Aktuell: Trauer um Claudia Michels | Pegida | Flucht und Zuwanderung | Fußball-News | Eintracht Frankfurt

Wissen
Nachrichten aus Wissenschaft und Bildung

18. Dezember 2012

Weltuntergang: Südkoreaner soll apokalyptischer Reiter sein

PsyFoto: REUTERS

Verschwörungstheoretiker sehen den Weltuntergang mit Südkoreas Rapper Psy kommen. Auf ihn weise angeblich eine Weissagung des Nostradamus hin.

Drucken per Mail
Seoul –  

Der angeblich am Freitag drohende Weltuntergang soll Verschwörungstheoretikern zufolge von dem südkoreanischen Rapper Psy überbracht werden. In den sozialen Netzwerken des Landes kursiert seit Tagen eine Prophezeiung, wonach Psy in Wahrheit gar nicht der freundlich lächelnde 34-jährige Rapper ist, als der er erscheint, sondern der Reiter der Apokalypse höchstpersönlich. „Vom stillen Morgen wird das Ende mit einem tanzenden Pferd kommen, wenn die Zahl der Kreise neun beträgt“, heißt es in einer „Dokumentation“ im Internetportal YouTube, die auf einem falschen Zitat des französischen Sehers Nostradamus basiert.

Psy tritt in der NBC-Show Today in New York auf.
Psy tritt in der NBC-Show "Today" in New York auf.
Foto: REUTERS

Die Interpretation der Prophezeiung liegt auf der Hand: Südkorea ist als das „Land der Morgenstille“ bekannt, das tanzende Pferd ist Psys charakteristischer Tanzstil, und die neun Kreise beziehen sich auf die neun Nullen, die der Rapper in Kürze mit einer Milliarde Klicks auf sein Video „Gangnam Style“ bei YouTube erreichen wird. Am 21. Dezember, dem Tag, an dem laut mancher Interpretationen des Maya-Kalenders die Welt untergehen soll, könnte Psy die Klickzahl mit neun Nullen erreichen.

Während die YouTube-„Dokumentation“ mit Bildern von „Gangnam-Style“-tanzenden Massen im Westen vor Psys „Dominierung der westlichen Zivilisation“ warnt, sehen südkoreanische Internetnutzer die Weissagung gelassener. „Psy wird jetzt mit Nostradamus in Verbindung gebracht? Das zeigt nur, wie beliebt Psy inzwischen ist“, heißt es beispielsweise. (afp)

Zur Homepage
comments powered by Disqus
Ressort

Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung.

Anzeigenmarkt
Videonachrichten Wissen
Interaktive Grafik

Von der Bohne bis ins Regal: So entsteht Kakao für Schokolade und Getränke.

Interaktive Grafik

Über Nacht sterben europaweit in manchen Bienenstöcken 90 Prozent der Bienen-Bevölkerung.

Schutz der Ozonschicht
Das Nasa-Satellitenfoto dokumentiert die Größe des Ozonlochs über der Arktis im Winter 1999/2000. Je dunkler das Blau, desto dünner die Ozonschicht.

Was ist Ozon? Wofür ist Ozon wichtig? Und wie groß ist derzeit das Ozonloch? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es hier.

Interaktive Grafik

Was läuft schief bei Diabetes, was sind die Symptome - eine Animation erläutert die Hintergründe.

Quiz

Wie tief erwärmen sich die Meere - welche Tierart hat nichts zu fressen durch Treibhausgase? Testen Sie Ihr Wissen im FR-Quiz.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Aurora Borealis

Wie eine gigantische Lasershow aus dem Weltall wirken die außerordentlich spektakulären Polarlichter - Bilder und Videos.

Interaktive Grafik

Indonesiens Wälder verschwinden für neue Plantagen - doch Palmöl ist auch für die Gesundheit relevant.

Spezial
Kindermund tut Wahrheit kund (FR vom 22. November 2011)

Zeichen für den Klimawandel: Erderwärmung, saure Meere, Treibhauseffekt, Ozonloch, Wetterkapriolen und Naturkatastrophen.

Anzeige
Sonnensturm
Hier ist ein Sonnensturm in weiß in der Mitte unten zu sehen.

Derzeit finden heftige Eruptionen auf der Sonne statt. Das verursacht magnetische Stürme auf der Erde.

Rückblick auf 50 Jahre
Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin in seinem Raumanzug bei Übungen zum ersten bemannten Weltraumflug. Gagarin umkreiste am 12. April 1961 in der Raumkapsel Wostok als erster Mensch die Erde.

Zum fünfzigsten Jahrestag des ersten Starts der Menschheit ins Weltall hat die russische Raumfahrtagentur ein Video veröffentlicht.

Spezial
Blick in die Magellanwolke

Der Blick in den Weltraum auf ISS, Planeten, Sterne, Monde und die Sonne: Hintergründe, interaktive Grafiken, Fotostrecken und Videos.

Spezial

Vor vierzig Jahren brachen mutige Männer auf, um einen Menschheitstraum zu erfüllen - die Landung auf dem Mond.