kalaydo.de Anzeigen

Wohnen

20. August 2012

Möbel-Design: Bretter zu Regalen

 Von Ariana Mirza
Büchermöbel. Über 300 Ideen für das Leben mit Büchern, von Alex Johnson.  Foto: DVA ©Studio Ginepro (It), Design: Alessandra Papazzo

Ein neuer Bildband zeigt, wie Designer heute die Aufbewahrung von Büchern inszenieren.

Drucken per Mail

Gibt es noch Liebhaber von Gedrucktem? Oder hat das E-Book längst die Oberhand gewonnen? Ein Bildband von DVA bietet jetzt eine überraschende Antwort: Als Liebhaberstück komme dem Buch heute wieder der Wert bei, der ihm im 20. Jahrhundert als Massenware abhandenkam. Entsprechend werden Romane, Anthologien oder Bildbände nicht mehr platzsparend in der Wohnung verwahrt, sondern als kostbare Trophäen inszeniert. Die Gestalter zumindest, die der englische Autor Alex Johnson seinen Lesern präsentiert, schaffen Regale, die eher Schaustücke denn Funktionsmöbel sind. Damit werten sie auch die in ihnen aufbewahrten Schmöker auf, durch deren Zugabe sich die „Büchermöbel“ erst zur Skulptur oder Rauminstallation vervollständigen.

Nicht unbedingt praktisch

Manchmal schlagen die Designer auch in Dada-Manier über die Stränge: Sie bedienen sich ungeniert in der Kunstgeschichte, kopieren kubistische Meister oder unternehmen Ausflüge in die organische Architektur. Zuweilen kreieren sie auch nur die optische Illusion eines Bücherregals und in Wirklichkeit handelt es sich um eine Tapete oder ein Gemälde. Die Ablehnung des reinen Zwecks scheint der einzige gemeinsame Nenner der sehr unterschiedlichen Gestaltungskonzepte zu sein. Um so profane Dinge wie Probleme beim Staubwischen macht sich der Erfinder der Schrankskulptur „Of Wars & Wits & Power“ offenbar keine Gedanken. In Daniel Loves Arbeit trägt eine Miniaturarmee goldener Krieger eine stilisierte Nuklearwaffe: geladen mit explosiver Literatur. Doch beileibe nicht alle modernen Entwürfe gehen derart pseudophilosophische Wege. Viele der Designer spielen einfach mit dem Möbel, bringen fröhlich gebogenen Schwung in traditionell rechteckige Konstruktionen und lassen das Bücherbrett auch gern einmal schräg stehen.

Material als Korrespondenz

Ideenreich ist auch der Umgang mit dem Material: Ob Holz, MDF, Metall oder Plastik – viele Entwürfe bringen den Stoff in Korrespondenz zur Form. Für kauffreudige oder auch einfach nur schaulustige Bücherfreunde bietet die Auswahl viele Anregungen. Und für Leser, die mehr erfahren möchten, stellt Autor Alex Johnson den Fotografien einige erklärende Sätze zur Seite. Zudem gibt er zu jedem Möbelstück eine Web-Adresse an – so können die letzten Bücherfreunde auf vielen Seiten im Netz surfen.

Buchtipp: "Büchermöbel. Über 300 Ideen für das Leben mit Büchern", von Alex Johnson, DVA Verlag 2012. 272 Seiten, 25 Euro.

Jetzt kommentieren

Brutto-Netto-Rechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen
Vorsorge-Ranking
Themenseiten
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
BMI-Rechner

Errechnen Sie Ihren Body-Mass-Index!

Ihr Gewicht (in kg)
Ihre Körpergröße (in cm)
Alter (in Jahren)