Aktuell: Eintracht Frankfurt | Fußball-News | Blockupy | Ukraine | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Wirtschaft
Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse, Finanz-Themen

19. Februar 2013

Daniel Vasella: Novartis-Chef verzichtet auf Millionen-Abfindung

Daniel Vasella verzichtet auf seine Millione-Abfindung. Foto: REUTERS

58 Millionen Euro sollte der umstrittene Novartis-Chef Daniel Vasella bei seinem Abschied vom Pharmakonzern erhalten. Nachdem ein Sturm der Empörung ausbrach, gibt Vasella nun offenbar klein bei.

Drucken per Mail

Daniel Vasella und der Novartis-Verwaltungsrat hätten den Abfindungsvertrag annulliert, teilte Novartis mit. Der Vetrag sah vor, dass Vasella in den kommenden sechs Jahren als Berater weiter für den Pharmakonzern tätig ist und nicht zur Konkurrenz wechselt. Dafür sollte Vasella 72 Millionen Schweizer Franken, umgerechnet 58 Millionen Euro erhalten.

Vasella steht weg seiner hohen Gehälter immer wieder in der Kritik. Nach Gewerkschaftsangaben verdiente er 2002 in einem einzigen Jahr fast 300 Millionen Franken (rund 243 Millionen Euro). In Deutschland kündigte VW-Chef Martin Winterkorn auf sechs Millionen seines Gehalts zu verzichten und gibt sich mit 14 Millionen Euro zufrieden. Laut Vertrag stünden ihm 20 Millionen zu. (kess/rtr/dpa)

Mehr dazu
Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse und Finanz-Themen.

Videonachrichten Wirtschaft
Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

Koffein-Junkies

Die Jobs mit dem höchsten Kaffee-Konsum

Von  |
Ohne den Wachmacher geht es nicht: 70 Prozent der befragten Berufstätigen glauben, ihre Arbeitsleistung wäre ohne Kaffee beeinträchtigt.

In TV-Serien sitzen Polizisten oft mit einem Becher Kaffee im Auto und observieren. Doch eine Umfrage belegt: Gesetzeshüter sind gar nicht die größten Kaffeetrinker unter den Berufsgruppen. In diesen zehn Jobs sind Mitarbeiter süchtig nach Koffein. Mehr...

FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Premium-Fotostrecke

Das Frankfurter Bankenviertel - eine Welt für sich. Schlendern Sie mit uns um die Mittagszeit über Opernplatz, Platz der Republik und Taunusanlage.

Zur Premium-Fotostrecke
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen