Aktuell: Polizeiterror in Ferguson | Burger King | Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Wir über uns

Jutta Maier

Autorin

Jutta Maier

Jutta Maier.

Aktuelle Beiträge von Jutta Maier

Von  |
Mittlerweile hat Zalando mehr als nur Schuhe im Angebot.

Zalando kam wie ein Sturm über die Branche: Binnen fünf Jahren stieg das einstige Start-up zum größten Mode-Anbieter Europas auf. Doch es gibt auch eine hässliche Siete des Wachstums.  Mehr...

Von  |
        

Verfechter für mehr Transparenz in den Unternehmen: Manfred Gentz.

Manfred Gentz, Mitglied der Regierungskommission Corporate Governance über die Höhe von Managergehältern, die Erfolge des Gremiums und das Problem, einen neuen Chef zu finden. Mehr...

Von  |
Ferdinand Piëch, VW-Aufsichtsratsvorsitzender

Wer hat, der kriegt noch mehr: Während sich Konzernchefs bescheiden geben, steigen die Bezüge deutscher Aufsichtsräte in einem Jahr um rund zehn Prozent. Einen Ausreißer nach oben gibt es auch.  Mehr...

Am Dienstag  ging die Polizei mit Gummigeschossen, Tränengas und Wasserwerfern gegen Demonstranten vor. Einige fordern die Todesstrafe für die Verantwortlichen des Unglücks.

Westliche Textilfirmen sorgen sich um ihr Image - und um ihr Geschäft. Einige kündigen schnelle Hilfe für die Opfer der Katastrophe in einer Textilfabrik in Bangladesch an. Dort schlägt die Trauer der Verzweifelten in Wut um.  Mehr...

Von  |
Arbeiten für einen Hungerlohn: Näherinnen in Bangladesch.

Wer 16 Euro für eine Hose zahlt, kann sicher sein, dass dafür Arbeiter ausgebeutet wurden. Aber auch teurere Kleidung wird selten fair produziert. Das zu ändern ist nicht unmöglich. Mehr...

Von  |
Nur Einzelfälle? Es gibt "selbständige" Paketfahrer, die unterm Strich nur 1200 bis 1500 Euro verdienen - und das bei einer 60-Stunden-Woche.

Otto wollte die Bedingungen für Zusteller bei seiner Logistik-Tochter Hermes verbessern. Doch Paketfahrer und Gewerkschaft klagen weiterhin über unhaltbare Arbeitsbedingungen. Mehr...

Von  |
Puma steckt in der Krise.

Der Norweger Björn Gulden wird Chef des deutschen Sportartikelherstellers Puma und soll den Konzern wieder in die Spur bringen. Mehr...

Von  |
Pfeifen für bessere Arbeitsbedingungen.

Tausende Briefträger legen am Mittwoch ihre Arbeit nieder. Allein in Hessen werden 600.000 Briefe und Pakete nicht verteilt. Die Warnstreiks könnten bis Ende nächster Woche weitergehen. Mehr...

Von  |
 Die 100-prozentige Zalando-Tochter Emeza startete Anfang 2013.

Designerkleider, Schuhe und edle Taschen lassen sich auch bequem vom Sofa aus kaufen, zum Beispiel auf der Seite der neuen Zalando-Tochter Emeza. Sie stammt aus der Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet, die schon unzählige Firmen aus dem Ausland erfolgreich kopiert hat. Mehr...

Von  |
        

Für das jüngste startup-Camp in Berlin hatten sich 60 Teams qualifiziert.

Junge Start-ups in Berlin buhlen um die Gunst der Investoren. Auf der zweitägigen Gründerkonferenz Startup Camp Berlin ging es um „Camp Dollars“. Mehr...

Von  |
        

Halle des Logistik-Dienstleisters Docata, der im brandenburgischen Großbeeren für Zalando arbeitet.

Von A wie Amazon bis Z wie Zalando ist der Online-Versand in Verruf geraten. Die Branche reagiert – und propagiert ein tadelloses Image. Eine Besichtigungstour. Mehr...

Von  |
Weit entfernt vom Müsli-Look: Model bei einer Show für nachhaltige Mode in Berlin.

Alle reden über fair und ökologisch hergestellte Mode - spätestens seit den Bränden mit vielen Toten in Textilfabriken in Bangladesch und Pakistan. Doch in den Einkaufszentren ist sie immer noch schwer zu finden. Mehr...

Von  |

Wir, die Konsumenten, haben Macht. Wir sollten uns informieren und Gebrauch von ihr machen. Bei jedem Einkauf. Für fairen Handel, für faire Produktion.  Mehr...

Von  |

Nicht nur der Natur, sondern auch sich selbst etwas Gutes tun – dieser Gedanke steckt hinter dem Kauf von Bio-Lebensmitteln. Doch genau dieser Bio-Aspekt fehlt dem Fairtrade, um es aus der Nische zu schaffen. Mehr...

Von  |

Die Konsumenten sollte man nie unterschätzen – das lehrt die Geschichte der als „offizielles Getränk einer besseren Welt“ beworbenen Bionade.  Mehr...

Von  |

Grün, Gelb oder Rot: Ob Gäste in einem Restaurant bedenkenlos speisen können, soll künftig eine «Hygiene-Ampel» an der Tür anzeigen. Doch was hilft es dem Verbraucher, wenn es nicht genug Kontrolleure gibt? Mehr...

Von  |
Jutta Maier

Das Verhalten von ACS ist nachvollziehbar: Der spanische Großaktionär hat seine Anteile am Baukonzern Hochtief inzwischen auf gut 43 Prozent aufgestockt.  Mehr...

Von  |
Jutta Maier

Die geplante Dreiteilung von Karstadt in Nobel-, Sport-, und klassische Warenhäuser klingt dürftig. Wahrscheinlicher ist, dass Berggruen den Verkauf lukrativer Häuser und damit die Zerschlagung des Konzerns vorbereitet. Mehr...

Von  |
Jutta Maier

Dass der Hochtief-Vorstandschefs Herbert Lütkestratkötter angekündigt hat, nach der anstehenden Hauptversammlung sein Amt niederzulegen, ist nicht verwunderlich. Auch er hat Fehler gemacht - etwa bei der Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Fest steht durch den Abgang, dass der Übernahmekampf mit ACS gelaufen ist. Mehr...

Von  |

Das Ende der Abzocke am Telefon ist eine gute Nachricht. Doch es gibt auch schlechte Botschaften. Mehr...

Von  |

Was lange verpönt war, wird jetzt vielleicht endlich gut. Die Wirtschaft verlangt nach Frauen in Spitzenpositionen – aus durchaus eigennützigen Motiven.  Mehr...

Von  | |

Norwegen zeigt: Erst mit der Einführung einer gesetzlichen Frauenquote ändert sich der Frauenanteil in den Führungsetagen der Unternehmen. Doch Brüderle und Müller haben nicht ganz Unrecht. Mehr...

Von  |

Offenbar kauften die Deutschen in diesem eisigen Winter vor allem Elektronik-Artikel lieber im Internet. Oder haben die Verbraucher endlich erkannt, dass es dort auch im Sommer billiger ist? Mehr...

Von  | |

Viel Geld erhält der, der den Konzern Infineon in die roten Zahlen gebracht hat. Sein Nachfolger muss mit einem geringeren Ruhegehalt auskommen. Die Einigung mit Schumacher bedeutet eine Niederlage für Infineon. Mehr...

Von  |
 Jutta Maier

Tatsächlich orientiert sich das Gros der börsennotierten Unternehmen in Deutschland an den Regeln für Unternehmenskontrolle. Trotzdem hat das Selbstregulierungsmodell seine Schwachstellen.  Mehr...

Von  |

Einen Riester-Vertrag abzuschließen, ohne die Zulagen zu beantragen, ist wie Autofahren mit angezogener Handbremse – das sagen Experten zu Recht. Da viele Riester-Sparer offenbar nicht wissen, dass die Zulagen nicht automatisch fließen, ist mehr Information seitens der Anbieter gefragt.  Mehr...

Twitter
Wir über uns
Die Kampagne
Die Zeitung
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Weblog

Er ist Ihr Mann in der FR-Redaktion: Bei Bronski zählt Ihre Meinung. Diskutieren Sie online mit.

FR-Aktion
Geld für gute Zwecke - die FR sammelt Jahr für Jahr für die Altenhilfe.

Mehr als 28 Millionen Euro hat unsere Altenhilfe bis heute verteilt. Unser Verein sammelt das ganze Jahr über Spenden - und unterstützt, wo er kann.

Für Sportler in Not

Die Hilfsaktion der FR-Sportredaktion unterstützt arme, kranke und behinderte Sportler, die unverschuldet in Not geraten sind.

Archiv von FR-Online

Schauen Sie mit uns zurück auf die vergangenen zehn Jahre: Auf den Tag genau sehen Sie in unserem Archiv, wann was Thema war.

Artikel Nachdruck

Sie wollen einen Artikel aus der Frankfurter Rundschau nachlesen? Auf Ihrer Webseite verwenden? Oder gar selbst drucken? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die FR auf Ihrem Smartphone

Unterwegs top informiert - holen Sie sich FR-Online.de aufs Handy. Neben News bekommen Sie Sport-Liveticker, die Verkehrslage, das Kinoprogramm samt Trailer, TV-Tipps und das lokale Wetter. Ganz ohne App: mobil.fr-online.de.

Geburtsstunde der FR
Im Kellergeschoss des Hauses zwischen Schillerstraße und Großer Eschenheimer Straße: In einem schlichten Festakt überreichte General Roger McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee, sieben Männern die Zulassungsurkunde, mit denen sie als Lizenzträger die Frankfurter Rundschau herausgeben durften. Von links nach rechts: General McClure, Kommandant der Abteilung für die Nachrichtenkontrolle der US-Armee (mit Lizenz), Arno Rudert, Paul Rodemann, Wilhelm Knothe, Otto Grossmann, Wilhelm Karl Gerst, Hans Etzkorn und Emil Carlebach.

In der Nacht zum 1. August 1945 kamen die Rotationsmaschinen der ehrwürdigen Frankfurter Zeitung wieder auf Touren - Blick zurück ...

FR-Themen
Zeitunglesen macht klug - Rundschau-Lesen macht klüger.

Unbequeme Recherchen, aufgedeckte Skandale: Die FR legt den Finger in Wunden. Journalistische Höhepunkte aus sechs Jahrzehnten.

Zeitungsdesign

Neun Preise beim "European Newspaper Award" - das Layout der Frankfurter Rundschau wurde vielfach ausgezeichnet.