Abo | ePaper | App | Newsletter | Facebook | Anzeigen | Trauer

Zoo
Wenn die Tiger Nachwuchs kriegen oder bei den Bonobos einer stirbt - die FR ist meist fast live dabei und berichtet aus den Gehegen des Frankfurter Zoos.

Von Ann-Kathrin Hipp | Kommentieren

Der Frankfurter Zoo lädt Kinder während der Sommerferien zu Safaris ein. 'Dabei dürfen sie auch schon mal helfen, Futter für die Tiere zuzubereiten. Mehr...

Tierschützer in Sträflingskleidung sehrn in den Zoos ein Gefängnis.

Die Organisation Peta demonstriert vor dem Zoo dagegen, dass Tiere eingesperrt werden. Zoo-Befürworter sehen die Aufgabe der Tierparks darin, den Menschen klarzumachen, dass Tiere besser geschützt werden müssen. Mehr...

Passanten am Eingang zur Rhönstraße.

Eine neue Bürgerinitiative setzt sich für Wiedereröffnung des zweiten Zoo-Eingangs ein. Die Beteiligten gehen davon aus, dass mehr Bürger den Zoo besuchen, wenn ein Osteingang öffnet.  Mehr...

Blick auf den aktuellen Eingangsbereich des Frankfurter Zoos.

Der Zugang an der Rhönstraße ist seit 2012 geschlossen, doch die Diskussion um eine Wiedereröffnung reißt nicht ab. Auch unsere Redakteure debattieren mit.  Mehr...

Dieser Vogel weiß, was er tut: Kea Hobbit sagte Costa Rica eine steile WM-Karriere voraus.

Krake Paul war ein Meister der Vorhersage. Doch jetzt gibt es einen neuen Star bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien: Das ist natürlich Hobbit, der FR-Patenvogel. Mehr...

Tiger Iban.

Das Ergebnis der Obduktion liegt vor: Sumatra-Tiger Iban ist an einem bösartigen Tumor des lymphatischen Systems gestorben. Mit 14 Jahren erreichte er ein für Tiger durchaus stattliches Alter. Jetzt sucht der Zoo nach einem Nachfolger. Mehr...

Der Baby-Helmkasuar im Frankfurter Zoo steht ganz unter dem Schutz seines Vaters. Der Hahn hat das Junge 55 Tage lang ausgebrütet.

Im Frankfurter Zoo gibt es Nachwuchs bei den Helmkasuaren. Sie sind die drittgrößten Vögel der Welt – und der Papa ist der Erzieher, weil die Weibchen sich nach dem Eierlegen nicht mehr um den Nachwuchs kümmern.  Mehr...

Er war einer der großen Publikumslieblinge im Zoo: Tiger Iban wurde 14 Jahre alt.

Der Frankfurter Zoo muss seinen Sumatra-Tiger Iban einschläfern. Die berühmte Raubkatze hatte schwere Leberprobleme. Iban wurde 14 Jahre alt. Warum sich sein Gesundheitszustand binnen kurzer Zeit so stark verschlechterte, soll eine Obduktion klären. Mehr...

Der 14-jährige Sumatra-Tiger Iban hatte eine schwere Erkrankung an Leber und Niere.

Der Star des Frankfurter Zoos, Sumatra-Tiger Iban, muss wegen schwerer Krankheit eingeschläfert werden. Dem 14 Jahre alten Tier werde somit eine schwere Leidenszeit erspart, hatte Zoodirektor Manfred Niekisch mitgeteilt.  Mehr...

Eng umklammert hält Gorilla-Weibchen "Shira" ihr Baby.

Im Frankfurter Zoo ist das Gorilla-Baby "Tandu" nur sechs Monate nach seiner Geburt gestorben. Die Ursache war starker Durchfall, ausgelöst durch ein aggressives Darmbakterium. Bis Mittwoch trug Gorilla-Mutter "Shira" ihr totes Erstgeborenes am Körper. Mehr...

Wenn sie doch so klein blieben: Berani im Sommer 2013.

Frankfurts jüngste Tigerin Berani verabschiedet sich nach Augsburg, der Liebe wegen. Die junge Sumatra-Tigerdame aus dem Frankfurter Zoo soll dort mit Kater Dhjala eine Familie gründen. Mehr...

Von Catiana Krapp | Kommentieren
Valentin Brück zeichnet die Wege der Rostkatze nach.

Studierende der Hochschule für Gestaltung Offenbach machen im Frankfurter Zoo Tierspuren sichtbar. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden beim jährlichen Rundgang der Hochschule für Gestaltung im Juli ausgestellt. Mehr...

Eine Giraffe aus Ton: Selamawit Medhane verarbeitet Eindrücke aus dem Zoo.

Viele Frauen aus Zuwandererfamilien ahnen nicht, dass ihnen öffentliche Einrichtungen als Ausflugsziel zur Verfügung stehen. Unter dem Motto "Gemeinsam Natur erleben" öffnen Senckenberg, Zoo, Palmengarten und Stadtforst ihre Pforten, um diesem Trend entgegenzuwirken. Mehr...

Tiger-Mädchen "Berani" spielt am im Juni 2013 in der Außenanlage des Zoos in Frankfurt.

Das Tiger-Mädchen "Berani" ist alt genug für den Umzug: Sie verlässt den Frankfurter Zoo, um im Augsburg eine Familie zu gründen. Mehr...

Zarina ist wirklich in Frankfurt. Auch wenn sie sich am Dienstag vor den Reportern versteckte.

Die Löwin Zarina ist die neue Königin der Tiere im Frankfurter Zoo. Sie interessiert sich schon sehr für ihren Kater Kashi, mit dem sie für Löwen-Nachwuchs sorgen soll. Mehr...

Das Lotterleben ist vorbei: "Kashi" kann  morgen bereits einen ersten Blick auf die neue Partnerin werfen.

Für "Kashi" geht das Single-Leben zuende: Der Asiatische Löwe im Frankfurter Zoo, seit einem halben Jahr alleine, bekommt mit "Zarina" eine neue Partnerin.  Mehr...

Gibt es bald Löwen-Nachwuchs im Frankfurter Zoo? Männchen Kashi bekommt eine neue Partnerin.

Während der Zoo in Kopenhagen mit der umstrittenen Tötung von Löwen negative Schlagzeilen macht, gibt es aus dem Frankfurter Zoo erfreuliche Nachrichten Löwenmännchen Kashi bekommt eine neue Partnerin und soll für Nachwuchs sorgen. Mehr...

Er war's nicht - aber einer (oder mehrere) seiner Artgenossen.

Die 15 toten Flamingos im Frankfurter Zoo fielen einem Fuchs zum Opfer. Zu diesem Schluss kamen Experten in Gießen nach der Obduktion. Die Tierrechtsorganisation Peta gibt dem Zoo eine Mitschuld.  Mehr...

Mitarbeiter des hessischen Landeslabors in Gießen untersuchen am Montag die 15 toten Flamingos. Vor allem von den Gewebeproben erhoffen sich die Fachleute Erkenntnisse.

Experten in Gießen untersuchen, ob ein Mensch oder ein Fuchs mehrere Flamingos im Frankfurter Zoo getötet hat. Es ist nicht das erste Mal, dass Tiere des Zoos von außen angegriffen wurden.  Mehr...

Veterinäre des  hessischen Landeslabors in Gießen untersuchen die toten Flamingos.

Ob die 15 Flamingos aus dem Frankfurter Zoo tatsächlich von Menschenhand getötet wurden, sollen die Ergebnisse einer Sektion beantworten. Was aber könnte Tierquäler überhaupt so solchen Taten treiben? Der Psychologe Rudolf Egg über mögliche Motivationen. Mehr...

Von Catiana Krapp | Kommentieren
Füchse wagen sich mitunter auch in die Innenstädte.

Der Frankfurter Zoo liegt mitten in der Stadt - und so unwahrscheinlich es sich anhört: Füchse sind hier keine Seltenheit. Essensreste locken sie und andere Tiere an.  Mehr...

Von Andrea Herzig | Kommentieren

Füchse, Marder oder verwilderte Katzen machen auch dem Opel-Zoo Sorgen. Aber auch über menschliche Besucher muss Direktor Thomas Kauffels immer mal den Kopf schütteln. Im Flamingo-Gehege etwa haben seine Mitarbeiter schon einmal Rasierklingen gefunden.  Mehr...

Die toten Flamingos werden von Tierärzten untersucht.

Im Frankfurter Zoo töten Unbekannte auf brutale Weise 15 Flamingos. Waren Tierquäler unterwegs? Während die Polizei nach Sadisten fahndet, hat der Zoodirektor einen ganz anderen Verdacht. Mehr...

Sirih bastelt gern. Demnächst sogar in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Orang-Utan-Mutti muss demnächst auswandern – aber nicht, weil sie immer am Zoo herumschraubt. In Europa fehlt ein geeignetes Männchen für sie, um Nachwuchs zu zeugen. Vermutlich noch bis zum Frühsommer lässt sich die Kreativität des Affenweibchens in Frankfurt bewundern.  Mehr...

Rudolf Wicker am Becken der Schildkröten. Die müssen jetzt ohne ihn weiterschwimmen.

Dreißig Jahre war er Chef im Exotarium des Frankfurter Zoos: Rudolf Wicker. Nun forscht der 65-jährige im Freiland über Amphibien, Reptilien, Echsen, Frösche und Molche. Mehr...

Twitter
FR-Event

Ferien zu Hause

Ferien zu Hause

Leser-Touren: Die FR führt Sie in Unternehmen und Institutionen. Programm und Anmeldeformular.

Einzigartige Erlebnisse: Praktikant in der Schokokuss-Fabrik, Tierpfleger bei den Wölfen oder Kapitän eines Mainschiffs - jeden zweiten Tag gibt's unsere große Verlosung. Programm und Teilnahme-Gewinnspiel.

Rabatte: Jeden Tag Coupon aus der Zeitung schneiden und günstig in Zoo, Schwimmbad oder Kino gehen. Mit dem FR-Sommerabo verpassen Sie keine Zeitung. Bestellformular.

Alle Informationen in unserem Online-Dossier.

Online-Kataloge
Anzeige
Sonderheft

Die Siebziger sind die Frankfurter Jahre. Von hier aus strahlt in die Republik, was das Jahrzehnt bestimmt: das Aufbegehren der Jugend, der Häuserkampf in und ums Westend, die terroristische Bedrohung der RAF - und die Flügelzange der Eintracht mit Grabowski und Hölzenbein.

FR-Geschichte: 70er Jahre in Frankfurt

Unser Sonderheft blickt zurück, dokumentiert Originaltexte und zeigt das Jahrzehnt in Bildern.

ANZEIGE