Aktuell: Fußball-EM 2016 | US-Wahl | Flüchtlinge in Deutschland und Europa | Zuwanderung Rhein-Main
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wissen
Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Weitere Meldungen zur Galerie
Von Peter Spork |
Rauchen auf dem Schulhof (Archivbild).

Nikotin verändert die Molekularbiologie in wichtigen Hirnbereichen und erhöht so das Risiko, kokainabhängig zu werden. Von der ersten Zigarette bis zur Abhängigkeit sind es nur wenige Jahre - doch nicht jeder Raucher wird Junkie. Mehr...

Von Andreas Kopietz |
        

Eine am Morgen erschossene Frau wird in das Röntgengerät geschoben. Die Toten werden noch im Leichensack untersucht, damit alle Spuren erhalten bleiben.

Im Berliner Institut für Rechtsmedizin werden Leichen jetzt am Computer obduziert. Virtuelle Autopsie, kurz: „Virtopsie“ wird das Verfahren in Fachkreisen genannt. Dabei müssen Tote immer seltener aufgeschnitten werden. Deshalb schaffte sich die Charité im vergangenen Sommer für rund 250.000 Euro ein neues Gerät an. Mehr...

        

 Friedrich Breyer arbeitet an der Uni Konstanz

Friedrich Breyer sieht die Politik in Sachen Organspende auf dem falschen Weg. Er will mit einer cleveren Bonusregelung die Spendenbereitschaft der Menschen belohnen. Mehr...

Von Nadja Erb |
Noch weitgehend unerforscht: Der Einfluss des Internets auf das menschliche Gehirn.

Die Nutzung sozialer Netzwerke beeinflusst nicht nur das soziale Leben. Sie wirkt sich auf das Gehirn aus. Das haben britische Forscher nun herausgefunden. Mehr...

Von Anne Brüning und Karl-Heinz Karisch | |
Ralph M. Steinman verstarb am Freitag.

Das überraschende Ableben eines der Laureaten überschattet die Bekanntgabe der Medizin-Nobelpreisträger 2011. Alle drei Preisträger eint ihr Forschungsgebiet: Im Mittelpunkt steht das Immunsystem. Mehr...

Die Woche der Nobelpreise steht an - als erste werden die Preisträger der Disziplin Medizin verkündet.

Das Nobel-Komitee spricht drei Forschern aus den USA und Kanada für ihre Erkenntnisse zum Immunsystem den Nobelpreis zu. Doch einer der Preisträger ist kürzlich verstorben. Laut Statuten dürfte ihm der Preis nicht zuerkannt werden. Mehr...

Von Jana Schlütter | |
Augen zu und durch: Aus einer Narkose mit dem Edelgas Xenon wachen Patienten rascher wieder auf als aus einer herkömmlichen Anästhesie.

Eine Narkose mit dem Edelgas Xenon schont Herz, Kreislauf und Hirn, ist aber teuer. Nun geht es darum, welche Patienten sie wirklich benötigen Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Gesundheitsgefahr

Pflanzengift in Kräutertee nachgewiesen

Als gesundheitlich bedenklich wurden bei einer Laboranalyse vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees eingestuft.

Bei einer Laboranalyse im Auftrag des NDR wurden in einer Stichprobe in vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees sogenannte Pyrrolizidinalkaloide entdeckt. Diese sollen krebserregend sein und auch Leberschäden verursachen.  Mehr...

Nordsee und Ostsee

Plastikmüll in Speisefischen

Auch der Kabeljau gehört zu den belasteten Arten.

Wissenschaftler finden in Speisefischen aus der Nord- und Ostsee Reste von Plastikmüll. Für Fischkonsumenten hat das nach Angaben des Studienleiters "wahrscheinlich keinerlei Auswirkungen". Mehr...

Videonachrichten Wissen
Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Anzeige

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.