Aktuell: Wochenend-Magazin FR7 | FR-Recherche: Medikamententests an Heimkindern | Türkei | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | US-Wahl
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wissen
Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Von  |

Die 22 Esa-Mitgliedsländer stellen der Europäischen Raumfahrtorganisation Geld für die Weiterführung der ISS und die "ExoMars"-Mission zur Verfügung. Eine Mission zur Asteroidenabwehr bekommt dagegen kein Geld. Mehr...

Von Peter Struck |
Wörter in einer einzigen Linie schreiben zu lernen fördert die geistige Leistungsfähigkeit, sagen Hirnforscher.

Sollen Kinder sowohl Druck- als auch Schreibschrift lernen? Thüringen ist dazu übergegangen, nur noch Druckschrift zu pflegen. Kritiker sagen, Verwirrungen sind lernfördernd. Der Gastbeitrag.  Mehr...

Bilderbuchstart einer bemannten Sojus: Am 18. November starteten drei Astronauten - unter ihnen Esa-Astronaut Thomas Pesquet - mit dieser Sojus zur ISS.

Ein unbemannter russischer Progress-Frachter soll 2,5 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS bringen. Kurz nach dem Start verliert das Kontrollzentrum den Kontakt, der Frachter verglüht in der Atmosphäre. Mehr...

Am 16. Juli 1969 startet die Saturn-V-Rakete und bringt "Apollo 11" auf dem Weg zum Mond.

Auf den Sputnik-Schock folgte der Wettlauf der Supermächte USA und Sowjetunion ins All. Er endete mit der Mondlandung. Ziel der Zukunft ist der erste Mensch auf dem Mars. Mehr...

Eine Basis auf dem guten alten Mond – so könnte sie aussehen.

Die Esa will zum Mond, die Nasa bereitet den bemannten Marsflug vor. Die Minister der 22 Esa-Mitgliedstaaten treffen sich in Luzern, um über das Budget der kommenden Jahre zu entscheiden. Mehr...

Viel zu viele Grundschüler können die einfachsten Rechenaufgaben nicht lösen.

Im internationalen Vergleich schneiden die Viertklässler schlechter ab als ihre Altersgenossen. Deutschland hat dabei ein doppeltes Problem.  Mehr...

Betroffene Schüler demonstrieren gegen das Urteil.

Die Bridge-Schulen sollen aufgrund eines Gerichtsurteils geschlossen werden. Der Schule wird vorgeworfen, „Pornografie“ zu unterrichten. Mehr...

Viele Korallen im Great Barrier Reef sind abgestorben.

Das größte Korallenriff der Welt verliert seine lebensspendenden Algen. Das Wetterphänomen El Niño ist zum Teil daran Schuld, dass das Great Barrier Reef leidet. Die Hauptursache sehen Experten aber an anderer Stelle. Mehr...

Von Sandra Kirchner |
Wiederverwenden hilft, die Umwelt zu schonen.

Noch immer greifen die Bundesbürger zu häufig zu Papier aus Frischfasern. Recycelte Ware ist dagegen ein Ladenhüter – obwohl es gar nicht mehr so grau ist. Mehr...

Die Absturzstelle der Mars-Sonde "Schiaparelli" auf dem Mars.

Ein Software-Fehler im Navigationsprogramm ist nach Angaben der Esa für den Absturz der Mars-Sonde "Schiaparelli" verantwortlich. Die Sonde registrierte eine falsche Höhe - und stürzte aus mehreren Kilometern Höhe ab. Mehr...

Auch ein Donald Trump ist noch lernfähig. Einen Austritt aus dem Klimaabkommen will er "genau prüfen".

Der künftige US-Präsident Donald Trump räumt in einem Interview ein, dass Menschen Einfluss auf den Klimawandel haben. Und versucht, sich von der rechtsextremen Alt-Right-Bewegung zu distanzieren.  Mehr...

Smog in Indiens Hauptstadt Neu-Delhi.

Joachim Curtius erforscht, wie sich verschmutzte Luft auf das globale Klima auswirkt. Mehr...

Das UN-Klimaabkommen wurde inzwischen von 110 Staaten ratifiziert.

Die Delegierten beschließen einen Fahrplan zur Umsetzung der Klimaschutzziele von Paris. Die Teilnehmerstaaten verpflichten sich, ihre Fortschritte bereits 2017 zu "überprüfen".  Mehr...

Von Benjamin von Brackel |
Die Sonne brennt vom Himmel – und wird mit riesigen Solarpaneelen „eingefangen“.

Energiewende in Marokko: Der Gastgeber der Weltklimakonferenz will Solarenergie im ganz großen Stil nutzen. Mehr...

Hunderttausende von Jahren liegen zwischen diesen Schädeln aus verschiedenen Stadien menschlichen Evolution.

Die Grenzen zwischen den Arten in unserem Stammbaum sind fließend, sagt Paläoanthropologe Francis Thackeray. Wann die ersten Vertreter der Gattung Homo die Erde besiedelten, ist die am meisten diskutierte Frage in der Evolution der Menschen. Mehr...

Die chinesischen Astronauten Jing Haipeng (l.) und Chen Dong vor dem Start ins All. Mittlerweile sind die beiden wieder auf die Erde zurückgekehrt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der bisher längsten Weltraumreise macht China erneut einen großen Sprung im All. Die Raumfahrernation hat ehrgeizige Pläne: Bis 2022 soll eine Raumstation gebaut werden. Auch den Mars nehmen die Chinesen ins Visier. Mehr...

Mehr als 100 Arzneipflanzen sind in den Beeten systematisch nach den Inhaltsstoffgruppen angeordnet – ähnlich den Schubladen eines Apothekerschrankes.

Der Wissenschaftsgarten im Norden Frankfurts dient Biologen und Medizinern als Experimentierstation und Aufzuchtanlage.  Mehr...

Auf und davon: Eine Sojus-Rakete bringt die drei Astronauten zur ISS.

In seiner Heimat wird Thomas Pesquet bereits als Held gefeiert. Nun ist der französische Esa-Astronaut gemeinsam mit einem Russen und einer Amerikanerin zur Internationalen Raustation ISS aufgebrochen. Mehr...

Von Alexandra Knief |
Patrick Michel (l, CNRS) und Holger Sierks (Max-Planck-Institut) stellen das AIM-Projekt vor.

In Berlin werben Wissenschaftler für ein Projekt zur Asteroidenabwehr. Ob die AIM-Mission der Esa tatsächlich wie geplant durchgeführt wird, entscheidet der Ministerrat im Dezember. Mehr...

Flughafentoiletten als „Umsteigepunkt“ für Erreger.

Die Türklinken in Flughafen-Toiletten sind häufig mit gefährlichen Keimen belastet. Einige der entdeckten Erreger sprachen gar nicht oder kaum auf Antibiotika an. Mehr...

Blick auf die Bibliothek der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, HAWK, in Hildesheim.

Unwissenschaftlich und einseitig - so beurteilt ein Gutachten des Zentrums für Antisemitismusforschung das umstrittene Nahost-Seminar an der Hildesheimer Hochschule HAWK. Nicht nur dort wird über Antisemitismus und den Nahostkonflikt gestritten. Mehr...

Sogar kleinste Blutspritzer können mit UV-Licht aufgespürt werden.

Rechtsmediziner gehören zum festen Personaltableau in Krimiserien - doch wie realistisch ist die Darstellung? Rechtsmediziner Marcel Verhoff spricht im Interview über moderne Methoden und Spuren, mit denen Mörder sich verraten. Mehr...

Von Irene Hell
„Die Wirtschaft und die Finanzwelt werden nun zur treibenden Kraft der Nachhaltigkeit“, sagt Georg Kell. Er ist der Gründer des UN Global Compact.

Die Vereinten Nationen versuchen die Unternehmen zu Hoffnungsträgern des Klimaschutzes zu machen. Das ist umstritten, zeitigt inzwischen aber Erfolge. Mehr...

Der "Supermond" geht über den Dolomiten auf. (Archivbild)

Noch zwei Supermonde gibt es bis zum Ende des Jahres zu sehen. Warum der Supermond am 14. November besonders ist und der Supermond vom 14. Dezember Sternenfreunden nicht gefallen dürfte. Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Gesundheitsgefahr

Pflanzengift in Kräutertee nachgewiesen

Als gesundheitlich bedenklich wurden bei einer Laboranalyse vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees eingestuft.

Bei einer Laboranalyse im Auftrag des NDR wurden in einer Stichprobe in vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees sogenannte Pyrrolizidinalkaloide entdeckt. Diese sollen krebserregend sein und auch Leberschäden verursachen.  Mehr...

Nordsee und Ostsee

Plastikmüll in Speisefischen

Auch der Kabeljau gehört zu den belasteten Arten.

Wissenschaftler finden in Speisefischen aus der Nord- und Ostsee Reste von Plastikmüll. Für Fischkonsumenten hat das nach Angaben des Studienleiters "wahrscheinlich keinerlei Auswirkungen". Mehr...

Videonachrichten Wissen
Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Anzeige

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.