Aktuell: Museumsuferfest Frankfurt | Türkei | US-Wahl | FR-Serie: Fintechs
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wissen
Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

Weitere Meldungen zur Galerie
Von Hans-Ulrich Keller |
Sternschnuppenschauer und Feuerkugeln

Der Riesenplanet Jupiter strahlt im Oktober besonders hell am Firmament. Ein weiterer Höhepunkt ist ein Sternschnuppenschauer mit bis zu 600 Meteoren pro Stunde. Zugleich werden die Nächte länger - und am 30. Oktober endet die Sommerzeit. Mehr...

Der abgestürzte Nasa-Satellit bleibt weiter verschwunden.

Vom abgestürzten US-Forschungssatellit fehlt weiter jede Spur. Noch immer konnte der genaue Absturzort nicht ermittelt werden. Möglicherweise sind einige Trümmer auch auf kanadischem Territorium verstreut. Mehr...

Simulation des Upper Atmosphere Research Satelliten (UARS) in der Erdumlaufbahn.

Am Freitagabend soll der NASA-Satellit UARS in die Erdatmosphäre eintreten - einige Trümmer werden wahrscheinlich auf die Erde stürzen. Noch ist unklar, wo sie aufschlagen, doch einige Behörden in Europa haben Warnungen herausgegeben. Mehr...

Der US-Satellit UARS.

Entwarnung aus Moskau: Bei seinem Sturz auf die Erde an diesem Freitag wird der inaktive US-Satellit UARS nach Berechnungen russischer Experten nicht auf bewohntes Gebiet fallen. Mehr...

Star-Wars-Bilder werden Realität: Das Weltraumteleskop Kepler hat den Astronomen erstaunliche neue Erkenntnisse beschert: Auf jetzt ausgewerteten Aufnahmen ist ein Planet mit zwei Sonnen zu sehen. Mehr...

Star-Wars-Bilder werden Realität: Das Weltraumteleskop Kepler hat den Astronomen erstaunliche neue Erkenntnisse beschert: Auf jetzt ausgewerteten Aufnahmen ist ein Planet mit zwei Sonnen zu sehen. Mehr...

Von Thomas Bührke |
Dieses Bild wurde aus optischen und Röntgen-Aufnahmen verschiedener Teleskope zusammengefügt. Es zeigt einen Ring aus schwarzen Löchern, 430 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Menschen erfreuen sich vor allem an den Sternen am Nachthimmel - doch achtzig Prozent der Materie im Universum ist unsichtbar. Was genau die Dunkle Materie ist, darüber streiten Forscher und Physiker. Mehr...

        

Die Welt als Kartoffel: das neue Potsdamer Schweremodell.

Dellen auf den Ozeanen: Der schöne blaue Planet ist eigentlich verbeult - und mit der neu berechneten Postdamer Kartoffel sieht das auch jeder.  Mehr...

Anzeige

Ressort

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Gesundheitsgefahr

Pflanzengift in Kräutertee nachgewiesen

Als gesundheitlich bedenklich wurden bei einer Laboranalyse vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees eingestuft.

Bei einer Laboranalyse im Auftrag des NDR wurden in einer Stichprobe in vier von sechs Pfefferminz- und Kräutertees sogenannte Pyrrolizidinalkaloide entdeckt. Diese sollen krebserregend sein und auch Leberschäden verursachen.  Mehr...

Nordsee und Ostsee

Plastikmüll in Speisefischen

Auch der Kabeljau gehört zu den belasteten Arten.

Wissenschaftler finden in Speisefischen aus der Nord- und Ostsee Reste von Plastikmüll. Für Fischkonsumenten hat das nach Angaben des Studienleiters "wahrscheinlich keinerlei Auswirkungen". Mehr...

Videonachrichten Wissen
Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Anzeige

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.