kalaydo.de Anzeigen

Zoo Frankfurt
Wenn die Tiger Nachwuchs kriegen oder bei den Bonobos einer stirbt - die FR ist meist fast live dabei und berichtet aus den Gehegen des Frankfurter Zoos.

Frankfurts jüngste Tigerin Berani verabschiedet sich nach Augsburg, der Liebe wegen. Die junge Sumatra-Tigerdame aus dem Frankfurter Zoo soll dort mit Kater Dhjala eine Familie gründen. Mehr...

Von Catiana Krapp | Kommentieren
Valentin Brück zeichnet die Wege der Rostkatze nach.

Studierende der Hochschule für Gestaltung Offenbach machen im Frankfurter Zoo Tierspuren sichtbar. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden beim jährlichen Rundgang der Hochschule für Gestaltung im Juli ausgestellt. Mehr...

Eine Giraffe aus Ton: Selamawit Medhane verarbeitet Eindrücke aus dem Zoo.

Viele Frauen aus Zuwandererfamilien ahnen nicht, dass ihnen öffentliche Einrichtungen als Ausflugsziel zur Verfügung stehen. Unter dem Motto "Gemeinsam Natur erleben" öffnen Senckenberg, Zoo, Palmengarten und Stadtforst ihre Pforten, um diesem Trend entgegenzuwirken. Mehr...

Zarina ist wirklich in Frankfurt. Auch wenn sie sich am Dienstag vor den Reportern versteckte.

Die Löwin Zarina ist die neue Königin der Tiere im Frankfurter Zoo. Sie interessiert sich schon sehr für ihren Kater Kashi, mit dem sie für Löwen-Nachwuchs sorgen soll. Mehr...

Das Lotterleben ist vorbei: "Kashi" kann  morgen bereits einen ersten Blick auf die neue Partnerin werfen.

Für "Kashi" geht das Single-Leben zuende: Der Asiatische Löwe im Frankfurter Zoo, seit einem halben Jahr alleine, bekommt mit "Zarina" eine neue Partnerin.  Mehr...

Gibt es bald Löwen-Nachwuchs im Frankfurter Zoo? Männchen Kashi bekommt eine neue Partnerin.

Während der Zoo in Kopenhagen mit der umstrittenen Tötung von Löwen negative Schlagzeilen macht, gibt es aus dem Frankfurter Zoo erfreuliche Nachrichten Löwenmännchen Kashi bekommt eine neue Partnerin und soll für Nachwuchs sorgen. Mehr...

Er war's nicht - aber einer (oder mehrere) seiner Artgenossen.

Die 15 toten Flamingos im Frankfurter Zoo fielen einem Fuchs zum Opfer. Zu diesem Schluss kamen Experten in Gießen nach der Obduktion. Die Tierrechtsorganisation Peta gibt dem Zoo eine Mitschuld.  Mehr...

Mitarbeiter des hessischen Landeslabors in Gießen untersuchen am Montag die 15 toten Flamingos. Vor allem von den Gewebeproben erhoffen sich die Fachleute Erkenntnisse.

Experten in Gießen untersuchen, ob ein Mensch oder ein Fuchs mehrere Flamingos im Frankfurter Zoo getötet hat. Es ist nicht das erste Mal, dass Tiere des Zoos von außen angegriffen wurden.  Mehr...

Veterinäre des  hessischen Landeslabors in Gießen untersuchen die toten Flamingos.

Ob die 15 Flamingos aus dem Frankfurter Zoo tatsächlich von Menschenhand getötet wurden, sollen die Ergebnisse einer Sektion beantworten. Was aber könnte Tierquäler überhaupt so solchen Taten treiben? Der Psychologe Rudolf Egg über mögliche Motivationen. Mehr...

Von Catiana Krapp | Kommentieren
Füchse wagen sich mitunter auch in die Innenstädte.

Der Frankfurter Zoo liegt mitten in der Stadt - und so unwahrscheinlich es sich anhört: Füchse sind hier keine Seltenheit. Essensreste locken sie und andere Tiere an.  Mehr...

Von Andrea Herzig | Kommentieren

Füchse, Marder oder verwilderte Katzen machen auch dem Opel-Zoo Sorgen. Aber auch über menschliche Besucher muss Direktor Thomas Kauffels immer mal den Kopf schütteln. Im Flamingo-Gehege etwa haben seine Mitarbeiter schon einmal Rasierklingen gefunden.  Mehr...

Die toten Flamingos werden von Tierärzten untersucht.

Im Frankfurter Zoo töten Unbekannte auf brutale Weise 15 Flamingos. Waren Tierquäler unterwegs? Während die Polizei nach Sadisten fahndet, hat der Zoodirektor einen ganz anderen Verdacht. Mehr...

Sirih bastelt gern. Demnächst sogar in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Orang-Utan-Mutti muss demnächst auswandern – aber nicht, weil sie immer am Zoo herumschraubt. In Europa fehlt ein geeignetes Männchen für sie, um Nachwuchs zu zeugen. Vermutlich noch bis zum Frühsommer lässt sich die Kreativität des Affenweibchens in Frankfurt bewundern.  Mehr...

Rudolf Wicker am Becken der Schildkröten. Die müssen jetzt ohne ihn weiterschwimmen.

Dreißig Jahre war er Chef im Exotarium des Frankfurter Zoos: Rudolf Wicker. Nun forscht der 65-jährige im Freiland über Amphibien, Reptilien, Echsen, Frösche und Molche. Mehr...

Freud und Leid liegen nah beieinander. Im Februar kam im Frankfurter Zoo dieses Giraffenbaby auf die Welt. Die Mama heißt Monique. Nun musste das Alttier Chira eingeschläfert werden.

Im Frankfurter Zoo ist die Giraffe Chira eingeschläfert worden. Sie hätte unter starken Schmerzen gelitten, teilte Zoodirektor Manfred Niekisch mit. Anders als in Kopenhagen wurde das Tier allerdings nicht geschlachtet oder gar öffentlich seziert. Die Giraffe kam zur Obduktion in eine Tierpathologie. Mehr...

Ein Küsschen von Mama Monique für ihren kleinen Jungen.

Die Giraffen-Familie im Frankfurter Zoo hat Nachwuchs bekommen. Der kaum zwei Wochen alte Bulle hat noch keinen Namen, steht aber schon gut auf seinen Beinen. Um sein Leben muss der Kleine nicht bangen. In Frankfurt kommt die Tötung eines gesunden Jungtieres nicht in Frage. Mehr...

Das Frankfurter Giraffenbaby Jengo darf leben.

Giraffen als Löwenfutter? Das, was jetzt im Kopenhagener Zoo passiert ist, ist in Frankfurt undenkbar. Im Frankfurter Zoo wird die Fortpflanzung der Giraffen gesteuert. Mehr...

Von Simon Willaschek | Kommentieren
Kardinalbarsche wachsen zwischen den Stacheln eines Seeigels heran.

Der Frankfurter Zoo hilft mit seinem Zuchtprogramm gefährdeten Fischarten wie beispielsweise dem Clownfisch wieder auf die Flossen. Und das so erfolgreich, dass Frankfurt jetzt sogar Tiere an andere Zoos abgeben kann. Mehr...

Seit kurzem wissen wir, wie viele Fledermäuse der Frankfurter Zoo beherbergt.

Alljährlich heißt es Antreten zum Zählen. Jeder verfügbare Auszubildende wird abgestellt für eine wahre Sisyphos-Aufgabe. Mehrere Hundert Fledermäuse werden einzeln gefangen und begutachtet. Wie das vor sich geht haben sich FR-Reporter genau angeschaut.  Mehr...

Hallo Bashira.

Der Zoo stellt ein neue Bewohnerin vor: Das Bonobo-Weibchen Bashira vor. Die knapp achtjährige Bonobo-Dame, in Köln geboren, erweitert die Frankfurter Sippe auf 16 Tiere. Mehr...

Wolfram Rietschel (r.) trifft entfernte Verwandte.

Warum leben Menschenaffen im Zoo gesünder als die Tierärzte, die sie dort betreuen? Der weltgewandte Veterinär Wolfram Rietschel kam nach Frankfurt, um unter anderem diese Frage zu beantworten. In gewohnt amüsanter Weise.  Mehr...

Spätestens im Frühjahr werden die jungen Brillenbären wohl auch die Außenanlage erkunden.

Die gute Nachricht: Brillenbärin Cashu hat im Zoo kerngesunde Zwillinge zur Welt gebracht. Die schlechte: Waschechte Frankfurter sind das nicht.  Mehr...

Seine Majestät: Kashi, derzeit einziger Löwe in ganz Frankfurt.

Das Wetter im ersten Halbjahr drückt die Besucherbilanz des Frankfurter Zoos. Weil der Zoo ein gutes Drittel seiner Ausgaben für den laufenden Betrieb aus eigenen Einnahmen decken will, ist die Besucherzahl aber durchaus wichtig. Mehr...

Was ist da wohl drin? Hobbit, Festerling, Stillbauer (von rechts nach links) mit dem Weihnachtsgeschenk am Spieß.

Der FR-Weihnachtsmann bringt seinem Patenvogel Hobbit leckere Dinge in den Zoo. Denn der Kea war in diesem Jahr brav. Für das nächste Jahr hofft der Papageien-Mann auf ein Weibchen.  Mehr...

Aus Frankfurt kommt Hilfe für die Elefanten in Tansania.

Christof Schenck, Geschäftsführer der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, spricht über den jüngsten Dickhäuter-Zensus in Tansania. Die Situation der Elefanten in Afrika macht den Zoologen Sorgen: Die Wilderei hat enorm zugenommen. Mehr...

Von Miriam Keilbach | Kommentieren
Tiger zu Weihnachten? Berani sucht Paten.

Eine Tierpatenschaft im Zoo ist eine Alternative für Tierfreunde, die sich kein Haustier halten können. Zu Weihnachten suchen Tigerbaby Bernani und andere Paten. Mehr...

Seine Majestät: Kashi, derzeit einziger Löwe in ganz Frankfurt.

Für den im Frankfurter Zoo lebenden Löwen "Kashi" läuft es zurzeit nicht rund. Vom Zahnweh haben ihn die Ärzte inzwischen geheilt, doch sein Liebeskummer bleibt. Er muss bis zum Frühjahr auf eine neue Partnerin warten. Mehr...

Shira hält ihren kleinen Jungen im Arm.

Jetzt ist es raus: Gorilla-Mutter "Shira" trägt im Frankfurter Zoo ihr Baby nicht mehr so dicht am Körper. Deswegen konnten die Pfleger es sehen. Das Kleine ist ein Junge. Jetzt sucht der Zoo nach einem Namen.  Mehr...

Gorilla-Mutter Shira lässt keinen an ihr Baby heran. Daher ist das Geschlecht des Jungtieres noch unbekannt.

Das Gorilla-Weibchen Shira bringt im Frankfurter Zoo während der Besucherzeit im Borgori-Wald ein Baby zur Welt. So posten Besucher schon kurz nach der Geburt erste Bilder des kleinen Gorillababys. Mehr...

Löwe „Kashi“ lässt sich eine neue Partnerin suchen.

Löwe „Kashi“ bekommt für die Zucht eine neue Partnerin. Seine alte Partnerin „Kiri“ zieht in einen Zoo nahe Paris, um dort ihren Lebensabend zu verbringen. Mit 14 Jahren ist sie zu alt für Nachwuchs. Mehr...

Tierpflegerin Astrid Parys bringt einen Tamandua zum Wiegen - das Zoo-Personal ist mit der Belastung am Anschlag.

Die Tierpfleger im Frankfurter Zoo sind am Rande ihrer Belastbarkeit angelangt. Zoodirektor Manfred Niekisch fordert mehr Tierpflegerstellen, damit die Last der Arbeit auf mehr Schultern verteilt werden kann. Die Personalknappheit im Zoo sei zurzeit „unglaublich“ . Mehr...

Schmeckt interessant: Komodowaran-Dame Rintja züngelt im Zoo

Wasserbüffel aufgepasst: Im Frankfurter Zoo gibt es nach vielen Jahren wieder Komodowarane. Zwei Schwestern vertreten jetzt ihre Art am Main. Sie haben wie alle Komodowarane einen Mordsappetit und können, wenn sie erwachsen sind, selbst große Tiere mit ihrem Gift töten. Mehr...

Ihre Vorfahren kamen einst aus der Provinz Yünnan: Chinesische Krokodilmolche auf Frankfurter Moos.

Der Chinesische Krokodilmolch vermehrt sich im Frankfurter Zoo, als bekäme er’s bezahlt. Sein Nachwuchs ist sehr willkommen. Er hilft, den illegalen Handel zu torpedieren. Mehr...

Nur echt mit dem grünen Fußring: Hobbit

FR-Patenvogel Hobbit gibt ein Exklusiv-Interview über den Tierpatentag im Frankfurter Zoo. Alle Tiere sollen an diesem besonderen Tag brav sein. Doch auch ohne diese Kraftanstrengung: Die Zahl der Tierpaten nimmt zu. Mehr...

Beim Fest zur Eröffnung der neuen Bären- und Brüllaffenanlage herrscht Andrang.

Zoo-Besucher müssen sich momentan am neuen Eingang gedulden. Denn das gute Wetter, die hessischen Ferien und das neue Ukumari-Land sorgen für Andrang im Frankfurter Zoo. Mehr...

Von Thomas Stillbauer | 20 Kommentare
Dieses Schild im Zoo sorgt für Ärger mit dem Biokraftstoffverband.

Der Biokraftstoffverband beschwert sich beim Frankfurter Oberbürgermeister über ein Schild im Zoo mit der Aufschrift „Biodiesel produziert Vollwaisen“. Der Verbandschef sieht sich und Gleichgesinnte pauschal verunglimpft. Der Zoodirektor sagt dazu: „Das Schild bleibt, die Aussage stimmt“ Mehr...

Zwei der drei neuen Frankfurter Erdmännchen. Vielleicht sind es Tüte und Yaris, eventuell ist aber auch Kiano dabei. Wer kann sich da sicher sein?

Der Zoo hat drei neue Erdmännchen - und verspricht, dass sie dort jetzt sicher sind. Tüte, Yaris und sein Bruder Kiano sollen in Frankfurt eine neue Erdmännchen-Dynastie gründen. Mehr...

Von Jakob Blume | Kommentieren
Ein Bewohner des neuen Geheges betrachtet die ungewohnt vielen Besucher.

Zum ersten Mal können Zoo-Besucher das neue Affen- und Bärengehege besichtigen. Das Ukumari-Land wird mit einem Fest eröffnet. Bei Sonnenschein kommen zahlreiche Besucher.  Mehr...

Twitter
Fotostrecke
Costa Concordia

Frankfurt und Offenbach leuchten - im Rahmen der Luminale gab es 182 beeindruckende Lichtkunst-Projekte zu sehen. Ein Anziehungspunkt in Frankfurt war die neue Osthafenbrücke (Bild). Wir zeigen die schönsten Motive in einer Fotostrecke.

Online-Kataloge
Anzeige
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

Die Zeitung
Online-Kataloge
Anzeige
Polizeigewalt und Rassismus
Glosse
        

Da steht sie auf ihrem Brunnen in der Klappergasse.

Unglaubliche Geschichten aus dem Frankfurter Alltag - notiert von Frau Rauscher.

Spezials
Social Media
In Twitter informieren wir als FRlokal über Frankfurt und Rhein-Main. Folgen Sie uns!
Mountainbike-Touren im Video
ANZEIGE