Aktuell: Ukraine | Rosetta-Mission | Fernbus-Markt | Fußball-News | Eintracht Frankfurt | Polizeimeldungen Frankfurt/Rhein-Main

Wirtschaft
Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse, Finanz-Themen

01. Februar 2011

Jens Weidmann: Notenbank statt Kanzleramt

 Von Markus Sievers
Der der ideale Mann für die Nachfolge von Bundesbank-Vizepräsident Franz-Christoph Zeitler: Jens Weidmann Foto: dpa

Seit fünf Jahren berät Jens Weidmann das Kanzleramt in Wirtschaftsfragen. Möglicherweise wird Angela Merkel bald auf ihn verzichten müssen: Den 42-Jährigen zieht es zurück zur Bundesbank.

Drucken per Mail
Berlin –  

Eine Krise ohne Jens Weidmann mag sich im Kanzleramt keiner mehr vorstellen. Seit fünf Jahren steht der parteilose Ökonom als oberster Wirtschaftsberater Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei Banken- und Staatspleiten, bei Verstaatlichungen und Konjunktureinbrüchen zur Seite. Möglicherweise aber wird Merkel bald auf den 42-Jährigen verzichten müssen.

Anfang 2006 hatte sie ihn kurz nach Beginn ihrer Kanzlerschaft von der Bundesbank nach Berlin gelockt. Nun zieht es ihn zurück in die alte Heimat, wo die Familie lebt. Weidmann könnte Nachfolger des 62-jährigen Bundesbank-Vizepräsidenten Franz-Christoph Zeitler werden, heißt es in Regierungskreisen. Zeitlers Amtszeit läuft im Mai aus. Für die Bundesbank wäre Weidmann der ideale Mann, nachdem ihr die Politik allzu oft Parteileute ohne vertiefte Kenntnisse der Geldpolitik in die Führungsetage gedrückt hatte.

Weidmann, der über die europäische Geldpolitik promoviert und für den Sachverständigenrat als Generalsekretär gearbeitet hat, bringt alle Voraussetzungen mit. Da gibt es nur ein Problem: Mitten in der Euro-Krise mag Merkel auf ihren wichtigsten Wirtschaftsberater nicht verzichten. Sie braucht ihn, solange die Verhandlungen über die künftige Gestalt der Währungsunion laufen.

Aufgeschoben heißt aber nicht aufgehoben. Regierungskreise verweisen darauf, dass man die Zeitler-Stelle im Bundesbank-Vorstand auch eine Weile unbesetzt lassen könnte. Weidmann könnte sogar ein Kandidat für die Nachfolge von Bundesbankpräsident Axel Weber werden, falls der es auf den Chefposten der Europäischen Zentralbank schafft. Das aber ist erst einmal Spekulation.

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten aus der Wirtschaft, Börsen-Trends, Kurse und Finanz-Themen.

Videonachrichten Wirtschaft
Umfrage

Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Dabei setzen wir auf Sie, liebe Leserinnen und Leser - und Ihre Beteiligung an einer wissenschaftliche Studie der Universität Köln.

Koffein-Junkies

Die Jobs mit dem höchsten Kaffee-Konsum

Von  |
Ohne den Wachmacher geht es nicht: 70 Prozent der befragten Berufstätigen glauben, ihre Arbeitsleistung wäre ohne Kaffee beeinträchtigt.

In TV-Serien sitzen Polizisten oft mit einem Becher Kaffee im Auto und observieren. Doch eine Umfrage belegt: Gesetzeshüter sind gar nicht die größten Kaffeetrinker unter den Berufsgruppen. In diesen zehn Jobs sind Mitarbeiter süchtig nach Koffein. Mehr...

FR-Schwerpunkt

Was ist gerecht?

Was ist gerecht?

WIRKLICH? Wie ungleich darf eine Gesellschaft sein – und was ist eigentlich Gerechtigkeit? Der große Schwerpunkt der Frankfurter Rundschau.

FR-Online: Ergänzende Informationen und ausgewählte Texte zum Thema im Online-Dossier.

iPad-App: Alle großen Stücke des Schwerpunkts - interaktiv in preisgekrönter Aufbereitung. Informationen und Bestellformular.

Zeitung: Sämtliche Analyen und Interviews im Vorteils-Abonnement - keine Folge verpassen und dabei noch anderen helfen. Das ist gerecht. Bestellformular.

Wie würden Sie Deutschland gerechter machen? Gibt es eine Ungerechtigkeit, der die Frankfurter Rundschau unbedingt nachgehen sollte? Reden Sie mit - auf unserer interaktiven Webseite.

STUDIE! Die FR möchte auch nach wissenschaftlichen Maßstäben das Gerechtigkeitsempfinden erforschen. Nehmen Sie teil an unserer Umfrage!

Premium-Fotostrecke

Das Frankfurter Bankenviertel - eine Welt für sich. Schlendern Sie mit uns um die Mittagszeit über Opernplatz, Platz der Republik und Taunusanlage.

Zur Premium-Fotostrecke
Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen