Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wirtschaft
Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse, Finanz-Themen

09. März 2016

Abgas-Skandal: US-Chef Michael Horn verlässt Volkswagen

US-Vorstandschef Michael Horn in Detroit.  Foto: dpa

Volkswagen kommt in der Affäre um manipulierte Emissionswerte nicht zur Ruhe. Michael Horn, der Verantwortliche für das Geschäft in den USA - wo der Skandal seinen Lauf nahm - tritt zurück.

Drucken per Mail

Die finanziellen Folgen der Abgas-Affäre bedrohen bei Volkswagen tausende Stellen in der Verwaltung. Bei den Mitarbeitern im Haustarif soll in den Büro-Abteilungen außerhalb der Produktion nach Informationen aus Konzernkreisen bis Ende 2017 jeder zehnte Job wegfallen. Wegen der laufenden Beschäftigungssicherung müsse allerdings niemand fürchten, arbeitslos zu werden, erfuhr die dpa aus sicherer Quelle.

Chef von Volkswagen USA tritt zurück

Der geplante Stellenabbau der Bürokräfte sei über Personalschwankungen, Altersteilzeit oder die Zuweisung neuer Aufgaben für die betroffenen Kollegen möglich. Es dürfte den Angaben aus Unternehmenskreisen zufolge dabei um gut 3000 Stellen gehen. Ein Konzernsprecher sagte, das bekannte Programm zur Steigerung der Effizienz der Kernmarke VW betreffe alle Bereiche – und damit auch die Personalkosten. Mögliche Wege seien etwa die „Reduktion von Zeitarbeitsverträgen“ oder „zurückhaltende Einstellungen und Wiederbesetzung freier Stellen“. Es gebe zudem gute Erfahrungen mit Altersteilzeit. Die Aussage des neuen VW-Markenchefs Herbert Diess, dass man „fest zu unserer Stammbelegschaft“ stehe, gelte weiterhin.

Unterdessen hat sich bei VW in den USA eine neue Baustelle aufgetan. Der USA-Chef Michael Horn verlasse das Unternehmen mit sofortiger Wirkung, um sich anderen Aufgaben zu widmen, teilte VW mit. Als Nachfolger springt übergangsweise Hinrich Woebcken ein. Der frühere BMW-Manager war jüngst zum neuen Chef für die Region Nordamerika berufen worden. Diesen Posten tritt er wie geplant am 1. April an.

Die Hintergründe für Horns Rückzug blieben unklar. Insidern zufolge sollen dabei sowohl persönliche Gründe als auch Unmut über die Berufung Woebckens zu seinem direkten Vorgesetzten eine Rolle gespielt haben.

Horns Ausscheiden kommt nur wenige Tage vor einer wichtigen Frist des Bezirksgerichts in San Francisco. Richter Charles Breuer hat VW und der US-Umweltbehörde EPA bis zum 24. März Zeit gegeben. Bis dahin müssen sie mitteilen, ob sie sich auf einen Weg zur Reparatur oder Rücknahme der manipulierten Dieselautos geeinigt haben.

Horn galt in den USA als das Gesicht von VW. Der 54-Jährige hatte sich im Oktober bei einer Anhörung vor US-Politikern in Washington als erster führender Volkswagen-Vertreter vor Ort für die Abgasmanipulation entschuldigt. dpa/rtr

[ Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann bestellen Sie gleich hier 4 Wochen lang die neue digitale FR für nur 5,90€. ]

Zur Homepage

Anzeige

comments powered by Disqus

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse und Finanz-Themen.

 

Gastwirtschaft

Der Kern der Aufklärung

Von  |

Wir müssen über den Kapitalismus reden. Denn es gibt einen Zusammenhang zwischen Exklusion, ökonomischer Ungleichheit und globaler Umweltzerstörung. Mehr...

Öffentliche Verwaltung

Unordnung des Entscheidens

Was Personalräte in Behörden bewirken können. Mehr...

FRAX

Die Frankfurter Rundschau und das Forschungsinstitut Wifor präsentieren den FR-Arbeitsmarktindex, kurz FRAX. Er erlaubt einen genaueren Blick auf unsere Arbeitswelt als es die Arbeitslosen- und Beschäftigtenzahlen tun.

Anzeige

 

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen