kalaydo.de Anzeigen

Wirtschaft
Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse, Finanz-Themen

19. März 2012

Bafög: Schuldenfrei auf einen Schlag

 Von Sebastian Wolff
Wer seine Bafög-Schuld vorzeitig tilgt, bekommt einen kräftigen Rabatt eingeräumt. Foto: dpa

Wer sein Bafög nach dem Studium vorzeitig zurückzahlt, kann eine Menge Geld sparen. Dabei gilt: Je höher das Darlehen, umso mehr kann von der Tilgung abgezogen werden.

Drucken per Mail
So funktioniert die Bafög-Tilgung

Bescheid: Studierende können während der Regelstudienzeit Bafög beziehen, von dem die Hälfte ein zinsloses Staatsdarlehen ist. Die Gewährung ist vom eigenen Einkommen und dem der Familie abhängig. Fünf Jahre nach Ende der Regelstudienzeit muss mit der Rückzahlung begonnen werden. Den Zahlungsbescheid erhält man in der Regel ein halbes Jahr vorher.
Nachlass: Wer dann sein Bafög aber auf einen Schlag tilgt, erhält dafür hohe Nachlässe. Zusätzliche Nachlässe gibt es für Bafög-Empfänger, die zu den 30 Prozent besten ihres Jahrgangs in ihrem Fach an ihrer Hochschule zählen. Dieser Zusatzrabatt wird aber demnächst abgeschafft. Wer ihn in Anspruch nehmen will, muss spätestens Ende 2012 mit dem Studium fertig sein.
Deckelung: Wer sein Studium 2001 oder später begonnen hat, der muss maximal 10 000 Euro zurückzahlen. Liegen die Bafög-Schulden weit über dieser Summe, lohnt sich eine vorzeitige Rückzahlung nicht unbedingt. So wären bei einer Darlehensschuld von 15.000 Euro bei sofortiger Tilgung 9.450 Euro fällig – nur unwesentlich weniger als die Maximalsumme von 10 000 Euro.

Die Uni liegt für Sandra Eichner weit zurück. Fast fünf Jahre schon ist die Diplom-Kauffrau, die heute für eine kleine Werbeagentur arbeitet, mit dem Studium fertig. Doch vor einigen Tagen flatterte ihr ein Brief des Bundesverwaltungsamtes ins Haus. Darin wird sie aufgefordert, ihr Bafög-Darlehen in Höhe von 8748 Euro zurückzuzahlen. Bafög-Darlehen? Das hatte sie längst verdrängt.

Wie Sandra Eichner geht es jedes Jahr Zehntausenden ehemaligen Studierenden. Sie werden auf unangenehme Weise daran erinnert, dass die Bafög-Leistungen, die sie während des Studiums erhalten haben, nur zur Hälfte ein Geschenk von Vater Staat waren. Die andere Hälfte – meist mehrere Tausend Euro – müssen sie nach dem Studium wieder in monatlichen Raten abstottern. In der Regel müssen dann unabhängig von der Höhe der Schulden jeden Monat 105 Euro an das Amt überwiesen werden – bis die Summe komplett abgetragen ist. Doch daran denken die wenigstens solange sie die Leistungen beziehen. Schließlich ist Bafög für sie ein Segen. Ohne die staatlichen Hilfen aus dem Bundesausbildungsförderungsgesetz wäre das Studium für viele schlicht nicht finanzierbar.

Über Bankkredit nachdenken

Doch was viele nicht wissen: Wer seine Bafög-Schuld vorzeitig tilgt, bekommt einen kräftigen Rabatt eingeräumt: Je nach Höhe des Betrages liegt der Nachlass zwischen acht und 50,5 Prozent. Wie hoch er im Einzelfall ausfällt, lässt sich im Internet ermitteln: Auf der Seite: www.bafoeg-rechner.de kann jeder ausrechnen, wie viel er spart, wenn er sein Bafög-Darlehen auf einen Schlag tilgt. Sandra Eichner zum Beispiel müsste dann nur 6 430 statt ihrer eigentlichen Verbindlichkeit von 8 748 Euro zurückzahlen – eine Ersparnis von mehr als 2300 Euro. Wer 10.000 Euro Schulden angehäuft hat, muss sogar nur 7151 überweisen, bekommt also fast 3000 Euro oder knapp 30 Prozent Rabatt auf seine Bafög-Schuld eingeräumt. Wer zu den besten Absolventen seines Jahrgangs gehört, bekommt sogar noch höhere Nachlässe eingeräumt.

Experten empfehlen Bafög-Schuldnern, die über keine Ersparnisse verfügen, angesichts der großzügigen Nachlässe sogar über die Aufnahme eines Bankkredits nachzudenken. Denn der Rabatt falle viel höher aus als die Zinsen, die üblicherweise für einen solchen Bankkredit zu bezahlen sei – zumal das Zinsniveau im Moment sehr niedrig ist. Wer das Geld ohnehin auf der hohen Kante habe, sollte die vorzeitige Rückzahlung auf jeden Fall in Anspruch nehmen, so der Rat.

Allerdings gilt dieser Tipp so gut wie uneingeschränkt nur für ehemalige Studierende, deren BAföG-Verbindlichkeiten weniger als 10.000 Euro betragen oder zumindest nicht deutlich darüber liegen. Denn für Bafög-Empfänger, die ihr Studium 2001 oder später aufgenommen haben, gilt eine Neuregelung: Egal wie viel Bafög sie im Laufe ihres Studiums erhalten haben, die Verbindlichkeit gegenüber dem Bundesverwaltungsamt wird auf 10.000 Euro gedeckelt. Das bedeutet: Wer zum Beispiel 20 000 Euro an Schulden angehäuft hat, der hat von dem Rabatt nichts, weil er ja ohnehin nur 10.000 Euro zurückbezahlen muss. „Dann sollte man auf keinen Fall vorher tilgen und seine Raten ganz normal abstottern“, rät Oliver Iost, der den Bafög-Rechner für seine Internet-Seite Studis online entwickelt hat.

Lesen Sie auf Seite 2: Was spricht gegen einen Bankkredit?

1 von 2
Nächste Seite »

Jetzt kommentieren

Ressort

Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse und Finanz-Themen.

Videonachrichten Wirtschaft
Premium-Fotostrecke

Das Frankfurter Bankenviertel - eine Welt für sich. Schlendern Sie mit uns um die Mittagszeit über Opernplatz, Platz der Republik und Taunusanlage.

Zur Premium-Fotostrecke

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
FR-Spezial
Die IG Metall will in Kürze entscheiden, ob sie zu Warnstreiks in der Stahlindustrie aufruft.

Kurzarbeit, Jobabbau - wie sozial unsere Marktwirtschaft noch ist. Und: Hartz IV - Nachwirkungen der großen Sozialreform.