft und die Fans ist es ein Wechselbad der Gefühle - es geht schnell nach oben und auch wieder nach unten. Mehr...

„Ich vermisse den Strand in Brasilien“, sagt Bamba Anderson. Ansonsten fühlt er sich aber wohl in Deutschland.

Eintracht-Verteidiger Bamba Anderson über seinen früheren Mitspieler, sein als angespannt geltendes Verhältnis zum ehemaligen Trainer Armin Veh und weshalb er den Strand in Rio vermisst. Mehr...

Es ist ja interessant, was da alles in unserem Strafraum passiert, scheinen die Herren in rotschwarz ganz links (Anderson, Chandler, Meier und Seferovic) zu denken. Bereite ich halt ein Tor vor, sagt Adam Szalai (Nummer 28).

Die ziemlich überflüssige Niederlage gegen die TSG Hoffenheim wird Eintracht Frankfurt ganz sicher nicht umwerfen – mit einem Sieg gegen Berlin kann man sich oben festkrallen.  Mehr...

Pirmin Schwegler, in Diensten für 1899 Hoffenheim.

Für den jetzigen Hoffenheimer und ehemaligen Frankfurter Pirmin Schwegler geht es im Spiel gegen die Eintracht auch gegen seine eigene Vergangenheit. Der Schweizer sagt über seinen Wechsel: „Ich kann in den Spiegel schauen.“ Mehr...

Hütet nur noch das Bett: Torwart Felix Wiedwald.

Weil Torhüter Felix Wiedwald am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt ist, geht das Gerangel los. Ex-Nationaltorwart Timo Hildebrand wird zu seinem Debüt im Trikot der Hessen kommen. Mehr...

Ordentliche Leistung auf der rechten Außenbahn: Timothy Chandler.

Über beide Außen kommt das Eintracht-Spiel mächtig in Fahrt. Chandler brauchte lange, um in seiner Heimatstadt anzukommen, Inui hat seine Position wieder gefunden. Mehr...

Die Eintracht bezwingt Werder Bremen mit 5:2 und sichert sich den siebten Tabellenplatz.

Die Frankfurter kommen gegen Bremen zu ihrem höchsten Saisonsieg und rangieren bereits auf Platz sieben. Alex Meier macht, was er zur Zeit immer macht: Er trifft und trifft. Mehr...

Die Eintracht bezwingt Werder Bremen mit 5:2 und sichert sich den siebten Tabellenplatz.

Die Frankfurter kommen gegen Bremen zu ihrem höchsten Saisonsieg und rangieren bereits auf Platz sieben. Meier liefert ein gutes Spiel ab und trifft und trifft. Mehr...

Wie war das mit dem Vermummungsverbot? Kadlec (re.) und Trapp interessiert das nicht.

Eigentlich hätte Eintracht Frankfurt unter anderen Vorzeichen auf Werder Bremen treffen sollen, doch beide Teams haben sich vorerst aus ihren misslichen Situationen befreit. Mehr...

„Ich würde mich freuen, die weitere Entwicklung hier mitzugehen“, sagt Bastian Oczipka.

Eintracht-Verteidiger Bastian Oczipka über die Berg- und Talfahrt im Profifußball, die Renaissance der Eintracht und weshalb er keine Zeitung mehr liest. Mehr...

Eine verlässliche Größe: Bamba Anderson.

Bamba Anderson, als wankelmütig und wenig verlässlich gebrandmarkt, überzeugt inzwischen in der Eintracht-Verteidigung. Mehr...

Wieder im Training: Kevin Trapp.

Die Eintracht ist auf der Torwart-Position gut aufgestellt, doch es wird wohl Veränderungen geben. Manager Hübner geht davon aus, bei Trapp bis zum Trainingslager „ein Zeichen zu bekommen“, ob er bleiben will. Mehr...

Gewinner des Abends: Felix Wiedwald in Jubelpose.

Torwart Felix Wiedwald gewinnt der Eintracht mit tollen Paraden das Spiel, macht seine beste Partie für die Hessen und sagt Kevin Trapp den Kampf an: „Ich habe Blut geleckt“.  Mehr...

Frankfurter Alexander Meier (r) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 zusammen mit seinen Mitspielern.

Eintracht Frankfurt nutzt beim 2:0-Sieg die Chancen, Gegner Borussia Dortmund schafft das nicht. Schon nach fünf Minuten bringt Meier die Hessen auf Siegkurs, der BVB leistet sich wieder einmal eine fahrlässige Chancenverwertung und ist nun erstmals nach einem Spieltag Tabellenletzter. Mehr...

Da galt er noch als Granate: Vaclav Kadlec (re.) gegen Neven Subotic.

Damals war's: BVB-Trainer Jürgen Klopp lobt Eintracht-Stürmer Vaclav Kadlec über den grünen Klee - die 1:2-Niederlage im September 2013 kann der Tscheche freilich nicht verhindern. Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.