Aktuell: 70 Jahre Frankfurter Rundschau | Flucht und Zuwanderung | Griechenland | Regionale Startseite
Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Wohnen

Statt Sand und Erde eignet sich auch manche flache Polsterstaude als Füllmaterial für die Fugen in Gartenwegen. Das gilt zum Beispiel für den Thymian. Mehr...

Erfrischendes Duo für den Sommer: Zum Storchschnabel passen weiße Astilben. Foto: GMH/Arno Panitz

Blau-weiße Blütenkombinationen sorgen im Sommer für Frische im Beet. Hobbygärtner haben eine große Auswahl an Pflanzen. Tipps gibt der Bund deutscher Staudengärtner (BdS). Mehr...

Stadtbäume sind stark von der Trockenheit betroffen. Foto: Bernd von Jutrczenka

Braune Blätter schon im Sommer: Die Straßenbäume leiden vielerorts in Deutschland unter der ungewöhnlichen Trockenheit in diesem Jahr. Bewohner können mit einer noch recht ungewöhnlichen Art und Weise helfen - mit Guerilla Gardening. Mehr...

Das Garagentor darf nicht allzu viel Platz beanspruchen. Der Trend geht zu Sektionaltoren. Foto: BAS.T

Praktische Unterstellbox für das Auto oder Designerstück neben dem Haus - die Garage muss kein langweiliger Kasten sein. In kräftigen Farben und zum Haus passender Architektur setzt sie sogar Akzente. Die Funktionalität ist jedoch wichtiger als die Optik. Mehr...

Klassiker von Charles & Ray Eames: Die ersten Exemplare des Plastic Sidechair waren aus Fiberglas. Heute verwendet der Hersteller Vitra allerdings Polypropylen. Foto: Vitra/Florian Böhm

Am Urlaubsort angekommen, will man erst einmal an den Strand. Mit nackten Füßen bis ins Wasser laufen, die Wellen an den Waden spüren. Denn kaum eine Landschaft ist so Sehnsuchtsort wie das Meer - es beruhigt und erholt. Mehr...

Auch im Sommer wird gepflanzt. Jetzt ist zeit für Salate. Foto: Franziska Gabbert

. So bleiben die Köpfe später sauberer und gesünder.  Mehr...

Der Vormieter kann für seine Küche einen Abschlag verlangen. Der Preis sollte allerdings verhältnismäßig sein. Foto: Andrea Warnecke

Ablösevereinbarungen für übernommene Einrichtungsgegenstände können unwirksam werden. Sie greifen zum Beispiel im sozialen Wohnungsbau nur, wenn sie vom zuständigen Amt auch genehmigt wurden. In allen übrigen Fällen dürfen Vermieter oder Vormieter nicht zu viel Geld verlangen. Mehr...

Die meisten Hausbesitzer haben zu viele Elektrogeräte und zu wenig Steckdosen im Haus. Daher sollte man schon beim Neubau großzügig und zukunftsbedacht planen. Foto: Andrea Warnecke

Von ihnen kann man nicht genug haben: An Steckdosen hängt so ziemlich alles, was uns das Leben erleichtert. Der Staubsauger, die Waschmaschine, die Mikrowelle, das Handy, der Fernseher und und und. Mehr...

Der Bogenhanf kommt in allerlei Varianten daher. Als Zimmerpflanze ist er optimal für Menschen, die wenig Zeit für intensive Pflanzenpflege haben. Foto: Pflanzenfreude.de

Für Menschen ohne ausgeprägten grünen Daumen ist er eine gute Wahl: der Bogenhanf. Die Wüstenpflanze gehört zur Familie der Spargelgewächse. Mehr...

Ausreißaktionen sollen den Ambrosia-Wuchs eindämmen. Foto: Bernd Settnik

Es ist keine Speise für Götter, sondern eine Plage für Allergiker: Das Unkraut Ambrosia kann die üblichen Symptome von Heuschnupfen und Asthma auslösen. Derzeit blüht das Kraut - und das noch bis in den Oktober hinein, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Mehr...

Vor dem Säen von Pflanzen zur Gründüngung sollte der Gärtner den Boden lockern. Foto: Franziska Gabbert

Der Boden ist ein sehr sensibles Gefüge, das in der Natur in sich stimmig ist. Wird der Boden bewirtschaftet, greift der Mensch in dieses System ein. Er gräbt, pflanzt, düngt und erntet. Mehr...

Die Strauchveronika bildet weiße, rote oder auch violette Blüten. Foto: Pflanzenfreude.de

Die Strauchveronika verträgt zu hohe Temperaturen nicht. Daher sollten Hobbygärtner reagieren, wenn die Pflanze ihre Blätter braun färbt und verliert. Mehr...

Kirschessigfliegen mögen Weintrauben. Grundsätzlich befallen sie alle beerenartigen und weichschaligen Früchte. Foto: Fredrik von Erichsen

Sind Pflaumen, Him-, Johannis- oder Stachelbeeren von der Kirschessigfliege befallen, müssen die Früchte vorsichtig entsorgt werden: Denn die Eier und Maden müssen getötet werden Mehr...

Auch wenn der Verteilerschlüssel unklar ist, kann die Abrechnung wirksam sein. Foto: Andrea Warnecke

In einer Betriebskostenabrechnung muss für Mieter klar erkennbar sein, wie die Kosten verteilt werden. Das ist auch der Fall, wenn der Verteilerschlüssel nur aus einer Zahlenkombination besteht. Mehr...

Der Gelbe Knollenblätterpilz (Amanita citrina) gehört zu den Mykorrhiza-Pilzen. Er lebt zum Beispiel in Symbiose mit der Fichte. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Pilze leben auf zwei unterschiedliche Arten: Ein Großteil gehört zu den sogenannten Destruenten, den Zersetzern. Die andere Art von Pilzen lebt in Symbiose mit Pflanzen. Mehr...

Drei bis fünf Kubikmeter Brennholz schluckt ein Kaminofen jedes Jahr. Foto: Andrea Warnecke

Drei bis fünf Kubikmeter Brennholz schluckt ein Kaminofen jedes Jahr. Diesen Vorrat müssen sich Besitzer vor dem Winter anschaffen. Mehr...

Kleinreparaturen müssen die Mieter selber zahlen. Foto: Kai Remmers

Es ist oft eine Streifrage: Wer kommt für die Reparatur auf? Mieter oder Vermieter? Das kommt ganz auf den Umfang an. Wichtig ist auch, wie man dabei vorgeht. Mehr...

Ein gutes Waschergebnis ist immer ein Zusammenspiel von Füllmenge, Waschmittel und dem gewählten Programm - daher sollten die Dosiervorgaben beachtet werden. Foto: IKW

Zu heiß, zu leer, zu kurz - so lassen sich die größten Sünden beim Wäschewaschen zusammenfassen. Sie gehen ins Geld. Wer alte Gewohnheiten ablegt, kann bei der Wäsche viel sparen: Mehr...

Der Rittersporn blüht schön - er ist aber auch sehr giftig. Foto: Michael Reichel

» geschafft. Diesen vergibt der Botanische Sondergarten Wandsbek in Hamburg jedes Jahr.  Mehr...

Die Dahlie lässt sich anhand ihrer Blüte leicht erkennen: Sie hat viele kleine Blütenblätter, die sich untereinander anordnen. Foto: Franziska Gabbert

Dahlien blühen den ganzen Sommer über und bis in den Herbst hinein. Währenddessen brauchen sie ordentlich Nahrung: Kompost fördert das Wachstum und die Blütenbildung, erklärt der Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Mehr...

Die Magellan-Fuchsie (Fuchsia Magellanica 'Ricartonii') gilt als winterhart. Ihre Blüten sind sehr zierlich. Foto: Marion Nickig

Was die Geranie für die pralle Sonne ist, das ist die Fuchsie für den Schatten: Ein Klassiker der Balkonbepflanzung. Doch mit der Zeit erlangten diese Pflanzen auch ein angestaubtes Image. Die Fuchsie findet nun zu neuer Beliebtheit, denn sie ist winterhart und hält sich das ganze Jahr. Mehr...

Eine Paprika-Ernte reicht nicht? Wer zweimal ernten will, muss die ersten Früchte unreif abschneiden. Foto: Rainer Jensen

können Hobbygärtner ab August ernten - und das im noch unreifen Zustand. Das regt die Bildung weiterer Früchte an, erklärt der Verein zur Erhaltung der Mehr...

Der Schwertfarn ist ein tropisches Gewächs. Er steht daher gerne in eher dunkleren und warmen Zimmern. Foto: Andrea Warnecke

Zimmerpflanzen gehen oft ein, weil sie am falschen Ort stehen. Ihnen ist es dort zu hell oder zu dunkel, zu trocken oder zu feucht. Hobbygärtner können ausmachen, wo sie am besten gedeihen, wenn sie sich ihre Herkunft anschauen.  Mehr...

Auch Tomaten können an Kalziummangel leiden. Wenn das der Fall ist, weicht die glatte, rote Oberfläche einer Fleckenlandschaft. Die Ursachen liegen im Boden. Foto: Uwe Anspach

Wie der Mensch können auch Pflanzen unter Nährstoffmangel leiden. Fehlt der Tomate Kalzium, entwickeln sich am Blütenansatz ihrer Früchte graubraune bis braunschwarze Verfärbungen. Die Flecken sich leicht eingesunken und teils verhärtet. Mehr...

Anzeige

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Vorsorge-Ranking
ANZEIGE



Anzeige

Themenseiten
Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)