Aktuell: Flüchtlinge | Zuwanderung Rhein-Main | Museumsuferfest | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wir über uns

Jörg Hanau

Sport-Redakteur

E-Mail: j.hanau@fr.de

Jörg Hanau

Jörg Hanau arbeitet für uns als Sportredakteur in Frankfurt a.M.

Aktuelle Beiträge von Jörg Hanau

Von  |
Weiß seinen Körper einzusetzen: Shawn Barry (links) im Zweikampf mit Stephan Schröck.

Neuzugang Shawn Barry fehlt im ersten Spiel für den FSV Frankfurt gegen Greuther Fürth nur ein Tor zum großen Glück. So überzeugt er vor allem durch seine außerordentliche Schnelligkeit auf der rechten Außenbahn. Mehr...

Lilien-Trainer Dirk Schuster kann beim Saison-Auftaktspiel an diesem Samstag gegen Hannover 96 auf den kompletten Kader bauen.

Darmstadts Trainer Dirk Schuster äußert sich im FR-Interview über Wespenstiche auf dem Trainingsplatz, den nützlichen Effekt von rosafarbenen T-Shirts und schöne Erinnerungen an sein erstes Bundesligaspiel. Mehr...

Von  |
DHB-Vizepräsident Bob Hanning (links) und Bernhard Bauer, als Präsident einst sein Chef (aber nur offiziell).

Im deutschen Handball tobt ein Machtkampf. Im Mittelpunkt dabei: DHB-Vizepräsident Bob Hanning. Auch seinetwegen tritt Bernhard Bauer als Präsident vor fünf Monaten zurück - nur um jetzt wieder einen Rückzieher zu machen. Das Schmierentheater schadet vor allem dem deutschen Handball.  Mehr...

Von  |
Clemens Krüger: Für den FSV-Geschäftsführer ist das Weiterkommen im Pokal Pflicht.

Zweitligist FSV Frankfurt muss heute im DFB-Pokal beim ambitionierten Regionalligisten BFC Dynamo antreten. Die Bornheimer gehen als Favorit ins Spiel, weil sie zwei Klassen höher spielen. Mehr...

Von  |
Fast könnte man Mitleid haben: Pep Guardiola.

Ein Bild des Jammers. Und das alles nur, weil der große Pep Guardiola den kleinen Supercup mal wieder nicht mit nach Hause nehmen darf. Zum dritten Mal ist ihm das jetzt schon passiert. Guardiola, so scheint es, kann keinen Supercup. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Arbeitet Fußball: Fanol Perdedaj (links) nach einem Zweikampf mit dem Bielefelder Fabian Klos (rechts).

FSV-Mittelfeldabräumer Fanol Perdedaj ähnelt nicht nur äußerlich dem italienischen Weltmeister von 2006. Mehr...

Von  |
Kein Sieger: Sebastian Schuppan (links) im Duell mit FSV-Spieler Besar Halimi.

Der FSV Frankfurt bleibt auch im zweiten Spiel der zweiten Fußball-Bundesliga ohne Tor, holt gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld aber zumindest einen Punkt. Mehr...

Von  |
Fairness für Christopher Froome

Ein Sieger der Tour de France steht per se unter Generalverdacht, mit besonderem Benzin im Blut über die steilen Rampen in den Alpen und Pyrenäen gefahren zu sein. Das mag auf den ersten Blick nicht wirklich gerecht sein. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Die Entscheidung: Marcel Sabitzer nutzt einen Fehler von Alexander Bittroff zum Siegtreffer.

Der FSV Frankfurt lässt Großchancen aus und kassiert gegen Leipzig eine unnötige 0:1-Niederlage. Mehr...

Von  |
„Ich gehe nicht in die Saison und sage, wir spielen gegen den Abstieg.“ Tomas Oral, Trainer des FSV Frankfurt.

FSV-Trainer Tomas Oral spricht im FR-Interview über sein Saisonziel in der zweiten Liga, seine runderneuerte Mannschaft und weshalb Auftaktgegner RB Leipzig kein rotes Tuch für ihn ist. Mehr...

Von  |
Der teuerste Transfer: Für Davie Selke überwies RB Leipzig acht Millionen Euro an Werder Bremen.

Geld schießt Tore, und Tore gewinnen Meisterschaften. Leipzig geht als Topfavorit in die neue Saison und drängt mit seiner wirtschaftlichen Macht in die Bundesliga. Mehr...

Von  |
Abgang: Torwart André Weis humpelt vom Platz.

FSV-Torhüter André Weis zieht sich "nur" eine Schienbeinkopfprellung zu, könnte dadurch aber den internen Kampf gegen Sören Pirson verloren haben. Mehr...

Von  |
Kann es nicht lassen: Lance Armstrong.

Am Samstag startet die Tour de France im niederländischen Utrecht in ihre 102. Aufführung. Ein Weltereignis. Rund 2000 Journalisten sind akkreditiert, 100 TV-Sender berichten in 190 Länder. Und einer wird vor Ort sein, den eigentlich keiner mehr sehen will: Lance Armstrong kommt! Mehr...

Von  |
Vorjahressieger Vincenzo Nibali.

Christopher Froome, Alberto Contador und Nairo Quintana fordern bei der Tour de France Vorjahresieger Vincenzo Nibali heraus. Mehr...

Von  |
Überraschungsmeister Emanuel Buchmann (li) nimmt die Gratulation von John Degenkolb entgegen.

Der Radsport boomt wieder, möchte man angesichts der Zuschauerzahlen bei der nationalen Meisterschaft in Bensheim meinen. Die Erinnerungen an die Spritztouren der Vergangenheit beginnen zu verblassen. Ein Kommentar. Mehr...

Von  |
Erster Gratulant: John Degenkolb (rechts) beglückwünscht den neuen Deutschen Meister Emanuel Buchmann.

Emanuel Buchmann lässt John Degenkolb bei der deutschen Straßenmeisterschaft in Bensheim keine Chance. Mehr...

Von  |
Enttäuscht vom Arbeitgeber: Marcel Kittel.

Die Tour-Ausbootung von Marcel Kittel belastet nachhaltig das Verhältnis des Radprofis zu seinem Team Giant-Alpecin. Ob der weltbeste Sprinter seinen bis 2016 laufenden Vertrag erfüllen wird, scheint mehr als fraglich. Mehr...

Von  |
Eine Klasse für sich: Tony Martin lässt sich feiern.

Nach dem Triumph im Einzelzeitfahren bei der Deutschen Straßenmeisterschaft in Einhausen plant Tony Martin den Gelb-Coup bei der Tour de France. Mehr...

Von  |
Spielt in der neuen Saison gegen den FSV: Patric Klandt.

Der ehemalige Torwart des FSV Frankfurt wechselt zum Absteiger aus der 1. Bundesliga, SC Freiburg. Mehr...

Von  |
Zwei Neue am Bornheimer Hang: Fanol Perdedaj (links) und Shawn Maurice Barry.

Der FSV Frankfurt startet mit acht Neuzugängen in die Vorbereitung auf die neue Saison. Mehr...

Von  |
Bitte lächeln: Tomas Oral (links) und Clemens Krüger.

Die Rückkehr des beurlaubten Sportmanagers zum FSV Frankfurt ist gescheitert. Mehr...

Kann sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung spielen: Neu-Frankfurter Stefan Reinartz (re.).

Stefan Reinartz, Neuzugang der Frankfurter Eintracht von Bayer Leverkusen, will mithelfen, die Hessen „einen Tacken stabiler“ zu machen. Mehr...

Von  |
Es ist geschafft: Die Spieler des FSV Frankfurt bedanken sich bei ihren mehr als 600 mitgereisten Fans.

Der FSV Frankfurt gewinnt nach elf sieglosen Spielen in Düsseldorf und belohnt sich mit dem Klassenerhalt. Trainer Tomas Oral winkt ein Anschlussvertrag, Klandt, Schlicke und Balitsch verlassen den Klub. Mehr...

Von  |
Clemens Krüger (links) und Uwe Stöver könnten demnächst wieder zusammen arbeiten.

FSV-Finanzchef Clemens Krüger spricht nach dem Klassenerhalt über eigene Fehler, eine geplante Rückholaktion des am Montag beurlaubten Sport-Geschäftsführers und ein vernünftiges Angebot für Trainer Tomas Oral. Mehr...

Von  |
Der neue FSV-Trainer Tomas Oral setzt auf guteLaune.

Der neue FSV-Trainer Tomas Oral sorgt vor dem Abstiegsendspiel in Düsseldorf im Training für gute Laune. Björn Schlicke steht dabei vor seiner Rückkehr in die Startelf. Mehr...

Thomas Oral: „Wir werden unser Ziel erreichen, davon bin ich überzeugt.“

FSV-Trainer Tomas Oral über die Mission Klassenerhalt, Routine im Abstiegskampf und warum er sich auf das Last-Minute-Abenteuer beim FSV Frankfurt einlässt. Mehr...

Zurück am Hang: Tomas Oral (2. v. re.), Co-Trainer Bernd Winter (re.) sowie Fitness-Coach Bastian Kliem (li.) und Torwart-Trainer Norbert Lorz.

Ein alter Bekannter soll den Zweitligisten FSV Frankfurt vor dem Abstieg retten: Tomas Oral beerbt Trainer Benno Möhlmann, Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver wird kurz vor Saisonende ebenfalls freigestellt. Mehr...

Von  |
Auch Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt, muss gehen.

Der ehemalige Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver spricht nach seinem Rauswurf beim FSV über ausgebliebene Rückendeckung und hausgemachte Fehler.  Mehr...

Anzeige

Video

Wie wir arbeiten: Georg Leppert - Der Römer von innen

Wie recherchieren FR-Journalisten in der rechten Szene? Warum überschätzt die Eintracht die FR? Wie entsteht ein Leitartikel? Wie sieht Leserbrief- Mann "Bronski" aus? Gespräche beim Leserfest gaben Einblicke in die Arbeit der Redaktion. Hier alle Videos zum Nachschauen.

Anzeige in eigener Sache

Das Buch zum Schwerpunkt

Nach dem großen Erfolg unseres Schwerpunkts hat die FR-Chefredaktion die wichtigsten Beiträge gesammelt und als Buch herausgegeben.

 

Bascha Mika, Arnd Festerling (Hg.): Was ist gerecht? Argumente für eine bessere Gesellschaft, Societäts-Verlag Frankfurt, 248 Seiten, 14,80 Euro.
Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Archiv Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.