Wissen
Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Von Ralf E. Krüger | Kommentieren

Die seit langem ausgestorbenen Quaggas werden seit 27 Jahren rückgezüchtet. Mehr...

Die "Neowise"-Mission der Nasa hat den Kometen "Siding Spring" am 28. Juli 2014 aufgespürt. Das Bild besteht aus mehreren Aufnahmen des Kometen, daher ist er gleich vier Mal zu sehen (rote Punkte).

Im Oktober nähert sich der Komet "Siding Spring" dem Mars bis auf 132.000 Kilometer. Die Nasa-Raumsonde "MAVEN" soll untersuchen, wie die Mars-Atmosphäre auf die Koma des Kometen reagiert. Ein Forscher hofft auf ein Phänomen ähnlich der Polarlichter. Mehr...

Unappetitlich: verrotteter Hausmüll, auf dem sich weißer Schimmel gebildet hat.

Selbst wenn er manchmal unangenehm riecht: Der Hausmüll ist für den Menschen meistens unbedenklich. Anders ist das bei ölgetränkte Lappen oder Spraydosen: Die haben im heimischen Abfall nichts zu suchen. Mehr...

Der Bestand Afrikanischer Elefanten ist seit 2010 jährlich um durchschnittlich zwei Prozent geschrumpft.

Forscher schlagen Alarm: Die Population der Elefanten in Afrika schrumpft einer Studie zufolge seit Jahren stetig. Grund ist die Wilderei - und die große Nachfrage nach Elfenbein in Ostasien. Mehr...

Die ISS umkreist die Erde in einem Abstand von rund 400 Kilometern.

Zwei russische Kosmonauten setzen bei einem Außeneinsatz an der ISS einen Nanosatelliten aus. Der 1,5 Kilogramm schwere Satellit NS-1 soll unter anderem auf Abruf gespeicherte Daten zur Erde übertragen, um die Verbindung zu testen. Mehr...

Von Walter Willems | 1 Kommentar
Onkologen schauen sich das Ergebnis einer Magnetresonanztomografie an.

Eine Neuklassifizierung von Tumoren könnte künftig die Behandlung vieler Krebspatienten verbessern. Forscher plädieren dafür, sich nicht mehr so stark nach dem befallenen Organ zu richten, sondern nach den molekularen und genetischen Eigenschaften des Tumors. Mehr...

Nichts reduziert die Lebenserwartung so sehr, wie der Zigarettenkonsum.

Heidelberger Wissenschaftler errechnen, welche Faktoren die Lebenszeit verkürzen. Rauchen ist danach das riskanteste aller Laster. Am längsten lebt, wer auf Zigaretten, Alkohol, rotes Fleisch und Wurst verzichtet. Mehr...

Depressionen äußern sich oft in Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und allgemeiner Schwäche.

Ulmer Wissenschaftler finden in den Mitochondrien biologische Grundlagen für die psychische Erkrankung. Mehr...

Die Raumsonde "Stardust" tritt in die Erdatmosphäre ein. Im Gepäck: Staubteilchen aus dem interstellaren Raum.

Die Raumsonde "Stardust" hat von ihrer Mission offenbar Staubpartikel zur Erde gebracht, die aus dem interstellarem Raum stammen. Beim Aufspüren der Körnchen halfen den Forschern Zehntausende Helfer aus aller Welt. Mehr...

Die Opfer leiden oft viele Jahre schwer unter den Folgen einer Vergewaltigung.

Der Berliner Psychologe Jürgen Biedermann beschäftigt sich mit dem Rückfallrisiko bei Sexualdelikten  Mehr...

Von Jochen Paulus | Kommentieren
In vielen Ländern keine Seltenheit: Einsatz vom Gewalt bei einem Verhör.

Psychologen der Universität Liverpool untersuchen in einer Studie Verhörtechniken. Mehr...

Licht- und Lebensspender für die Erde: die Sonne, die hier gerade in  Arizona untergeht.

Forscher vollziehen mit radioaktiven Elementen die Entstehung des Fixsterns nach. Mehr...

Von Daniel Bockwoldt | Kommentieren
Flamingos besiedeln seit 30 Jahren das Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn nahe Münster.

In Deutschland haben sich mindestens 260 exotische Tierarten dauerhaft angesiedelt. Einige machen Probleme. Mehr...

Von Sebastian Stoll | Kommentieren
Sandra Müller, Geobotanikerin an der Uni Freiburg, arbeitet an Spektrogrammen von Tierstimmen.

Indem sie die Geräusche einer Landschaft aufnehmen und analysieren, wollen Freiburger Wissenschaftler Rückschlüsse auf die biologische Vielfalt ziehen. Mehr...

Die Messstation der Forscher in Colorado.

Wissenschaftler der Uni Innsbruck stellen bei Messungen in Colorado gefährliche Gase fest.  Mehr...

Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko, aufgenommen von "Rosettas" Kamera.

Rund 4,6 Milliarden Kilometer war «Rosetta» im All unterwegs. Nun schwenkt die Raumsonde in die Umlaufbahn von «Tschuri» ein. Läuft alles nach Plan, folgt im November die erste Landung auf einem Kometen. Mehr...

Raumsonde "Rosetta" (Computerillustration).

Nach zehnjährigem Flug durchs All soll die Raumsonde "Rosetta" heute den Kometen "67P/Tschurjumow-Gerassimenko" erreichen. Mit dem Einschwenken der Sonde in die Umlaufbahn beginnt das spannende Finale einer rund sechs Milliarden Kilometer langen Reise. Mehr...

Rollt seit zwei Erdenjahren über den Mars: Der Rover "Curiosity".

Der Mars-Rover "Curiosity" rollt seit zwei Jahren über den Mars und hat es - trotz eines Reifendefekts - weit gebracht. Während die Mission noch lange nicht zu Ende ist, wird bei der Nasa schon über das Nachfolgermodell entschieden. Mehr...

Zeitgeiststudie der späten 60er und der 70er Jahre: die deutsche Krimiserie „Der Kommissar“.

Der Germanist Frank Jöricke spürt dem Phänomen des Zeitgeistes nach. Er untersucht, welches Lebensgefühl und welche Moden vergangene Jahrzehnte prägten – und stellt sich auch die Frage, ob es heute noch solche verbindenden Elemente in unserer Gesellschaft gibt. Mehr...

Von Martín Steinhagen | Kommentieren
In diesen Baumhäusern, die das Architekten-Kollektiv Orizzontale aus Rom mit Studierenden entworfen und gebaut hat, übernachten jetzt Künstler.

60 Studierende aus aller Welt experimentieren bei der Darmstädter Summer School mit Architektur. Mehr...

Die Oberfläche der Sonne brodelt.

Erst vor zwei Jahren ist die Erde knapp einem gigantischen Sonnensturm entgangen. Künftig könnte ein Ring um die Erde kreisender Satelliten vor einer solchen Bedrohung warnen. Die Satelliten müssten nur so groß wie Brotdosen sein, erklärt ein Wissenschaftler. Mehr...

Kristina Jung, Therapieleiterin im Institut der Stottertherapie in Bad Emstal bei Kassel.

In einem Pilotprojekt können Stotterer ab Herbst über das Internet therapiert werden. Die Hoffnung der Ärzte: So bleiben auch junge Leute dran. Mehr...

Teil eines sozialen Experiments: "HitchBot".

7000 Kilometer im Dienst der Wissenschaft: Der Roboter "HitchBot" soll in diesem Sommer per Anhalter einmal quer durch Kanada fahren - und dabei kann er noch nicht einmal eine Autotür öffnen. Mehr...

Für die medizinische Verwendung gezüchtete Hanfpflanzen in den USA. Dort ist Cannabis in vielen Staaten für diverse Krankheiten zugelassen.

Früher haftete Cannabis nichts Verbotenes an, heute ist es für Schmerzpatienten schwierig, an Cannabis-Produkte zu gelangen. Mediziner in Deutschland verordnen Cannabis vor allem Patienten mit Multipler Sklerose oder Krebs. Mehr...

Ressort

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Wissen
Interaktive Grafik

Von der Bohne bis ins Regal: So entsteht Kakao für Schokolade und Getränke.

Interaktive Grafik

Über Nacht sterben europaweit in manchen Bienenstöcken 90 Prozent der Bienen-Bevölkerung.

Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Interaktive Grafik

Was läuft schief bei Diabetes, was sind die Symptome - eine Animation erläutert die Hintergründe.

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Interaktive Grafik

Indonesiens Wälder verschwinden für neue Plantagen - doch Palmöl ist auch für die Gesundheit relevant.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Anzeige
Sonnensturm
Hier ist ein Sonnensturm in weiß in der Mitte unten zu sehen.

Derzeit finden heftige Eruptionen auf der Sonne statt. Das verursacht magnetische Stürme auf der Erde.

Rückblick auf 50 Jahre
Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin in seinem Raumanzug bei Übungen zum ersten bemannten Weltraumflug. Gagarin umkreiste am 12. April 1961 in der Raumkapsel Wostok als erster Mensch die Erde.

Zum fünfzigsten Jahrestag des ersten Starts der Menschheit ins Weltall hat die russische Raumfahrtagentur ein Video veröffentlicht.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.